Finden Sie jetzt Ihren Energie-Experten! 2847 registrierte Profis direkt erreichen und kostenlos vergleichen!
Jetzt lesen: So funktioniert energie-experten.org

Preise und Kosten für Solarmodule im Überblick

Was kosten Solarmodule? Welche Solarmodule sind günstig, welche sind teuer? Welche Preisunterschiede gibt es bei Modulen aus China und Deutschland?en

Die Preise für Solarmodule sind einer der größten Kostenfaktoren eines Solarprojekts. Um sich eine bessere Übersicht über die unterschiedlichen Preise der Module machen zu können, stellen wir Ihnen hier die wichtigsten Preisfaktoren und Preisbeispiele für verschiedene Hersteller und Modularten vor.

Günstige Modul-Preise von unseren Experten anfordern

Finden Sie jetzt Energie-Experten in Ihrer Nähe:
 

Kostentreiber bei der Preisbildung von Endkundenpreisen

Übersicht der die Preise von Solarmodulen bestimmenden Kostenfaktoren (Grafik: energie-experten.org)
Übersicht der die Preise von Solarmodulen bestimmenden Kostenfaktoren (Grafik: energie-experten.org)

Wenn Sie auf der Suche nach kostengünstigen Solarmodulen sind, sollten Sie auch die preisbildenden Faktoren kennen, die neben den grundsätzlichen Marktfaktoren wie der Leistung (in kWp), dem technologischen Fortschritt oder Über- und Unterkapazitäten in der Fertigung die Preisdifferenzen zwischen den Solarmodulen bestimmen. Zu diesen Preisfaktoren zählen:

  • Herkunft der Solarmodule (EU, USA, Asien)
  • Modulart (mono-, polykristalline oder Dünnschichtmodule)
  • Bestellmenge, Transportkosten und Verfügbarkeit
  • Sondergrößen und Sondermodelle (Schwarze Module, Hybridmodule, Fassadenmodule, transparent und halbtransparente Module)
  • Out of Stock-Problematik bei Austauschmodulen im Schadensfall
  • Garantieverlängerung und Leistungsgarantie von Herstellern

Alle diese Faktoren bedingen bei gleichen technischen Moduldaten unterschiedlich hohe Kosten auf Hersteller- und Händlerseite, werden je nach Angebots- und Nachfragesituation mal mehr und mal weniger an den Kunden weitergegeben und führen so teilweise zu erheblichen Preisschwankungen und zur Intransparenz beim Kauf von PV-Modulen. Bei der Auswahl von Solarmodulen, lohnt es sich daher, sich nicht nur an den absoluten Preisen der Solarmodule zu orientieren, sondern gezielt diese Preisfaktoren in die Kaufentscheidung mit einzubeziehen.

Durchschnittliche Solarmodul-Preise auf dem europäischen Spotmarkt (Quelle: pvXchange / Stand: Juli 2018)
Modulklasse Beschreibung Modulpreise pro Wattpeak
Low Cost Minderleistungsmodule, B-Ware, Insolvenzware, Gebrauchtmodule (kristallin), Produkte mit eingeschränkter oder ohne Garantie 0,21 Euro/ Wattpeak
Mainstream Module mit üblicherweise 60-Zellen, Standard-Alurahmen, weißer Rückseitenfolie und 260 Wp bis 280 Wp 0,32 Euro/ Wattpeak
High Efficiency Kristalline Module ab 285 Wp, mit Cello-, PERC-, HIT-, N-Type- oder Rückseitenkontakt-Zellen oder Kombinationen daraus 0,40 Euro/ Wattpeak
All Black Modultypen mit schwarzer Rückseitenfolie, schwarzem Rahmen und einer Nennleistung  zwischen 200 Wp und 320 Wp 0,42 Euro/ Wattpeak

Preise von asiatischen und deutschen Solarmodulen

KYOCERA Solarmodule KD250GH-4YB2 auf einem Reihenhausdach (Foto: energie-experten.org)
KYOCERA Solarmodule KD250GH-4YB2 auf einem Reihenhausdach (Foto: energie-experten.org)

Der rasante Preisverfall der Solarmodul-Preise der letzten Jahre war vor allem auf den Wettbewerbsdruck sowie die anfänglich stark gesunkene Einspeisevergütung zurückzuführen. Speziell asiatische Modul-Hersteller sorgten für enormen Wettbewerbsdruck, in dem sie den europäischen Markt mit qualitativ hochwertigen und dennoch preiswerten Modulen überschwemmten. Deutsche Anbieter waren so gezwungen sich dieser Entwicklung anzupassen, um konkurrenzfähig zu bleiben.

