Finden Sie jetzt Ihren Energie-Experten! 2849 registrierte Profis direkt erreichen und kostenlos vergleichen!
Jetzt lesen: So funktioniert energie-experten.org

Lohnt sich MeinWärmestromTarif von E WIE EINFACH?

E WIE EINFACH hat es sich auf die Fahnen geschrieben, einen Wechsel des Strom- und Gaslieferanten so einfach wie möglich zu gestalten. Doch wie verhält es sich beim Wärmestrom? Kann man auch hier ganz einfach wechseln? Wir haben uns den MeinWärmestromTarif von E WIE EINFACH näher angeguckt.

Wollte man früher seinen Heizstromtarif wechseln, so war dies schlichtweg nicht möglich. Man war alternativlos von seinem regionalen Grundversorger abhängig. Im Zuge der Liberalisierung des Strommarktes kann man sich seit einigen Jahren jedoch bundesweit nach einem Anbieter umschauen. Zu einem der größten Anbieter zählt E WIE EINFACH, ein Tochterunternehmen von E.ON, die den MeinWärmestromTarif für Nachtstrom für Speicherheizungen, Stromtarif für Wärmepumpen und Heizstrom für Elektroheizungen anbieten.

Wärmestrom-Versorgung nach Temperaturlastprofilen

Bei der Belieferung von Wärmestrom nach temperaturabhängigen Lastprofilen (Temperaturlastprofile) wird der Wärmeenergie- und somit der Strombedarf von der Außentemperatur, den Aufladecharakteristiken des Wärmespeichers sowie den Freigabe- und Sperrzeiten des Stromnetzbetreibers bestimmt. Für jeden Tag des Jahres wird dann ein Temperaturprofil vom Versorgungsnetzbetreiber erstellt, das den Stromverbrauch prognostiziert. Um auch regionale Temperaturunterschiede abbilden zu können, ist das Netzgebiet in Klimazonen unterteilt, innerhalb derer für alle Verbraucher dasselbe Temperaturverhalten angenommen wird.

Die Belieferung nach Temperaturlastprofilen wie beim "MeinWärmestromTarif" von E WIE EINFACH zeichnet sich so durch besonders kundenfreundliche Konditionen aus: Er verspricht Einsparmöglichkeiten durch einen Zeitzonentarif. Dabei handelt es sich um einen Stromtarif, der zu verschiedenen Zeiten unterschiedlich hohe Arbeitspreise vorsieht. So können Verbraucher ihren Stromverbrauch in Zeiten mit geringer Stromnachfrage verlagern und entsprechend Kosten sparen.

Was kostet der Wärmestromtarif von E WIE EINFACH?

Der E WIE EINFACH Wärmestrom-Tarif gilt für Speicherheizungen, Wärmepumpen und Elektroheizungen. Sie können Ihren Wärmestrompreis ganz einfach auf www.e-wie-einfach.de/waermestrom berechnen. Geben Sie dazu im Wärmestrom-Rechner die benötigten Informationen ein und berechnen Sie anschließend Ihren Preis.

Falls Sie sich nicht ganz sicher sind, welchen Stromzähler Sie nutzen, können Sie dies über das Infosymbol in Erfahrung bringen. Wenn Sie diese Eingaben gemacht haben und auf „Wärmestrompreis berechnen“ klicken, erhalten Sie den für Sie geltenden Preis. Dann einfach auf „Jetzt wechseln“ klicken und alles Weitere wird von E WIE EINFACH erledigt.

Tabelle 1: Beispiel-Berechnung des MeinWärmestromTarif von E WIE EINFACH (Stand: September 2017)
Ort 40210 Düsseldorf
Wärmestromart Wärmepumpe
Tarifzähler Doppeltarifzähler inkl. Haushaltsstrom
Jahresverbrauch HT 2500 kWh
Jahresverbrauch NT 2500 kWh
Monatspreis 109,79 Euro
Arbeitspreis 27,35 / 20,79 ct/kWh
Grundpreis 9,50 Euro/Monat
Preisgarantie 12 Monate
Mindestverbrauch keiner
Vertragslaufzeit 12 Monate

Aber: Hochlast- und Niedertarifzeiten sowie Sperr- und Freigabezeiten werden ausschließlich durch den örtlich zuständigen Netzbetreiber festgelegt. Dieser informiert auf Anfrage über die für Sie geltenden Zeiten. Wenn Ihr örtlich zuständiger Netzbetreiber diese Zeiten ändert, gelten die neuen Zeiten automatisch. Änderungen der Hochlast- und Niedertarifzeiten sowie der Sperr- und Freigabezeiten können sich dann auf den Rechnungsbetrag auswirken.

Messung des Wärmestroms mit Eintarif- und Doppeltarifzählern

Der Stromzähler für Heizstrom ist entweder mit einem Zählwerk ausgestattet (Eintarifzähler) oder er besitzt zwei Zählwerke (Doppeltarifzähler). Wärmestrom kann somit auf drei verschiedene Arten gemessen werden:

1. Es erfolgt eine gemeinsame Messung mit 1 Zähler und 2 Zählwerken. Über den Doppeltarifzähler (DTZ) werden Hochtarif (HT)- und Niedertarif (NT)- Mengen getrennt erfasst. Der Haushaltsstrom wird zusammen mit der Wärmepumpe oder Nachtspeicherheizung über einen Zähler gemessen.

