Letzte Aktualisierung: 14.03.2016

Anzeige

Erfurt-KlimaTec Innendämm-System gegen Schimmel und hohe Heizkosten

Mit dem Beginn der kühlen Jahreszeit kennen viele das wiederkehrende Problem von Schimmel an Wand oder Decke. Doch anstatt die Sporen nun mit dem Schimmelspray zu bekämpfen, ist es sinnvoller, sich der Ursache für den Befall anzunehmen. Hier kann das hochwertige Innen-Dämmsystem Erfurt-KlimaTec behilflich sein. Denn das Innendämm-System Erfurt-KlimaTec wirkt bereits präventiv gegen ungesunde Sporen. Zudem kann es helfen, spürbar Heizkosten zu reduzieren.

Wirkungsweise des Erfurt-KlimaTec Innendämm-Systems

Gerade in der kalten Jahreszeit verursacht Schimmel dunkle Stellen an der Wand oder grünliche Flecken im Bad. Dies liegt vor Allem daran, dass viele Bewohner bei sinkenden Außentemperaturen die Heizung aufdrehen, aber nicht richtig lüften. Dadurch sammelt sich die Feuchtigkeit im Raum, kondensiert an der Wand und bietet den Sporen optimale Wachstumsbedingungen. Wer nun zum Schimmelspray greift, bekämpft lediglich die akute Situation. Maßnahmen wie eine effiziente Innendämmung jedoch nehmen sich der Ursache des Befalls an.

Erfurt-KlimaTec hebt Oberflächentemperatur der Wand an

So stellt das Innen-Dämmsystem Erfurt-KlimaTec mit seinen thermisch wirksamen Innen-Dämmplatten eine gute Lösung zur Schimmelprävention dar. Die Platten entkoppeln den Wohnraum vom kalten Mauerwerk und heben die Oberflächentemperatur der Wände um einige Grad an. Das ist insbesondere für jene Gebäudeflächen von Vorteil, die aufgrund ihrer Lage einen erhöhten Wärmefluss nach außen aufweisen. Dazu zählen etwa die Zimmerwände an den Außenseiten des Hauses sowie Vorsprünge und Fensterbereiche. Da diese Areale kälter sind, ist auch das Risiko höher, dass sich feuchte Raumluft an der Wand niederschlägt und sich Schimmel bildet. Kommt jedoch Erfurt-KlimaTec zum Einsatz, entzieht man den Sporen ihren „Lebensraum“ kalte Wand.

Schnelleres Aufheizen der Raumluft senkt Heizwärmebedarf

Die Erhöhung der Wandoberflächentemperatur reduziert aber nicht nur die Schimmelbildung, sondern sorgt auch für ein schnelleres Aufheizen der Raumluft, was den Heizwärmebedarf und somit auch die Heizkosten deutlich senken kann. Und selbst über den Winter hinaus fördert KlimaTec von Erfurt ein angenehmes Raumklima: Da die Innen-Dämmplatten diffusionsoffen sind, lassen sich temporäre Feuchtigkeitsspitzen, die durch Kochen oder Duschen entstehen, ausgleichen. Der Wasserdampf setzt sich nicht ab, sondern wird durch die Platten ins Mauerwerk geleitet, dort zwischengespeichert und später in den Raum zurücktransportiert. So verhindern die Erfurt KlimaTec Innen-Dämmplatten gezielt eine Feuchteansammlung.

Produktübersicht über das Erfurt KlimaTec-System

Erfurt KlimaTec ist ein Innen-Dämmsystem, das je nach Anforderung und Wunsch aus einem Thermopanel oder Thermovlies sowie dem dazugehörigen Systemkleber besteht.

Erfurt-KlimaTec Innendämmplatten

Die Erfurt-KlimaTec Innendämmplatten wie die neuen Innen-Dämmplatten KlimaTec IP 2500+ und KlimaTec IP 3500+ bieten eine ideale Lösung für die Innendämmung von Außenwänden wie zum Beispiel bei denkmalgeschützten Fassaden, in Gebäuden mit fehlendem Dachvorsprung oder eben dort, wo eine Dämmung der äußeren Fassade unwirtschaftlich wäre. Die 2-Komponentenplatte aus Blähglas-Granulat und Spezialvlies bietet Hauseigentümern bei verhältnismäßig geringem Aufwand die Möglichkeit, eine effektive Verbesserung der Wärmedurchlasswiderstände von Bestandsbauten (WLG 035) zu erreichen. Durch die geringen Schichtdicken mit 2,5 und 3,5 Zentimetern werden so nur geringste Wohnraumverluste verursacht.