Besonders die Preise für kristalline Photovoltaikmodule variieren stark. Je nach Herkunftsland werden diese zwischen 49 und 64 Cent pro Watt Peak gehandelt. Deutsche Modulfabrikate hielten einen vergleichsweise stabilen Preis von ca. 60 Cent, wobei Experten davon ausgehen, dass die importierten Solarmodule noch weiter sinken werden. Der Preisverfall hält nach wie vor an und daher kann sich der Import entsprechender Module immer noch lohnen.

Großhandelspreise und Preisänderungen pro Wp am Beispiel kristalliner Solarmodule
HerkunftslandModul-Preise in EuroPreisentwicklung August 2014Preisentwicklung Januar 2014
Deutschland0,640% gleichbleibend- 7,2 % gesunken
Japan, Korea0,64- 1,5 % sinkend- 8,6 % gesunken
China0,54- 1,8 % sinkend- 6,9 % gesunken
Südostasien, Taiwan0,49- 2% sinkend- 7,5 % gesunken
Der Preisvorteil von Solarmodulen aus China (hier: Polykristallines Modul) nimmt derzeit ab. (Foto: energie-experten.org)
Der Preisvorteil von Solarmodulen aus China (hier: Polykristallines Modul) nimmt derzeit ab. (Foto: energie-experten.org)

Nach anfänglich starken Preissenkungen haben sich die Preise für deutsche und asiatische speziell chinesische Solarmodule stark angeglichen.

Ein Faktor sind die Antidumping- und Antisubventionszölle auf Solarprodukte aus China, die in der EU seit 2013 gezahlt werden müssen. Diese Zölle werden wirksam, wenn beim Import ein von der EU-Kommission festgelegter Mindestpreis unterschritten wird.

Lagen die Preisvorteile chinesischer Module anfänglich noch bei Preisunterschieden von 30 Cent und mehr pro Kilowatt Peak, sind es heute teilweise nur noch Differenzen von 10 Cent und weniger.

Preisunterschiede* von chinesischen und deutschen Solarmodulen am Beispiel von Yingli Solar und SolarWorld
HerkunftModellBeschreibungLeistungModulartGesamtpreis netto in EuroPreis pro Wp in Euro
ChinaYingli Solar YGEYL250P-29b250 Wppolykristallines Solarmodul188,110,75
DeutschlandSolarWorld SunmodulePlus SW 250 poly250 Wppolykristallines Solarmodul220,870,88
ChinaYingli Solar PandaYL265C-30b265 Wpmonokristallines Solarmodul211,030,80
DeutschlandSolarWorld SunmodulePlus SW 265 mono black265 Wpmonokristallines Solarmodul251,110,95
ChinaYingli Solar PandaYL270C-30b270 Wpmonokristallines Solarmodul213,790,79
DeutschlandSolarWorld SunmodulePlus SW 270 mono270 Wpmonokristallines Solarmodul247,790,92
ChinaYingli Solar PandaYL275C-30b275 Wpmonokristallines Solarmodul219,450,80
DeutschlandSolarWorld SunmodulePlus SW 275 mono275 Wpmonokristallines Solarmodul253,230,92

* Preise sind Endkundenpreise aus Online-Shops exkl. Lieferung

Kostenlose Vergleichsangebote für Solarmodule anfordern

Finden Sie jetzt Energie-Experten in Ihrer Nähe:
 

Preisvergleich von kristallinen Solarmodulen und Dünnschichtmodulen

Dünnschichtmodule werden heutzutage zum Großteil auf der CIS-Technologiebasis (Kupfer (Cu), Indium (I) und Selen (S)) hergestellt. CIS-Dünnschichtmodule werden u. a. von Solar Frontier (S- und W-Serie) aber auch von Sharp (NA-Serie) hergestellt. Dünnschichtmodule sollen den Vorteil haben, dass sie höhere Solarerträge bei Verschattung bei zB Bewölkung, bei schwachem Licht oder bei hohen Temperaturen erzielen. In Praxistests konnten diese Vorteile von Dünnschichtmodulen jedoch nicht immer zweifelsfrei nachgewiesen werden.

