Finden Sie jetzt Ihren Energie-Experten! 2919 registrierte Profis direkt erreichen und kostenlos vergleichen!
Jetzt lesen: So funktioniert energie-experten.org

Glasheizkörper verbinden elegantes Design mit angenehmer Infrarotwärme

Wie funktioniert ein Glasheizkörper? Welche Designs gibt es? Was kostet eine Glasheizung?

Mittlerweile gibt es eine Vielzahl unterschiedlicher Elektro-Heizkörper, die mit Strom kurzfristig Wärme bedarfsgerecht im Bad, Wohnzimmer oder Küche erzeugen. Einer der beliebtesten Heizkörper ist der Glasheizkörper, der angenehme Infrarot-Strahlungswärme abgibt und ein schmückendes Designaccessoire in jedem Haushalt ist.

Kostenlos Angebote für Glasheizungen anfordern!

Finden Sie jetzt Energie-Experten in Ihrer Nähe:
 

Technischer Aufbau einer Glasheizung

Bei einem Glasheizkörper handelt es sich um eine Elektro-Heizung, welche einen nahezu bruchfesten Verbundglasmantel (z. B. aus Floatglas) besitzt. Innerhalb dieses Glases liegt das Heizelement, welches aus einer elektrisch leitfähigen Kunststofffolie oder einer leitfähigen Schicht auf dem Glas besteht, die mit Hilfe von elektrischem Strom erwärmt wird. Eine elektrische Heizfolie besitzt eine durchsichtige Oberfläche, sodass der Glasheizkörper wie aus reinem Glas erstrahlt.

Glasheizkörper mit PVB-Folie und Metallbeschichtung (Grafik: Vetrotech Saint-Gobain Kinon GmbH)
Glasheizkörper mit PVB-Folie und Metallbeschichtung (Grafik: Vetrotech Saint-Gobain Kinon GmbH)
Glasheizkörper mit PVB-Folie mit Drähten (Grafik: Vetrotech Saint-Gobain Kinon GmbH)
Glasheizkörper mit PVB-Folie mit Drähten (Grafik: Vetrotech Saint-Gobain Kinon GmbH)

Wirk- und Heizprinzip eines Glasheizkörpers

Die Heizleiter im Glaskörper werden durch einen elektrischen Stromwiderstand erhitzt. Einmal an die Steckdose angeschlossen und eingeschaltet erwärmt sich der Glasheizkörper recht schnell und verteilt die Strahlungswärme im ganzen Raum. Anders als bei normalen Standardheizungen wird die Infrarotwärme der Glasheizung aber nicht in der Luft, sondern an die Wände und die im Raum befindlichen Personen und Gegenstände verteilt. Diese wiederum geben die Wärme ins Rauminnere ab. Wenn Sie in einen mit Glasheizkörpern erwärmten Raum kommen, bemerkt man schnell ein wärmendes Gefühl auf der Haut ähnlich dem wärmender Sonnenstrahlen.

Floatglasscheiben sind mittels einer PVB-Folie verbunden. Auf die Beschichtung wird eine Spannung von 220/230V gegeben. Durch den elektrischen Widerstand der Beschichtung steigt deren Temperatur. (Grafik: Vetrotech Saint-Gobain Kinon GmbH)
Floatglasscheiben sind mittels einer PVB-Folie verbunden. Auf die Beschichtung wird eine Spannung von 220/230V gegeben. Durch den elektrischen Widerstand der Beschichtung steigt deren Temperatur. (Grafik: Vetrotech Saint-Gobain Kinon GmbH)
Energie wird verlustfrei in Wärme umgewandelt, Wärmestrahlung entsteht. Für das Auge kaum sichtbare Heizleiter sorgen schnell für wohlige Wärme. Die Oberflächentemperatur von ca. 65 °C ist nach ca. 20 Minuten erreicht. (Grafik: Vetrotech Saint-Goba
Energie wird verlustfrei in Wärme umgewandelt, Wärmestrahlung entsteht. Für das Auge kaum sichtbare Heizleiter sorgen schnell für wohlige Wärme. Die Oberflächentemperatur von ca. 65 °C ist nach ca. 20 Minuten erreicht. (Grafik: Vetrotech Saint-Gobain Kinon GmbH)

Färbung und Beschichtung des Heizkörperglases

Die Anbieter von Glaskörperheizungen bieten eine große Auswahl unterschiedlicher Heizkörper-Designs an. Insbesondere bei der Farbgestaltung können Sie neben den Farben Schwarz und Weiß auch andere Farben gewählt werden. Wer es besonders edel haben möchte, der kann sich auch für die gespiegelte Variante entscheiden. Darüber hinaus gibt es auch einige Anbieter, bei denen es möglich ist, eine ganz individuelle Farbgestaltung zu wählen. Die einzelnen Farben sind extrem hitzebeständig und die beschichtete Oberfläche sorgt dafür, dass der Glasheizkörper bei der Reinigung mit einem einfachen Glasreiniger nicht zerkratzt wird.

