Finden Sie jetzt Ihren Energie-Experten! 2712 registrierte Profis direkt erreichen und kostenlos vergleichen!
Jetzt lesen: So funktioniert energie-experten.org

Funkruf e*Nergy steuert Berliner Nachtspeicher- und Wärmepumpenheizungen

Im Neuköllner Ortsteil Britz wurde jetzt eine neue Rundsteuertechnik eingeführt. Zukünftig soll die M2M-Lösung e*Nergy des Berliner Mobilfunknetzbetreibers e*Message für eine sichere Übertragung der Steuerungssignale sorgen. Im Bereich des neu in Betrieb genommenen Umspannwerkes Britz wurde im ersten Schritt die netzlastabhängige Steuerung von Nachtspeicherheizungen, nicht öffentlicher Beleuchtung und Wärmepumpen über e*Nergy umgesetzt. Per Funkruf könnten zudem auch zeitvariable Stromtarife kostengünstig angeboten werden.

Empfangsboard des Pagerfunk-Systems von e*Nergy (Foto: e*Message Wireless Information Services Deutschland GmbH)

Empfangsboard des Pagerfunk-Systems von e*Nergy (Foto: e*Message Wireless Information Services Deutschland GmbH)

Steuerungssystem e*Nergy nutzt unabhängiges Funknetz

Zur Sicherstellung der Stromnetzstabilität müssen Energieversorger dezentrale Energieverbrauchs- und Energieerzeugungsanwendungen fernsteuern. Im jetzt von der Stromnetz Berlin GmbH in Betrieb genommenen Umspannwerk Britz geschieht dies erstmalig mit dem Funksteuerungssystem e*Nergy. Diese M2M-Lösung (Machine-to-Machine) basiert auf Europas größtem Sicherheitsfunknetz, das e*Message unterhält. Dies ist ein Funknetz, das von öffentlichen Netzen unabhängig ist und satellitengestützt rund 800 Sendestationen in ganz Deutschland ausgestattet ist. Dieses Funknetz dient der schnellen mobilen Benachrichtigung von Service-, Einsatz- und Hilfskräften in ganz Deutschland und könnte nach erfolgreichem Praxistest in Britz auch in anderen Regionen die Rundsteuerung von z. B. PV-Anlagen übernehmen.

e*Nergy ist effizienter als vergleichbare Lösungen

Über die vom Berliner Projektpartner Bosch Software Innovations GmbH erstellte und von Stromnetz Berlin GmbH bereitgestellte IT-Plattform werden mit e*Nergy Anlagengruppen gesteuert sowie ein- oder ausgeschaltet und einzelne Elemente stufenweise reguliert. Diese neue Technologie ist platzsparender und deutlich effizienter als vergleichbare Lösungen. Im Bereich des Umspannwerkes Britz wurde im ersten Schritt die netzlastabhängige Steuerung von Nachtspeicherheizungen, nicht öffentlicher Beleuchtung und die Regelung von Wärmepumpen über e*Nergy umgesetzt. Per Fernsteuerung kann zudem der Strom des Umspannwerks von der zentralen Netzleitstelle aus im Notfall umgeleitet und die Stromversorgung damit wieder hergestellt werden.

Funkruf-Übermittlung von zeitvariablen Stromtarifen

e*Nergy ist Vorreiter auf dem Gebiet funkbasierter Steuerungstechnik auf Basis von GSM-/UMTS-/LTE-Netzen, die neben unterschiedlichsten Funkrufanwendungen wie z. B. zur Bevölkerungswarnung oder die Integration von Funkrufmodulen in technische Gebrauchsgüter wie etwa Rauchmelder, Kraftfahrzeuge, Smartphones, Tablets auch Einsatzpotenziale bei der Übermittlung von zeitvariable Stromtarifen und von Steuersignalen über Rundsteuerempfänger an stromverbrauchende/-erzeugende Geräte in Privathaushalten (Smart Home-Anwendungen) erschließen könnte. So eröffne der Einsatz von Funkrufdiensten die Chance, die Einführung von aktiven Last- und Nachfragemanagementmöglichkeiten für Energielieferanten in Deutschland durch niedrige Kommunikationskosten und Verringerung von Datenschutzproblemen zu beschleunigen.

Günstige Angebote für Elektroheizungen anfordern!

Finden Sie jetzt Energie-Experten in Ihrer Nähe:
 

Zum Autorenprofil von Christian Märtel auf Google+.

"Funkruf e*Nergy steuert Berliner Nachtspeicher- und Wärmepumpenheizungen" wurde am 20.09.2014 verfasst