Letzte Aktualisierung: 14.06.2022

Anzeige

Wärmepumpe mieten statt kaufen: Verträge, Kosten & Miet-Angebote

Wärmepumpen sind teuer und komplex. Wer sich daher scheut, selbst zu investieren, kann eine Wärmepumpe auch mieten. Viele Vermieter bieten ein Rundum-Sorglos-Paket an. So können Privathaushalte ohne Investition auf ein klimafreundliches und günstiges Heizsystem umsteigen und sich unabhängig von russischem Erdgas machen. Doch: Lohnt sich das Mieten einer Wärmepumpe? Wir erklären, worauf Sie beim Mieten einer Wärmepumpe achten müssen & stellen die aktuellen Wärmepumpen-Mieten der wichtigsten Vermieter vor.

Anzeige

Wärmepumpen haben den Vorteil, dass sie Haushalte unabhängiger Öl und Gas machen und eine der wichtigsten Optionen sind, mit Ökostrom CO2-frei zu heizen. Die Anschaffungskosten einer Wärmepumpe sind allerdings im Vergleich zu herkömmlichen fossilen Systemen teils deutlich höher.

Genau da setzen Miet- bzw. Pachtmodelle für Wärmepumpen an, die es lange Jahre nur für Gasthermen gab. Wenn, dann konnte man nur größere Wärmepumpen-Einheiten im gewerblichen "Contracting" nutzen. Privatleute blieben beim Mieten von Wärmepumpen bislang größtenteils außen vor.

Die deutschen Klimaschutzziele als auch die Notwendigkeit, von russischem Gas unabhängig zu werden, lässt die Nachfrage nach Wärmepumpen erfreulicherweise erheblich steigen. In diesem Zuge gibt es auch ein größeres Angebot für Privatleute, jetzt auch Wärmepumpen zu mieten bzw. zu pachten.

Anzeige

Bis zu 5 Wärmepumpen-Angebote von SHK-Betrieben aus Ihrer Nähe anfordern!

Jetzt Ihre Fachbetriebe finden!

Wie genau funktioniert das Mieten einer Wärmepumpe?

Der Mietvertrag

Wie bei der Miete einer Wohnung trägt auch der Mieter die Kosten für die Nutzung (Heizkosten, Wasser- und Stromverbrauch etc.) Ganz ähnlich ist es bei der Miete einer Wärmepumpe. Der Mieter mietet letztlich nur die Anlage, trägt aber die Kosten – insbesondere die Stromkosten – zum Heizen mit der Wärmepumpe. Wie geheizt wird, entscheidet also ausschließlich der Mieter. Daher sollte man beim Mietvertrag auch darauf achten, auch seinen Stromanbieter jederzeit frei wählen zu können.

Teilweise werden Wärmepumpen auch zur Pacht angeboten. Ein Pachtvertrag ist einem Mietvertrag sehr ähnlich. Auch bei ihm handelt es sich um ein Dauerschuldverhältnis, bei welcher der Verpächter dem Pächter eine Pachtsache zur Nutzung überlässt und dafür einen Pachtzins erhält. Der wesentliche Unterschied liegt jedoch darin, dass ein Pachtvertrag dem Pächter weitaus mehr Rechte einräumt, z. B. das Erwirtschaften von Gewinnen.

Förderung & Zuschüsse

Leasing ist vergleichbar mit der Miete: Der Leasingnehmer zahlt monatlich eine Leasingrate an den Leasinggeber. Im Gegensatz zum Contracting ist dabei die Aufrechterhaltung der Gebrauchseigenschaften kein eigentlicher Bestandteil des Leasing.

Dies hat auch Einfluss auf mögliche Zuschüsse zur Wärmepumpe wie z. B. vom BAFA: Denn während man beim E-Auto-Leasing als Leasingnehmer die Wärmepumpen-Förderung bzw. Zuschuss erhält, erhält der Vermieter – der Contracting-Geber - den Förderbetrag und muss sicherstellen, dass der komplette Förderbetrag an den Kunden weitergegeben wird. Für die Förderung einer gemieteten Wärmepumpe ist ausschließlich der Vermieter antragsberechtigt.