Gerade in Fensternähe ergänzt die Glasheizung die Optik des Fensterglases und führt diese in den Raum fort. Daher wird sie auch häufig als Wintergarten-Heizung eingesetzt. (Foto: AEG Haustechnik)
Gerade in Fensternähe ergänzt die Glasheizung die Optik des Fensterglases und führt diese in den Raum fort. Daher wird sie auch häufig als Wintergarten-Heizung eingesetzt. (Foto: AEG Haustechnik)

Wenn gewünscht kann jeder Glasheizkörper (siehe auch Bildheizungen) auch mit einem Rahmen verziert werden. Hier kann jeder aus einer großen Auswahl an Farben und Mustern wählen. Zusätzlich kann jeder Glasheizkörper darüber hinaus auch mit einem praktischen Handtuchhalter für das Bad oder mit Standfüssen für die ortsfeste oder ortsveränderbare Anwendung ausgestattet werden. Wer seinem Glasheizkörper das Non Plus Ultra bieten möchte, der kann diesen des Weiteren mit einer LED-Beleuchtung, die separat per Fernbedienung gesteuert werden kann, zusätzlich optisch in Szene setzen.

Glasheizkörper THERMOVIT ELEGANCE (nur ohne Rahmen erhältlich und nicht zur Deckenmontage zugelassen) (Foto: Vetrotech Saint-Gobain Kinon GmbH)
Glasheizkörper THERMOVIT ELEGANCE (nur ohne Rahmen erhältlich und nicht zur Deckenmontage zugelassen) (Foto: Vetrotech Saint-Gobain Kinon GmbH)
Glasheizkörper stechen insbesondere an farbigen Wänden besonders ins Auge, da das Glas den Farbton der Wand unter Lichteinwirkung optisch verstärkt. (Foto: Bundesverband Flachglas (BF) / Saint Gobain Glass)
Glasheizkörper stechen insbesondere an farbigen Wänden besonders ins Auge, da das Glas den Farbton der Wand unter Lichteinwirkung optisch verstärkt. (Foto: Bundesverband Flachglas (BF) / Saint Gobain Glass)

Preise für Glasheizkörper von Fachanbietern vergleichen

Finden Sie jetzt Energie-Experten in Ihrer Nähe:
 

Wand-, Boden und Deckenmontage des Glaskörpers

Die Glasheizkörper können relativ einfach an der Wand, auf dem Boden oder auch an der Decke montiert werden. Je nachdem, ob es sich beim Glasheizkörper um ein Stand-, Wand- oder ein Deckenmodell handelt, ist die Wandaufhängung oder die Montagekonsole im Heizungspaket enthalten. Diese Aufhängungen werden dann ganz einfach an der Wand oder Decke angeschraubt. Alle Aufhängungen können darüber hinaus horizontal, vertikal oder auch diagonal angebracht werden.

Um die Arbeit der Montage zu erleichtern ist im Lieferumfang der Glasheizkörper neben den nötigen Schrauben und Dübeln teilweise auch eine Schablone enthalten. Diese kann für Markierungsarbeiten genutzt werden. Der Abstand der Glasheizkörper zur Wand oder zur Decke sollten dann etwa 5 cm betragen. Das Gewicht der Heizkörper aus Glas variiert zwischen 4 und 32 kg, weshalb es unter Umständen nötig sein kann, dass bei den größeren Modellen eine verstärkte Wand- oder Deckenaufhängung erforderlich ist.

Montagebeispiel eines Glasheizkörpers mit Handtuchalter und Wand- und Bodenbefestigung

Auswahl einer Bohrstelle für den Wandhalter (Foto: Vetrotech Saint-Gobain Kinon GmbH)
Auswahl einer Bohrstelle für den Wandhalter (Foto: Vetrotech Saint-Gobain Kinon GmbH)
Abmessung der zweiten Bohrstelle (Foto: Vetrotech Saint-Gobain Kinon GmbH)
Abmessung der zweiten Bohrstelle (Foto: Vetrotech Saint-Gobain Kinon GmbH)
Bohren des Loches mit Bohrmaschine (Foto: Vetrotech Saint-Gobain Kinon GmbH)
Bohren des Loches mit Bohrmaschine (Foto: Vetrotech Saint-Gobain Kinon GmbH)
Halterung des Glasheizkörpers an die Wand schrauben (Foto: Vetrotech Saint-Gobain Kinon GmbH)
Halterung des Glasheizkörpers an die Wand schrauben (Foto: Vetrotech Saint-Gobain Kinon GmbH)
Bodenhalter im Boden verankern (Foto: Vetrotech Saint-Gobain Kinon GmbH)
Bodenhalter im Boden verankern (Foto: Vetrotech Saint-Gobain Kinon GmbH)
Handtuchhalter am Glasheizkörper montieren (Foto: Vetrotech Saint-Gobain Kinon GmbH)
Handtuchhalter am Glasheizkörper montieren (Foto: Vetrotech Saint-Gobain Kinon GmbH)

Eine vollständige Montageanleitung steht hier zum Download zur Verfügung: "Montageanleitung Glasheizkörper THERMOVIT® ELEGANCE" (Adobe Acrobat Document - 1,62 MB)

Auswahl der Heizkörper-Leistung

Der Großteil der Glasheizkörper verfügen über eine Größe zwischen 600 x 600 mm und 1370 x 600 mm und haben eine Heizleistung zwischen 100 bis 1000 Watt. Während die kleineren Glasmodelle bis 400 Watt hervorragend für kleinere Räume bis zu 25 m2 geeignet sind, sollten für größere Räume Glasheizkörper ab 500 Watt gewählt werden. Die Auswahl der passenden Heizleistung richtet sich dabei immer auch nach dem Standort und der Art der Gebäudeisolierung.

