Letzte Aktualisierung: 14.03.2016

Preis-Vergleich von Dämmstoffen: Was kostet ein Dämmstoff wirklich?

Anzeige
Welche Dämmstoffe sind günstig, welche sind teuer? Was muss man beim Kalkulieren eines Dämmprojekts beachten? Wovon ist der Preis eines Dämmstoffs abhängig?

Das Angebot an Dämmstoffen ist mittlerweile riesig. So mancher dämmwillige Verbraucher ist von der Vielzahl und Vielfalt der Dämmstoffe auf dem Markt gar überfordert. Allein nach dem Preis eines Dämmstoffs zu gehen, wenn es gilt, den optimalen Dämmstoff für das gewünschte Dämmprojekt zu finden, wäre dennoch ein Fehler. Denn Dämmstoffe haben je nach dem, aus welchen Rohstoffen sie gefertigt wurden, mit welchen Fertigungsverfahren sie gemacht wurden und in welcher Ausführung sie angeboten werden unterschiedliche Eigenschaften – und damit sind neben den wärmedämmenden Eigenschaften auch andere bauphysikalische gemeint. Hinzu kommt der individuelle Kostenfaktor, der sich aus der individuellen Bausituation ergibt. Wir geben Ihnen daher hier einen Überblick über die gängigen Dämmstoff-Preise und zeigen wie sie diese Preise miteinander vergleichbar machen können.

Fachbetriebe für Wärmedämmungen in Ihrer Nähe finden

Jetzt Ihre Fachbetriebe finden!
Anzeige

Preisvergleich von Dämmstoff-Arten nach ihrer jeweiligen Dämmwirkung

Vor dem Kauf eines Dämmstoffes verschafft man sich natürlich einen Überblick über die Preise einzelner Dämmstoffe. Günstige Angebote aber auch sehr teure Preise können jedoch täuschen. So können teure Dämmstoffe z. B. eine bessere Dämmwirkung als günstige haben, sodass man weniger Dämmstoff benötigt und der Gesamtpreis wiederum geringer ausfällt oder sich die Mehrkosten durch die bessere Dämmwirkung schneller wieder einspielen. Daher sollte man grundsätzlich entsprechend der angestrebten Dämmwirkung auf Basis des Wärmedurchgangskoeffizienten bzw. U-Wertes zunächst die benötigte Dämmstoffdicke und dann den Preis pro m2 ermitteln. In nachfolgender Tabelle haben wir die m2-Preise für die gängigen Dämmstoff-Arten berechnet.

Tabelle 1: Gestaffelte Preise pro m2 nach Dämmstoffart zur Erreichung eines U-Wertes von 0,24 W/(m2K)
Dämmstoff Durchschnittlicher U-Wert Benötigte Dämmstoffdicke (gerundet) Durchschnitts-Preise pro m2
Glaswolle 0,036 W/(mK) 15 cm 15 Euro
Steinwolle 0,037 W/(mK) 15 cm 15 Euro
Polystyrol (EPS) 0,040 W/(mK) 15 cm 15 Euro
Polyurethan 0,022 W/(mK) 10 cm 15 Euro
Zellulose 0,042 W/(mK) 15 cm 15 Euro
Blähton 0,140 W/(mK) 70 cm 20 Euro
Hanf 0,042 W/(mK) 15 cm 20 Euro
Polystyrol (XPS) 0,040 W/(mK) 15 cm 25 Euro
Flachs 0,040 W/(mK) 15 cm 25 Euro
Perlite 0,055 W/(mK) 20 cm 30 Euro
Seegras 0,042 W/(mK) 20 cm 30 Euro
Holzfaser 0,047 W/(mK) 20 cm 45 Euro
Schaumglas 0,045 W/(mK) 15 cm 50 Euro
Calziumsilicat 0,065 W/(mK) 25 cm 80 Euro
Holzwolle 0,090 W/(mK) 35 cm 85 Euro

Preisvergleich von Einblasdämmstoffen nach Materialeigenschaften

Die Menge an Einblasdämmstoffe zur Verfüllung von Hohlräumen wird naturgemäß in Kubikmetern (m3) angegeben. Ein Preisvergleich sollte daher auf m3-Basis erfolgen. Aber auch hier kann der U-Wert - sofern es um die rein dämmtechnische Qualität geht - berücksichtigt werden und entsprechend in den Preisvergleich mit einbezogen werden. Da es jedoch in der Praxis, darum geht, einen Hohlraum komplett zu verfüllen und damit das benötigte Volumen vorgegeben ist, muss beim Vergleich der Preise von Einblasdämmstoffen auch die Rohdichteberücksichtigt werden, die die Dämmqualität bezogen auf das Volumen des Dämmstoffes angibt.

