Finden Sie jetzt Ihren Energie-Experten! 2877 registrierte Profis direkt erreichen und kostenlos vergleichen!
Jetzt lesen: So funktioniert energie-experten.org

Aluminiumfenster: Aufbau, Eigenschaften und Einsatzmöglichkeiten

Wie sind Aluminiumfenster aufgebaut? Welche Eigenschaften bringen sie mit? Wo kommen Aluminiumfenster vorteilhaft zum Einsatz? Was muss man bei der Pflege von Alufenstern beachten?

Der Werkstoff Aluminium bringt mehrere Vorteile in den Fensterbau: Insbesondere große Fenster lassen sich damit in leichter Bauweise fertigen und besitzen dennoch eine hohe Stabilität und Beständigkeit. Der hohen Wärmeleitfähigkeit von Aluminium begegnet man mit verbesserten Verbund-Rahmenkonstruktionen und einer wärmedämmenden Verglasung.

Neue Fensterrahmen gesucht? Fordern Sie hier 5 kostenlose Experten-Angebote an!

Finden Sie jetzt Energie-Experten in Ihrer Nähe:
 

Bauphysikalische Eigenschaften von Aluminiumfenstern

Eigenschaften des Werkstoffes Aluminium

Ist von einem Aluminiumfenster die Rede, ist ein Fenster gemeint, dessen Fensterrahmen aus dem Werkstoff Aluminium gemacht ist. Umgangssprachlich wird es auch abgekürzt Alufenster genannt. Aluminium-Fenster sind besonders vorteilhaft in Sachen Statik, Funktionalität sowie Gestaltung. Aufgrund der sehr guten statischen Eigenschaften können auch großflächige Fensterflächen in sehr schlanken Ansichten gefertigt werden.

Aluminiumfenster gelten grundsätzlich als höchst witterungsbeständig und stabil. Das Leichtmetall lässt sich gut verarbeiten und bietet verschiedene Möglichkeiten zur Gestaltung, sowohl, was die konstruktive Gestaltung des Fensters betrifft, als auch dessen farbliche Gestaltung.

Aluminium (Elementsymbol: Al) ist ein sogenanntes Leichtmetall, das mit einem vergleichsweise geringen Gewicht daherkommt, das aus einer Dichte von 2,70 Gramm pro Kubikmeter resultiert. Zum Vergleich: Stahl hat die dreifache Dichte.

Aluminium wird aufgrund seiner Statik und ansprechenden Optik häufig zur Gestaltung großer Fensterflächen genutzt. (Foto: Verband Fenster + Fassade (VFF) / Aldra Fenster und Türen GmbH)
Aluminium wird aufgrund seiner Statik und ansprechenden Optik häufig zur Gestaltung großer Fensterflächen genutzt. (Foto: Verband Fenster + Fassade (VFF) / Aldra Fenster und Türen GmbH)

Wärmedämmende Eigenschaften

Früher fertigte man Aluminiumfensterrahmen aus einem kompletten Stück. Da es sich bei Aluminium um ein stärker Wärme leitendes Material handelt, bildeten frühere Aluminiumfenster eine Wärmebrücke, die für entsprechende Wärmeverluste sorgte.

Daher setzt man heute Aluminiumfensterrahmen in der Regel aus einer Außen- und einer Innenschale zusammen, um die Wärmedämmung des Rahmens (vgl. Uf-Wert von Fensterrahmen) zu verbessern. Solch thermisch getrennten Aluminium-Fensterprofile bringen wärmedämmende Eigenschaften mit, die sich mit denen von Holz oder Kunststoff vergleichen lassen.

Die Wärme dämmende Wirkung ergibt sich dabei aus der speziellen zweischaligen Konstruktionsweise der Aluminiumfensterprofile, die zudem mit mehreren Kammern versehen werden, in die man Luft oder noch besser: Dämmstoff füllt.

