Finden Sie jetzt Ihren Energie-Experten! 2730 registrierte Profis direkt erreichen und kostenlos vergleichen!
Jetzt lesen: So funktioniert energie-experten.org

Neue Lüftungsklappe von Velux unterstützt automatischen Luftaustausch

In Neubauten oder energetisch modernisierten Gebäuden spielt die richtige Lüftung eine entscheidende Rolle im Energiekonzept des Hauses. Dabei kommt es vor allem auf das richtige Maß an: Wird zuviel gelüftet, so wird Heizenergie verschwendet, wird zu wenig gelüftet, so können Schimmelprobleme auftreten. Velux hat daher seine nachrüstbare Lüftungsklappe verbessert: "Balanced Ventilation" passt sich dabei automatisch den äußeren Windverhältnissen an und lässt immer soviel Luft ins Haus, wie gerade zur Unterstützung des Luftaustausches benötigt wird.

Balanced Ventilation optimiert die bewährte Technik der Lüftungsklappe von Velux Dachfenstern und wird einfach durch den Austausch des Standard Markisenkastens installiert. Im Innenraum fallen keine Arbeiten an. (Foto: Velux Deutschland GmbH)

Balanced Ventilation optimiert die bewährte Technik der Lüftungsklappe von Velux Dachfenstern und wird einfach durch den Austausch des Standard Markisenkastens installiert. Im Innenraum fallen keine Arbeiten an. (Foto: Velux Deutschland GmbH)

Viele kennen und schätzen die klassische Lüftungsklappe an Dachfenstern von VELUX, die nach dem Abwinkeln der Griffleiste über einen in das Fenster integrierten Lüftungsspalt eine permanente Frischluftzufuhr ermöglicht. Durch die neue Lüftungsklappe Velux Balanced Ventilation, die an allen neueren Velux-Modellen von Dachfenstern einfach durch Austausch des Markisenkastens installiert werden kann, strömt künftig bei wenig Wind mehr Luft durch das Fenster als bei der Standard-Lüftungsklappe. So ist auch in windarmen Regionen und bei jeder Witterung ein ausreichender Luftwechsel garantiert.

Bei starkem Wind hingegen drosselt die Lüftungsklappe zudem mittels einer mechanisch gelagerten, selbstregulierenden Membran den Luftvolumenstrom und gewährleistet damit eine gute Energieeffizienz, da es so unnötige Wärmeverluste und Zugerscheinungen vermeidet. Das Risiko von gesundheitlich bedenklicher schlechter Raumluft oder dem Risiko der Schimmelpilzbildung durch zu feuchte Raumluft wird durch die neue Lüftungsklappe deutlich verringert.

Zudem bietet der Einsatz solcher dezentralen Lösungen an einigen Fenstern für die Belüftung von Gebäuden im Vergleich zu zentralen Ventilationsanlagen den Vorteil, dass das gerade bei Sanierungen aufwendige Verlegen von Lüftungsschächten im ganzen Haus entfällt und kein separater Raum für die Anlage benötigt wird. Auch die Wartung ist einfacher und sogar vom Bewohner selbst durchzuführen. Ein Hygienerisiko, wie es bei Luftschächten auftreten kann, ist bei dezentraler Belüftung über einzelne Fenster zudem erheblich minimiert.

Für Planer bietet Balanced Ventilation den Vorteil, den inzwischen vom Gesetzgeber in der DIN 1946-6 geforderten nutzerunabhängigen Mindestluftwechsel mit einem Lüftungselement pro Raum bis 20 m2 Grundfläche sicherzustellen, wenn freie Querlüftung möglich ist – also mindestens ein zweites Element auf einer anderen Fassadenseite vorhanden ist, zu dem die Luft ungehindert strömen kann. Bei getrennten Räumen kann die freie Querlüftung durch einen Spalt in oder unter den Zimmertüren, den sogenannten Überstromspalt, sichergestellt werden.

Neue Fenster gesucht? Hier kostenlos Angebote anfordern

Finden Sie jetzt Energie-Experten in Ihrer Nähe:
 

Zum Autorenprofil von Thorben Frahm auf Google+.

"Neue Lüftungsklappe von Velux unterstützt automatischen Luftaustausch" wurde am 19.07.2014 verfasst