Finden Sie jetzt Ihren Energie-Experten! 2827 registrierte Profis direkt erreichen und kostenlos vergleichen!
Jetzt lesen: So funktioniert energie-experten.org

BOOSTHEAT Gasbrennwert-Gaswärmepumpe verdoppelt Wirkungsgrad

Im Heizungskeller ist Erdgas einer der am meisten genutzten Energieträger: Rund die Hälfte aller Wohnungen wird mit Erdgas beheizt. Um Wohnungen in Zukunft noch umweltfreundlicher und effizienter zu heizen, entwickelte das französische Unternehmen BOOSTHEAT eine Kombination aus Gasbrennwertheizung und Gaswärmepumpe. Die BOOSTHEAT Gasbrennwert-Gaswärmepumpe erreicht Brennstoffnutzungsgrade von bis zu 200 Prozent - und damit etwa doppelt so viel wie eine herkömmliche Brennwertheizung.

BOOSTHEAT.20 besitzt einen Thermokompressor, der in Kombination mit einer Brennwertnutzung eine Brennstoffnutzung von bis zu 200% bietet. (Foto: boostHEAT Deutschland GmbH)

BOOSTHEAT.20 besitzt einen Thermokompressor, der in Kombination mit einer Brennwertnutzung eine Brennstoffnutzung von bis zu 200% bietet. (Foto: boostHEAT Deutschland GmbH)

Mit einem komplett neu entwickelten Brenner- und Kompressorkonzept, dem Thermokompressor, sowie der Nutzung eines umweltfreundlichen Kältemittels ist boostHEAT Ende 2018 in den deutschen Markt eingetreten und erreicht einen bisher mit Gaswärmepumpen nicht erreichten Gesamtwirkungsgrad von bis zu 200%.

Die BOOSTHEAT Wärmepumpe wird nicht, wie üblich, mit einem Elektromotor angetrieben, sondern mit Gas. Als Heizgas können Erdgas, Flüssiggas, Biogas, Schwachgas, Synthesegas eingesetzt werden, in Planung sei auch der Einsatz von Wasserstoff. Damit wird der wärmetechnische Wirkungsgrad einer Brennwertheizung mit der Leistung eines Wärmepumpenkreislaufs verbunden. Diese Technologie ist hinlänglich praxiserprobt und wird seit vielen Jahren in Anwendungen von über 50 kW eingesetzt.

Die Gaswärmepumpe ist eine Wärmepumpen-Art, die mit Erdgas angetrieben wird. Grundsätzlich gibt es drei unterschiedliche Arten von Gas-Wärmepumpen: Gasmotor-Wärmepumpen, Absorptions-Wärmepumpen und Diffusions-Absorbtions-Wärmepumpe. Die gebräuchlichste Art ist die Gasmotor-Wärmepumpe, bei der der Kompressor von einem Gasmotor angetrieben (in einer Elektrowärmepumpe ist dies ein Elektromotor) wird.

Der Gasmotor gibt, wie der Motor eines Autos, auch Wärme ab. Diese Abwärme geht aber nicht verloren, sondern wird ebenfalls zum Heizen verwendet. Durch die Nutzung von Umgebungswärme wird der Wirkungsgrad im Vergleich zum kondensierenden Gas-Brennwertkessel weiter gesteigert.

BOOSTHEAT basiert auf einer patentierten Thermokompressortechnologie. Die Verbrennungswärme wird zur Aktivierung eines thermischen Verdichtungszyklus anstelle einer elektromotorischen, verbrennungsmotorischen, adsorptiven oder absorptiven Kompression genutzt, wodurch sich die Energieeffizienz von Erdgas im Vergleich zu einem Brennwertkessel, der nur direkt die Verbrennungswärme dem Heizkreis zuführt, verdoppelt. Vereinfacht gesagt: BOOSTHEAT nutzt die Temperaturdifferenz zwischen der Flammtemperatur von etwa 1.300°C und der gewünschten Heizungsvorlauftemperatur von z.B. 65 °C für den Antrieb der Wärmepumpe.

Die BOOSTHEAT.20 Wärmepumpen-Heizung bietet eine stufenlos modulierende Heizleistung von 4 bis 20 kW und eine Warmwasserbereitung von bis zu 65 °C. Sie sei laut Hersteller die erste Generation von Gasheizungen, deren thermische Leistung (Energiefreisetzung bei der Verbrennung von Gas) fast 200% des unteren Heizwertes von Erdgas des eingesetzten Gases erreicht. Dies erhöht die Energieeffizienz und reduziert den ökologischen Fußabdruck der Gebäudebeheizung.

Anders ausgedrückt: Die BOOSTHEAT Brennwert-Wärmepumpe der neuen Generation reduziert den Gasverbrauch um bis zu 50% im Vergleich zu aktuellen Brennwertkesseln und bis zu 65% im Vergleich zu älteren Kesseln (ohne Umbaumaßnahmen an der Gebäudehülle), bei Nutzung einer Abwärmequelle sogar noch weiter.

Ökologisch fällt ebenso ins Gewicht, dass die BOOSTHEAT-Wärmepumpe mit natürlichen Stoffen wie Kohlendioxid (CO2) und Wasser als Ersatz für das ansonsten genutzte klassische Wärmepumpen-Kühlmittel betrieben wird.

BOOSTHEAT.20 wird seit Juni 2018 auch in Deutschland vertrieben. BOOSTHEAT bietet seinen Kunden alle Dienstleistungen (Planung, Herstellung, Verkauf, Installation und Wartung) selbst an. Die smarte Kombination aus Brennwertheizung und Gas-Wärmepumpe wird mit einer bis zu 10-jährigen Garantie auf Teile und Arbeitszeit angeboten.

BOOSTHEAT sitzt an einem führenden Industriestandort in der Region Lyon und betreibt seinen F & E-Standort neben Airbus in Toulouse. BOOSTHEAT beschäftigt heute 80 Mitarbeiter und plant bis Ende 2018 115 Mitarbeiter zu beschäftigen. Für die Entwicklung der thermisch angetriebene Gaswärmepumpe wurde BOOSTHEAT Ende 2018 mit dem Innovationspreis der Gaswirtschaft im Bereich „Innovative Produkte“ geehrt. Bereits im August wurde die Heizung BOOSTHEAT.20 mit dem Siegel „Efficient Solution“ durch Solar Impulse ausgezeichnet.

Kostenlos Angebote von Wärmepumpen-Experten in Ihrer Nähe anfordern

Finden Sie jetzt Energie-Experten in Ihrer Nähe:
 

Sie haben eine Frage zu diesem Artikel? Wir sollten auch Ihre News bei uns veröffentlichen? Schreiben Sie uns unkompliziert eine E-Mail an unsere Redaktion unter: info[ee]energie-experten.org

"BOOSTHEAT Gasbrennwert-Gaswärmepumpe verdoppelt Wirkungsgrad" wurde am 30.11.2018 verfasst