Finden Sie jetzt Ihren Energie-Experten! 2917 registrierte Profis direkt erreichen und kostenlos vergleichen!
Jetzt lesen: So funktioniert energie-experten.org

Ratgeber: Technik & Einsatz von Monoblock-Luft/Wasser-Wärmepumpen

  • Monoblock- oder Kompaktwärmepumpen bilden eine vorkonfektioniert Baueinheit mit vom Werk vormontiertem und geprüftem Kältekreis.
  • Wie bei Split-Wärmepumpen gibt es auch bei Monoblock-Wärmepumpen die Möglichkeit einer geteilten Aufstellung mit Innen- und Außengerät.
  • In den Monoblock-Wärmepumpen zirkuliert in der Regel nur Wasser zwischen den Einheiten und kein Kältemittel. Das senkt den Wartungsaufwand und erhöht die Betriebssicherheit.
  • Durch die Vormontage und den auf Dichtigkeit geprüften Kältekreis der Monoblockwärmepumpen verringert sich der Installationsaufwand und Montagefehler.
  • Der Kreislauf einer mit Luft arbeitenden Monoblock-Wärmepumpe kann auch umgeschaltet werden und im Sommer für die Kühlung des Hauses sorgen.

Wärmepumpen-Fachmann in Ihrer Nähe finden & online sofort Angebote vergleichen!

Finden Sie jetzt Energie-Experten in Ihrer Nähe:
 

Es gibt zwei verschiedene Luftwärmepumpen-Varianten: Bei so genannten Splitgeräten unterscheidet man Innengeräte mit Verdampfer und Ventilator und Außengeräte mit Kompressor und Ventilator. Blockgeräte vereinen hingegen die gesamte Technik in einem Gerät. Hier befindet sich der Plattenwärmetauscher direkt in der Außeneinheit. Das heißt, die Wärme wird über gut isolierte Wasserleitungen (Vor- und Rücklauf) von der Außeneinheit in die Inneneinheit übertragen. Monoblock-Wärmepumpen bilden damit das Gegenstück zur klassischen Split-Wärmepumpe.

Entwicklungsgeschichte der Monobloc-Wärmepumpe

Als die Wärmepumpe nach dem Jahrtausendwechsel wieder in Mode kam, wurde hauptsächlich nur „Monoblocks“ verkauft. Das lag vor allem daran, dass viele Wärmepumpen-Hersteller aus dem klassischen Heizungsbereich stammten und daher einen Wärmeerzeuger bevorzugten, der sich wie eine Öl- oder Gaszentralheizung in die Heizungshydraulik integrieren ließ. Mit steigender Nachfrage und auch dem Markteintritt u.a. asiatischer Hersteller änderte sich dies aber.

Hier sehen Sie ein Aufstellungsbeispiel einer Monoblock-Luft-Wasser-Wärmepumpe von Rotex auf einer Terrasse
Bei der Monoblock-Luft-Wasser-Wärmepumpe ROTEX HPSU monobloc compact sind die wesentlichen Hydraulikkomponenten im Außengerät integriert. Das kompakte Gerät zur Außenaufstellung wird mit einem komplett geschlossenen Kältekreislauf ausgeliefert, so dass nur die Heizungsrohre von der Wärmepumpe in das Gebäude führen. (Foto: ROTEX Heating Systems GmbH)

Die vom Bundesverband Wärmepumpe (BWP) e. V. erhobenen Absatzzahlen für 2011 bestätigen den Trend zur Split-Anlage: Auch wenn konventionelle Monobloc-Wärmepumpen mit über 20.000 verkauften Geräten noch immer die Nase vorn haben, verzeichnet die Branche mit 12.400 Split-Geräten ein gutes Viertel (26,5 Prozent) Umsatzzuwachs gegenüber dem Vorjahr – so viel wie in keinem anderen Segment.

Ursächlich war, dass die asiatischen, insbesondere japanischen, koreanischen und chinesischen Wärmepumpen-Hersteller die Split-Wärmepumpentechnik von der Klimaanlagentechnik adaptierten, in der sie unbestritten Weltmarktführer waren. So konnten Sie recht einfach und mit bestehenden Produktionslinien auch Wärmepumpen zu sehr günstigen Preisen auf dem europäischen und dem deutschen Wärmepumpenmarkt anbieten.

Technische Unterschiede von Mono- und Splitgeräten

Bei Monoblock-Luft/Wasser-Wärmepumpen zur Außenaufstellung ist der komplette Kältekreis mit Verdampfer, welcher der Außenluft die Wärmeenergie entzieht, als auch mit dem Verdichter und dem Verflüssiger, der die Wärmeenergie abgibt, und alle wichtigen Bauteile, wie Entlüftungsventil, Sicherheitsventil, Filter und Leiterplatten, im Außengerät untergebracht. Auch die Wärmeübertragung in den Heizungskreislauf findet im Außengerät der Monoblock-Wärmepumpe statt. Auch Luft/Wasser-Wärmepumpen zur Innenaufstellung sind typische Monoblockgeräte, da der komplette Kältekreis im Gerät verbaut ist.

