Finden Sie jetzt Ihren Energie-Experten! 2730 registrierte Profis direkt erreichen und kostenlos vergleichen!
Jetzt lesen: So funktioniert energie-experten.org

Erster freihängender Kamin Slimfocus für Passivhäuser

Slimfocus ist der neueste freihängende Kamin von Focus, einem französischen Kamin-Hersteller, dessen Modelle besonders durch die typische Ästhetik ihres Gründers und Designers Dominique Imbert bestechen. Mit dem weltweit für freihängende Kamine einzigartigen Luft-Abgas-System (LAS) ist der Slimfocus das erste zentral installierbare Kaminmodell überhaupt, das auch den Anforderungen von Niedrigenergiehäusern entspricht.

Der freihängende Design-Kamin Slimfocus ist der erste Hängekamin, der aufgrund seines Luft-Abgas-Systems auch für Passivhäuser geeignet ist. (Foto: Focus)

Der freihängende Design-Kamin Slimfocus ist der erste Hängekamin, der aufgrund seines Luft-Abgas-Systems auch für Passivhäuser geeignet ist. (Foto: Focus)

Luft-Abgas-System ermöglicht Einsatz im Passivhaus

Focus hat für die kommende Heizsaison 2015 jetzt seinen neuen Kaminofen Slimfocus mit LAS-System vorgestellt: die erste freihängende und luftdichte Holzfeuerstelle. Diese weltweit einmalige Luft-Abgas-Technologie für Hängekamine zeichnet sich durch eine von oben nach unten verlaufende Außenfrischluftzufuhr aus, mit der die Feuerstelle raumluftunabhängig wird. Dies wird mit Hilfe eines Systems von zwei konzentrisch verlaufenden Rohren ermöglicht, bei dem eins die Luft zuführt und das andere die Abgase ableitet. Deshalb lässt sich dieses Modell auch problemlos in Passivhäuser einbauen, da die energieeffiziente Luftzirkulation der Niedrigenergiehäuser nicht beeinträchtigt wird. Diese neuartige Technologie wurde zusammen mit der Firma Poujoulat entwickelt, ein französischer Hersteller von Rauchrohren.

Flammen-Periskop verleiht sublimes Designer-Ambiente

Ästhetisch gesehen ist diese luftdichte Version des Slimfocus eine Holzfeuerstelle, die mit ihrer elegant-schlanken und minimalistischen Silhouette überzeugt. Mit einem Außendurchmesser von nur 33 cm ist dieser Holzkamin zudem auch sehr platzsparend. Es gibt ihn in feststehender oder drehbarer Ausführung, um Installationsanforderungen übereck, mittig oder in Wandnähe gerecht zu werden. Des Weiteren gibt es auch ein feststehendes Modell mit Sockel und bald auch eine gasbetriebene Version. Dieses „Flammen-Periskop“, wie der Kamin-Designer Dominique Imbert seine Innovation nennt, ist weit mehr als ein bloßer Heizkörper, denn seine Struktur verleiht dem umgebenden Raum ein sublimes Designer-Ambiente. Nicht umsonst wurde es bereits vor seiner Markteinführung mit dem Designpreis Observeur du Design 2014 ausgezeichnet.

Focus-Kamine finden sich in weltbekannten Design-Museen

1967 entwarf Dominique Imbert in seinem Bildhauer-Atelier am Fuße der Cevennen seinen ersten Kamin für einen rein persönlichen Bedarf. Aus ein paar weiteren Anfertigungen für begeisterte Freunde entstand schließlich die Firma Focus. Fünfundvierzig Jahre später beschäftigt das Unternehmen knapp 100 Personen. Mehr als sechzig Modelle sind weltweit erhältlich und pro Monat werden bis zu 300 Focus-Modelle verkauft. Die Kreationen von Focus finden sich nicht nur in Privathäusern, sondern werden auch in weltbekannten Design-Museen ausgestellt (Guggenheim New York, Museum für moderne Kunst Stockholm) und erhielten zahlreiche internationale Auszeichnungen.

Kostenlos 5 Angebote für Ihren neuen Kamin oder Ofen anfordern

Finden Sie jetzt Energie-Experten in Ihrer Nähe:
 

Zum Autorenprofil von Thorben Frahm auf Google+.

"Erster freihängender Kamin Slimfocus für Passivhäuser" wurde am 14.07.2015 verfasst