Für Maßnahmen im Umfeld der Heizungsinstallation wie z. B. für die Sanierung des Heizverteilsystems kann allerdings auch der Mieter separat Fördermittel beantragen.

Vertragslaufzeit

Die Dauer des Mietvertrags kann teilweise frei gewählt werden. Häufig ist aber eine Mietdauer von 10 bis 15 Jahren verpflichtend.

Kürzer laufende Mietverträge haben den Vorteil, dass man sich nicht lange an ein Wärmepumpen-Modell und -Vermieter binden muss. Demgegenüber stehen aber auch höhere Monatsmieten und natürlich der Aufwand, nach wenigen Jahren, sich wieder um ein Heizungssystem kümmern zu müssen. Die Unannehmlichkeiten beim Einbau kommen dann noch dazu.

Service & Wartung

Da die Miete einer Wärmepumpe immer auch mit der "Aufrechterhaltung der Gebrauchseigenschaften" verbunden ist, muss der Vermieter sicherstellen, dass immer auch mit der Wärmepumpe geheizt werden kann. Daher sollte es Standard sein, dass der Vermieter sich um die regelmäßige Wartung und um das Monitoring kümmert, um einen ineffizienten Betrieb bzw. einen übermäßigen Stromverbrauch zu verhindern. Zudem sollte der Vermieter einen Versicherungsschutz bieten, um Schäden an und durch die Wärmepumpe abdecken zu können.

Übernahme-Optionen

Nach Vertragsende kann der Mieter häufig Eigentümer der Wärmepumpe werden und sie auf eigenes Risiko weiter betreiben. Oder der Vermieter deinstalliert die Wärmepumpe und der ehemalige Mieter kümmert sich um eine neue Wärmepumpe. Teilweise ist aber auch die Verlängerung des Mietvertrages möglich.

Da es sich beim Mieten einer Wärmepumpe um eine Art des Contractings handelt und nicht um eine Finanzierung, darf der Vermieter auch nicht wie eine Bank agieren und aus regulatorischen Gründen z. B. keinen festen Betrag zum Eigentumsübergang nennen oder direkt in den Mietvertrag schreiben.

Dennoch sollten verbindliche Aussagen zur Kostenberechnung bei Übernahme/ Rückbau bzw. die Optionen einer Verlängerung des Mietvertrags bestenfalls bereits im Vorwege feststehen.

Wir stellen die wichtigsten Wärmepumpen-Vermieter vor:

Tabelle: Vergleich von Miet-Modellen von Luftwärmepumpen in Deutschland (Stand: Juni 2022)
Vermieter Monatliche Miete Mietdauer (Min / Max) Luft/Wasser-Wärmepumpe Übernahme-Optionen
enviaM ab 179€ 10 Jahre mit Option auf Verlängerung um 5 Jahre Freie Hersteller & Modell-Auswahl Kauf zum Sachzeitwert
EWE ab 175€ 15 Jahre Bosch, Buderus, Brötje, Stiebel Eltron, Vaillant, Viessmann, Weishaupt und Wolf Übereignung an den Pächter
german contract ab 80€ + Service-Pauschale 10 bis 15 Jahre Freie Hersteller & Modell-Auswahl Übernahme durch Mieter
thermondo ab 159€ 2 bis 15 Jahre LG Therma V Monobloc S Individuelles Übernahme-Angebot nach Vertragsende
Viessmann individuelles Angebot bis 15 Jahre Viessmann Luft/Wasser-Wärmepumpen Wärmepumpe kann für 99€ übernommen werden oder wird kostenlos zurück gebaut

enviaM

enviaM, einer der führenden regionalen Energiedienstleister in Ostdeutschland, bietet das Mieten einer Luft/Wasser-Wärmepumpe ab 179€ pro Monat an. Je nach Bedarf kann man bei enviaM herstellerunabhängig eine Wärmepumpe in verschiedenen Leistungsgrößen von 5 kW bis 15 kW mieten. Die Erstvertragslaufzeit beträgt 10 Jahre mit Option auf Verlängerung um weitere 5 Jahre.