Tabelle 2: Preisüberblick von Einblasdämm- und Schüttdämmstoffen
Einblas-, Schütt- & Stopfdämmstoff Wärmeleitfähigkeit Brandschutzklasse Materialchemie Preis pro m3
Gras 0,040 W/mK B2 organisch 60 Euro
Polyurethan 0,036 W/mK B2 synthetisch 80 Euro
Hanfwolle 0,045 W/mK B1 organisch 80 Euro
Dinkelspelzen 0,060 W/mK B2 organisch 90 Euro
Blähglas 0,075 W/mK A1 anorganisch 95 Euro
Polystyrol 0,050 W/mK B2 synthetisch 100 Euro
Rohrkolben 0,040 W/mK B2 organisch 110 Euro
Seegras 0,049 W/mK B2 organisch 120 Euro
Flachsschäben 0,050 W/mK B2 organisch 130 Euro
Zellulose 0,070 W/mK B2 organisch 140 Euro
Korkschüttung 0,045 W/mK B2 organisch 150 Euro
Holzfaser 0,045 W/mK B2 organisch 150 Euro
Holzgranulat 0,075 W/mK B2 organisch 150 Euro
Blähglimmer 0,070 W/mK A1 anorganisch 160 Euro
Naturbims 0,065 W/mK A1 anorganisch 170 Euro
Blähperlite 0,042 W/mK A1 anorganisch 180 Euro
Hanf 0,055 W/mK B2 organisch 200 Euro
Dämmlehm 0,066 W/mK B1 organisch 380 Euro

Preise für WDVS-Dämmstoffe und Preise für Zusatzmaterialien

Den Kern eines WDVS bilden die Dämmplatten. Die Preise richten sich dabei nach dem Material z. B. Styropor (expandiertes Polystyrol EPS), extrudiertes Polystyrol (XPS) oder Mineral- bzw. Steinwolle, der Dicke der Dämmplatten und der Wärmeleitfähigkeit. Während mit zunehmender Dicke der Dämmplatte auch der Preis nahezu proportional steigt, kann man jedoch nicht feststellen, dass Dämmplatten mit einer geringeren Wärmeleitfähigkeit immer im Verhältnis teurer sind. Durch einen produktübergreifenden Preisvergleich lassen sich so bereits bei der Auswahl der WDVS-FassadenplattenKosten einsparen. Dies zeigt u.a. die nachfolgende Tabelle:

Tabelle 3: Preisbeispiele für WDVS-Dämmplatten nach dem Bruttopreis pro m2
Dämmplatte/ Stärke 40 mm 60 mm 80 mm 100 mm 120 mm
EPS 032 3,33 € pro m² 5,00 € pro m²  6,66 € pro m² 8,33 € pro m² 10,00 € pro m²
EPS 035 3,48 € pro m² 5,22 € pro m²  6,97 € pro m² 8,71 € pro m² 10,45 € pro m²
EPS 040 2,48 € pro m² 3,71 € pro m²   4,95 € pro m² 6,19 € pro m² 7,52 € pro m²
Mineralwolle 035 5,71 € pro m² 8,57 € pro m²   11,42 € pro m² 14,28 € pro m² 17,14 € pro m²
Mineralwolle 040 6,26 € pro m² 9,39 € pro m²   12,53 € pro m² 15,66 € pro m² 18,79 € pro m²

Zu den Preisen für die benötigten WDVS-Dämmplatten müssen jedoch auch die Preise für die im Systemaufbau benötigten Zusatzmaterialien. Um diese Preise vergleichbar zu machen, müssen sie nach ihrem Materialverbrauch im jeweiligen Anwendungsfall berechnet werden. Nachfolgend finden Sie hierzu eine beispielhafte Preisberechnung.

Tabelle 4: Preisbeispiele für WDVS-Zusatzmaterialien nach dem jeweiligen Verbrauch
Kostenposition Durchschnittspreise Verbrauchsberechnung Beispielkosten (EFH 120 m² Wohnfläche)
Mörtelkleber 0,40 bis 0,60 € pro kg 4 bis 5 kg pro m² WDVS-Fläche 140 m² x 4,5 kg x 0,50 €/kg = 315 €
Anputzleisten 0,80 bis 1,20 € pro m Außenmaße von Fenster und Türen 70 m x 1 €/m = 70 €
Armierungsgewebe 0,60 bis 1,00 € pro m² Fläche des gesamten WDVS 140 m² x 0,80 €/m2 = 112 €
Gewebeeckwinkel 0,40 bis 1,20 € pro m Länge aller Gebäude-, Tür- und Fensterecken 120 m x 0,80 €/m = 96 €
Fugendichtband 0,60 bis 1,80 € pro m Länge aller Bauteilanschlüsse 140 m x 1,20 €/m = 168 €
Grundierung 1,80 bis 2,40 € pro Liter 0,2 bis 0,4 Liter pro m² WDVS-Fläche 140 m² x 0,3 l x 2,10 €/l = 88,20 €
Sockelprofile 4,00 bis 6,00 € pro m Außenmaße der Grundfläche 40 m x 5,00 €/m = 200 €
Fassadenputz ab 0,40 bis 0,60 €/kg 2 bis 4 kg/m² je nach Körnungsgröße 140 m² x 3 kg/m2 x 0,50 €/kg = 210 €