In ihrer Dämmfunktion reduzieren die Erfurt-KlimaTec Innendämmplatten den Wärmefluss nach außen, sie sind diffusionsoffen und kapillarleitend. Dies bedeutet, dass Feuchtigkeit, wie zum Beispiel Kondenswasser im Mauerwerk, ausdiffundieren kann, Feuchtigkeitsspitzen dabei zwischengespeichert und über Kapillarleitung wieder an die Raumluft abgegeben werden können. Aufgrund der hervorragenden Produkteigenschaften wird kein Tauwasser-Nachweis entsprechend der DIN 4108-3 beziehungsweise WTA-Merkblätter benötigt.

Weitere Vorteile für Profi-Anwender und Bewohner: Die dünnschichtigen, aber robusten KlimaTec IP 2500+ und KlimaTec IP 3500+ sind leicht und ohne Spezialwerkzeug zu verarbeiten und bieten im Anschluss vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten. Tapezieren, überstreichen oder verputzen, die Kombination mit allen diffusionsoffenen Wandbelägen gelingt problemlos.

Erfurt-KlimaTec Thermovlies

Das KlimaTec Thermovlies ist hingegen eine 3 bis 4 mm starke und dabei atmungsaktive Untertapete, die eine bedarfsgerechte und dadurch energiesparende Temperierung der Wohnräume ermöglicht und präventiv auch gegen Schimmel wirkt. Eines der Erfurt-KlimaTec Thermovlieseist der KV 600-Vlies. Dieses ist ca. 4 mm dick und wird als 2-Komponenten Verbundsystem aus speziellen Textilfasern hergestellt. Erfurt-KlimaTec KV 600 kann auf allen tapezierfähigen Untergründen im Innenbereich eingesetzt werden.

Zum Aufbringen des KlimaTec-Thermovlieses muss der Untergrund trocken, tragfähig und sauber sein. Nicht haftende Beschichtungen sollten dager zunächst immer entfernt werden. Zur Herstellung von sauberen Anschlüssen an z. B. Außenecken oder Laibungen sollten handelsübliche Abschlussprofile eingesetzt werden. Zur Verarbeitung auf glatten und leicht strukturierten Untergründen wird der Erfurt-Systemkleber SR 2 verwendet.

Nach Trocknung von mindestens 12 Stunden kann das Erfurt-KlimaTec Thermovlies anschließend wie gewohnt mit Raufaser oder Tapeten überklebt und gestrichen werden. Da das Erfurt-KlimaTec KV 600 Thermovlies aus allergenkontrolliertem Material hergestellt wird, ist es auch für besonders sensible und allergieempfindliche Personen geeignet.

In folgendem Video finden Sie weitere Informationen über das Erfurt-KlimaTec Thermovlies KV 600, die Erfurt-KlimaTec Innendämmplatten IP 2500+ und 3500+ sowie Nutzerfahrungen im Umgang mit diesen Systemen:

Weitere KlimaTec-Systemprodukte

ERFURT-KlimaTec ist ein Komplettsystem. Um angrenzende Wärmebrücken bei geringer Aufbaumöglichkeit zu vermeiden, empfiehlt sich für Anschluss- und Fensterbereiche die KlimaTec-Laibungsplatte LP 1000+ sowie für die Wand-Deckenbereiche der Dämmkeil KlimaTec DK 2. Zur vollflächigen Verklebung wird der mineralische Systemkleber ERFURT SR 6 verwendet, der auch Unebenheiten der Wand ausgleicht. Dieser hat im KlimaTec-System auch noch die besondere Funktion der starken Feuchtesorption am kritischen Punkt der Konstruktion: der Taupunktebene.

Um auch bezüglich Schalldämmung ein optimales Ergebnis zu erzielen, wird an Wand- und Deckenanschlüssen umlaufend ein Entkopplungsband angebracht. Der Systemkleber ERFURT SR 6 wird mit einer mindestens 8 mm Zahnung auf die mit einer handelsüblichen Säge oder Cutter zugeschnittenen KlimaTec Platte aufgekämmt. Nachdem diese mit versetzten Stoßkanten an die Wand angepresst sind, werden die Stöße mit demselben Systemkleber gefüllt und plan beigespachtelt. Auf die Innendämmung kann ohne weitere Bearbeitung jeder rissüberbrückender, diffusionsoffener Wandbelag aufgebracht werden.

Kostenlose Angebote anfordern:

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Heizung planen

    Mit unserem Heizungsplaner ermitteln Sie einfach online ein Heizungskonzept, das Ihre Heizwärmeanforderungen am Besten erfüllt. Dabei richtet sich die…

    Heizung planen
  • Solarrechner

    Mit unserem Online-Solarrechner können Sie sofort prüfen, ob sich Ihr Dach für eine Photovoltaik-Anlage technisch eignet und finanziell lohnt. Mit nur wenigen…

    Solarrechner
  • Dämmung berechnen

    Mit unserer Online-App "Dämmkostenrechner" ermitteln Sie in wenigen Schritten einfach & unkompliziert, welche Dämmung in welcher Dicke wie viel kostet, was sie…

    Dämmung berechnen