enviaM übernimmt dabei die Planung, Installation und Demontage und Entsorgung der alten Heizungsanlage. In diesem Zuge prüft enviaM, ob die bei Ihnen errichtete Wärmepumpe BAFA-förderfähig ist. Sind alle Voraussetzungen erfüllt, kümmert sich enviaM um die Antragstellung. Bei einer Förderung reduziert enviaM dann den Grundpreis der Miete

Um einen jederzeit störungsfreien Heizbetrieb der Wärmepumpe sicherzustellen, bietet enviaM ein "Rundum-Sorglos-Paket" an, das Wartung, Reparaturen, Instandhaltungen und einen 24h-Notdienst beinhaltet. Nach Ablauf der Mietdauer kann man mit enviaM eine vertragliche Vereinbarung zur Vertragsverlängerung oder zum Kauf zum Sachzeitwert treffen.

EWE Wärmepumpen-Pacht

Seit 1. Mai 2022 verpachtet der Energiedienstleister EWE Luft-Wasser-Wärmepumpen. Statt die Heizung auf eigene Rechnung komplett zu erneuern, bekommt man mit dem ZuhauseWärme-Paket ab einer monatlichen Miete von 175 € ein Rundum-Sorglos-Paket, bestehend aus einem Pacht- und einem Servicevertrag sowie einem passenden Stromprodukt. Um es den zukünftigen Wärmepumpen-Besitzern so einfach wie möglich zu machen, übernimmt EWE auch die Beantragung von Fördermitteln für seine Kunden.

Wärmepumpen-Pächter zahlen dann für eine vertraglich festgelegte Zeit von 15 Jahren ein monatliches Entgelt. Mit enthalten in der monatlichen Pacht des kompletten Wärmepumpen-Paketes sind Planung, Einbau der neuen und Entsorgung der alten Heizung sowie Wartungen und Reparaturen der Wärmepumpen-Anlage und ein "grünes Stromprodukt". Der Service- als auch der Stromvertrag haben jeweils eine Laufzeit von 2 Jahren. Pacht-, Service- und Stromvertrag können auch einzeln – quasi modular - miteinander kombiniert werden.

Die Wahl des Wärmepumpen-Herstellers obliegt beim ZuhauseWärme-Paket den Kunden in Abstimmung mit den EWE-Handwerkspartnern. Eine Wahl besteht zwischen den Herstellern Bosch, Buderus, Brötje, Stiebel Eltron, Vaillant, Viessmann, Weishaupt und Wolf – je nach Angebot des Handwerkspartners.

Am Ende der 15-jährigen Laufzeit übereignet EWE die Wärmepumpe dem Pächter. Alternativ kann dieser eine neuen Pachtvertrag mit EWE abschließen. Auch der Ausbau/ Rückbau der Anlage nach 15 Jahren ist eine Option, falls der Kunde die Anlage nicht übernehmen oder einen neuen Vertrag abschließen möchte.

Wärmepumpen-Preise für Ihr Haus kostenlos abfragen & 30% sparen!

Jetzt Ihre Fachbetriebe finden!
Anzeige

Wärmepumpen-Miete von german contract

Die gc Wärmedienste GmbH (german contract) bietet ein breites Spektrum an Heiztechniken zur Miete an. Der Einbau und Betrieb einer Wärmepumpe in einem Einfamilienhaus ist bereits ab 80 Euro monatlich möglich. Gegen eine vertraglich festgelegte monatliche Servicepauschale bieten die Energieexperten aus Neuss auch ein Voll-Service-Paket für Wärmepumpen an.

