Letzte Aktualisierung: 24.10.2020

Anzeige

Elektrische Wandheizkörper: Auswahl, Kauf und Förderung

Welche Arten von elektrischen Wandheizkörpern gibt es? Mit welchen Kosten und welchem Verbrauch muss ich bei einer Elektroheizung rechnen? Welcher Wandheizkörper ist der Passende?
Anzeige

Bezeichnend für den Wandheizkörper ist die feste Montage an der Wand, was ihn in der Regel zu einem platzsparenden Wärmespender macht. Unter den Elektroheizkörpern ist der elektrische Wandheizkörper wohl deshalb auch der meistgewählte Heizkörper und weil es ihn in vielen unterschiedlichen Arten, Ausführungen und in unzähligen Größen und Designs gibt. 

Preis- und Anbietervergleich von elektrischen Wand-Heizkörpern

Jetzt Ihre Fachbetriebe finden!
Anzeige

Wandheizkörper sind Standard im Alt- und Neubau

Der Wandheizkörper hat sich unter den meisten Heizarten als Standard etabliert. Für fast jeder Heizart, ob nun Heizen mit Strom, Öl, Gas, Pellets etc., gibt es Heizkörper für die Wand. Beliebt ist der immobile Heizkörper wohl vor allem deshalb, weil er platzsparend und einfach installiert werden kann. Meist wird der Heizkörper dazu an zwei bis vier Stellen, an einer geeigneten freien Wandfläche fixiert.

Wird der Wandheizkörper ausschließlich mit elektrischem Strom betrieben, genügt eine Steckdose in der Nähe. Für die zusätzliche Einbindung in ein zentrales Warmwassersystem muss der Wandheizkörper an die entsprechenden Leitungen (Vor- und Rücklauf der Heizung) angeschlossen werden.

Elektrische Heizkörper: Heizen mit Strom

Wer mit Strom heizt, nutzt dazu in der Regel Elektroheizkörper. Neben der Elektro-Fußbodenheizung, die auch als Elektro-Flächenheizung bekannt ist, erfreut sich die elektrische Wandheizung großer Bebliebtheit. Dank eines breiten und tiefen Angebots, finden Interessierte für (fast) jede Wand und jeden Raum das Passende. Die elektrische Wandheizung ist die am häufigsten genutzte Heizkörperart:

  • Infrarotheizungen
  • Heizstrahler
  • Konvektoren
  • Radiatoren
  • Elektroheizkörper

Obwohl das Heizen mit Strom nach ökonomischen und ökologischen Gesichtspunkten eher als unwirtschaftliche Heizmöglichkeit angesehen wird, kann das Heizen mit Elektro-Wandheizkörpern in bestimmten Fällen angebracht sein und sich sogar lohnen. Zudem werden Direktheizungen folgende Vorteile zugesprochen:

  • Flexibilität (zeitlich und räumlich)
  • schnelle Reaktion, kurzfristige Heizmöglichkeit
  • keine Vorratshaltung von Brennstoff und Wärmespeicher notwendig
  • Bedarfsgerechte Wärmeerzeugung
  • Geringe Wartungskosten

Ob nun mobile Elektroheizkörper oder Wandheizkörper genutzt werden, hängt zum Beispiel vom Heizzweck, Heizort und der Nutzungsdauer ab. Soll beispielsweise ein Raum nur vorübergehend elektrisch beheizt werden, kann sich als Übergangsheizung eher ein mobiler Heizkörper eignen. Handelt es sich allerdings um eine Zusatzheizung für das Bad, kann sich ein festinstallierter Wandheizkörper eher lohnen. Besonders dann, wenn er einen Zusatznutzen bieten kann, wie es beispielsweise beim Handtuchheizkörper oder einem verspiegelten Heizkörper der Fall ist.

Achtung: Betriebskosten sind gleich Heizkosten!

Fest steht allerdings, das die Heizkosten sich mindestens aus den Stromkosten ergeben und daher im Vorfeld der Einsatz von Elektroheizungen auf Wirtschaftlichkeit geprüft werden sollte.

