Finden Sie jetzt Ihren Energie-Experten! 2930 registrierte Profis direkt erreichen und kostenlos vergleichen!
Jetzt lesen: So funktioniert energie-experten.org

Holz-Brennwert: Tabellen-Werte für alle Brennholzarten

Was ist der Brennwert? Welchen Wert hat Brennholz? Welche Faktoren beeinflussen ihn? Wie variieren die Brennwerte bei unterschiedlichen Hölzern?

Der Brennwert von Holz ist eine Maßzahl, die bezogen auf ein Kilogramm des festen Brennstoffs Holz Auskunft darüber gibt, wie viel Wärmeenergie sich mit dessen Verbrennung gewinnen lässt. Im Unterschied zum Heizwert wird dabei jedoch auch die Wärmeenergie berücksichtigt, die bei einem Brennwertkessel aus den Verbrennungsgasen zurückgewonnen wird. Da der Brennwert daher immer höher als der Heizwert ist, wird der Brennwert von Holz im Fachjargon auch als oberer Heizwert und der Heizwert als unterer Heizwert bezeichnet. Heiz- und Brennwert von Brennholz ist jedoch gemein, dass dieser je nach Trocknungsgrad des Holzes variiert.

5 kostenlose Angebote für die Neuinstallation oder Wartung Ihrer Holzheizung anfordern!

Finden Sie jetzt Energie-Experten in Ihrer Nähe:
 

Brennwert von Holz: Definition und Kennzahlen

Abgrenzung von Heizwert und Brennwert

Der Brennwert (kurz: HS) ist eine Maßzahl, die in Bezug auf eine bestimmte Menge des Brenn- oder Kraftstoffs darüber informiert, wie viel Wärme dieser beim Verfeuern freisetzt. Der Brennwert wird auch häufig als "oberer Heizwert" (HO) bezeichnet.

Denn anders als der (untere) Heizwert berücksichtigt der Brennwert auch die Wärme, die freigesetzt wird, wenn die bei der Verbrennung entstehenden Abgase auf 25 °C abkühlen, woraufhin der darin enthaltene Wasserdampf kondensiert und dabei die darin enthaltene Wärme (Kondensationswärme) freigesetzt und für den Heizungskreislauf zurückgewonnen wird. Der Brennwert entspricht daher in thermodynamischer Hinsicht der Standardverbrennungsenthalpie.

Kennzahlen und Vergleich von Holz-Brennwerten

Der Brennwert ist daher vor Allem von der Feuchtigkeit abhängig. Dies ist insbesondere für Holz von Bedeutung, das sehr große Unterschiede im Feuchtegehalt bzw. Trocknungsgrad aufweisen kann. Daher variiert auch die Differenz von Brennwert zum Heizwert von Holz je nachdem, wie viel Wasser im Holz noch gebunden ist. Bei Brennholz können Sie sich Pi mal Daumen merken, dass der Brennwert um etwa zehn Prozent über dessen Heizwert liegt.

