Letzte Aktualisierung: 14.03.2016

Anzeige

purenit: Nachhaltiger Multi-Funktionswerkstoff aus Polyurethan-Reststoffen

Was ist purenit? Welche Vorteile hat purenit gegenüber anderen Dämm- und Baustoffen? In welchen Anwendungen lohnt sich der Einsatz von purenit?

purenit ist eine Marke der puren GmbH aus Überlingen am Bodensee und wird als multifunktionaler Konstruktionswerkstoff häufig als Alternative zu Holzwerkstoffen eingesetzt. purenit besteht aus hochverdichtetem PUR-Hartschaum und vereint einen hohen Dämmwert mit einer hohen Unempfindlichkeit gegenüber Umwelteinflüssen. purenit wird aus sortenreinen und fremdstofffreien Produktionsreststoffen aus der Polyurethanproduktion hergestellt und kann mit allen Holzbearbeitungsmaschinen verarbeitet werden.

Material- und Dämmeigenschaften von purenit

purenit ist ein FCKW- und HFCKW-freies Polyurethan-Produkt auf Basis von PUR-Hartschaum mit hohem Wärmedämmwert. Die Wärmeleitfähigkeit nach DIN 4108-4 (λ) liegt bei 0,096 W/(m∙K). purenit weist eine Rohdichte von 550 kg/m3 auf, ist leicht und damit eine geringe Gewichtsbelastung. purenit ist zudem extrem druckfest (> 7,1 Mpas nach EN 826).

purenit hält kurzfristig thermischen Belastungen von –200° C bis +250° C und chemischen Belastungen gebräuchlicher Chemikalien und Lösemittel, verdünnter Säuren und Laugen stand. Da purenit frei von Konservierungsstoffen wie z. B. Formaldehyd ist, ist der Werkstoff biologisch und bauökologisch unbedenklich, unverrottbar und recycelbar.

purenit verfügt über eine Vielzahl an nationalen und internationalen Prüfzeugnissen und Zertifizierungen, u. a. über die bauaufsichtliche Zulassung des Deutschen Instituts für Bautechnik (DIBt), über LEED- und DGNB-Zeugnisse, aber auch über die AgBB-Note A+, womit das Material auch für Anwendungen in Innenräumen geeignet ist.

Der Richtwert der Wasserdampf-Diffusionswiderstandszahl μ liegt bei 8 bis 12. Nadelholz zum Vergleich besitzt eine höhere Wärmeleitfähigkeit von λ = 0,13 W/(m∙K) und einen Diffusionswiderstand von μ = 20 bis 50.

purenit ist allerdings in unbehandeltem Zustand UV-sensibel und dunkelt unter der Einwirkung von Licht nach.

Dämm- und bautechnische Eigenschaften von purenit
Brandverhalten E (13501-1), B2, nicht abtropfend, DIN 4102
Wärmeleitfähigkeit λ = 0,096 W/(m.K), DIN 4108-4 einsetzbar im Temperaturbereich –50° C bis +100°C
Rohdichte 500-600 kg/m3
Druckspannung nach DIN EN 826 4 bis 8 MPa
Alterungsbeständigkeit fäulnisbeständig und unverrottbar
Chemikalienbeständigkeit Mineralöle, Lösemittel, verdünnte Laugen und Säure

Herstellung von purenit

Zur Herstellung von purenit werden zunächst PU-Hartschaum-Produktionsreste gesammelt und zermahlen. Dann wird das Hartschaum-Mehl mit Bindemitteln auf PU-Basis vermischt und dieses Gemisch in einer Taktpresse unter Temperatur gepresst. Dann wird das Masterboard aufgeteilt und die so entstandenen Dämmstoffplattengeschliffen und in kleinere Formate und Streifen konfektioniert. Durch dieses Herstellungsverfahren wird Produktions-Nebenprodukten ein neuer Lebenszyklus ermöglicht.

Einsatz- und Anwendungsbereiche von purenit

purenit ist mechanisch hoch belastbar, ausgesprochen klebefreundlich und kann mit den unterschiedlichsten Beschichtungen versehen werden. Selbst bei dauernder Feuchteeinwirkung entsteht praktisch keine Dickenquellung. Aufgrund seiner gleichzeitig vergleichsweise hohen Dämmwirkung ist purenit ein idealer Werkstoff für wärmebrückenfreie Detaillösungen.

