Letzte Aktualisierung: 19.10.2020

Jetzt Ihre Fachbetriebe finden!

  • Geprüfte Fachbetriebe vor Ort finden
  • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
  • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!
Jetzt Ihre Fachbetriebe finden!

Pellettank: Die flexible Lösungen für Pelletlager

Welche Arten von Pellettanks gibt es? Welcher Bedarf lässt sich mit Pellettanks abdecken?

Pellettanks dienen der Bevorratung von Pellets. Es gibt sie in verschiedenen Arten, Materialien, Formen und Größen. Diese Vielfalt macht den Pellettank zu einer der flexibelsten Pelletlager. Verbrauchern bieten sich damit individuelle Lösungen, zur bedarfsgerechten Pelletbevorratung.

Material und Bauweise von Pellettanks

Pellettanks, oft auch als Pelletsilos oder einfach nur Pelletlager bezeichnet, können aus unterschiedlichen Materialien bestehen, wie beispielsweise:

  • glasfaserverstärktem Kunststoff (GFK)
  • Metall, wie Stahlblech bestehen.

Pellettanks gibt es von verschiedenen Herstellern, als komplettes Tankelement (kleinere Tanks) oder in modularer Bauweise bei größeren Lagermengen. Die meisten Pelletlager aus Metall lassen sich bei Bedarf auch erweitern oder als Batterien zusammenschließen.

An vielen modularen Pellettanks, befinden sich oft bereits Öffnungen für Einblasstutzen, Belüftung und die Entnahme. Oder sie können variabel an den gewünschten Stelle eingebracht werden. Verschiedene Hersteller und Anbieter, bieten Pellettanks auch als komplette Systeme an. Erforderliche Lager-Komponenten, für die Betankung und Entnahme etc., sind passend enthalten oder abgestimmt erhältlich.

Je nach Größe befinden sich Einstiegsöffnungen am Tank, die für innere Montagearbeiten, Wartung, Reparatur oder Reinigung der Pellettanks vorgesehen sind. Die Zugänglichkeit kleinerer Pellettanks ist oft noch einfacherer möglich, durch das komplette Öffnen des Lagerbehälters etwa.

Ähnlich, wie bei Sacksilos, dessen Gewebe idealerweise staubdicht ist, können Pellettanks herstellerseitig für die staubdichte Montage bereits ausgelegt sein. Ist dies nicht der Fall, kann eine separate Abdichtung von Verbindungsstellen und Öffnungen etc. erforderlich sein.

Vorteile und Nachteile von Pellettanks

Pellettanks sind flexibel aufstellbar

Ein großer Vorteil modularer Pellettanks bestehen in ihrer Flexibilität. Die Aufstellung verschiedener Pellettanks kann in einem separaten Raum oder im Heizungsraum selbst erfolgen. Für ältere Bestandsgebäude können Pellettanks eine besonders praktische Lösung sein, bei feuchten Kellerwänden etwa. Bei Raummangel, oder wenn sich nur schwer ein eigener Pelletlagerraum einrichten lassen würde, können Pellettanks frei im Raum oder auch außerhalb von Gebäuden aufgestellt werden. Für ausreichenden Witterungsschutz ist dann allerdings Sorge zu tragen.

Modulbauweise erleichtert Montage

Neben der Flexibilität des Aufstellortes bieten Pellettanks in modularer Bauweise den weiteren Vorteil, dass sie sich meist auch mühelos durch enge Zuwege und Türen transportieren lassen. In Einzelteilen geliefert, erfolgt die Montage der Pellettanks dann vor Ort am Aufstellplatz.

Pellettanks oft teurer als Lagerräume

Gegenüber einem Pelletlagerraum, entstehen für die Anschaffung und Errichtung von Pelletlagern mittels Tank(s) oft höhere Kosten.

Boden muss ausreichend tragfähig sein

Besonders bei Pellettanks, die für die Lagerung mehrerer Tonnen an Pellets vorgesehen sind, sollte der Boden die Last des befüllten Pelletlagers tragen können. Unebenheiten stellen in der Regel keine Probleme dar, sie können im Vorfeld zum Beispiel durch Stahlplatten mühelos ausgeglichen werden.

