Finden Sie jetzt Ihren Energie-Experten! 2919 registrierte Profis direkt erreichen und kostenlos vergleichen!
Jetzt lesen: So funktioniert energie-experten.org

Auswahl und Tipps zum Dämmstoffe Kaufen

Wo kaufe ich Dämmstoffe? Welche Dämmstoffe passen zu welchem Dämmprojekt? Was muss beim Kaufen von Dämmstoffen beachtet werden?

Den besten Dämmstoff schlechthin - im Sinne von: den einen - gibt es nicht zu kaufen. Jeder der gehandelten Dämmstoffe kommt schließlich mit spezifischen Dämmeigenschaften daher, die er in ein Dämmprojekt einbringt. Außerdem liefert jeder Dämmstoff einen spezifischen Zusatznutzen, der von Gewicht über Beständigkeit, Brandverhalten und Belastbarkeit bis hin zur Verarbeitung reichen kann. Was es jedoch zu kaufen gibt, ist der beste Dämmstoff für ein Dämmprojekt. Fragt sich nur, wie man in dem riesigen Angebot an Dämmstoffen herausfindet, welcher das ist.

Lokalen Preisvergleich von Wärmedämmstoffen jetzt starten

Finden Sie jetzt Energie-Experten in Ihrer Nähe:
 

Schematischer Ablauf beim Kaufen von Dämmstoffen

Alle Dämmstoffe weisen eine spezielle Eignung für ihre jeweilige Dämmanwendung auf. Teilweise können Dämmstoffe unterschiedlicher Rohstoffbasis miteinander kombiniert oder substituiert werden, teilweise schließt ein gemeinsamer Einsatz von Dämmstoffen jedoch auch aus. So werden z. B. bei Wärmedämmverbundsystemen (WDVS) unterschiedliche Dämmstoffe eingesetzt, die jedoch als Gesamtsystem aufeinander angestimmt sein müssen und daher häufig beim gleichen Hersteller gekauft werden müssen. Daher sollte beim Kaufen von Dämmstoffen zunächst immer die jeweilige Eignung für die Dämmanwendung ermittelt und so der Kreis der möglichen Dämmstoffe näher eingegrenzt werden. Erst dann kann man die eigenen Präferenzen für eine Dämmstoffart einbringen und erst als letzter Schritt erfolgt die Auswahl, wo und zu welchem Preis ein Dämmstoff gekauft werden kann.

Die passenden Dämmstoffe zum Dämmprojekt kaufen

Vor dem Dämmstoffkauf sollten zunächst die Anforderungen an den Dämmstoff entsprechend der gewünschten Dämmanwendung ermittelt werden. (Grafik: energie-experten.org)
Vor dem Dämmstoffkauf sollten zunächst die Anforderungen an den Dämmstoff entsprechend der gewünschten Dämmanwendung ermittelt werden. (Grafik: energie-experten.org)

Welcher Dämmstoff eignet sich für welches Dämmprojekt? Um diese Frage zu beantworten, sollte man sein Dämmvorhaben bestens kennen. Und wissen, dass nicht jeder Dämmstoff sich für jedes Projekt eignet. Doch fangen wir mit den Dämmprojekten an. Die kann man ganz gut von oben nach unten abarbeiten und ihnen die entsprechend geeigneten Dämmmaterialien zuordnen (die folgende Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit):

Dämmstoffe für eine Dachdämmung kaufen

Typische Dämmarbeiten im Spitzdach sind die Aufsparren-, Zwischensparren- und Untersparrendämmung sowie das Dämmen der Dachschräge und die Dämmung des Dachfußbodens. Bei der Flachdachdämmung werden hingegen häufig Dämmstoffe gekauft, die zur Dachbodendämmung, zur Außendämmung des Flachdaches und zur Hohlraumdämmung eingesetzt werden. Für alle diese Dämmanwendungen gibt es spezielle Dämmstoffe zu kaufen.

Zuordnung von Dämmstoffen zu Dämmanwendungen für den Kauf von Dachdämmstoffen
DämmanwendungDämmstoffe
AufsparrendämmungEPS-Platten, XPS-Platten, PU/R-Platten, Glaswolle (sehr kompliziert), Steinwolle, Schaumglas und Holzweichfaserplatten
ZwischensparrendämmungGlaswolle (auch als Einblasdämmstoff), Steinwolle (auch als Einblasdämmstoff), Holzweichfaserplatten, Holzfasern (als Einblasdämmstoff), Flachs oder auch Neptunballfasern
UntersparrendämmungZellulose, Hanf oder auch Dämmstoffe wie Flachs
Dachschrägen dämmenDämmstoffe auf Phenolharz-Basis
Dämmen des Dachfußbodens (oberste Geschossdecke)EPS-Granulat, XPS-Platten, PU/R-Platten, Phenolharz (bei massiver oberster Geschossdecke), Glaswolle (auch zur Einblasdämmung), Steinwolle (auch als Einblasdämmstoff), Perlite, Holzweichfaserplatten, Flachs, Zelulose, Hanf, Kork oder Neptungrasfasern
FlachdachdämmungEPS-Platten, XPS-Platten, PU/R-Platten, Vakuumisopaneele, Glaswolle als Einblasdämmstoff, Steinwolle, Schaumglas, Perlite, Holzweichfaserplatten, Kork
HohlraumdämmungEPS-Granulat, Holzfasern, Steinwolle

