Letzte Aktualisierung: 24.10.2020

Anzeige

Heizteppich als elektrische Fußbodenheizung

Wie funktioniert ein elektrischer Heizteppich? Was ist wichtig beim Kauf der mobilen Fußbodenheizung?
Anzeige

Heizteppiche werden elektrisch betrieben und sorgen an Ort und Stelle schnell für Fußbodenwärme. Beliebt ist die kleine elektrische Fußbodenheizung vor allem wegen ihrer wohltuenden Wärme. Mobil, handlich und sparsam sind weitere Eigenschaften, die dem Elektro-Heizteppich zugeschrieben werden. Schreibtisch, Kinderzimmer oder Badezimmer stellen nur einige der vielen Einsatzbereiche dar, an denen kalten Füßen Paroli geboten werden kann durch einen Heizteppich.

Online Angebote für Elektroheizungen anfordern & bis zu 30% sparen!

Jetzt Ihre Fachbetriebe finden!
Anzeige

Funktionsweise eines elektrischen Heizteppich

Weil der Heizteppich elektrisch betrieben wird, ist er in der Sparte: elektrische Fußbodenheizung einzuordnen, auch bezeichnet als mobile Elektroheizung. Die Elektroheizung erzeugt mittels elektrischem Strom Wärme, die binnen 5 bis 15 Minuten, mit circa 30 Grad Celsius für angenehme Bein-, Fuß- oder punktuelle Bodenwärme sorgen.

Gespeist wird der elektrische Fußwärmer dabei über den hauseigenen Stromkreis, mit dem er via Schuko-Stecker über die Steckdose einfach verbunden wird. Für noch mobilere Einsätze, wie beispielsweise beim Camping, sind auch Heizteppiche mit 12 Volt Steckeranschluss erhältlich.

Arten und Ausführungen von Heizteppichen

Im Gegensatz zur Teppichheizung, die unter einem Teppich als Heizmatte ausgelegt wird, sind die isolierten Wärmeleiter von Heizteppichen - modellabhängig - entweder fest in den Heizteppich eingearbeitet oder als herausnehmbares Heizelement in den Teppich eingefasst. Je nach Einsatz können sich aus herausnehmbaren Heizelementen und waschbarem Teppichmaterial besondere Vorteile ergeben. Für bestimmte Heizeinsätze kann die waschbare Variante sogar besonders sinnvoll sein, wie etwa im:

  • Kinderzimmer
  • Eingangsbereich und auf Laufwegen
  • Einsatz für Haustiere

Meist bestehen die Heizteppiche aus einer gummierten Auflagefläche, um rutschhemmend zu wirken. Die Oberseite der Heizteppiche kann aus ganz unterschiedlichem Material beschaffen sein:

  • Schlaufen- und Schlingenflor (pflegeleicht und langlebig)
  • Hochflor (Vorsicht bei Allergikern)
  • Filz etc.

Belastbar und pflegeleicht sollte das Obermaterial mindestens sein, Farbe und Teppichart sind dagegen eher Geschmacksache und eine Frage der optischen Integration.

Leistung, Größe und Format der mobilen Fußbodenheizung

Der Leistungsbereich von üblichen Heizteppichen liegt etwa zwischen 30 bis 150 Watt, ist der Heizteppich groß, steigt meist auch die Leistung. Der Stromverbrauch der Heizteppiche spielt im Gegensatz zur fest verlegten Fußbodenheizung (elektrisch), wie etwa der Fliesenheizung eine eher untergeordnete Rolle.

Beispiel: Bei einem Heizeinsatz von 2 Stunden täglich und einem Preis pro Kilowattstunde von 0,28 Euro, ergeben sich bei voller Wattleistung von 50 Watt, Stromkosten von ~ 0,03 Euro (0,028 gerundet).

So vielfältig die Auswahl an Heizteppichen bezüglich Material und Farbe ist, so unterschiedlich sind auch die erhältlichen Maße, Größen und Formate. Gängige Maße für Heizteppiche messen etwa:

  • kleiner Heizteppich: 60 cm x 40 cm
  • großer Heizteppich: 120 x 80 cm

Zudem bieten verschiedene Hersteller auch Heizteppiche in Sonderformaten, die dann nach Wunschmaß als Sonderanfertigung für ihre neuen Besitzer hergestellt werden.

Steuerung und Regelung von Heizteppichen

Bedienen lässt sich der Heizteppich elektrisch durch einfache Wippschalter oder Thermostate mit Heizstufen-, Dreh- und Schieberegler. Für sehr einfache Ausführungen, die über keine Regeleinheit verfügen, die Heizteppiche also direkt in die Steckdose gesteckt werden und los heizen, sind zusätzliche Thermostate mit oder ohne Zeitschaltuhren erhältlich und auch empfehlenswert.