Tabelle: Brennwert-Heizwert-Tabelle von Fichte (Dichte 379 kg TM/Fm)*
Wassergehalt Brennwert Heizwert
0% 5,616 kWh/kg 5,2 kWh/kg
0% 2128,68 kWh/Fm 1971 kWh/Fm
0% 1490,4 kWh/Rm 1380 kWh/Rm
0% 966,6 kWh/Srm SH2 895 kWh/Srm SH2
0% 851,04 kWh/Srm HS3 788 kWh/Srm HS3
15% 4,6656 kWh/kg 4,32 kWh/kg
15% 2080,08 kWh/Fm 1926 kWh/Fm
15% 1455,84 kWh/Rm 1348 kWh/Rm
15% 945 kWh/Srm SH2 875 kWh/Srm SH2
15% 831,6 kWh/Srm HS3 770 kWh/Srm HS3
20% 4,3416 kWh/kg 4,02 kWh/kg
20% 2056,32 kWh/Fm 1904 kWh/Fm
20% 1439,64 kWh/Rm 1333 kWh/Rm
20% 934,2 kWh/Srm SH2 865 kWh/Srm SH2
20% 822,96 kWh/Srm HS3 762 kWh/Srm HS3
30% 3,7152 kWh/kg 3,44 kWh/kg
30% 2012,04 kWh/Fm 1863 kWh/Fm
30% 1408,32 kWh/Rm 1304 kWh/Rm
30% 913,68 kWh/Srm SH2 846 kWh/Srm SH2
30% 804,6 kWh/Srm HS3 745 kWh/Srm HS3
50% 2,4408 kWh/kg 2,26 kWh/kg
50% 1850,04 kWh/Fm 1713 kWh/Fm
50% 1294,92 kWh/Rm 1199 kWh/Rm
50% 840,24 kWh/Srm SH2 778 kWh/Srm SH2
50% 739,8 kWh/Srm HS3 685 kWh/Srm HS3

Kostenlos Angebote für Ihren neuen Kaminofen anfordern

Finden Sie jetzt Energie-Experten in Ihrer Nähe:
 