Fachbetriebe für Wärmedämmungen in Ihrer Nähe finden

Finden Sie jetzt Energie-Experten in Ihrer Nähe:
 

Dämmstoffe für eine Fassadendämmung kaufen

Steht eine Fassadendämmung an, so müssen spezielle Dämmstoffe gekauft werden, die den Einsatzweck für eine Dämmung von Außen, von Innen oder für eine Kerndämmung erfüllen. Hierbei werden je nach Einsatzzweck völlig unterschiedliche Dämmeigenschaften benötigt, die unbedingt vor dem Kaufen genau beachtet werden sollten.

Zuordnung von Dämmstoffen zu Dämmanwendungen für den Kauf von Fassadendämmstoffen
DämmanwendungDämmstoffe
Außendämmung (unter Putz)EPS-Platten, XPS-Platten, PU/R-Platten, PU/R-Ortschaum, Holzwollplatte
Wärmedämmverbundsystem (WDVS)EPS-Platten, XPS-Platten, PU/R-Platten, Phenolharz, Steinwolle, Schaumglas, Holzweichfaserplatten
Außendämmung (Fachwerk)Schilfrohr, Lehm
Dämmung von HaustrennwändenGlaswolle, Steinwolle, Perlite, Blähglas-Granulat
Fensterbank, Fensterlaibung, RollladenkastenAerogel, Phenolharz (Rolladenkasten), Vakuumpaneele (Fensterlaibung)
InnendämmungEPS-Platten, XPS-Platen, PU/R-Platten, Aerogel, Phenolharz, Vakuumisopaneele, Schaumglas, Kalziumsilikat, Mineraldämmung, Holzweichfaserplatten, Flachs, Zellulose, Hanf
Dämmung von RaumtrennwändenGlaswolle, Steinwolle, Holzweichfaserplatten, Flachs, Zellulose, Hanf
HeizungsnischenVakuumisopaneele
Bodendämmung unter EstrichEPS-Platten, XPS-Platten, PU/R-Platten
Kerndämmung (Vorgehängte Fassade, Zweischaliges Mauerwerk, hinterlüftete Fassade)EPS-Granulat, EPS-Platten, XPS-Platten, PU/R-Platten, PU/R-Ortschaum, Glaswolle (auch zur Einblasdämmung), Aerogel, Steinwolle (auch als Einblasdämmstoff), Schaumglas, Perlite, Blähglas, Holzweichfaserplatten, Holzfasern (als Einblasdämmstoff), Flachs, Hanf, Kork, Neptunballfasern

Dämmstoffe für eine Keller- und Perimeterdämmung kaufen

Sollen Dämmstoffe für Dämmung des Kellers bzw. Außendämmung (Perimeterdämmung) des Kellers gekauft werden, so werden an den Dämmstoff wiederum gänzlich andere Anforderungen gestellt, sodass auch die infrage kommenden Dämmstoffe beim Kauf völlig andere sein können.

Zuordnung von Dämmstoffen zu Dämmanwendungen für den Kauf von Keller- und Perimeterdämmstoffen
DämmanwendungDämmstoffe
Perimeterdämmung (Kellerwand)XPS-Platten, Schaumglas
Perimeterdämmung (Bodenplatte)XPS-Platten, Schaumglas
Kellerdecke (von unten dämmen)EPS-Platten, XPS-Platten, PU/R-Platten, PU/R-Ortschaum, Phenolharz
Hohlschicht-KellerdeckeEPS-Granulat, PU/R-Ortschaum
Kellerwände (von innen dämmen)EPS, XPS, P/UR und möglicherweise auch einige natürliche wie Kork, Hanf
Kellerboden dämmenEPS, XPS, P/UR
Kriechkeller dämmenPU/R-Ortschaum, Glaswolle (als Einblasdämmstoff), Steinwolle (als Einblasdämmstoff)

Welchen Dämmstoff soll ich nun kaufen?