Diese werden in die Steckdose vor dem Heizteppich installiert und fungieren als Zwischensteuerung. Die Thermostate können auch für Heizteppiche mit einfacher elektrischer Steuerung verwendet werden, und so für mehr Sicherheit und Komfort beim Heizen mit Strom sorgen.

Jetzt Experten für Elektroheizungen in Ihrer Nähe finden!

Jetzt Ihre Fachbetriebe finden!
Anzeige

Einsatzbereiche und Anwendungsbeispiele für Heizteppiche

Typische Einsatzbereiche für den Heizteppich sind neben Camping- oder Wohnwagen kalte Fußböden im Wohn- oder Arbeitsbereich. Die Wärme der Direktheizung sorgt direkt am Einsatzort schnell und effizient für punktuelle Wärme.

Typische Einsatzzwecke der elektrischen Fußbodenheizung sind zum Beispiel der:

  • Heizteppich für das Büro als Schreibtischheizung
  • Heizteppich für das Badezimmer
  • Heizteppich für das Kinderzimmer, Wohnzimmer, Essecken
  • Heizteppich als Schuhtrockner oder Schuhwärmer

Aber auch als Ruhestätte oder mollig warmen Kuschelplatz unter dem Körbchen von Hund und Katze findet der Heizteppich elektrisch gesteuerten und praktischen Einsatz.

Beim Kauf von Heizteppichen auf Sicherheit achten

Interessierte sind gut beraten, wenn sie beim Kauf von Heizteppichen auf Sicherheit achten. Neben einer Abschaltautomatik bei Überhitzung, dem Überhitzungsschutz, dienen verschiedene Gütezeichen und Sicherheitssiegel Verbrauchern als Orientierung, wie zum Beispiel:

  • TÜV geprüft - Zeichen
  • GS Siegel
  • VDE-Prüfzeichen

Auch ein Heizteppich-Test durch andere Käufer, kann hilfreich sein. Unter den sogenannten Rezensionen, die auf persönlichen Erfahrungen von Käufern beruhen, finden sich oft wertvolle Hinweise und nützliche Tipps für den Heizteppich-Kauf.

Heizteppiche und ihre Anschaffungs- und Betriebskosten

Heizteppiche sind sind in der Anschaffung nicht teuer. Die Preise für Heizteppiche beginnen bei etwa 30 Euro. Je nach Ausführung kosten große elektrische Heizteppiche etwa um 150 Euro.

Aktuelle Angebots-Beispiele für verschiedene Heizteppiche
Heizteppich Größe Wattleistung Preis
Kleiner Heizteppich, für z. B. unter den Schreibtisch, Wippschalter (an/aus) 40 cm x 60 cm 75 Watt ~ 31 Euro
Größerer Heizteppich, mit schneller Reaktionszeit von 5 Minuten, Wippschalter (an/aus) 70 cm x 110 cm 130 Watt ~ 125 Euro
Rechteckiger Heizteppich mit regelbarem Thermostat 40 cm x 100 cm 10 – 140 Watt (dimmbar) ~ 150 Euro
Heizteppich (Vlies) auch unter Teppichen einsetzbar, Steckeranschluss 130 cm x 180 cm 430 Watt ~ 140 Euro

Die Betriebskosten der kleinen Elektroheizung sind im Gegensatz zu anderen Elektroheizungen eher gering und bedürfen daher keiner besonderen Beachtung, wie etwa bei anderen Direktheizungen, wie Heizlüfter oder Heizstrahler.

Als Alternative zum Heizteppich bieten sich eventuell elektrische Heizmatten aus Gummi oder Kunststoff (PVC) an, die - je nach Modell - auch unter bereits vorhandenen Teppichen verlegt werden können oder sich für den Außenbereich eignen.

Kostenlos Preise für Elektroheizungen von Fachbetrieben vor Ort vergleichen

Jetzt Ihre Fachbetriebe finden!
Anzeige

Kostenlose Angebote anfordern:

Das könnte Sie auch interressieren:

  • Heizung planen

    Mit unserem Heizungsplaner ermitteln Sie einfach online ein Heizungskonzept, das Ihre Heizwärmeanforderungen am Besten erfüllt. Dabei richtet sich die…

    Heizung planen
  • Solarrechner

    Mit unserem Online-Solarrechner können Sie sofort prüfen, ob sich Ihr Dach für eine Photovoltaik-Anlage technisch eignet und finanziell lohnt. Mit nur wenigen…

    Solarrechner
  • Dämmung berechnen

    Mit unserer Online-App "Dämmkostenrechner" ermitteln Sie in wenigen Schritten einfach & unkompliziert, welche Dämmung in welcher Dicke wie viel kostet, was sie…

    Dämmung berechnen