Finden Sie jetzt Ihren Energie-Experten! 2852 registrierte Profis direkt erreichen und kostenlos vergleichen!
Jetzt lesen: So funktioniert energie-experten.org

Holzhäuser liegen im Trend - Viele Vorteile bei richtiger Planung und Ausführung

Holzhäuser bieten nicht nur viele ökologische und konstruktive Vorteile. Sie bestechen auch durch die bauphysikalischen Eigenschaften des Baustoffes Holz. Hiervon sollte man sich aber im Vorwege persönlich überzeugen.

Ein modernes Holzhaus bietet viele Vorteile. (Foto: Bundesverband Deutscher Fertigbau (BDF) / Baufritz)

Ein modernes Holzhaus bietet viele Vorteile. (Foto: Bundesverband Deutscher Fertigbau (BDF) / Baufritz)

Holzhäuser werden immer beliebter. So entscheiden sich rund 15 Prozent der heutigen Bauherren von Einfamilienhäusern mittlerweile für Holz als wesentliches Baumaterial. Während im Außenbereich auch zu anderen Materialien gegriffen werden kann, ist der Innenausbau aus Holz absolut typisch für ein Holzhaus: Für Fußböden, Decken und Wandpanelen werden hochwertige Hölzer in miteinander harmonisierenden Sorten und Maserungen gewählt.

"Die hohe ökologische Verträglichkeit von Holz macht es als Baustoff immer attraktiver", beobachtet auch Rolf Aulinger, Geschäftsführer der auconia Gruppe und Diplomingenieur mit umfassenden Erfahrungen im Holzsystembau. "Holz vereint als Baustoff viele Vorteile", so Aulinger. Viele Holzhaus-Besitzer schwärmen beispielsweise davon, dass die Räume im Sommer angenehm kühl und im Winter wohlig warm sind, wobei der Energiebedarf bei der Produktion und durch den guten Wärmeschutz im Laufe des Holzhauslebens sehr niedrig ist.

Im Gegensatz zum hohen Wärmeschutz ist es um den Schallschutz vermeintlich nicht so gut bestellt. Denn Holzhäuser sind angeblich sehr hellhörig. "Durch entsprechende Dämmung und korrekte handwerkliche Ausführung kann dieses Problem leicht behoben werden. Schallschutz lässt sich entweder durch Masse oder durch biegeweiche Dämmungen erreichen. So kombinieren wir den Holzbau im Geschosswohnungsbau auch mit Betondecken", so Aulinger.

Wer in einem Holzhaus wohnt, hört bisweilen nicht nur Geräusche von außen, sondern auch von innen kann es gelegentlich unheimlich knacken und knarzen. "Das macht aber den wahren Charme eines Holzhauses aus", schmunzelt Aulinger: "Davon sollten sich Hausbesitzer nicht irritieren lassen. Es zeigt nur, dass Holz ein lebendiger Baustoff ist, der sich mit der Zeit minimal dehnen oder zusammenziehen kann."

Holz hat zudem eine positive Wirkung auf das Immunsystem. Als natürlicher Luftfilter nimmt es Viren, Pilze und Bakterien auf und gibt saubere Luft wieder ab. Auf diese Weise wird die Raumluft innerhalb weniger Stunden gereinigt. Zudem kann Holz die Luftfeuchtigkeit in Räumen ausbalancieren. Das Institut für Nichtinvasive Diagnostik am Forschungszentrum Joanneum in Graz fand außerdem heraus, dass ein von innen mit viel Holz bestückter Raum die Herzfrequenz senkt und dadurch eine beruhigende Wirkung hat.

Wer einmal erleben möchte, was mit Holz alles möglich ist, den lädt Rolf Aulinger gern in ein Musterhaus ins schweizerische Risch ein. Böden, Decken und Wände aus verschiedenen, hochwertigen Hölzern sowie ein ausgesuchtes, modernes Interieur sorgen hier für Wohlfühlatmosphäre vom ersten Augenblick an.

Quelle: auconia GmbH

Hier finden Sie Ihren Architekten in Ihrer Nähe!

Finden Sie jetzt Energie-Experten in Ihrer Nähe:
 

Sie haben eine Frage zu diesem Artikel? Wir sollten auch Ihre News bei uns veröffentlichen? Schreiben Sie uns unkompliziert eine E-Mail an unsere Redaktion unter: info[ee]energie-experten.org

"Holzhäuser liegen im Trend - Viele Vorteile bei richtiger Planung und Ausführung" wurde am 08.09.2010 verfasst