Die Wärmepumpen-Miete von german contract umfasst neben Planung und Bau der Wärmepumpenheizung sowie allen anfallenden Reparaturen auch eine 15 Jahres-Garantie auf die verbaute Technik. Die Kosten für das Heizungscontracting richten sich nach Art und Größe der Wärmepumpe sowie nach der Vertragslaufzeit.

In Abhängigkeit der Anlagenkomponenten und -randbedingungen werden Vertragslaufzeiten von 10 bis 15 Jahren angeboten. Lediglich das "Pachtmodell – Sonnenstrom" (PV-Anlagen) weist eine höhere Vertragslaufzeit auf (18 Jahre). Nach Ablauf der Vertragslaufzeit kann die Wärmepumpe vom Mieter übernommen werden oder sie wird durch german contract aus dem Gebäude entfernt. Auf Wunsch kann ein neuer Miet-Vertrag mit einer neuen Anlage abgeschlossen werden.

Welcher Hersteller bzw. welches Wärmepumpen-Modell bei der Miete von german contract zum Einsatz kommt, entscheidet letztlich der Fachhandwerkspartner. Dieser ist völlig frei in der Auswahl des Herstellers, sodass der Handwerker sein individuelles Wissen und seine Erfahrung mit den jeweiligen Produkten optimal einbringen kann.

Der Stromanbieter kann vom Immobilienbesitzer:in frei gewählt und auch während der Vertragslaufzeit beliebig gewechselt werden. Der Kunde hat jedoch die Wahl, ob er den Ein- und Verkauf der Energie ebenfalls dem Contractor überlassen möchte. Folglich kann der Kunde entweder seinen Energieversorger frei wählen und das Angebot des reinen Betriebsführungs-Contractings nutzen, oder er vereinbart mit german contract ein Wärmeliefer-Contracting.

Wie hoch die Miete ausfällt, kann man bei german contract mittels Angebotsrechner kalkulieren. Dann stellt german contract den Kontakt zum Wärmepumpen-Installateur her, der die Gegebenheiten in Ihrem Heizungskeller prüft. Haben Sie sich für eine Wärmepumpe entschieden, schließen Sie einen Miet-Vertrag mit german contract ab. Im Anschluss folgen der Einbau und die Inbetriebnahme der neuen Stiebel Eltron Wärmepumpe.

Die "thermondo easy"-Miete

Seit dem 08. Juni 2022 bietet thermondo das Mieten einer Wärmepumpe an: "thermondo easy" ist ein Mietmodell für Luft/Wasser-Wärmepumpen, vornehmlich für den typischen Einfamilienhaus-Bestand. Ab einer festen Monatsmiete von 159€ vermietet thermondo eine LG Therma V Monobloc S Wärmepumpe.

Als Wärmepumpen-Vermieter tritt thermondo als Generalunternehmer auf und übernimmt das Betriebsrisiko, indem die reibungslose Funktionalität der Wärmepumpe dem Mieter garantiert wird. thermondo übernimmt die Abwicklung aller Förder- und Finanzierungsprozesse, die Planung, Entsorgung der alten Heizung und Installation. Zum "All-Inclusive"-Paket gehört zudem ein Vollkaskoschutz, eine 2-jährige Wartung und Ferndiagnose bei Störungen.

Um eine adäquate Effizienz der Wärmepumpe sicherzustellen, setzt thermondo vor der Erstellung eines Mietangebots einen individuellen Sanierungsfahrplan (iSFP) voraus. Ist keine Fußbodenheizung vorhanden wird zudem ein raumweiser Heizkörper-Check vorgenommen. Nach Installation nimmt thermondo z.B. auch den hydraulischen Abgleich vor.

Am Ende trifft thermondo dann eine Einschätzung, ob sich der Umstieg "lohnt". Dabei setzt thermondo eine Mindest-Jahresarbeitszahl (JAZ) von 2,8 an. Ist die bauliche Situation so schlecht, dass diese Jahresarbeitszahl nicht erreicht werden kann, bietet thermondo keine Vermietung an. Potenzielle Mieter können dann nur noch thermondo von sämtlichen "Effizienz-Risiken" freistellen oder thermondo bietet alternativ eine Hybridheizung an.

