Finden Sie jetzt Ihren Energie-Experten! 2727 registrierte Profis direkt erreichen und kostenlos vergleichen!
Jetzt lesen: So funktioniert energie-experten.org

Pacadu ermöglicht Parallelschaltung von Solarbatterien

Das Freiburger Unternehmen ASD Automatic Storage Device hat jetzt eine neue Zellelektronik entwickelt, mit der es möglich wird, Solarbatterien in einer Parallelschaltung zu betreiben. Dies kann die Leistungsfähigkeit und Lebensdauer der Akkus erheblich steigern bei gleichzeitig geringeren Kosten. Zudem bietet die neue Zellelektronik Pacadu die Möglichkeit, Batterien unterschiedlicher Hersteller zu kombinieren und bei Verschleiß sukzessive auszutauschen.

Durch Pacadu wird die Leistungsfähigkeit der Speicher nicht mehr durch die schwächste Zelle bestimmt. So kann die Kapazität der Solarbatterien bestmöglich ausgenutzt werden. (Grafik: ASD Automatic Storage Device)

Durch Pacadu wird die Leistungsfähigkeit der Speicher nicht mehr durch die schwächste Zelle bestimmt. So kann die Kapazität der Solarbatterien bestmöglich ausgenutzt werden. (Grafik: ASD Automatic Storage Device)

In Reihe geschaltete Solarbatterien weisen einige Nachteile auf: So bestimmt immer die schwächste Zelle die Leistung des gesamten Batterieblocks, sodass in der Praxis selten die optimale Kapazität ausgenutzt werden kann. Zudem erhöht jede einzelne Zellverbindung den Widerstand, was wiederum zu einem erhöhten Verlust der gesamten Systemleistung beiträgt. Darüber hinaus müssen bei einer Reihenschaltung von Batterien alle Zellen bei gleicher Kapazität und gleichem Hersteller auch vom gleichen Typ sein und alle Zellen müssen den gleichen Ladezustand und auch den gleichen Lebenszyklus haben. Dies alles erhöht die Kosten einer typischen Solarbatterie.

Pacadu löst technische Probleme der Reihenschaltung

ASD Automatic Storage Device hat mit dem Pacadu (Parallel automatic charge and discharge unit) nun eine neue Elektronik entwickelt, die auf jede einzelne Batteriezelle gesetzt wird. So können Solarbatterien unabhängig von Größe, Hersteller, Speichertechnologie und Leistungsfähigkeit in einem Speicher in beliebiger Anzahl miteinander kombiniert werden. "Wir haben es geschafft, für die technischen Probleme bei der Reihenschaltung von Batteriezellen eine Lösung zu finden. Das ist nicht nur für Energiespeicher, sondern für jede Batterie auf der Welt eine echte Revolution. In vier Jahren wird niemand mehr Batteriezellen in Reihe schalten, die Parallelschaltung von Zellen hat einfach zu viele Vorteile", erklärt Wolfram Walter, Geschäftsführer von ASD.

Schrittweise Umrüstung auf neueste Batterietechnik

Der Laderegler Pacadu erfasst die Leistungsdaten jeder einzelnen Batteriezelle und behandelt sie entsprechend. Pacadu meldet auch, wenn eine Zelle bald ausgetauscht werden muss. Die kann dann, anders als früher, im laufenden Betrieb und mit jedwedem neuen Akku ersetzt werden. Nach und nach können so Blei-Akkus modernisiert werden, indem sie am Ende ihres Lebenszyklus gegen Batterien der neuesten Lithium-Ionen-Technologie ausgewechselt werden. Die neue Parallelschaltung der Zellen steigert so die Leistungsfähigkeit von Batterien, da die Spannungsverluste von in Reihe geschalteten Zellen vermieden werden. Der Pacadu selbst führt kaum zu Energieverlusten, da sein Wirkungsgrad bei deutlich über 90 Prozent liegt.

Kostenlose Vergleichs-Angebote für PV-Anlagen und Stromspeicher anfordern

Finden Sie jetzt Energie-Experten in Ihrer Nähe:
 

Zum Autorenprofil von Christian Märtel auf Google+.

"Pacadu ermöglicht Parallelschaltung von Solarbatterien" wurde am 04.07.2014 verfasst