Tankgrößen und optimale Lagermengen

Tanks für Pellets gibt es in vielen verschiedenen Größen, die von wenigen hundert Kilogramm bis hin zu vielen Tonnen Pellets fassen können und sich bei Bedarf meist auch erweitern lassen. Für den kleineren Bedarf von Einfamilienhäusern können Pelletstanks ebenso eingesetzt werden, wie für den großen Bedarf im Mehrfamilienhaus oder größere Einrichtungen, wie beispielsweise:

  • Wohnheime (z. B. Jugendherbergen, Altenwohnheime)
  • Schulen, Kindergärten usw.
  • Verwaltungsgebäude
  • Sporthallen

Optimalerweise ist der Pellettank, oder sind auch mehrere zusammengeschlossene Pellettanks, so ausgelegt, dass sie den gesamten Pellets-Jahresbedarf ihrer Verbraucher fassen. Der Tankvorgang wird so nur einmal pro Jahr notwendig.

Dies ist aus wirtschaftlicher Sicht sinnvoll, da für die Betankung, Anfahrt und kleinere Abnahmemengen weitere Kosten entstehen, die sich dann, insgesamt, negativ auf die Heizkosten auswirken. Auch der zeitliche und organisatorische Aufwand fällt für den Verbraucher bei einmal jährlichem Kauf und Betankung mit Pellets geringer aus.

Befüllen und Betanken von Pelletstanks

Bei Pelletstanks, Erdtanks, Sacksilos oder sonstigen Pelletbunkern und Pelletspeichern gilt, dass eine gute Erreichbarkeit und Zugänglichkeit für die Betankung gegeben sein sollte. So dass die Pellets qualitätsschonenden eingeblasen werden können und der Tankvorgang reibungslos abläuft.

Gewisse Distanzen können von den Versorgungsleitungen des Tankwagens zwar gut überbrückt werden, trotzdem sollte eine gute Zugänglichkeit für das große Silofahrzeug gegeben sein. Weiter sollte dem Pellet-Lieferant eine Stromversorgung in Tanknähe zur Verfügung stehen, da bei Pellettanks während des Tankvorgangs eine Absaugung der Förderluft erforderlich ist.

Hierfür wird ein Kompressor eingesetzt, der während des Einblasens der Pellets in den Tankraum einen leichten Unterdruck im Tank erzeugt, in dem Luft aus dem Tank abgesaugt wird. Die Pellets können so leichter in den Tank eingebracht werden und dem Aufblähen der Tankwände damit entgegen gewirkt wird.

Austragung und Entnahme beim Pellettank

Die Entnahme der Pellets kann beim Pellettank beispielsweise mit einer mechanischen Pelletschnecke erfolgen. Diese untere Entnahme setzt in der Regel einen Schrägboden voraus, der das Nachrutschen der Pellet nach unten fördert. Eine weitere Möglichkeit bieten Pellet-Saugsysteme. Die Pellets werden hierbei von oben her entnommen, was auch als obere Entnahme bezeichnet wird.

Da die technische Entwicklung und Weiterentwicklung von Austragungs- und Entnahmesystemen in Bewegung ist, bieten Hersteller immer wieder neue Techniken und Systemen für die Entnahme von Pellets aus Tanks an. Einen Überblick der aktuellsten Technik verschaffen sich Verbraucher daher am einfachsten bei Herstellern oder Anbietern, wie etwa:

  • Fachbetriebe für Pelletheizungen
  • Anbieter für Pelletheizungs-Zubehör
  • Anbieter für Pelletlager

Kosten kalkulieren und Pelletstank kaufen

Die Pelletstank Preise sind meist nicht die einzigen Kosten, die bei der Einrichtung eines Pelletlagers anfallen. Zu den Pellettank Kosten zählen, abhängig von den Gegebenheiten und der Errichtungsart, noch weitere Preispositionen, zum Beispiel für:

  • Planung, Montage, Installation, Abnahme
  • die Einrichtung der notwendigen Stromversorgung
  • Umbau- und Aufbereitungsmaßnahmen (Räume, Leitungen usw.)
  • Abdichtungsarbeiten (gegen Staubausbreitung im Wohnraum) etc.