Preisbestimmung von Dämmstoffen für Dachdämmungen

Zur Dämmung des Daches werden in der Regel Dämmmatten eingesetzt. Neben natürlichen Dämmstoffen wie Flachs, Hanf, Kokos, Schafwolle oder Zellulose kommen in vielen Fällen Mineralwollemattenals Klemmfilz zum Einsatz. Die Preise für die Dachdämmstoffe sind hauptsächlich von ihrer Dicke abhängig, die wiederum in ihrer Dämmwirkung nahezu proportional steigen. Daher steht ein höherer Preis für eine dickere Dämmmatte ebenso für eine bessere Dämmwirkung und somit für eine schnellere Amortisation der Dachdämmkosten. In der Praxis gilt aber auch hier, dass z. B. Gefache aufgrund des Arbeitsaufwandes vollständig gefüllt werden sollten, sodass man daher in der Regel die Preise bei einer gegebenen Mattendicke miteinander vergleicht.

Tabelle 5: Preisvergleich von Steinwolle-Dämmmatten nach Wärmeleitfähigkeit und Mattendicke
Dicke der Dämmmatte in mm Preis pro m2 (0,035 W/(mK)) Preis pro m2 (0,040 W/(mK)) Preisunterschied pro m2 Preisunterschied bei einer Fläche von 100 m2
140 12,00 Euro 10,60 Euro 1,40 Euro 140 Euro
160 14,00 Euro 12,10 Euro 1,90 Euro 190 Euro
180 16,00 Euro 13,60 Euro 2,40 Euro 240 Euro
200 18,00 Euro 15,10 Euro 2,90 Euro 290 Euro
220 20,00 Euro 16,60 Euro 3,40 Euro 340 Euro
240 22,00 Euro 18,10 Euro 3,90 Euro 390 Euro

Preise für Innendämmstoffe und deren Verarbeitung

Als Dämmstoffe für Innendämmungen kommen eine Vielzahl von Dämmmethoden als auch dementsprechend Dämmstoffe in Betracht. Denn je nachdem, ob eine Geschoss- oder Kellerdecke oder die Innenwand gedämmt werden muss, kommen andere Dämmstoffe zum Einsatz. Kommen Dämmplatten zum Einsatz, so ist wie bei anderen Dämmmethoden der Preis in hohem Maße abhängig von der benötigten Dämmdicke.

Tabelle 6: Preisbeispiele für Innendämmplatten nach ihrer Dämmstoffstärke
Dämmplatten-Dicke Phenolharzplatten für Geschoss- und Kellerdecken (Nettopreis) Schaumglasplatten zur Innendämmung (Nettopreis)
30 mm 14,10 Euro pro m2 14,40 Euro pro m2
40 mm 17,30 Euro pro m2 19,25 Euro pro m2
50 mm 20,00 Euro pro m2 21,90 Euro pro m2
60 mm 22,80 Euro pro m2 26,20 Euro pro m2
70 mm 25,10 Euro pro m2 30,60 Euro pro m2
80 mm 28,10 Euro pro m2 34,95 Euro pro m2
90 mm 31,55 Euro pro m2 39,30 Euro pro m2
100 mm 34,70 Euro pro m2 43,70 Euro pro m2

Will man einen Preisvergleich bei Innendämmungsprojekten vornehmen, so sollte man hier insbesondere auch die mit dem jeweiligen Dämmstoff verbundenen Verarbeitungspreise erfragen. Denn diese können neben der reinen m2-Zahl auch deutlich nach dem Verarbeitungsverfahren variieren. Trotz vieler Variablen und einiger Unbekannten lassen sich die Preise für die Innendämmstoffe und ihrer Verarbeitung grob aufstellen, wie die folgende Übersicht zeigt:

Tabelle 7: Innendämmung-Preise nach Art und m2-Anzahl
Innendämmung/ Maßnahme Preise in Euro pro m2
Außenwände von innen dämmen zwischen 60 und 100 Euro pro m2
Oberste Geschossdecke dämmen/begehbarer Dachboden, 20 Zentimeter Dämmschicht zwischen 35 und 50 Euro pro m2
Oberste Geschossdecke dämmen/nicht begehbarer Dachboden, 20 Zentimeter Dämmschicht zwischen 35 und 50 Euro pro m2
Zwischensparren- und Untersparrendämmung zwischen 60 und 100 Euro pro m2
Aufsparrendämmung zwischen 60 und 130 Euro pro m2
Oberste Geschossdecke dämmen/Einblasdämmung oder offene Aufblasdämmung zwischen 15 und 25 Euro pro m2
Kellerdecke von innen/ unten dämmen zwischen 15 und 70 Euro pro m2
Unterste Geschossdecke (Kellerdecke) von innen/ oben dämmen inklusive neuem Fußboden zwischen 70 und 160 Euro pro m2