Der wirtschaftliche Einsatz von Elektroheizungen hängt vom individuellen Wärmebedarf ab. Der individuelle Wärmebedarf für die Elektrowandheizung ergibt sich aus verschiedenen Faktoren:

  • Primär- oder Sekundär-Heizung
  • Heizverhalten der Nutzer
  • Angenommene Außentemperatur und Zieltemperatur (Raum)
  • Raumgröße, Außenwände, Fensterflächen
  • energetischer Zustand des Wohnraums (Dämmung und Isolierung)

Für die Ermittlung der Kosten einer Elektroheizung können Sie unseren Kostenrechner nutzen oder einen fachkundigen Experten konsultieren.

Günstige Anbieter elektrischer Heizsysteme finden

Jetzt Ihre Fachbetriebe finden!
Anzeige

Heizleistung und Stromverbrauch elektrischer Wandheizkörper

Die Elektroheizung sollte entsprechend des Wärmebedarfs ausgelegt werden. Zum einen handelt es sich bei der passenden Auslegung um die richtige Größe und zum anderen um die passende Leistung (Watt) der Elektro-Wandheizung. Aus der Heizdauer und der Leistung der einzelnen Wandheizkörper ergibt sich dann der Stromverbrauch:

Heizstunden x Heizleistung = Stromverbrauch

Moderne Elektroheizkörper sind meist auch sparsame Elektroheizungen, trotzdem sollte auf den Stromverbrauch der Elektroheizkörper geachtet werden. Hierfür sollte die Heizung nach einer richtigen Auslegung auch optimal gesteuert und geregelt werden. Dies geschieht über fortschrittliche Thermostate, die eine intelligente Steuerung der Elektroheizung zulassen oder auch über einfache Temperaturregler.

Auswahlkriterien, Alternativen und Förderung

Elektrische Wandheizkörper gibt es in den verschiedensten Varianten, Größen und mit ganz unterschiedlichen Funktionen. Neben dem zur Verfügung stehenden Raum für die Heizkörper, spielt die Optik und das Design der Wandheizkörper eine weitere wesentliche Rolle.

Je nach dem, ob der Wandheizkörper sich eher dezente integrieren oder bewusst als Highlight absetzen soll, haben Käufer die Wahl zwischen:

  • diversen Farben, auch RAL- und Sanitärfarben
  • Dekor- und Designheizkörper mit Spiegeln oder Struktur
  • Bildbeschichtung: Natur-, Themen oder individuellen –Motiven etc.

Für den Austausch alter Nachtspeicherheizungen können sich elektrische Wandheizkörper mit Speicher als passende Alternative erweisen. Wenn nach einem Austausch der Altgeräte weiterhin mit Strom geheizt werden soll oder muss, könnten auch zukunftsweisende Heiztechnologien, wie Wärmepumpen in Kombination mit Solarthermie die bessere Wahl sein. Hierfür können dann verschiedene staatlichen Förderungen genutzt werden. Eine Aufwand-Nutzen-Rechnung gibt schnell Aufschluss darüber, ob und wann sich eine solche Investition lohnt. 

Hier finden Sie Ihren lokalen SHK-Experten für alle E-Heizungstypen!

Jetzt Ihre Fachbetriebe finden!
Anzeige

Kostenlose Angebote anfordern:

Das könnte Sie auch interressieren:

  • Heizung planen

    Mit unserem Heizungsplaner ermitteln Sie einfach online ein Heizungskonzept, das Ihre Heizwärmeanforderungen am Besten erfüllt. Dabei richtet sich die…

    Heizung planen
  • Solarrechner

    Mit unserem Online-Solarrechner können Sie sofort prüfen, ob sich Ihr Dach für eine Photovoltaik-Anlage technisch eignet und finanziell lohnt. Mit nur wenigen…

    Solarrechner
  • Dämmung berechnen

    Mit unserer Online-App "Dämmkostenrechner" ermitteln Sie in wenigen Schritten einfach & unkompliziert, welche Dämmung in welcher Dicke wie viel kostet, was sie…

    Dämmung berechnen