Tabelle: Brennwert-Heizwert-Tabelle von Kiefer (Dichte 431 kg TM/Fm)*
Wassergehalt Brennwert Heizwert
0% 5,616 kWh/kg 5,2 kWh/kg
0% 2420,28 kWh/Fm 2241 kWh/Fm
0% 1694,52 kWh/Rm 1569 kWh/Rm
0% 1099,44 kWh/Srm SH2 1018 kWh/Srm SH2
0% 967,68 kWh/Srm HS3 896 kWh/Srm HS3
15% 4,6656 kWh/kg 4,32 kWh/kg
15% 2365,2 kWh/Fm 2190 kWh/Fm
15% 1655,64 kWh/Rm 1533 kWh/Rm
15% 1074,6 kWh/Srm SH2 995 kWh/Srm SH2
15% 946,08 kWh/Srm HS3 876 kWh/Srm HS3
20% 4,3416 kWh/kg 4,02 kWh/kg
20% 2339,28 kWh/Fm 2166 kWh/Fm
20% 1637,28 kWh/Rm 1516 kWh/Rm
20% 1062,72 kWh/Srm SH2 984 kWh/Srm SH2
20% 935,28 kWh/Srm HS3 866 kWh/Srm HS3
30% 3,7152 kWh/kg 3,44 kWh/kg
30% 2287,44 kWh/Fm 2118 kWh/Fm
30% 1601,64 kWh/Rm 1483 kWh/Rm
30% 1038,96 kWh/Srm SH2 962 kWh/Srm SH2
30% 914,76 kWh/Srm HS3 847 kWh/Srm HS3
50% 2,4408 kWh/kg 2,26 kWh/kg
50% 2103,84 kWh/Fm 1948 kWh/Fm
50% 1473,12 kWh/Rm 1364 kWh/Rm
50% 955,8 kWh/Srm SH2 885 kWh/Srm SH2
50% 841,32 kWh/Srm HS3 779 kWh/Srm HS3
Tabelle: Brennwert-Heizwert-Tabelle von Buche (Dichte 558 kg TM/Fm)*
Wassergehalt Brennwert Heizwert
0% 5,4 kWh/kg 5 kWh/kg
0% 3013,2 kWh/Fm 2790 kWh/Fm
0% 2109,24 kWh/Rm 1953 kWh/Rm
0% 1506,6 kWh/Srm SH2 1395 kWh/Srm SH2
0% 1205,28 kWh/Srm HS3 1116 kWh/Srm HS3
15% 4,482 kWh/kg 4,15 kWh/kg
15% 2941,92 kWh/Fm 2724 kWh/Fm
15% 2059,56 kWh/Rm 1907 kWh/Rm
15% 1470,96 kWh/Srm SH2 1362 kWh/Srm SH2
15% 1177,2 kWh/Srm HS3 1090 kWh/Srm HS3
20% 4,1688 kWh/kg 3,86 kWh/kg
20% 2907,36 kWh/Fm 2692 kWh/Fm
20% 2035,8 kWh/Rm 1885 kWh/Rm
20% 1453,68 kWh/Srm SH2 1346 kWh/Srm SH2
20% 1163,16 kWh/Srm HS3 1077 kWh/Srm HS3
30% 3,564 kWh/kg 3,3 kWh/kg
30% 2841,48 kWh/Fm 2631 kWh/Fm
30% 1988,28 kWh/Rm 1841 kWh/Rm
30% 1420,2 kWh/Srm SH2 1315 kWh/Srm SH2
30% 1136,16 kWh/Srm HS3 1052 kWh/Srm HS3
50% 2,3328 kWh/kg 2,16 kWh/kg
50% 2603,88 kWh/Fm 2411 kWh/Fm
50% 1821,96 kWh/Rm 1687 kWh/Rm
50% 1301,4 kWh/Srm SH2 1205 kWh/Srm SH2
50% 1041,12 kWh/Srm HS3 964 kWh/Srm HS3
Tabelle: Brennwert-Heizwert-Tabelle von Eiche (Dichte 571 kg TM/Fm)*
Wassergehalt Brennwert Heizwert
0% 5,4 kWh/kg 5 kWh/kg
0% 3083,4 kWh/Fm 2855 kWh/Fm
0% 2158,92 kWh/Rm 1999 kWh/Rm
0% 1541,16 kWh/Srm SH2 1427 kWh/Srm SH2
0% 1233,36 kWh/Srm HS3 1142 kWh/Srm HS3
15% 4,482 kWh/kg 4,15 kWh/kg
15% 3011,04 kWh/Fm 2788 kWh/Fm
15% 2107,08 kWh/Rm 1951 kWh/Rm
15% 1504,44 kWh/Srm SH2 1393 kWh/Srm SH2
15% 1204,2 kWh/Srm HS3 1115 kWh/Srm HS3
20% 4,1688 kWh/kg 3,86 kWh/kg
20% 2975,4 kWh/Fm 2755 kWh/Fm
20% 2083,32 kWh/Rm 1929 kWh/Rm
20% 1487,16 kWh/Srm SH2 1377 kWh/Srm SH2
20% 1190,16 kWh/Srm HS3 1102 kWh/Srm HS3
30% 3,564 kWh/kg 3,3 kWh/kg
30% 2907,36 kWh/Fm 2692 kWh/Fm
30% 2034,72 kWh/Rm 1884 kWh/Rm
30% 1452,6 kWh/Srm SH2 1345 kWh/Srm SH2
30% 1163,16 kWh/Srm HS3 1077 kWh/Srm HS3
50% 2,3328 kWh/kg 2,16 kWh/kg
50% 2664,36 kWh/Fm 2467 kWh/Fm
50% 1865,16 kWh/Rm 1727 kWh/Rm
50% 1331,64 kWh/Srm SH2 1233 kWh/Srm SH2
50% 1065,96 kWh/Srm HS3 987 kWh/Srm HS3
Tabelle: Brennwert-Heizwert-Tabelle von Pappel (Dichte 353 kg TM/Fm)*
Wassergehalt Brennwert Heizwert
0% 5,4 kWh/kg 5 kWh/kg
0% 1906,2 kWh/Fm 1765 kWh/Fm
0% 1334,88 kWh/Rm 1236 kWh/Rm
0% 907,2 kWh/Srm SH2 840 kWh/Srm SH2
0% 762,48 kWh/Srm HS3 706 kWh/Srm HS3
15% 4,482 kWh/kg 4,15 kWh/kg
15% 1860,84 kWh/Fm 1723 kWh/Fm
15% 1302,48 kWh/Rm 1206 kWh/Rm
15% 885,6 kWh/Srm SH2 820 kWh/Srm SH2
15% 744,12 kWh/Srm HS3 689 kWh/Srm HS3
20% 4,1688 kWh/kg 3,86 kWh/kg
20% 1839,24 kWh/Fm 1703 kWh/Fm
20% 1287,36 kWh/Rm 1192 kWh/Rm
20% 875,88 kWh/Srm SH2 811 kWh/Srm SH2
20% 735,48 kWh/Srm HS3 681 kWh/Srm HS3
30% 3,564 kWh/kg 3,3 kWh/kg
30% 1797,12 kWh/Fm 1664 kWh/Fm
30% 1258,2 kWh/Rm 1165 kWh/Rm
30% 855,36 kWh/Srm SH2 792 kWh/Srm SH2
30% 719,28 kWh/Srm HS3 666 kWh/Srm HS3
50% 2,3328 kWh/kg 2,16 kWh/kg
50% 1647 kWh/Fm 1525 kWh/Fm
50% 1152,36 kWh/Rm 1067 kWh/Rm
50% 784,08 kWh/Srm SH2 726 kWh/Srm SH2
50% 658,8 kWh/Srm HS3 610 kWh/Srm HS3