Weiteres Merkmal von Dünnschicht-Solarmodulen ist, dass sie eine geringere Leistung pro Fläche als kristalline Module aufweisen, weshalb sie bei kleineren PV-Anlagen mit begrenzter Dachfläche seltener zum Einsatz kommen. Die Bruttopreise für Dünnschicht-Solarmodule (Endkundenpreise) bewegen sich um 1 Euro pro Wp und sind damit etwas günstiger als kristalline Solarmodule aus deutscher Herstellung und etwas teurer als chinesische Solarmodule.

Mono-, polykristalline und Dünnschichtmodule im Preisvergleich am Beispiel von Yingli Solar, Solar Frontier und Aleo Solar
StandortHersteller und ModulGesamtleistung SolarmodulSolarmodultypBruttopreise gesamt*Bruttopreise pro Wp
ChinaYingli Solar YL240P-29b240 Wpmultikristallines Solar-Modul191 Euro0,80 Euro pro Wp
ChinaYingli Solar YL245P-29b245 Wpmultikristallines Solar-Modul198 Euro0,81 Euro pro Wp
JapanSolar Frontier SF150-S150 WpCIS Dünnschichtmodul137 Euro0,92 Euro pro Wp
JapanSolar Frontier SF170-S170 WpCIS Dünnschichtmodul160 Euro1,07 Euro pro Wp
DeutschlandAleo Solar S19275 Wpmonokristallines Solar-Modul185 Euro1,10 Euro pro Wp
DeutschlandAleo Solar S19280 Wpmonokristallines Solar-Modul293 Euro1,13 Euro pro Wp

* Gerundete Bruttopreise exkl. Versandkosten

Preis-Vergleich von poly- und monokristallinen Solarmodulen unterschiedlicher Hersteller (Stand: Mai 2016)
Hersteller Solarmodul Leistung Zellart Leistung pro m2 Preis pro Wp
Astroenergy Astronergy ASM6610P 245 Wp polykristallin 151,6 Wp/m2 0,578 €/Wp
Astronergy Astronergy ASM6610P 260 Wp monokristallin 160,9 Wp/m2 0,605 €/Wp
Axitec AWP AC-250P/156-60S 250 Wp polykristallin 153,7 Wp/m2 0,567 €/Wp
Axitex AWBP AC-250M/156-60S 250 Wp monokristallin 190,2 Wp/m2 0,654 €/Wp
BenQ Green Triplex PM260P00 260 Wp polykristallin 159,4 Wp/m2 0,635 €/Wp
BenQ Green Triplex PM275M02 275 Wp monokristallin 168,6 Wp/m2 0,695 €/Wp
Hyundai Hyundai HiS-M250RG 250 Wp polykristallin 0,655 €/Wp
Hyundai Hyundai HiS-S270RG(BF) 270 Wp monokristallin 0,700 €/Wp
JA-Solar JA Solar JAP6 60-270/4BB/RE 255 Wp polykristallin 0,660 €/Wp
JA-Solar JA Solar JAM5(R) 72-210 250 Wp monokristallin 0,655 €/Wp
Luxor ECO LINE P60/250 250 Wp polykristallin 195,8 Wp/m2 0,567 €/Wp
Luxor ECO LINE M60/270 270 Wp monokristallin 166,0 Wp/m2 0,643 €/Wp
SunClass SC 255-60P 255 Wp polykristallin 151,4 Wp/m2 0,556 €/Wp
SunClass SC 205-72M allblack 205 Wp monokristallin 126,0 Wp/m2 0,643 €/Wp
Suntech STP280S-20/WEW HYPRO (4BB) 250 Wp polykristallin 153,7 Wp/m2 0,676 €/Wp
Suntech STP275S-20/WEW (4BB) 275 Wp monokristallin 169,0 Wp/m2 0,643 €/Wp
Trina Trina TSM-265 PC05A 260 Wp polykristallin 158,8 Wp/m2 0,670 €/Wp
Trina Trina TSM-270 DC05A.08 270 Wp monokristallin 165,0 Wp/m2 0,676 €/Wp

Preisbeispiele für Sondermodule und Sondergrößen

Preise für kleine Solarmodulsets

Kleine Komplettsets bestehend aus einem oder mehreren Solarmodulen, einem Wechselrichter sowie der Unterkonstruktion, Kabeln und Montageteile eignen sich für die eigene Stromversorgung im Gartenhäuschen oder für die Solarstromgewinnung auf dem eigenen Balkon (Balkonkraftwerk). Der große Vorteil solcher kleinen Komplettsets ist, dass man sie ohne Fachkenntnisse direkt an die Steckdose anschließen kann und sofort Solarstrom für den Eigenverbrauch produziert.

