Finden Sie jetzt Ihren Energie-Experten! 2916 registrierte Profis direkt erreichen und kostenlos vergleichen!
Jetzt lesen: So funktioniert energie-experten.org

BAFA-Förderung Wärmepumpen 2012

Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) rückt ab 2012 bei der BAFA-Förderung für Wärmepumpen noch stärker die Effizienz der Wärmepumpe in den Vordergrund. Seit dem 01. Januar 2012 gilt für Wärmepumpen jetzt der COP-Wert als zusätzliches Förderkriterium.

BAFA-Förderung erhalten 2012 nur noch Wärmepumpen mit Prüfzertifikat. Diese werden in einer Liste vom BAFA geführt. (Grafik: BAFA)

BAFA-Förderung erhalten 2012 nur noch Wärmepumpen mit Prüfzertifikat. Diese werden in einer Liste vom BAFA geführt. (Grafik: BAFA)

Dann müssen der COP-Wert elektrisch betriebener Wärmepumpen sowie die Heizzahl bei Gasmotor- oder Gasabsorptionswärmepumpen die Mindestwerte gemäß dem europäischen Umweltzeichen "Euroblume" einhalten. Alle elektrisch betriebenen Wärmepumpen, die seit dem 01. Januar 2011 das EHPA-Gütesiegel erhalten haben, erreichen automatisch die jetzt geforderten COP-Werte. Das BAFA hat hierzu eine Liste veröffentlicht, die alle Hersteller und Wärmepumpen aufführt, die diesen Kriterien entsprechen.

Das BAFA sieht ab 2012 vor, dass die Prüfung auf Förderfähigkeit einer Wärmepumpe zukünftig auch die vom Hersteller unter bestimmten Ausgangsbedingungen gemessene Leistungszahl (COP) zusätzlich zur Jahresarbeitszahl (JAZ), mit der die Effizienz einer Wärmepumpe im Jahresbetrieb ermittelt wird, berücksichtigt. Die Leistungszahl (COP = Coefficient of Performance) der Wärmepumpen wird unter standardisierten Laborbedingungen gemessen und drückt das Verhältnis der abgegebenen Wärmeleistung zur elektrisch aufgenommenen Leistung aus.

Um künftig einen Zuschuss durch das BAFA zu erhalten, muss der COP-Wert bei Luft/Wasser-Wärmepumpen mindestens bei 3,10 (im Betriebspunkt A2/ W35), bei Sole/Wasser-Wärmepumpen bei 4,30 (im Betriebspunkt B0/W35) sowie bei Wasser/Wasser-Wärmepumpen bei 5,10 (im Betriebspunkt W10/W35) liegen. Diese Anforderungen entsprechen den Mindestwerten, die vom europäischen Umweltzeichen "Euroblume" für Wärmepumpen definiert sind.

Diese Werte stammen aus der Erneuerbare-Energien-Richtlinie, die dieses Jahr bereits im EEWärmeG in nationales Recht umgesetzt wurde, und entsprechen den aktuellen Mindestanforderungen von Euroblume/ Ecolabel und EHPA-Gütesiegel. Für die Bewilligung von Förderanträgen ist die vom BAFA aktualisierte Wärmepumpen-Liste ausschlaggebend, die um den Mindest-COP-Wert angepasst wurde. Folgende 108 Hersteller sind zum 01. Januar 2012 in der BAFA-Liste vertreten:

