Finden Sie jetzt Ihren Energie-Experten! 2877 registrierte Profis direkt erreichen und kostenlos vergleichen!
Jetzt lesen: So funktioniert energie-experten.org

Kommt die Abwrackprämie für alte Heizungen?

Das Bundesumweltministerium überlegt, den Einbau neuer Heizungsanlagen mit einer Abwrackprämie zu fördern. Die entstehenden Kosten sollen über eine neue Umlage finanziert werden, die alle Haushalte bezahlen müssten, die mit Erdgas oder Öl heizen. Erhoben werden soll die Umlage bei den Brennstoffhändlern, die diese Kosten dann an die Kunden weiter reichen müssten.

Kommt die Abwrackprämie für alte Heizungen? Das BMU überlegt, den Einbau neuer Heizungen mit einer Abwrackprämie zu fördern. (Foto: energie-experten.org)

Kommt die Abwrackprämie für alte Heizungen? Das BMU überlegt, den Einbau neuer Heizungen mit einer Abwrackprämie zu fördern. (Foto: energie-experten.org)

Laut Medienberichten gibt es im Bundesumweltministerium Überlegungen, den Einbau neuer Heizungsanlagen über eine neue Umlage zu finanzieren. Hauseigentümer, die beispielsweise eine alte Heizung gegen bestimmte neue Anlagen tauschen, sollen hierfür einmalig eine Prämie erhalten.

Offensichtlich denkt das Bundesumweltministerium darüber nach, die entstehenden Kosten über eine neue Umlage zu finanzieren, die letztlich alle Haushalte bezahlen müssten, die mit Erdgas oder Öl heizen. Erhoben werden soll die Umlage bei den Brennstoffhändlern, die diese Kosten dann an die Kunden weiter reichen müssten. Während die Umlage in letzter Konsequenz alle 30 Millionen Gas- und Ölkunden treffen würde, will das Bundesumweltministerium mit den Einnahmen nur Prämien für ganz bestimmte, vom Bundesumweltministerium präferierte Wärme-Technologien auszahlen.

Die Überlegungen zu einer neuen Umlage im Wärmemarkt finden sich laut Medienberichten im Entwurf des Bundesumweltministeriums zum Erfahrungsbericht zum Erneuerbare-Energien-Wärme-Gesetz (EEWärmeG). Dieser Bericht befindet sich derzeit in der Ressortabstimmung der beteiligten Bundesministerien. Laut EEWärmeG hätte die Bundesregierung dem Bundestag bereits im Dezember 2011 einen Erfahrungsbericht vorlegen müssen. Dieser soll den Handlungsbedarf für die vorgesehene EEWärmeG-Novelle identifizieren. Der Bericht evaluiert die Auswirkungen des EEWärmeG hinsichtlich der Markteinführung von Anlagen zur Erzeugung von Wärme und Kälte aus erneuerbaren Energien sowie von Ersatzmaßnahmen.

Schon jetzt liegt der Preis für Heizöl bei über 95 Cent pro Liter und damit nur rund 3 Cent unterhalb des bisherigen Höchststands im Jahr 2008. Ein Ende des Anstiegs ist nicht in Sicht. Grund dafür seien laut Medienberichten die Spekulationen über einen möglichen Krieg gegen den Iran. Noch gibt es in Deutschland 5,7 Millionen Heizungen auf Ölbasis, dazu kommen noch 7,6 Millionen ineffiziente Gasbrenner. Damit sind über 75 Prozent aller Heizungen nicht mehr auf dem aktuellen Stand der Technik, sie sind tickende Zeitbomben für die Geldbeutel von Mietern und Eigentümern. Seit 1999 haben sich die Heizölpreise mehr als vervierfacht.

5 Angebote für die Neuinstallation oder Reparatur Ihrer Gasheizung anfordern

Finden Sie jetzt Energie-Experten in Ihrer Nähe:
 

Sie haben eine Frage zu diesem Artikel? Wir sollten auch Ihre News bei uns veröffentlichen? Schreiben Sie uns unkompliziert eine E-Mail an unsere Redaktion unter: info[ee]energie-experten.org

"Kommt die Abwrackprämie für alte Heizungen?" wurde am 17.08.2012 verfasst