Der Nachteil ist (bislang noch), dass es keine klaren gesetzlichen Regelungen gibt, ob ein einfacher Steckdosenanschluss hinlänglich sicher ist. Deshalb wird vielfach empfohlen, den Anschluss von einem Elektriker durchführen zu lassen, was natürlich weitere Kosten verursacht. Preislich sind solche kompletten Modulsets durchaus attraktiv. Kleine Sets wie das miniJOULE Single mit anhähernd 200 Watt Leistung kostet rund 600 Euro.

Preise von Solarmodule als Komplettsets am Beispiel von miniJOULE*
Mini-Modul PaketGesamtleistungLieferumfang Mini-ModulsetBruttopreis gesamtBruttopreis pro Watt
miniJOULE Single195 Watt1 Solarmodul, Wechselrichter, Unterkonstruktion, Kabel, Montageteile599 Euro3,07 Euro
miniJOULE Duo390 Watt2 Solarmodule, Duo-Microwechselrichter, Montageteile, Unterkonstruktion, Kabel1.049 Euro2,69 Euro
miniJOULE Island60 WattAkku, Solar-Laderegler, Wechselrichter, Netz-Ladegerät, Solarmodul, Trolley1.799 Euro29,98 Euro
miniJOULE Island200 WattAkku, Solar-Laderegler, Wechselrichter, Netz-Ladegerät, Solarmodul, Trolley1.929 Euro9,65 Euro
miniJOULE Bundle1,17 kW3x miniJOULE Duo, 1x Gateway für enecsys Wechselrichter, 3x Verbindungskabel AC 3 Meter, 1x miniJOULE Babysitter IP 653.334 Euro2,85 Euro
miniJOULE Bundle2,34 kW6x miniJOULE Duo, 1x Gateway für enecsys Wechselrichter, 3x Verbindungsstecker, 3x Verbindungskabel AC 1 Meter, 3x Verbindungskabel AC 3 Meter, 1x miniJOULE Babysitter IP 655.777 Euro2,47 Euro
miniJOULE Bundle3,51 kW9x miniJOULE Duo, 1x Gateway für enecsys Wechselrichter, 3x Verbindungsstecker, 6x Verbindungskabel AC 1 Meter, 6x Verbindungskabel AC 3 Meter, 1x miniJOULE Babysitter IP 658.234 Euro2,35 Euro

* Paketpreise und Komponenten von www.minijoule.com im Oktober 2014

Modul-Preise direkt von Fachbetrieben aus Ihrer Nähe anfordern

Finden Sie jetzt Energie-Experten in Ihrer Nähe:
 

Preise für schwarze Solarmodule

Viele Hersteller bieten auch schwarze Solarmodule an. Aus technischer Sicht, gibt es zwischen schwarzen und blauen Modulen keine größeren Unterschiede. Im normalen Betrieb liefern sie in etwa die gleiche Leistung. Schwarze Solarmodule neigen aber zu höheren Zelltemperaturen und weisen dann einen geringeren Wirkungsgrad (max. < 2%) auf. Der Nachteil der großen Erwärmung von schwarzen Modulen kann im Winter bei Schneefall jedoch wieder von Vorteil sein, da die PV-Module schneller abtauen. Ansonsten ist die Entscheidung für oder gegen schwarze Module (schwarze Rahmen und schwarze Hintergrundfolie) allein eine ästhetische Frage. Vielfach werden sie als unauffälliger und besser passend zu den Ziegeln wahrgenommen. Preislich sind schwarze Module nicht teurer als andere Solarmodule.