Daher wird purenit häufig für Anschlusselemente wie z. B. für einen wärmebrückenfreien Fußbodenaufbau bei Balkon- und Haustüren verwendet. Im Fensterbau wird purenit als Rahmenverbreiterung, Fensterkantel, als Rolladenkasten, als wärmebrückenfreie Anschlusslösung für Fenster in WDVS (Vorwandmontage) oder als Dämmzarge (Fensterzarge) eingesetzt. purenit wird zudem häufig für Türen, Trennwände und Verbundelemente, als Plattenmaterial, System-Zubehör für puren-Dämmsysteme und als vorgefertigte Dachrandlösung (Attikaelement) verwendet.

purenit als Attikaelement

purenit wird vermehrt auch zur wärmebrückenfreien Ausbildung der Attika über dem Kranzgesims eines Flachdaches genutzt. Der Einsatz hat besondere Vorteile bei Altbauten, da häufig keine ausreichend hohe Attikakonstruktion vorhanden ist, um die bei der Sanierung hinzukommenden Dachaufbauten (wie z. B. bei einer Gefälledämmung) aufzunehmen. Attikaelemente werden von puren als Bausatz angeboten, der u.a. aus zwei purenit-Platten zur Gefälleausbildung besteht. Die Werkstoffplatten werden mit Winkeln und Laschen am Dach befestigt und anschließend stoßversetzt mit Schrauben fixiert.

purenit als Fußbodenaufbau

purenit bietet sich bei Fenstern als Rahmenverbreiterung und für den Fußbodenaufbau bei Balkontüren, Hebe-Schiebetüren, Haustüren und Parallel-Schiebekipptüren an. Für einen optimalen Bauanteilschluss wird der Werkstoff von verschiedenen Anbietern ab Werk auf Maß gefertigt und an den Blendrahmen angepasst. purenit ist für den Fußbodenaufbau aufgrund seiner Eigenschaften auch eine ideale Alternative zu Rahmenverbreiterungen aus anderen Materialien. Denn neben der hervorragenden Wärmedämmung ist er temperatur- und feuchtigkeitsbeständig sowie mechanisch sehr belastbar.

purenit als Fassadenplatten

purenit ist aber auch für den Einsatz in einem Fassadensystem geeignet. Dabei kommt wieder die relativ hohe Festigkeit zum Tragen und zudem haben Beschädigungen der Beschichtung im Bereich der purenit-Platten aufgrund der Verrottungsresistenz keine negativen Auswirkungen auf die Tragstruktur. Durch die Bearbeitbarkeit mit den gleichen Werkzeugen und Maschinen bietet sich auch ein kombinierter Einsatz von Holz und purenit an. Da purenit derzeit noch nicht bauaufsichtlich für tragende Konstruktionen zugelassen ist, muss die Tauglichkeit für den tragenden Einsatz im Hochbau durch entsprechende Untersuchungen nachgewiesen werden.

purenit im Fahrzeug- und Möbelbau

Aufgrund der Materialbeschaffenheit wird purenit auch im Schiffsausbau, im Fahrzeugbau zur Ausführung von Fahrzeugaufbauten eingesetzt und trägt durch sein geringes Gewicht dazu bei, Kraftstoff einzusparen. Typischerweise wird purenit dabei für Bodenaufbauten und Befestigungseinlagen verwendet und kommt heutzutage in Hochgeschwindigkeitszügen, Wohnmobile oder Kühlfahrzeugen zum Einsatz.

Da purenit feuchtigkeitsunempfindlich und nicht quillt, werden auch langfristig haltbare Möbel für Badezimmer, Wellnessbereiche, Küchen oder Labore hergestellt werden. Da purenit mit den verschiedensten Deckschichten kombiniert werden, sind dabei auch dem Möbeldesign keine Grenzen gesetzt.

Verarbeitung von purenit

purenit ist präzise und einfach zu sägen und kann mit üblichen Holzbearbeitungswerkzeugen und -maschinen wie Holzspanplatten verarbeitet werden. Auch Wasserstrahlschneiden ist möglich. Sägereste können dann problemlos der geregelten thermischen Verwertung zugeführt werden. Für das Vorbohren von Verschraubungen genügt ein HSS-Bohrer. Bei Schraubverbindungen empfiehlt es sich vorzubohren und ausreichend Kantenabstand zu halten.

purenit kann überdies praktisch mit allen anderen Werkstoffen verbunden und mit den allermeisten Materialien beschichtet werden und ist daher ein idealer Träger für Schichtstoffe, verträgt selbst lösemittelhaltige Farben und Lacke, kann mit allen gängigen Klebesystemen weiterverarbeitet werden.

Preise von purenit-Werkstoffen

puren-Preisliste* (Stand: 2015)
purenit-Produkt Netto-Preise
Dämmzargen (laufender Meter) 24 Euro
Attikaelement (Bausatz) 105 Euro
Bohle (laufender Meter) 8 Euro bis 42 Euro
Platten (Quadratmeter) 24 bis 135 Euro

Kostenlose Angebote anfordern:

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Heizung planen

    Mit unserem Heizungsplaner ermitteln Sie einfach online ein Heizungskonzept, das Ihre Heizwärmeanforderungen am Besten erfüllt. Dabei richtet sich die…

    Heizung planen
  • Solarrechner

    Mit unserem Online-Solarrechner können Sie sofort prüfen, ob sich Ihr Dach für eine Photovoltaik-Anlage technisch eignet und finanziell lohnt. Mit nur wenigen…

    Solarrechner
  • Dämmung berechnen

    Mit unserer Online-App "Dämmkostenrechner" ermitteln Sie in wenigen Schritten einfach & unkompliziert, welche Dämmung in welcher Dicke wie viel kostet, was sie…

    Dämmung berechnen