Finden Sie jetzt Ihren Energie-Experten! 2729 registrierte Profis direkt erreichen und kostenlos vergleichen!
Jetzt lesen: So funktioniert energie-experten.org

EnEV 2012: Was kommt auf Bauherren und Hausbesitzer zu?

EnEV 2012 Was kommt auf Bauherren und Hausbesitzer zu_Foto_452671_R_K_by_Thorben-Wengert_pixelio.de

EnEV 2012: Was kommt auf Bauherren und Hausbesitzer zu? (Foto: Thorben Wengert - pixelio)

Die aktuell gültige Energieeinsparverordnung (EnEV) 2009 wird novelliert werden und wird dann voraussichtlich im Jahr 2013 durch die EnEV 2012 ersetzt. Die Novellierung der EnEV sieht unter anderem derzeit vor, dass die Standards für Neubauten angehoben und die Pflichten rund um den Energieausweis verschärft werden. Eigentümer müssen zudem konkrete Maßnahmenpakete zum Energiesparen einplanen. Einen chronologischen Überblick über die Entwicklung der EnEV 2012 bietet "EnEV 2012: Was kommt?" des Fachportals EnEV online. Die Broschüre bietet auf 69 Seiten interessante Einblicke für Architekten, Planer, Bauherren und Hausbesitzer.

Die EnEV 2012 sieht zum Beispiel weitergehende Anforderungen an den Energieausweis vor. Dieser muss zukünftig zwei Maßnahmenpakete als Empfehlung beinhalten. Zum einen konkrete Maßnahmen für eine umfassende Sanierung, zum anderen Vorschläge für einzelne Bauteile. Zusätzlich sollen Hinweise über nächste Schritte zur Umsetzung gegeben werden. Insgesamt wird der Energieausweis an Bedeutung gewinnen. Verkäufer oder Vermieter werden durch die EnEV 2012 direkt verpflichtet, den Käufern oder Mietern unverzüglich einen Energieausweis oder eine Kopie davon auszuhändigen. In kommerziellen Medien sollen bei Verkaufs- und Vermietungsanzeigen die entsprechenden Kennwerte der Gebäudeeffizienz aus dem Energieausweis genannt werden, sofern es sich um Gebäude und Gebäudeteile handelt, bei denen bereits ein gültiger Energieausweis vorliegt. Zudem muss dann der Energieausweis zwingend durch unabhängiges Fachpersonal ausgestellt werden.

Welche Änderungen die EnEV 2012 noch mit sich bringt, zeigt die Broschüre "EnEV 2012: Was kommt?" von Melita Tuschinski, Dipl.-Ing.UT und Freie Architektin. In der Broschüre dokumentiert Melita Tuschinski Schritt für Schritt den Weg zur EnEV 2012. Interviews mit Branchenexperten geben zudem interessante Einblicke in die Entwicklung der EnEV 2012 zu unterschiedlichen Zeitpunkten. Die Broschüre "EnEV 2012: Was kommt?" von Melita Tuschinski steht » hier zum Download zur Verfügung.

Hier finden Sie spezialisierte Energieberater in Ihrer Nähe

Finden Sie jetzt Energie-Experten in Ihrer Nähe:
 

Zum Autorenprofil von Robert Doelling auf Google+.

"EnEV 2012: Was kommt auf Bauherren und Hausbesitzer zu?" wurde am 09.01.2012 verfasst