Ist eine Vorauswahl getroffen, so können in die Kaufentscheidung für einen Dämmstoff nun die persönlichen Präferenzen für eine Rohstoffart einfließen. (Grafik: energie-experten.org)
Ist eine Vorauswahl getroffen, so können in die Kaufentscheidung für einen Dämmstoff nun die persönlichen Präferenzen für eine Rohstoffart einfließen. (Grafik: energie-experten.org)

Ist das Angebot je nach der Dämmanwendung eingegrenzt, so sollte man zur weiteren Orientierung vor dem Kauf seine eigenen Präferenzen für einen jeweiligen Dämmstoff einbringen. Hierzu kann man u.a. die Dämmstoffe nach der Herkunft ihrer Rohstoffe differenzieren:

Synthetische Dämmstoffe

Dazu zählen: Expandiertes Polystyrol (EPS) in Form von Platten und Granulat, Extrudiertes Polystyrol (XPS), Polyurethan (PU/R), Aerogel, Phenolharz, Vakuumisolationspaneele

» Vorteile: Speziell für jede Dämmanwendung erhältlich, häufig sehr günstig gerade bei größeren Kaufmengen

Mineralische Dämmstoffe

Dazu zählen: Glaswolle, Steinwolle, Schaumglas, Perlite, Blähton, Calciumsilikat, Blähglas-Granulat

» Vorteile: Weisen i.d. Regel die höchste Brandsicherheit auf, sind ökologisch vorteilhaft, da mineralische Rohstoffbasis

Natürliche Dämmstoffe

Dazu zählen: Holzfaser, Holzwolle, Flachs, Hanf, Zellulose, Kork, Seegras, Schilfrohr, Lehm

» Vorteile: Ökologisch die beste Alternative, vielfach auch primärenergetisch die beste Ökobilanz, einfaches Recycling

Dämmstoffe beim Fachbetrieb oder selber kaufen?

Hat man sich für ein Dämmmaterial entschieden, so sollte man in die Detail-Auswahl gehen (Hersteller, Zuschnitt, Menge etc.). Dabei gibt es grundsätzlich die Möglichkeit, die Dämmstoffe beim Fachbetrieb zu kaufen, der auch die Dämmung umsetzt, oder selbst zu kaufen.

Dämmstoffe beim Fachbetrieb kaufen

Wer sein Dämmprojekt Profis überlässt und dabei auf deren Erfahrungen im Umgang mit Dämmstoffen sowie auf deren handwerkliches Geschick setzt, wird im Laufe der Beratung, Vor-Ort-Beschau des Dämmprojekts und Erstellung des Angebots oft auch eine Empfehlung für den zum Dämmvorhaben passenden Dämmstoff bekommen. Häufig sind Fachhandwerker auch Partner bestimmter Dämmstoff-Hersteller, deren Produkte sie dann an ihre Kunden verkaufen. Diese Partnerschaft sollte man durchaus positiv betrachten, denn nicht selten bringt sie auch Preisvorteile mit sich.

Dämmstoffe selber kaufen

Anders sieht es aus, wenn man das Dämmprojekt im Alleingang bzw. den Einkauf der Baumaterialien selbst erledigen will. Dann hat man die Qual der Wahl des Dämmstoffs. Bevor man sich aufmacht, um beispielsweise im Baumarkt Dämmstoffe zu kaufen, lohnt sich eine gründliche Recherche. Beginnen kann man dazu im Internet. Das bietet schließlich jederzeit Infos rund ums Dämmen. Dort erfährt man, welche Dämmstoffe es zu kaufen gibt, für welche Dämmprojekte sich die Dämmstoffe, die es zu kaufen gibt, eignen und nicht zuletzt könnte man sie via Online-Shop sogar direkt im Netz kaufen. Das sollte aber nur derjenige tun, der genau weiß, was und wie viel er an Dämmstoff braucht.

Tipp: Laut einer Umfrage der Kampagne „Natürlich Dämmen“ 2018 gibt es gerade beim Kauf einer ökologischen Dämmung einen Handwerkermangel. Handwerker mit Fachwissen für Dämmstoffe aus nachwachsenden Materialien gibt es offenbar zu wenige. Nutzen Sie daher unseren kostenlosen Anfrageservice. Wir vermitteln Ihnen unkompliziert bis zu 5 Dämmbetriebe aus Ihrer Nähe!

Weitere Dämmeigenschaften beim Kaufen beachten

Mit den hier gelieferten Informationen ist man bestens gerüstet, sich für einen Dämmstoffkauf zu entscheiden. Wie man daran aber auch sieht: Für den dämmungswilligen Käufer kommt es bei der Wahl des besten Dämmstoffs auf mehr an, als nur die eigentlichen Wärmedämmeigenschaften des Dämmstoffs.

Wer Wert auf Zusatznutzen legt, etwa eine Schalldämmung, der muss auch diesbezüglich eine entsprechende Auswahl treffen. Auch die Präferenz auf ökologische Nachhaltigkeit der Dämmstoffe kann als Hauptkriterium für den Kauf des Dämmmaterials herangezogen werden. Daneben zählen für Viele aber auch die Verarbeitungseigenschaften und selbstverständlich der Preis der Dämmstoffe.

Dämmstoff-Angebote von Fachbetrieben in Ihrer Nähe anfordern

Finden Sie jetzt Energie-Experten in Ihrer Nähe:
 

"So kaufen Sie die richtigen Dämmstoffe" wurde am 16.08.2018 das letzte Mal aktualisiert.