Finden Sie jetzt Ihren Energie-Experten! 2599 registrierte Profis direkt erreichen und kostenlos vergleichen!
Jetzt lesen: So funktioniert energie-experten.org

ArcelorMittal will Solarluftheizung SolarWall in Deutschland einführen

Solarthermie, Heizung

Stahlhersteller ArcelorMittal hat jetzt bekanntgegeben, das Solarluftheizungssystem SolarWall auf dem deutschen Markt einführen zu wollen. Die innovative Technologie besteht aus einem beschichteten Stahlprofilblech, das in die Gebäudefassade integriert wird. Die solar erwärmte Luftschicht wird dann durch die perforierte Oberfläche auf die Rückseite des Kollektors gesaugt und in das Belüftungssystem des Gebäudes eingespeist. Die SolarWall-Technologie und bietet eine neue Heizungslösung für den kommerziellen, industriellen und tertiären Sektor, um kosteneffizient sowohl Betriebskosten und als auch CO2-Emissionen zu reduzieren.

Schematische Darstellung des solaren Luftheizungsprinzips der SolarWall. Robust aus Stahl gefertigt soll die SolarWall nahezu wartungsfrei mindestens 30 Jahre halten. (Grafik: ArcelorMittal)

Schematische Darstellung des solaren Luftheizungsprinzips der SolarWall. Robust aus Stahl gefertigt soll die SolarWall nahezu wartungsfrei mindestens 30 Jahre halten. (Grafik: ArcelorMittal)

Perforiertes Stahlprofilblech dient als Solarkollektor

Als regenerative Wärmequelle nutzt das SolarWall-System die Sonneneinstrahlung, um Luft zu erwärmen und über die Fassade in das Lüftungssystem des Gebäude einzubringen. Es besteht aus einem beschichteten Stahlprofilblech mit tausenden speziell entwickelten Perforationen auf seiner Oberfläche. Diese „solaraktive“ Wand wirkt als einfacher und robuster Luftkollektor, der die erwärmte Luft sammelt.

Wo das Sonnenlicht auf die Stahl-Oberfläche trifft, wird Energie absorbiert, die die Oberfläche aufheizt und eine thermische Grenzschicht bildet. Die erwärmte Luftschicht wird dann durch die perforierte Oberfläche auf die Rückseite des Solar-Kollektors gesaugt und in das Belüftungssystem des Gebäudes eingespeist. Die SolarWall Solarluftheizung ist derzeit einzigartig und besteht voll und ganz aus Stahl. Die Elemente sind laut Hersteller sehr robust, bedürfen nahezu keine Wartung und weisen zudem eine Lebensdauer von mehr als 30 Jahren auf.

SolarWall-Luftheizung hilft bei der Erfüllung der EnEV 2016

Die Solarluftheizung erfüllt auch die seit dem 1. Januar 2016 geltenden strengeren Anforderungen an den Heizenergieverbrauch in Gebäuden (EnEV 2016) und die spezifischen Anforderungen an Zuluftsysteme für Bauwerke mit dichten Gebäudehüllen der europäischen Norm EN 13779.

Die SolarWall-Luftkollektortechnik hat zudem vor kurzem die Solar-KEYMARK-Zertifizierung erhalten. Das bedeutet, dass die aus dem Solarfassaden-System erzeugte Solarenergie – und die entsprechenden Treibhausgasemissionen – vor Ort zum Erreichen der Zielsetzungen zur Nutzung der erneuerbaren Energien beitragen. Darüber hinaus berechtigt die Zertifizierung auch zur Beantragung von Fördermitteln des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) für diese Solarluftheizung.

SolarWall-Systeme in mehr als 33 Ländern weltweit im Einsatz

Die SolarWall-Solarluftheizung wurde von Conserval Engineering entwickelt und sowohl durch das US-Energieministerium als auch durch Kanadas Ministerium für Natürliche Ressourcen anerkannt. SolarWall Fassadenkollektoren werden in mehr als 33 Ländern weltweit von privaten und öffentlichen Organisationen eingesetzt, wie der US-Armee, der kanadischen Regierung, NASA, Ford, FedEx, Auchan, Owens Corning, Toyota, Pro-Logis und 3M.

ArcelorMittal und Conserval Engineering, der weltweit führende Anbieter in der Solarluftheizung, haben ein Joint Venture gegründet, um die SolarWall-Systeme in Europa zu produzieren und zu vermarkten. Sie werden von ArcelorMittal Construction in Haironville (Frankreich) für SolarWall® Europe SARL hergestellt. Die SolarWall-Luft-Heizung ist über das ArcelorMittal Construction-Vertriebsnetz in Deutschland erhältlich.

Kostenlos Experten-Angebote für Solarthermie-Anlagen anfordern

Finden Sie jetzt Energie-Experten in Ihrer Nähe:
 

Zum Autorenprofil von Thorben Frahm auf Google+.

"ArcelorMittal will Solarluftheizung SolarWall in Deutschland einführen" wurde am 22.03.2016 verfasst