WOLF CHA Monoblock Wärmepumpe (Foto: WOLF GmbH)
Die WOLF CHA Monoblock Wärmepumpe heizt und kühlt durch den serienmäßigen Einsatz von Invertertechnik mit idealer Modulation. Der sich langsam drehende Ventilator im Eulenflügeldesign sowie die Einbettung der Komponenten in einen schalldämmenden EPP-Kern machen die CHA-Monoblock extrem leise. Des Weiteren kommt das innovative und besonders umweltfreundliche Kältemittel R290 zum Einsatz. Die hohe Vorlauftemperatur von bis zu 70° C gewährleistet den thermischen Legionellenschutz ohne Aktivierung des E-Heizelements. (Foto: WOLF GmbH)

Bei Split-Wärmepumpen ist der Kältekreis hingegen in zwei Gerätebauteilen aufgeteilt. Dabei findet der Prozess der Wärmeerzeugung bei der Split-Wärmepumpe im Außengerät statt, in dem sich Verdampfer und Verdichter befinden. Via Heißgasleitung wird dann der Verdichter mit dem Verflüssiger angebunden, der sich in der Inneneinheit der Split-Wärmepumpe befindet. Nachdem das heiße, gasförmige Kältemittel seine Wärme in den Heizkreislauf abgegeben hat, wird das flüssige, abgekühlte Kältemittel wieder zum Außengerät nach draußen geleitet.

Im Unterschied hierzu findet bei Monoblock-Luftwärmepumpen der Prozess bis zur Wärmeübertragung auf den Heizkreis ausschließlich im Außengerät statt. Bei der Verbindung zwischen Außengerät und dem Innenmodul handelt es sich bei den Monoblock-Wärmepumpen also um Vor- und Rücklaufleitung, die direkt mit dem Wasserkreislauf des Heizsystems verbunden werden können.

Vor- und Nachteile von Monoblock-Wärmepumpen

Da die Monoblock-Geräte mit einem hermetisch abgeschlossenen Kältekreis arbeiten, können diese Wärmepumpen ohne entsprechende kältetechnische Qualifikation ("Kälteschein") installiert werden. Da die Monoblock-Wärmepumpe lediglich an den Heizkreislauf angeschlossen werden, kann sie von jedem ausgebildeten Heizungsmonteur montiert werden.

Die Heizungswasserleitung, die von der Außeneinheit ins Innere des Gebäudes führt, sollte jedoch gut gedämmt werden, da hier an kalten Wintertagen der größte Temperaturunterschied zwischen dem heißen Wasser und der Außenluft herrscht und deshalb Wärmeverluste zu befürchten sind. Aus diesem Grund sollten Monoblock-Wärmepumpen auch möglichst nahe am Heizungsraum, in dem der Wärmespeicher untergebracht ist, installiert werden.

Im Gegensatz hierzu können Split-Luft-Wärmepumpen flexibler auf dem Grundstück positioniert werden. Aber auch hier sollte beachtet werden, dass die Kühlmittelleitungen preislich teurer sind und daher auch bedacht werden muss, dass aus Kostengründen die Außeneinheit nicht hunderte Meter entfernt sein darf. Der Wanddurchbruch in den Heizungsraum ist hingegen unabhängig davon, ob Kältemittel- oder Heizwasserleitungen durchgeführt werden.

Die Luft-Wasser-Wärmepumpe Therma V Monobloc Silent arbeitet im Silent-Mode mit 32 dB in 5 Metern und 34 dB in 4 Metern Entfernung besonders leise. (Foto: LG Electronics)
Die Luft-Wasser-Wärmepumpe Therma V Monobloc Silent arbeitet im Silent-Mode mit 32 dB in 5 Metern und 34 dB in 4 Metern Entfernung besonders leise, sodass sie hinsichtlich deutschem und österreichische Lärmschutzgesetz auch in dicht besiedelten Wohngebieten in vier Metern Abstand zum Nachbarhaus (sonst 6 Meter) aufgestellt werden darf. (Foto: LG Electronics)

Experten-Tipp: Ein Monoblock-System für Heizung und Trinkwassererwärmung ist sowohl für den Einsatz bei Sanierungsmaßnahmen wie auch im Neubau geeignet. Die Entscheidung für eine Luft/Wasser-Wärmepumpe in Split-Bauweise oder ein Monoblock-Modell hängt unter „normalen“ Installationsbedingungen eher von den Vorlieben des Fachhandwerkers ab. Ob eine kompakte Block-Wärmepumpe im Einzelfall wirtschaftlicher ist, sollte ein Wärmepumpen Fachbetrieb beurteilen.

Kostenlose Beratung vom Wärmepumpen-Experten in Ihrer Nähe!

Finden Sie jetzt Energie-Experten in Ihrer Nähe:
 

"Technik & Einsatz von Monoblock-Luftwärmepumpen" wurde am 19.03.2020 das letzte Mal aktualisiert.