  • AEG Markenvertrieb EHT Haustechnik
  • AERMEC GmbH
  • Alpha-InnoTec GmbH
  • Arwego e.K.
  • Avenir Energie Danfoss GmbH
  • AWES Newco AG
  • AWP Wärmepumpen GmbH
  • Bartl Wärmepumpen
  • Behrmann GmbH
  • BioEnergieTeam GmbH
  • Brötje - August Brötje GmbH
  • Buderus Bosch Thermotechnik GmbH
  • CTA AG
  • CTC Giersch AG
  • Daikin Europe N.V.
  • Danfoss AG
  • Dimplex - Glen Dimplex Deutschland GmbH
  • Dolder Wärmetechnik AG
  • ELCO GmbH
  • emcal Wärmesysteme GmbH
  • Energie-200 GmbH
  • Enertech GmbH - Division Giersch
  • Eschenfelder KKU GmbH
  • EU-Therm
  • FOSHAN SERO ELECTRONICAL APPLIANCES CO., LTD / Residenz-Umwelttechnik GmbH
  • FRIAP Holding AG
  • Frigopol k.s.
  • Fujitsu General (Euro) GmbH
  • GDH Energy International Ltd.
  • geosolar Gösselsberger GmbH
  • Grünenwald AG
  • Güstrower Wärmepumpen GmbH
  • H2Q Energy GmbH
  • Hagleitner GmbH & Co KG
  • Harreither GmbH
  • Hautec GmbH
  • Heim AG
  • Heliotherm Wärmepumpentechnik Ges.m.b.H
  • Herz Energietechnik GmbH
  • Hiseer Guangzhou Hiseer Air conditioning Co., Ltd.
  • HOTJET CZ, s. r. o.
  • HOVALWERK AG
  • IDM Energiesysteme GmbH
  • IMMOSOLAR GmbH
  • Intercal Wärmetechnik GmbH
  • ITEC Entwicklungs- und Vertriebsgesellschaft mbH
  • IWS GmbH
  • Junkers Bosch Thermotechnik GmbH
  • Kibernetik AG
  • KNV Energietechnik GmbH
  • KuK Energietechnik GmbH
  • Lexeta
  • LG Electronics Deutschland GmbH
  • LüBaG - Lüftungsgeräte Band GmbH
  • MasterTherm Deutschland
  • MEFUS & FRISCH Kältetechnik GmbH
  • MHG Heiztechnik GmbH
  • Mitsubishi Electric Europe B.V
  • NawaRoTech GmbH
  • NEURA AG
  • NEWI-SOLAR GmbH
  • NIBE Systemtechnik GmbH
  • Novelan GmbH
  • OCHSNER Wärmepumpen GmbH
  • OERTLI-ROHLEDER Wärmetechnik GmbH
  • Orange Energy GmbH & Co. KG
  • Panasonic Deutschland
  • PZP Komplet S.A.
  • REHAU AG + Co
  • REMKO GmbH & Co. KG
  • ROTEX Heating Systems GmbH
  • Roth Werke GmbH
  • S+W Solar- und Wärmepumpentechnik AG
  • SAPAC SA
  • SATAG Thermotechnik Viessmann (Schweiz) AG
  • Schindler AG
  • Schüco International KG
  • SIMAKA GmbH
  • Sixmadun AG
  • Soltherm AG
  • Star Unity AG
  • Steinemann AG Danfoss AG Wärmepumpen
  • Stiebel Eltron GmbH & Co. KG
  • Störi AG
  • Striega-Therm AG
  • Swisstherm AG
  • tecalor GmbH
  • Térmica GmbH
  • Termogamma SA
  • Thermia Värme AB Danfoss AG
  • Thermic Energy RZ GmbH
  • ThermoSolar AG
  • Toshiba Carrier GmbH & Co. KG
  • Vaillant Deutschland GmbH & Co. KG
  • Vescal SA
  • Viessmann Werke GmbH & Co KG
  • Voß Wärmepumpen GmbH
  • Walutherm AG
  • Wasser & Energie Handelsgesellschaft für technische Produkte mbH
  • WATERKOTTE GmbH
  • Weider Wärmepumpen GmbH
  • Weishaupt - Max Weishaupt GmbH
  • WM Feinwerk GmbH
  • Wolf GmbH
  • WPM Wärmepumpen GmbH
  • Zehnder Group AG
  • Zubatherm GmbH
  • ZWS GmbH

In Nicht-Wohngebäuden sind Wärmepumpen auch dann förderfähig, wenn keine Warmwasserbereitung über die Wärmepumpe erfolgt. Der Nachweis der Leistungszahlen sowie die Pflicht zur Installation eines Wärmemengenzählers bleibt bestehen. Sole/Wasser- und Wasser/Wasser-Wärmepumpen über 100 kW werden von der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) im Rahmen des Programms "Erneuerbare Energien" (Programmteil Premium) gefördert.

Neben diesen Förderkriterien gibt es weitere für z. B. die Kombination einer Wärmepumpe mit einer Solarwärmeanlage. Um bei der BAFA-Förderung alles richtig zu machen, sollte frühzeitig der Wärmepumpenanbieter gefragt werden, ob dieser auch die ordnungsgemäße Antragsstellung durchführt. Ist die Wärmepumpe ein Teil eines Sanierungspakets, empfiehlt es sich einen Energieberater hinzuzuziehen, der sich speziell um die Fördermittelanträge kümmert.

Kostenlos Angebote von Wärmepumpen-Experten in Ihrer Nähe anfordern

Finden Sie jetzt Energie-Experten in Ihrer Nähe:
 

Sie haben eine Frage zu diesem Artikel? Wir sollten auch Ihre News bei uns veröffentlichen? Schreiben Sie uns unkompliziert eine E-Mail an unsere Redaktion unter: info[ee]energie-experten.org

"BAFA-Förderung Wärmepumpen 2012" wurde am 08.01.2012 verfasst