Stromanschluss von Glasheizkörpern

Wie jede andere Infrarotheizung wird auch der Glasheizkörper an eine normale 230 Volt Steckdose oder direkt unter dem Putz an den Hausstromkreis angeschlossen. Während man den normalen Steckdosenanschluss selbst vornehmen kann, darf ein direkter Anschluss des Glasheizkörpers am Stromkreis nur von einem Elektriker erfolgen.

Rückseite des Stromanschlusses (Foto: Vetrotech Saint-Gobain Kinon GmbH)
Rückseite des Stromanschlusses (Foto: Vetrotech Saint-Gobain Kinon GmbH)
Kabel zur Steckdose (Foto: Vetrotech Saint-Gobain Kinon GmbH)
Kabel zur Steckdose (Foto: Vetrotech Saint-Gobain Kinon GmbH)
Anschluss des Glasheizkörpers (Foto: Vetrotech Saint-Gobain Kinon GmbH)
Anschluss des Glasheizkörpers (Foto: Vetrotech Saint-Gobain Kinon GmbH)

Glasheizkörper-Bedienung und -Steuerung

Der Glasheizkörper kann sowohl manuell als auch mit einer Fernbedienung gesteuert werden. Die Reichweite für die Fernbedienung mit der sich die Heizung ein- und ausschalten lässt und die Temperatur geregelt werden kann, beträgt etwa 10 bis maximal 20 Meter.

Bei der Regelung selbst unterscheidet man zwischen An-Aus-Steuerung, die im Grunde nur durch das Unterbrechen des Stromkreises geregelt werden und den Steuerung, die auch eine abgestufte Temperaturregelung zulassen. Diese sind meistens komfortabler, kosten jedoch auch ein wenig mehr.

Raumthermostate für Glasheizungen (Foto: Vetrotech Saint-Gobain Kinon GmbH)
Raumthermostate für Glasheizungen (Foto: Vetrotech Saint-Gobain Kinon GmbH)
Funkempfänger für Glasheizkörper (Foto: Vetrotech Saint-Gobain Kinon GmbH)
Funkempfänger für Glasheizkörper (Foto: Vetrotech Saint-Gobain Kinon GmbH)

Preisvergleich und Anbieterauswahl von Glasheizkörper

Preislich gesehen sind Glasheizkörper in der oberen Preisklasse von Infrarotheizungen angesiedelt. Da sie aus technischer Sicht je nach Model recht einfach aufgebaut sind und ähnliche Produkteigenschaften aufweisen, lohnt sich immer ein Preisvergleich in Online-Shops mit den Preisen vom Fachbetrieb vor Ort. Ein paar Preisbeispiele finden Sie in folgender Übersicht.

Preise für Glasheizungen im Überblick
Heizleistung GlasheizungHöhe und BreitePreisbeispiel
250 Watt90 x 35 cmab 289,00 Euro
320 Watt120 x 35 cmab 309,00 Euro
400 Watt70 x 60 cmab 559,00 Euro
500 Watt55 x 70 cmab 244,00 Euro
600 Watt110 x 60 cmab 599,00 Euro
750 Watt63 x 130 cmab 999,00 Euro
850 Watt45 x 120 cmab 372,00 Euro
900 Watt140 x 60 cmab 598,00 Euro

Beim Kauf einer Infrarot-Glasheizung sollte allerdings auch auf die Gewährleistungs- und Garantiebedingungen sowie die gängigen Sicherheitszertifikate und TüV-Bescheinigungen des jeweiligen Anbieters geachtet werden. Letztlich ist es im Schadensfall immer einfacher, den schadhaften Glasheizkörper beim Fachbetrieb vor Ort zu reklamieren als diesen umständlich mit der Post zu einem Hersteller zurückzuschicken. Diese Mehrkosten sollten beim Preisvergleich von Glasheizungen mit einbezogen werden.

Infrarotheizung-Glas bietet vielfältige Farbvariationen. So lässt sich für jeden Geschmack und Inneneinrichtung der passende Glasheizkörper finden. (Foto: CHT Cottbuser Haustechnik GmbH)
Infrarotheizung-Glas bietet vielfältige Farbvariationen. So lässt sich für jeden Geschmack und Inneneinrichtung der passende Glasheizkörper finden. (Foto: CHT Cottbuser Haustechnik GmbH)

Anbieter für Glasheizkörper in Ihrer Nähe finden

Finden Sie jetzt Energie-Experten in Ihrer Nähe:
 

"Glasheizkörper: Technik und Preise im Überblick" wurde am 06.11.2017 das letzte Mal aktualisiert.