Die Dauer des Mietvertrags ist frei wählbar und richtet sich nach dem Kundenwunsch. Die maximale Vertragsdauer beträgt 15 Jahre. Die Mindestmiet-Dauer beträgt zwei Jahre. Die Wärmepumpen-Mieter haben bei "thermondo easy" außerdem die Möglichkeit, einen Baukostenzuschuss zu leisten und die monatliche Rate damit individuell in der gewünschten Höhe einzustellen.

thermondo macht dem Mieter nach Vertragsende ein Angebot zum Kauf der Wärmepumpe. Der Angebotspreis richtet sich dann nach dem Zeitwert der Luftwärmepumpe und berücksichtigt die Wertminderung aufgrund des Alters.

Viessmann Wärme

Unter „Viessmann Wärme“ vermietet Viessmann schon seit Längerem auch Heizungen, darunter auch Wärmepumpen. Die Vertragsdauer hängt von der Art der ausgewählten Wärmeleistung ab und beträgt maximal 15 Jahre. Für diese Mietdauer gewährt Viessmann eine "Rund-um-Sorglos-Garantie". Als Modell kommen hier natürlich nur Viessmann-Wärmepumpen in frage wie z. B. die Vitocal 250-A Luft/Wasser-Wärmepumpe.

Die Abwicklung selbst erfolgt über einen Viessmann Installateur, der Sie berät und den Mietpreis kalkuliert. Dieser kann dann je nach Umfang der Installation (z. B. Demontage der Altheizung) und gewünschter Wärmepumpe variieren, sodass Viessmann auch keine Mindestmiete nennt. Ist die Miet-Wärmepumpe erfolgreich installiert, beginnt der Viessmann Wärmevertrag. Die im Vertrag prognostizierte Monatsmiete bzw. die monatliche Leasingrate kann jedoch auch teurer werden, da im Mietvertrag eine Preisgleitklausel beinhaltet ist.

Alle Förderanträge beim BAFA werden von Viessmann übernommen. Alle Miet-Kosten werden jedoch gedeckelt, falls es zu keiner Förderung oder einer geringeren Förderung kommen sollte als vertraglich vereinbart. Nach Ablauf der Mietdauer kann die Wärmepumpe für 99€ übernommen werden und geht dann in das Eigentum des früheren Mieters über. Auf Wunsch wird die Wärmepumpe auch auf Viessmanns Kosten zurückgebaut.

Fazit: Für wen ist eine Wärmepumpen-Miete interessant?

Der große Vorteil der Wärmepumpen-Miete: Ohne eigene Investition und den ganzen Stress, den man gemeinhin beim Umstieg auf eine doch anders geartete Heizungstechnik hat, kann man einfach gegen eine feste Monatsmiete sein Haus auf eine Wärmepumpe umrüsten lassen, von günstigen Heizkosten profitieren und - je nach gewähltem Stromtarif - das Klima schützen.

Ob es sich nun lohnt, eine Wärmepumpe zu mieten anstatt sie direkt zu kaufen, hängt in erster Linie von den Kundenpräferenzen ab.

  • Wem ein Rund-um-Service wichtig ist, der sollte sich mit einem Miet-Angebot näher befassen.
  • Wer sich genauer mit der Wärmepumpen-Technik auskennt und selbst beurteilen kann, was und zu welchem Preis angeboten wird, sollte die Wärmepumpen-Umstellung vielleicht eher in Eigenregie durchführen.

Finanziell gesehen ist eine Abwägung der Vor- und Nachteile einer Wärmepumpen-Miete nicht ganz so einfach: Wer sich für einen z. B. 15-jährigen Mietvertrag entscheidet, zahlt insgesamt mehr als beim Kauf einer eigenen Wärmepumpe. Man muss sich dann aber auch selbst um den einwandfreien Betrieb kümmern. Und dies ist ebenfalls mit Kosten verbunden.