Auswahl von Preisen für schwarze (black) Solarmodule von unterschiedlichen Modul-Herstellern
Hersteller und SolarmodulModulbezeichnungModulleistungGesamtpreise bruttoBruttopreis pro Watt peak
Aleo SolarS79 schwarz280 Wp289,88 Euro1,11 Euro pro Wp
Bosch c-SiM48 mono schwarz245 Wp227,41 Euro0,93 Euro pro Wp
Heckert Solar NeMoModul P black230 Wp208,01 Euro0,95 Euro pro Wp
Hyundai HiSS255MG(BK) voll schwarz250 Wp242,76 Euro0,95 Euro pro Wp
Solarfabrik PremiumXM mono black205 Wp204,92 Euro0,99 Euro pro Wp
SolarWorld SunmodulePlus SW 250 mono black250 Wp230,37 Euro0,92 Euro pro Wp
SOLONBlack 220/16 255 Wp248,83 Euro1,00 Euro pro Wp
Yingli Solar PandaYL255C-30b Black255 Wp212,34 Euro0,83 Euro pro Wp

Preise für transparente Solarmodule

Halbtransparente und transparente Solarmodule werden als Fassadenelement oder als Überdachung von Terrassen oder Carports eingesetzt. Da sie immer einen Teil des Lichts ungenutzt durchlassen, erreichen sie nicht die Leistung von normalen Modulen. Dadurch, dass sie jedoch auch die Kosten für das eigentliche Fassaden- oder Dachelement einsparen, ergibt sich jedoch auch ein Kostenvorteil. Halbtransparente und transparente Solarmodule werden nur von wenigen Herstellern wie z. B. SOLARWATT (36M glass und 36M XL glass) und VOLTARLUX angeboten. Preise für diese Solarmodule müssen meistens direkt beim Hersteller angefragt werden. 

Preise für Off-Grid-Module

Überall dort, wo kein verlässliches Stromnetz zur Verfügung steht (z. B. Caravan, Boot, Ferienhaus, Mess- & Verkehrstechnik) kommen kleine Inselanlagen bzw. sogenannte Back-up, Hybrid- und Mini-Grid-Systeme zum Einsatz. Die dort verwendeten Solarmodule haben häufig spezielle Maße und kosten daher mehr als Module in Standardgrößen, die in Massenfertigung hergestellt werden. Dies wird auch im Preis deutlich: Je kleiner und spezieller die Maße des Solarmoduls, desto höher ist der Preis.

Solarmodul-Preise nach Modulabmessungen am Beispiel von SOLARA-Modulen
ModulleistungAbmessungen Länge x Breite in mmModul-Gesamtpreis nettoNettopreis pro Wattpeak
12 Wp471 x 257107,56 Euro8,96 Euro
27 Wp504 x 448166,39 Euro6,16 Euro
55 Wp1330 x 350393,28 Euro7,15 Euro
80 Wp1070 x 680225,21 Euro2,82 Euro
100 Wp1237 x 557275,63 Euro2,76 Euro
140 Wp1500 x 680384,87 Euro2,75 Euro

Preise bei Großbestellungen von Lagerware

Wer größere Mengen Solarmodule bestellt, der erhält einen Mengenrabatt. Hierbei werden vielfach standardisierte Chargen als Palette oder Container geliefert. Die Solarmodul-Preise liegen dabei bis zu 25% (bei Liefermengen über 1 Megawatt (MW)) unter dem Einkaufpreis von einzelnen Modulen.

Beispiele für Preisstaffelungen bei der Bestellung größerer Liefermengen am Beispiel des Solarmodul Unimen Solar US
SolarmodulBestellmengeEinzelpreis nettoPreis pro WpEinzelpreis netto pro ModulPreisvorteil bei Großbestellungen
Unimen Solar US polykristallin 250 Wattab Palette (30 Stk)120,00 Euro0,480 Euro/Wp140,00 Euro16,67 %
Unimen Solar US polykristallin 250 Wattab 1 Container (840 Stk)113,75 Euro0,455 Euro/Wp140,00 Euro23,08 %
Unimen Solar US polykristallin 250 Wattab 1 Megawatt Gesamtleistung110,50 Euro0,442 Euro/Wp140,00 Euro26,70 %

Fachbetriebe für Solarmodule in Ihrer Nähe finden

Finden Sie jetzt Energie-Experten in Ihrer Nähe:
 

"Preise & Kosten für Solarmodule im Vergleich" wurde am 23.07.2018 das letzte Mal aktualisiert.