Finden Sie jetzt Ihren Energie-Experten! 2712 registrierte Profis direkt erreichen und kostenlos vergleichen!
Jetzt lesen: So funktioniert energie-experten.org

Fitnessstudio in Jena setzt auf BHKW-Contracting

Der Fitnessclub Ringwiese aus Jena versorgt sich mit Strom und Wärme eines EC Power Blockheizkraftwerks (BHKW). Und dafür musste nichts investiert werden! Denn das BHKW wurde im sogenannten Contracting von der gc Wärmedienste GmbH (german contract) geplant und finanziert und übernimmt für 15 Jahre den vollständigen Betrieb, Wartung und Service. Der Fitnessclub Ringwiese zahlt nur die Kilowattstunden des BHKW, die er auch verbraucht.

Das mit Erdgas betriebene EC Power BHKW versorgt nun die gesamte Sportoase auf rund 1.000 Quadratmetern mit Strom, Heizwärme und warmem Brauchwasser. (Foto: german contract)

Das mit Erdgas betriebene EC Power BHKW versorgt nun die gesamte Sportoase auf rund 1.000 Quadratmetern mit Strom, Heizwärme und warmem Brauchwasser. (Foto: german contract)

Um Kunden des Fitnessstudios weiterhin die Möglichkeit von attraktiven Kursangeboten bei moderaten Preisen bieten und das Studio rentabel halten zu können, entschied sich der Geschäftsführer des Fitness-Club Ringwiese in Jena Andreas Schuster für ein innovatives Modell der energetischen Sanierung. Die rund rund 1.000 Quadratmeter große Sportoase mit Sauna, Schwimmbad, Sonnenstudio und Kursräumen wird nun über ein Contracting-BHKW mit Strom und Wärme versorgt.

BHKW übernimmt Grund- und Spitzenlastversorgung

Das mit Erdgas betriebene BHKW der EC Power GmbH aus Berlin deckt mit einer elektrischen Leistung von 6 bis 15,2 kW und einer thermischen Leistung von 17 bis 30 kW den kompletten Energiebedarf ab. Ein zusätzliches Brennwertgerät für Spitzenlasten ist nicht notwendig. Als Nebenprodukt der Wärmeproduktion entsteht Strom, der im Gebäude selbst genutzt wird. Der Vorteil: Nachts wird im Fitnessstudio nahezu keine Energie benötigt, so dass das BHKW nur 1 kWh verbraucht. Der zusätzlich produzierte Strom kann dann ins Stromnetz eingespeist werden.

Contracting-BHKW spart rund 12.000 Euro ein

Die Abwärme des BHKW wird zur Warmwasserversorgung genutzt und zur Versorgung der im Saunabereich installierten Heizkörper. Infolgedessen benötigt Schuster weniger Strom für den Saunaofen sowie das Hochheizen der einzelnen Saunen. Die neue Heiztechnik spart über ein Jahr rund 50 Prozent des Fremdbezugs an Strom und somit etwa 12.000 Euro ein. Laut german contract entspricht dies einer CO2-Reduktion von rund 47 Prozent.

Fitnessstudio zahlt nur monatlichen Grund- und Arbeitspreis

Das Contracting-Modell wurde von der german contract gc Wärmedienste GmbH aus Neuss realisiert. german contract übernahm dabei die Planung, Montage und für einen vertraglich festgelegten Zeitraum von 15 Jahren den Betrieb des Blockheizkraftwerks inklusive Wartung, Reparaturen und einem 24-Stunden-Service. Andreas Schuster zahlt im Gegenzug nur einen monatlichen Grund- und Arbeitspreis. Über das Contracting-Modell ermöglichte es ihm die german contract, seine Energieversorgung auf eine effiziente Kraft-Wärme-Kopplung umzurüsten ohne dabei eigenes Geld investieren zu müssen.

Finden Sie Ihren Experten zum Thema BHKW

Finden Sie jetzt Energie-Experten in Ihrer Nähe:
 

Zum Autorenprofil von auf Google+.

"Fitnessstudio in Jena setzt auf BHKW-Contracting" wurde am 21.01.2015 verfasst