Finden Sie jetzt Ihren Energie-Experten! 2729 registrierte Profis direkt erreichen und kostenlos vergleichen!
Jetzt lesen: So funktioniert energie-experten.org

Neue Erdwärmesonde RAUGEO PE-Xa bietet maximale Sicherheit

Für maximale Sicherheit beim Einbringen in das Bohrloch und im langfristigen Betrieb bietet REHAU die RAUGEO Sonde PE-Xa. Sie ist die einzige am Markt befindliche Erdwärmesonde aus hochresistentem vernetzen Polyethylen ohne Schweißung am Sondenfuß. Ihre neuste Generation ermöglicht nun eine hydraulische Systemdichtheit, wie sie mit herkömmlichen Erdwärmesystemen nicht möglich ist.

Der Sondenfuß der neuen RAUGEO Sonde PE-Xa kommt komplett ohne Schweißverbindung aus und ist um etwa 15 Prozent schmaler, wodurch Bohrdurchmesser und -kosten reduziert werden können. (Foto: REHAU AG + Co)

Der Sondenfuß der neuen RAUGEO Sonde PE-Xa kommt komplett ohne Schweißverbindung aus und ist um etwa 15 Prozent schmaler, wodurch Bohrdurchmesser und -kosten reduziert werden können. (Foto: REHAU AG + Co)

Anforderungen an die Systemdichtheit von Erdwärmesonden

Um zu verhindern, dass sich unterschiedliche Grundwasserstockwerke beim Bohren einer Erdwämesonde miteinander verbinden und eventuell kontaminiertes Wasser in darunterliegende Grundwasserstockwerke sickert, müssen der Verbund von Erdwärmesonde, Verpressmaterial und Erdreich hydraulisch dicht sein. Desweiteren muss verhindert werden, dass sich innerhalb dieses Verbundes Lufteinschlüsse bilden, die zu Effizienzverlusten führen, und Spalten zwischen den glatten Außenflächen herkömmlicher Erdwärmesonden und Vepressmaterialien entstehen können, die den Wasserdurchlässigkeitsbeiwert des Gesamtsystems vermindern und so die Dichtheit beeinträchtigen.

RAUGEO-Sondenlösungen machen hydraulisch wasserdicht

Um diesen Ansprüchen gerecht zu werden, hat REHAU eine neue Erdwärmesonde entwickelt. Die RAUGEO Sonde PE-Xa verfügt über eine raue Außenschicht, die in Kombination mit dem Verfüllmaterial RAUGEO fill rot für eine Systemdichtheit sorgt, wie sie mit herkömmlichen Erdwärmesystemen nicht möglich ist. So erreicht das System mit dem neuen Sondentyp einen Wasserdurchlässigkeitsbeiwert von > 10^(-10), der unter dem von tonigem Schluff liegt und damit als nahezu hydraulisch wasserdicht betrachtet werden kann.

RAUGEO-Sondenfuß komplett ohne Schweißverbindung

Die neue RAUGEO Sonde PE-Xa ist zudem die einzige Erdwärmesonde, die komplett ohne Schweißverbindung am Sondenfuß auskommt. Vor- und Rücklauf bestehen aus einer durchgängigen Leitung, die am Sondenfuß durch ein spezielles Herstellungsverfahren gebogen ist und zum zusätzlichen Schutz in glasfaserverstärktes Polyesterharz eingegossen ist. Das Risiko einer undichten Schweißverbindung ist damit vollständig ausgeschlossen und höchste Sicherheit am tiefsten Punkt der Sonde garantiert. Da der Sondenfuß außerdem um etwa 15 Prozent schmaler als die erste Generation der PE-Xa Sonden können zusätzlich Bohrdurchmesser und Bohrkosten für die Erdwärmebohrung reduziert werden.

Kostenlos Angebote von Wärmepumpen-Experten in Ihrer Nähe anfordern

Finden Sie jetzt Energie-Experten in Ihrer Nähe:
 

Zum Autorenprofil von Robert Doelling auf Google+.

"Neue Erdwärmesonde RAUGEO PE-Xa bietet maximale Sicherheit" wurde am 23.01.2015 verfasst