Dabei achtet man auch darauf, dass die Profile so gebaut werden, dass zwischen der Außenschale und der raumseitigen Schale thermische Sperren (sogenannter Isolationskern) vorhanden sind, so dass keine unerwünschten Wärmebrücken entstehen, über die unkontrolliert Wärme verloren geht. Derart beschaffene Aluminiumprofile erreichen gute bis sehr gute Dämmeigenschaften.

Beliebte Aluminium-Verbundfenster im Überblick

Aluminium-Holzfenster

Eine interessante Kombination von Holz und Metall stellen Holz-Aluminium-Fenster dar. Sie kombinieren die gute Wärmedämmung, Haptik und edle Optik des innenliegenden Holzes mit der Witterungsbeständigkeit und Farbgestaltung der zur Außenseite hin verarbeiteten Aluminium-Außenschale. Im Gegensatz zu reinen Holzfenstern können Erhaltungsanstriche hierbei entfallen und die Fenster sehen auch nach jahrzehntelangem Gebrauch noch gut aus.

Aluminium-Holz-Fenster AHF 95 Classic (Foto: Kneer-Südfenster)
Aluminium-Holz-Fenster AHF 95 Classic (Foto: Kneer-Südfenster)

Aluminium-Kunststofffenster

Kunststofffenster punkten durch gute Dämmeigenschaften, durch die im Rahmenprofil eingearbeitete Luftkammern. Kunststoff-Aluminium-Fenster gibt es mit Pulverbeschichtung in allen Farbtönen. Sie eignen sich außerdem ideal zur optischen Anpassung an in der Nachbarschaft befindliche Alu- bzw. Metallfensterkonstruktionen.

Zulässige U-Werte für Aluminiumfenster gemäß der EnEV

Bauherren von Neubauten müssen in Sachen Fenster wissen, dass sie die Wärmedämmung ihrer Aluminiumfenster in Kombination mit der Wanddämmung und der Dachdämmung konzipieren und so planen müssen, dass alle Bauteile optimal aufeinander abgestimmt sind.

Hausbesitzer, die sanieren, sollten beachten, dass im Bestandsbau – anders als im Neubau - die Bauteile auch bei einzelnen Sanierungsmaßnahmen den Anforderungen der EnEV 2014 genügen müssen.

Die EnEV schreibt Fenstern, darunter auch Fenstern mit Aluminiumrahmen, einen sogenannten U-Wert in Höhe von 1,3 Watt pro Quadratmeter und Kelvin (W/(m2K)) vor. Betreffen die anstehenden Bau- beziehungsweise Sanierungsmaßnahmen jedoch weniger als zehn Prozent der Bauteilfläche, gelten Erleichterungen.

Aluminiumfenster, die in Dachflächen eingesetzt werden, also sogenannte Dachfenster, dürfen einen U-Wert von maximal 1,4 W/(m2K) aufweisen, bei Aluminiumfenstern in Lichtkuppeln wurde die Obergrenze für den U-Wert bei 2,7 W/(m2K) festgelegt.

Gut zu wissen: Für Sonderverglasungen und Aluminiumfenster in bestimmten Nichtwohngebäuden schreibt die EnEV niedere Werte vor: Liegen die Normtemperaturen unter 19 Grad Celsius, reicht demnach ein U-Wert von 1,9 W/(m2K) für die Alu-Fenster aus. Werden nur die Fenstergläser der Alufenster ausgetauscht, darf der zugehörige Ug-Wert nicht höher als bei 1,1 W/(m2K) liegen.

Die Fensterbeschläge aluPilot Concept und der vollverdecktliegende Beschlag aluPilot Topstar sind speziell für Aluminiumfenster entwickelte Dreh- und Dreh-Kipp-Beschlag-Systeme. (Fotos: Winkhaus)
Die Fensterbeschläge aluPilot Concept und der vollverdecktliegende Beschlag aluPilot Topstar sind speziell für Aluminiumfenster entwickelte Dreh- und Dreh-Kipp-Beschlag-Systeme. (Fotos: Winkhaus)

Fensterrahmenpreise hier vergleichen und 5 kostenlose Experten-Angebote anfordern!