Umrechnung der Brennwerteinheiten von Holz

Als Grundeinheit für den Holz-Brennwert gilt Joule pro Kilogramm (J/kg) oder einem Vielfachen davon wie Megajoule pro Kilogramm (MJ/kg). Auch die Brennwertangabe in Kilowattstunden pro Kilogramm (kWh/kg) oder Kilowattstunden pro Raummeter (kWh/rm) ist gängig. Zum Umrechnen des Holz-Brennwertes hilft es zu wissen, dass 1 kWh = 3,6 MJ entsprechen.

Bei der Umrechnung von Raummeter (rm) in Kilogramm (kg) oder andersherum muss man bedenken, dass Hartholz schwerer ist als Weichholz. So entspricht 1 rm Buchen-Brennholz einem Gewicht von etwa 528 kg. 1 rm Weichholz wie Fichtenbrennholz wiegt hingegen rund 355 kg.

Kostenvoranschläge von Holzheizung-Experten aus Ihrer Näher KOSTENLOS anfordern & 30% sparen!

Finden Sie jetzt Energie-Experten in Ihrer Nähe:
 

Bedeutung des Brennwerts für den Brennholzkauf

Wer Brennholz kauft, möchte daraus ein Maximum an Wärme gewinnen, damit sich der Kauf auch lohnt. Je höher der Brennwert ist, den die Holzsorte hat, die Sie kaufen, desto mehr Energie lässt sich damit theoretisch und unter der Voraussetzung, dass Sie über die passende Brennwertkessel-Technik verfügen, erzeugen.

Hier sehen Sie einen großen Holzschober aus Tirol in Österreich (Foto: energie-experten.org)
Wieviel Holz man braucht, um über den Winter zu kommen, lässt sich grob nach Kilo oder Raummeter entscheiden. Genauer geht es jedoch mit dem Brennwert. Hiernach lässt sich genau berechnen, wieviel Wärme erzeugt werden kann. (Foto: energie-experten.org)

Einfluss der Feuchtigkeit auf den Holz-Brennwert

Der Brennwert von Brennholz wird maßgeblich von dessen Feuchtigkeit, der sogenannten Holzfeuchte, beeinflusst. Fakt ist, dass feuchtes Brennholz pro Volumeneinheit einen zum Teil deutlich niedrigeren Brennwert hat als trockenes. Der Grund für die Energiedifferenz ist der: Bei feuchtem Holz muss ein Teil der Energie dazu genutzt werden, das im Holz gebundene Wasser zunächst zu verdampfen.