2. Es erfolgt eine getrennte Messung mit 2 Eintarifzählern und 2 Zählwerken. Über den einen Zähler wird der Haushaltsstrom gemessen, über den anderen die Wärmepumpe oder Nachtspeicherheizung. Der MeinWärmestromTarif wird nur über den zweiten Zähler abgerechnet.

3. Es erfolgt eine getrennte Messung mit 2 Zählern und 3 Zählwerken. Dafür ist ein Eintarif- und ein Doppeltarifzähler eingebaut. Über den Eintarifzähler wird der Haushaltsstrom gemessen und über den Doppeltarifzähler wird die Wärmepumpe oder Nachtspeicherheizung erfasst. Der Doppeltarifzähler misst getrennt nach Hochtarif (HT) - und Niedertarif (NT). Dadurch wird nur über den Doppeltarifzähler der MeinWärmestromTarif abgerechnet.

Überblick über gängige Stromzählervarianten zum Bezug eines Wärmestromtarifs (Grafik: energie-experten.org)
Überblick über gängige Stromzählervarianten zum Bezug eines Wärmestromtarifs (Grafik: energie-experten.org)

Bei dem MeinWärmestromTarif können Sie die Versorgung wählen, die Ihrer individuellen Messung entspricht. Dadurch sparen Sie bares Geld. Je nachdem, welchen Zähler Sie haben, zahlen Sie entsprechend der Tageszeit unterschiedliche Preise. Beim Eintarifzähler gilt rund um die Uhr der gleiche Preis pro Kilowattstunde Wärmestrom. Beim Doppeltarifzähler können Sie die Aufteilung in Hochtarif (HT) und den günstigeren Niedertarif (NT) wählen.

Im Falle der getrennten Messung werden Haushaltsstrom und Wärmestrom bei E WIE EINFACH über zwei verschiedene Verträge abgerechnet. Falls der Haushaltsstrom auch von E WIE EINFACH bezogen werden soll, so muss hierzu ein separater Vertrag abgeschlossen werden und es werden entsprechend 2 getrennte Rechnungen erstellt.

Kleingedrucktes des MeinWärmestromTarif von E WIE EINFACH

Voraussetzungen

Für den MeinWärmestromTarif müssen einige Voraussetzungen erfüllt sein. Bitte prüfen Sie daher, ob die folgenden Punkte für Sie zutreffen:

  • der Netzbetreiber hat die Belieferung nach Temperaturlastprofilen zugelassen
  • an Ihrer Verbrauchsstelle ist eine Speicherheizung oder eine Wärmepumpe installiert
  • Ihre Jahresabnahmemenge ist kleiner als 100.000 kWh
  • die Belieferung erfolgt ausschließlich über inländische Netze.

Diese Voraussetzung können am besten über den o.g. Preisrechner von E WIE EINFACH geprüft werden, indem Sie Ihre Postleitzahl dort eingeben. Wird ein Wärmestrom-Angebot angezeigt, sind diese Voraussetzungen erfüllt.

Wenn alle Punkte für Sie zutreffen, dann können Sie den MeinWärmestromTarif abschließen. Falls nach Vertragsabschluss eine dieser Voraussetzungen nicht mehr erfüllt sein sollte, kann E WIE EINFACH diesen Vertrag mit einer Frist von einem Monat zum Monatsende schriftlich kündigen. Falls Sie einen Prepaid- oder Münzzähler nutzen, bleibt es E WIE EINFACH überlassen, den Vertrag anzunehmen.

Preisgarantie

Ein wichtiges Argument für den MeinWärmestromTarif von E WIE EINFACH ist die einjährige Preisgarantie auf den bei Vertragsabschluss gültigen Arbeitspreis. Sie sind also ab Lieferbeginn ein Jahr vor unkalkulierbaren Preiserhöhungen für Wärmestrom geschützt.

Ausgenommen von der Preisgarantie sind Preisanpassungen, die auf Änderungen bestehender oder der Einführung neuer gesetzlicher Preisbestandteile (z. B. Steuern, Abgaben und Umlagen) beruhen.

Umzug

Wenn Sie demnächst umziehen sollten, können Sie Ihren Wärmestromvertrag einfach mitnehmen. Sie können Ihren Umzug direkt und problemlos im Kundenportal erfassen. Nach dem Einloggen wählen Sie den entsprechenden Vertrag aus und klicken „Umzug“ an.

Hier finden Sie Ihren Wärmepumpen-Experten in Ihrer Nähe!

Finden Sie jetzt Energie-Experten in Ihrer Nähe:
 

Weitere Informationen im Überblick

"Lohnt sich MeinWärmestromTarif von E WIE EINFACH?" wurde am 05.09.2017 das letzte Mal aktualisiert.