Finden Sie jetzt Energie-Experten in Ihrer Nähe:
 

Farbige Varianten von Aluminiumfensterprofilen

Die Aluminiumrahmen von Alu-Fenstern lassen sich vielseitig gestalten. Aluminiumrahmen sind eloxierbar: Sie können mit einem elektrolytischen Verfahren silber-, gold- oder bronzefarben gefärbt werden. Außerdem eigenen sie sich auch für eine Pulverbeschichtung. Durch Eloxal- oder Lackoberflächen kann hier nahezu jede Oberflächenfarbe realisiert werden.

Wollen Sie Aluminiumfenster kaufen, haben Sie die Wahl zwischen mehr als 200 RAL-Farben. Die glatte Oberfläche der Aluprofile ergibt gleichmäßig gefärbte Rahmenteile, die höchst unempfindlich gegenüber Witterungseinflüssen sind.

Wem farbige Aluminiumfenster nicht genügen, der kann mit Folien beschichtete Profile kaufen, die optisch zum Beispiel wie Holzprofile daherkommen. Bei der Holzdekor-Beschichtung wird zusätzlich zur Pulverbeschichtung ein Papier mit einer Holzstruktur auf den Aluminium-Rahmen aufgebracht.

Experten-Tipp: Aluminiumprofile können mit einem neutralen Reiniger sowie einem Schwamm oder einem Tuch auf Vordermann gereinigt werden. Danach einfach abledern und das Fenster glänzt wieder. Bei eloxierten Aluminiumfensterprofilen können neutrale Reiniger und ein gutes Faservlies verwendet werden, während bei lackbeschichteten Aluminiumprofilen ein neutraler Reiniger mit Politurzusatz hilfreich ist.

Preise von Aluminiumfenstern im Vergleich

Die Herstellung und Verarbeitung von Aluminium ist vergleichsweise günstig, so dass Aluminiumfenster trotz des hochwertigen Rahmenmaterials zu den preiswerteren Fensterrahmenvarianten zählen. Preisunterschiede ergeben sich vornehmlich durch die Maße, die Art der Verglasung und Ausstattung des Aluminiumfensters.

Qualitativ hochwertig verglaste Aluminiumfenster mit guter Wärmedämmung kosten i.d.R. mehr als Holz- oder Kunststofffenster in der gleichen U-Wert-Klasse. Für Alufenster mit einem Uw-Wert von 1,1 W/(m2K) und einer 3-fach-Verglasung müssen Sie – bezogen auf die kleinste Fenstergröße – mit Preisen um die 300 Euro rechnen.

Die Preise für Aluminiumfenster ziehen mit zunehmender Fenstergröße spürbar an.

Tabelle 1: Preis-Beispiele für Aluminium-Dreh-Kippfenster (RAL 9016 Verkehrsweiß; Zweifachverglasung: 4/16/4; U = 1,0; mit Beschlägen)
Höhe x Breite Listen-Preise (netto)
500 x 500 mm 131,00 €
500 x 700 mm 146,00 €
1000 x 500 mm 170,00 €
1000 x 700 mm 189,00 €
1000 x 900 mm 209,00 €
1000 x 1100 mm 232,00 €
1000 x 1300 mm 252,00 €
1500 x 500 mm 212,00 €
1500 x 700 mm 234,00 €
1500 x 900 mm 258,00 €
1500 x 1100 mm 284,00 €
1500 x 1300 mm 308,00 €
1500 x 1500 mm 331,00 €
2000 x 500 mm 256,00 €
2000 x 700 mm 282,00 €
2000 x 900 mm 309,00 €
2000 x 1100 mm 338,00 €
2000 x 1300 mm 351,00 €

Welcher Fensterrahmen passt zu meinem Haus? Fordern Sie hier 5 kostenlose Angebote an

Finden Sie jetzt Energie-Experten in Ihrer Nähe:
 

Weitere Informationen über Fensterrahmen

"Aluminiumfenster: Aufbau, Eigenschaften & Einsatz" wurde am 24.03.2017 das letzte Mal aktualisiert.