Finden Sie jetzt Ihren Energie-Experten! 2827 registrierte Profis direkt erreichen und kostenlos vergleichen!
Jetzt lesen: So funktioniert energie-experten.org

Ökologische Naturdämmung aus dem Meer

Wussten Sie, dass man Häuser auch mit Strandgut aus dem Meer dämmen kann? Nein? Dann sollten Sie den Naturdämmstoff NeptuTherm® kennenlernen. Das Prinzip ist denkbar einfach: NeptuTherm® besteht aus den abgestorbenen Fasern des Neptungrases, das im Mittelmeer beheimatet ist und an vielen Küsten im Winter und Frühjahr als sogenannte Seebälle an den Strand gespült wird. Getrocknet und zerkleinert eignet sich Posidonia oceanica dann hervorragend zur ökologisch nachhaltigen Dämmung von Alt- und Neubauten.

Ökologische Naturdämmung aus dem Meer (Foto: NeptuTherm)

Ökologische Naturdämmung aus dem Meer (Foto: NeptuTherm)

Strandgut wird zu ökologischem Dämmstoff

Das Neptungras (Posidonia oceanica) wächst im Salzwasser und ist als einzige Art der ansonsten vollständig in Australien heimischen Gattung Posidonia im Mittelmeer zu finden. Die von ihr dort gebildeten Seegraswiesen sind die Grundlage bedeutender mariner Ökosysteme. Die meisten kennen das Neptungras jedoch nur als die aus ihm entstehenden Seebälle. Was für viele nur als Strandgut gilt, weckte die Aufmerksamkeit vom Karlsruher Architekturprofessor Richard Meier, der aus den Seebällen einen Dämmstoff entwickelte und diesen vor mehr als sechs Jahren unter dem Namen NeptuTherm® zum Patent anmeldete.

Frei von gesundheitlich bedenklichen Emissionen und Inhaltsstoffen

Das Besondere des Neptungrases als Dämmstoff ist, dass dieser die gesetzlichen Anforderungen an den Brand- und Schimmelschutz ohne jegliche Zusätze erreicht. Dies liegt nicht etwa an einem hohen Salzgehalt, sondern an den silikathaltigen Faserstrukturen. Der Dämmwert beträgt dabei sehr gute 0,041 bis 0,044 W/mK, der Rechenwert ist 0,049 W/mK. Das ECO-Institut in Köln hat in aufwendigen Untersuchungen nachgewiesen, dass NeptuTherm® völlig frei ist von gesundheitlich bedenklichen Emissionen und Inhaltsstoffen.

Minimaler Energieaufwand für Herstellung und Transport

Zudem muss für die Herstellung des Dämmstoffs kaum weitere Energie eingesetzt werden muss. Der Primärenergieverbrauch für die Herstellung inklusive Transport und Verarbeitung beträgt bei NeptuTherm® nur 50 kWh/m3. Dies ist deutlich weniger als bei allen anderen Dämmstoffen. Mit 2.502 kJ/kgK haben die abgestorbenen Neptungrasfasern eine um rund 20 % höhere spezifische Speicherkapaität (c-Wert) als die bisher am Markt führenden Dämmstoffe. Das ist der beste sommerliche Hitzeschutz, den man sich überhaupt vorstellen kann.

Recycling im eigenen Garten

Auch die Entsorgung bei einem späteren Abbruch ist völlig unproblematisch: Sofern die Neptunfasern nicht wieder in einem anderen Gebäude als Dämmung verwendet werden sollen, können sie einfach zur Auflockerung des Bodens unter die Gartenerde geharkt werden. Das spart nicht nur Entsorgungskosten, sondern entlastet auch die Umwelt von schädlichen Abfällen, die aufwändig entsorgt werden müssen.

Ökologisch nachhaltig mit bestem Preis-Leistungsverhältnis

NeptuTherm® eignet sich zur Dämmung im Neubau und einer Altbausanierung insbesondere für jede Art von Holzkonstruktionen und Dachstühlen. Es ist natürlich bauaufsichtlich zugelassen und kann gestopft, geschüttet und eingeblasen werden. Zukünftig ist NeptuTherm® auch in fester Plattenform und als flexible Matte verfügbar. NeptuTherm® wurde bereits an verschiedenen Neubau- und Sanierungsprojekten erfolgreich eingesetzt und für seine ökologisch nachhaltigen Eigenschaften mehrfach prämiert. Und dabei ist NeptuTherm® nicht teuer. So kosten zum Beispiel 20 cm Dämmstärke in der Wand, als Zwischensparrendämmung oder Dämmung der obersten Geschossdecke für den Endkunden nur 28 Euro pro m2 zzgl. MWSt und Versandkosten.

5 kostenlose Angebote für Ihre individuelle Wärmedämmung anfordern!

Finden Sie jetzt Energie-Experten in Ihrer Nähe:
 

Sie haben eine Frage zu diesem Artikel? Wir sollten auch Ihre News bei uns veröffentlichen? Schreiben Sie uns unkompliziert eine E-Mail an unsere Redaktion unter: info[ee]energie-experten.org

"Ökologische Naturdämmung aus dem Meer" wurde am 04.02.2013 verfasst