Letzte Aktualisierung: 24.10.2020

Rund 4 Cent Mehrwertsteuer belasten kWh Strompreis

Natürlich müssen Endkunden auch die Mehrwertsteuer auf den Strompreis bezahlen. Für jede kWh werden so rund 4 Cent fällig. Das entspricht dem normalen Mehrwertsteuersatz von 19 Prozent. Wichtig ist zu wissen, dass bei Strompreissteigerungen anderer Strompreisbestandteile pro kWh auch der Mehrwertsteueranteil mitwächst. So profitiert auch der Staat von steigenden Strompreisen pro kWh.

Der Grund für die hohen Einnahmen des Staats am Strompreis kWh liegen in der Doppelbesteuerung des Strompreises: Der Netto-Strompreis kWh für private Stromkunden setzt sich aus den Kosten und dem Gewinn aus der Stromerzeugung der Energieversorger, den Netznutzungsentgelten und den Abgaben wie der Ökostromsteuer, der Konzessionsabgabe, der EEG-Umlage und der KWK-Abgabe zusammen. Zusätzlich wird auf diesen Nettostrompreis pro kWh noch einmal 19 Prozent Mehrwertsteuer aufgeschlagen. In 2011 hat der Staat laut Branchenangaben durch die Mehrwertsteuer am Strompreis kWh knapp 937 Millionen Euro verdient. Für das Jahr 2012 wird mit rund 955 Millionen Euro Mehrwertsteuereinnahmen am Strompreis kWh zu rechnen sein.

Kostenlose Angebote anfordern:

Das könnte Sie auch interressieren:

  • Heizung planen

    Mit unserem Heizungsplaner ermitteln Sie einfach online ein Heizungskonzept, das Ihre Heizwärmeanforderungen am Besten erfüllt. Dabei richtet sich die…

    Heizung planen
  • Solarrechner

    Mit unserem Online-Solarrechner können Sie sofort prüfen, ob sich Ihr Dach für eine Photovoltaik-Anlage technisch eignet und finanziell lohnt. Mit nur wenigen…

    Solarrechner
  • Dämmung berechnen

    Mit unserer Online-App "Dämmkostenrechner" ermitteln Sie in wenigen Schritten einfach & unkompliziert, welche Dämmung in welcher Dicke wie viel kostet, was sie…

    Dämmung berechnen