Wenn Sie zum Beispiel waldfrisch geschlagenes Brennholz mit einem Wassergehalt von bis zu 65 Prozent am Gesamtgewicht kaufen und verbrennen, ist dessen Brennwert bei den meisten Holzsorten um etwa 40 Prozent niedriger als wenn Sie das Holz luftgetrocknet kaufen und verfeuern.

Expertenwissen: Kaufen Sie Ihr Brennholz möglichst nicht nach Gewicht, wenn Sie Zweifel an dessen Qualität hegen, insbesondere der Trocknung. Denn feuchtes/frisches Brennholz ist deutlich schwerer als gut abgelagertes. Sie bekommen dann weniger Holz für Ihr Geld. Es gilt: Frisches Holz sollte stets zu niedrigeren Preisen verkauft werden als getrocknetes.

Kaufen Sie Brennholz nach Volumen, so muss berücksichtigt werden, dass Holz beim Trocknen an Volumen verliert, also schrumpft. Berücksichtigt man das nicht, überschätzt man den Holz-Brennwert einer bestimmten Volumeneinheit. Lagert man jedoch waldfrisch eingekauftes Holz, wird es zwar trockener und der Brennwert steigt, aber gleichzeitig schrumpft es, so dass man am Ende weniger Volumen hat als am Anfang und damit wieder weniger verfügbare Energie.

So kaufen Sie das günstigste Holz nach Brennwert

Ein mit 5 Prozent Restfeuchte zu trockenes Brennholz mindert den Brennwert desselben. Wobei anzumerken ist, dass Brennholz mit nur fünf Prozent Restfeuchte kaum machbar ist. Brennholz mit 30 Prozent Restfeuchte ist dagegen zu nass, als dass seine Verbrennung optimal ablaufen würde. Die optimale Holzfeuchte liegt zwischen 15 und 20 Prozent. Sie entspricht damit Werten, die bei der Lufttrocknung von Holz gut erreichbar sind.

Von dieser Holzfeuchte (lufttrocken 15% Restfeuchte) ausgehend können Sie nun das Brennholz aussuchen, das die günstigsten Kilowattstunden bietet. Mit nachfolgenden Rechenbeispielen wollen wir Ihnen diese Berechnung nachvollziehbar erläutern.

Tabelle 3: Berechnung des kWh-Preises anhand des Holz-Brennwertes von Fichte, Buche und Birke
Kennwerte/ Holzart Fichte (Brennwert = 1143 kWh/rm) Buche (Brennwert = 1901 kWh/rm) Birke (Brennwert = 1758 kWh/rm)
Preis pro rm bei Selbstabholung 32 €/rm 40 €/rm 36 €/rm
Preis pro kWh 0,0280 €/kWh 0,0210 €/kWh 0,0205 €/kWh
Preis pro rm inkl. Transportkosten 62 €/rm 70 €/rm 66 €/rm
Preis pro kWh 0,0542 €/kWh 0,0368 €/kWh 0,0375 €/kWh

An diesem Berechnungsbeispiel sehen Sie, dass im Falle der Selbstabholung das zunächst günstigste Fichten-Brennholz pro Raummeter geteilt durch den vergleichsweise schlechten Holz-Brennwert von 1143 kWh/rm auf einmal das Brennholz ist, dass die teuerste Kilowattstunde ergibt. Im zweiten Beispiel gerechnet mit den Holzpreisen bei Lieferung verhält es sich genau andersherum. Das zunächst teuerste Brennholz - das Buchenholz zu 70€ pro rm - besitzt aufgrund des hohen Brennwertes die letztlich günstigste Kilowattstunde.

Preise für Holz- & Pelletheizungen online vergleichen & bis zu 30% sparen!

Finden Sie jetzt Energie-Experten in Ihrer Nähe:
 

Weitere Brennholz-Arten im Überblick

"Holz-Brennwert-Tabellen für alle Brennholz-Arten" wurde am 21.06.2018 das letzte Mal aktualisiert.