Preise für Perimeter-Dämmstoffe und Zusatzmaterialien

Der Preis von Dämmstoffen zur Dämmung der Bodenplatte oder der Außenwand des Kellers (Fachbegriff: Perimeterdämmung) wird zum einen von den Bedingungen des Standortes des Gebäudes beeinflusst. Insbesondere die Beschaffenheit des Bodens ist zu beachten. Schließlich soll sich kein Stauwasser bilden, wo Erdreich und Platten aufeinandertreffen. Unter der Bodenplatte und an den Kelleraußenwänden herrschen aber auch unterschiedlich hohe Druckbelastungen auf die Dämmplatten. Auf die Bodenplatte drückt das Gebäude mit seinem Gewicht an sich und diese Grundlast wird noch um die "Wohnlast" erhöht. Auf die Außenwände drückt es ebenfalls stark: Dafür sorgt das umliegende Erdreich. Die Dämmstoff-Preise werden deshalb stark davon beeinträchtigt, welche welche bauphysikalischen Ansprüche an sie gestellt werden.Nachfolgend finden Sie dazu beispielhaft die Preisspannen für Perimeterdämmplatten im Vergleich:

Tabelle 8: Preisvergleich von Perimeterdämmung mit unterschiedlichen Perimeter-Eigenschaften
Hersteller Produkt Dicke in mm Preis €/m2 exkl. MWSt.
Austrotherm GmbH Austrotherm XPS® Premium 30 SF 40 bis 100 mm 18,40 bis 46,00 Euro
SAINT-GOBAIN ISOVER G+H AG Styrodur 5000 CS 40 bis 120 mm 12,80 bis 38,85 Euro
SUPERGLASS DÄMMSTOFFE X-FOAM HBT 300 30 bis 160 mm 6,90 bis 40,10 Euro
Karl Bachl GmbH & Co KG EPS P Perimeter- und Sockeldämmplatte GK 40 bis 400 mm 8,20 bis 97,60 Euro
Dow Building Solutions WALLMATETM WB-A 30 bis 120 mm 6,90 bis 27,60 Euro

Um langfristig eine hohe Druckbelastung und Feuchteresistenz zu gewährleisten, müssen neben den Dämmplatten - ähnlich wie beim WDVS - auch weitere Systemmaterialien mit in die Preiskalkulation einbezogen werden. Ein Preisvergleich dieser Zusatzdämmstoffe und Hilfsmaterialien sollte dann wiederum auf Basis des Verbrauchs geschätzt werden.

Tabelle 9: Preisbeispiele für Hilfsstoffe zusätzlich zu den Perimeter-Dämmstoffen
Hilfsstoff Produkt Menge Preise
Perimeter-Abdeckrahmen und Montagekleber MEALUXIT Abdeckrahmen 60 mm 74,40 Euro
Dichtungsschlämme PCI Dichtungsschlämme Barraseal 25 kg 26,78 Euro
2 K-Dickbeschichtung Bostik Bitumen Dickbeschichtung 30 kg 49,95 Euro
Bitumen-Grundierung PCI Pecimor F 12 Liter 31,60 Euro
Feuchteschutz als Vorstrich oder Spachtellage Capatect Sockelflex Carbon 18 kg 128,88 Euro
2-komponentiger Bitumenkleber Capatect Klebe- und Dichtungsmasse 30 kg 148,20 Euro
Noppenbahn Dörken Delta MS Noppenbahn 1 m x 20 m 34,80 Euro

Preisvergleich von Wärmedämmstoffen in Ihrer Nähe

Jetzt Ihre Fachbetriebe finden!
Anzeige

Kostenlose Angebote anfordern:

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Heizung planen

    Mit unserem Heizungsplaner ermitteln Sie einfach online ein Heizungskonzept, das Ihre Heizwärmeanforderungen am Besten erfüllt. Dabei richtet sich die…

    Heizung planen
  • Solarrechner

    Mit unserem Online-Solarrechner können Sie sofort prüfen, ob sich Ihr Dach für eine Photovoltaik-Anlage technisch eignet und finanziell lohnt. Mit nur wenigen…

    Solarrechner
  • Dämmung berechnen

    Mit unserer Online-App "Dämmkostenrechner" ermitteln Sie in wenigen Schritten einfach & unkompliziert, welche Dämmung in welcher Dicke wie viel kostet, was sie…

    Dämmung berechnen