Aufbauend auf unseren Erfahrungen aus der Mieter-Praxis empfehlen wir Ihnen daher, die Miet-Angebote genauer nachzurechnen:

  • Summieren Sie die Mieten über die Nutzungsdauer auf und setzen Sie die Summe der Mietraten in Relation zum Angebotspreis einer von Ihnen gekauften Wärmepumpe.
  • Wenn Sie die Miet-Angebote mit "spitzem Bleistift" nachrechnen, dann sollten Sie auf die in der Wirtschaftlichkeitsberechnung zugrunde gelegten Gaspreissteigerungen achten. Sind diese sehr hoch angesetzt, sodass eine höhere Ersparnis durch den Umstieg von einer Gasheizung auf eine Wärmepumpe entsteht und letztlich finanziell eine höhere Miete rechtfertigt, sollten Sie misstrauisch werden und beim Vermieter nachfragen!
  • Ist die im Angebot genannte JAZ plausibel? Wenn ihr Haus schlecht gedämmt ist und über keine Fußbodenheizung verfügt, ist ein Einbau möglich, die Ersparnisse rechtfertigen dann aber nicht unbedingt mehr eine höhere Miete. Ein Kauf in Eigenregie mit zusätzlichen Dämmungsmaßnahmen kann dann langfristig sinnvoller sein.
  • Wenn sich eine Wärmepumpen-Miete nicht lohnt und Ihnen die finanziellen Mittel für einen normalen Kredit fehlen, empfehlen wir, auf einen zinsgünstigen Kredit der KfW-Förderbank zu setzen.
Anzeige

Günstige Angebote für Wärmepumpen anfordern & Preise online vergleichen!

Jetzt Ihre Fachbetriebe finden!

Häufige Fragen (FAQ) zum Mieten einer Wärmepumpe

Was kostet das Mieten einer Wärmepumpe?

Wer eine Wärmepumpe mieten möchte, der muss mit monatlichen Kosten je nach Leistung der Wärmepumpe und Umfang des Installationsaufwands ab 150€ pro Monat einplanen. Teilweise gibt es günstigere Vermieter, die dann jedoch extra Service-Kosten erheben.

Werden gemietete Wärmepumpen gefördert?

Ob eine Wärmepumpe förderfähig ist, hängt nicht davon ab, ob diese gekauft oder gemietet wird, sondern von den Förderbedingungen selbst. Da der Eigentümer der Wärmepumpe der Vermieter ist, ist auch nur er antragsberechtigt und bekommt die Förderung. Diese sollte aber über die Miete an den Mieter weitergegeben werden.

Was passiert nach Ablauf des Mietvertrags?

Nach dem Ende der vereinbarten Mietdauer können Mieter i.d.R. die Wärmepumpe zum Zeitwert erwerben, sie ausbauen lassen oder auch den Mietvertrag verlängern. Unter welchen Bedingungen diese Optionen genutzt werden können, sollte bei Abschluss des Mietvertrages bereits geregelt sein.

Kostenlose Angebote anfordern:

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Heizung planen

    Mit unserem Heizungsplaner ermitteln Sie einfach online ein Heizungskonzept, das Ihre Heizwärmeanforderungen am Besten erfüllt. Dabei richtet sich die…

    Heizung planen
  • Solarrechner

    Mit unserem Online-Solarrechner können Sie sofort prüfen, ob sich Ihr Dach für eine Photovoltaik-Anlage technisch eignet und finanziell lohnt. Mit nur wenigen…

    Solarrechner
  • Dämmung berechnen

    Mit unserer Online-App "Dämmkostenrechner" ermitteln Sie in wenigen Schritten einfach & unkompliziert, welche Dämmung in welcher Dicke wie viel kostet, was sie…

    Dämmung berechnen

Ihre Suchanfrage wird bearbeitet