Kosten sparen lassen sich zwar durch Eigenleistungen immer, doch hierunter sollte die Sicherheit und Qualität des neuen Pelletlagers nicht leiden. Elektroinstallationen sollten beispielsweise nur von Fachleuten durchgeführt werden. Die Planung und Abnahme von Pelletstanksystemen sollte idealerweise ebenfalls von versierter Stelle durchgeführt werden.

Hersteller und Preise für Pellettanks nach Fassungsvermögen
Hersteller Pellettank-Material Maße (H/B/T) Fassungsvermögen Preis*
Atmos Pellettank aus Stahlblech 1250 x 480 x 480 mm 160 kg 290,00 Euro
RED Pellettank aus Stahlblech 1170 x 580 x 980 mm 200 kg 740,00 Euro
EnerTherm kaltgewalztes Stahlblech mit Polymer beschichtet 1260 x 772 x 730 mm 300 kg 430,00 Euro
P15 verzinktes und pulverbeschichtetes Stahlblech 950 x 500 x 940 mm 300 kg 480,00 Euro
ATTACK Pellettank aus Stahlblech 1070 x 705 x 835 mm 400 kg 360,00 Euro
Windhager Kunststofftank mit Schraubdeckel 220 x 120 x 120 cm 1.700 kg 1.120,00 Euro
Energie-System-Partner GmbH Stahlblech-Modulbausysteme 2,2 x 1,5 x 1,5 m 2.800 kg 1.930,00 Euro

* Die angegebenen Preise für Pellettanks sind Beispielpreise aus Online-Shops und gelten in der Regel ohne Lieferung und Montage sowie Schnecken- oder Saugfördersysteme.

Pellettank in Eigenleistung selber bauen

Verschiedene Anbieter und Hersteller bieten Pellettanks an, die selbst zusammengebaut werden können. Heimwerker genießen - wie bereits schon erwähnt - den Vorteil durch ihre Eigenleistung Kosten zu sparen.

Ist zwar das handwerkliche Geschick für einen Selbstbau eines Pelletlagers vorhanden, doch es mangelt an der nötigen Zeit, können Verbraucher die Errichtung des Lagers bei Fachbetrieben in Auftrag geben. Gleiches gilt natürlich, wenn das nötige Know-how fehlt und der Pellettank soll fachmännisch errichtet werden.

Manche Pellettankarten erfordern auch einfach eine fachmännische Hand, aufgrund ihrer Größe, Bauarten oder einfach aus Sicherheitsgründen (z. B. große Lager).

Pellettank fachmännisch errichten lassen

Außer der Selbstmontage des Pellettanks, besteht natürlich auch die Möglichkeit gleich einen Fachbetrieb mit der Errichtung zu beauftragen oder als all-inklusive Leistung, die komplette Pelletheizung samt Lagerstätte von einem versierten Fachbetrieb oder errichten zu lassen.

Verbraucher sind hier gut beraten, wenn sie mehrere Angebote für Pellettanks einholen, um diese miteinander zu vergleichen. Beim Angebotsvergleich kann es sich lohnen, wenn nicht nur nach preislichen Aspekten abgewägt wird, sondern auch die gebotenen Leistungen bewertet werden und in die Angebotsbewertung mit einfließen.

So kann sich das vermeintlich günstige Angebot auch schnell als teures Angebot erweisen, weil eventuell im Gegensatz zu dem vermeintlich teureren Angebot nicht alle erforderlichen Leistungen abgedeckt oder inkludiert sind.

Kostenlose Angebote anfordern:

Das könnte Sie auch interressieren:

  • Heizung planen

    Mit unserem Heizungsplaner ermitteln Sie einfach online ein Heizungskonzept, das Ihre Heizwärmeanforderungen am Besten erfüllt. Dabei richtet sich die…

    Heizung planen
  • Solarrechner

    Mit unserem Online-Solarrechner können Sie sofort prüfen, ob sich Ihr Dach für eine Photovoltaik-Anlage technisch eignet und finanziell lohnt. Mit nur wenigen…

    Solarrechner
  • Dämmung berechnen

    Mit unserer Online-App "Dämmkostenrechner" ermitteln Sie in wenigen Schritten einfach & unkompliziert, welche Dämmung in welcher Dicke wie viel kostet, was sie…

    Dämmung berechnen