Letzte Aktualisierung: 02.06.2016

Anzeige

Rockwool Klemmrock im Experten-Check: Verarbeitung, Testergebnisse und Umweltvorteile

Wenn es um effektive und professionelle Dämmung von Gebäuden jeglicher Art geht, dann kommt man in Deutschland an Rockwool nicht vorbei. Die hochwertigen Dämmsysteme haben den Hersteller zu einem der Marktführer gemacht, seine Kompetenzen liegen nicht nur im Wärmeschutz, sondern umfassen auch Brand- und Schallschutz unter der Berücksichtigung von Langlebigkeit und Nachhaltigkeit. Eines der meistgekauften und verarbeiteten Produkte ist dabei "Klemmrock" zur Zwischensparrendämmung von Schrägdächern.

Elastizität, Formstabilität und Verarbeitung

Steinwolle ist ein hervorragendes Dach-Dämmmaterial denn es dämmt und reguliert nicht nur das Klima im Haus, sondern sorgt darüber hinaus auch für Schallschutz und Brandschutz. Hauptbestandteil von Steinwolle ist Stein, aus diesem Grund ist das Material auch nicht brennbar, was den Sicherheitsfaktor für die Bewohner des Hauses deutlich erhöht. Steinwolle reguliert und absorbiert außerdem Schall, so dass man Ruhe und Entspannung im Eigenheim genießen kann. Hat man sich einmal für Steinwolle von Rockwool entschieden, kann man viele Jahre von den Vorteilen des Produktes profitieren. Angewendet wird es zumeist als Zwischensparrendämmung.

Soll die Dämmung zwischen den Sparren des Daches angebracht werden, muss gewährleistet sein, dass dabei keine Fugen entstehen. Rockwool hat den Klemmrock Dämmfilz deshalb so konzipiert, damit er diesen Anforderungen gerecht werden kann. Für die Zwischensparrendämmung steht somit Steinwolle zur Verfügung, die zwar extrem formstabil ist, auf der anderen Seite aber auch genügend Elastizität bietet, so legt sich der Dämmstoff optimal zwischen die einzelnen Sparren.

Zu den Vorzügen von Rockwool Klemmrock zählt auch die spielend leichte Verarbeitung, denn mit dem passenden Dämmstoffmesser des Herstellers kann man den Klemmfilz exakt auf das benötigte Maß zuschneiden. Da das Material enorm formstabil ist, kann man es auch hochkant hinstellen und dann senkrecht zuschneiden, Markierungen an den Seiten helfen bei der Orientierung. Die Steinwolle wurde so stark komprimiert, dass man ihn ganz leicht transportieren kann, auch enge Treppenhäuser stellen kein Problem dar.

Klemmrock gibt es in unterschiedlichen Stärken, das Material verbreitet keinen unangenehmen Geruch und kratzt auch nicht auf der Haut. Aufgrund der Atmungsaktivität muss außerdem keine extra Lüftung bei der Dämmung mit der Steinwolle vorhanden sein.

Tabelle 1: Technische Daten für Rockwool Klemmrock
Dicke Länge Breite m2/Rolle m2/Großgebinde R-Wert (m2K/W)
120 mm 4000 mm 1000 mm 4,0 100,0 3,40
140 mm 3500 mm 1000 mm 3,5 87,5 4,00
160 mm 3000 mm 1000 mm 3,0 75,0 4,55
180 mm 2500 mm 1000 mm 2,5 62,5 5,10
200 mm 2500 mm 1000 mm 2,5 62,5 5,70
220 mm 2000 mm 1000 mm 2,0 50,0 6,25
240 mm 2000 mm 1000 mm 2,0 50,0 6,85

Dämmung, Brand- und Schallschutz

In erster Linie soll eine Dämmung für den Wärmeschutz im Gebäude sorgen, dadurch entsteht ein angenehmes Raumklima und der Wohnkomfort wird gleichzeitig erhöht. Setzt man auf eine erstklassige Dämmung kann man auch jede Menge Geld sparen, denn die Heizkosten halten sich in Grenzen. Doch Klemmrock kann noch in anderen Punkten überzeugen, denn die Steinwolle von Rockwool ist nicht brennbar, der Schmelzpunkt liegt bei mehr als 1.000 Grad. Dank des Materials kann sich das Feuer nicht ausbreiten, das erhöht die Sicherheit für alle Bewohner und gibt Rettungskräften wesentlich mehr Zeit zum Handeln.

Nicht nur das Wohnklima sollte im Eigenheim stimmen, auch dem Lärmschutz sollte Rechnung getragen werden. Ist man dauerhaft Lärm ausgesetzt, so leidet nicht nur das Wohlbefinden, ein hoher Geräuschpegel kann auch die Konzentration beeinträchtigen und Stress verursachen. Dank der hohen Schallabsorption von Klemmrock werden auch bei Schrägdächern hohe Schalldämmmaße erreicht, auch wenn die Zwischensparrendämmung mit herkömmlichen Gipskartonplatten verkleidet ist.

Tabelle 2: Baustoff- und Dämmeigenschaften von Rockwool Klemmrock
Eigenschaften Zeichen Beschreibung/ Messwert Norm/ Vorschrift
Anwendungsgebiet DZ / WH  Dämmung zwischen den Sparren, Dämmung von Holzrahmen- und Holztafelbauweise DIN 4108-10
Brandverhalten A1  nichtbrennbar, Euroklasse A1 DIN EN 13501-1
Schmelzpunkt > 1000 °C DIN 4102-17
Bemessungswert der Wärmeleitfähigkeit λ  0,035 W/(m∙K)  Z-23.15-1468
Wasserdampf-Diffusionswiderstand MU 1  μ = 1 DIN EN 12086

Rockwool „Klemmrock“ im Test

In Tests der Zeitschrift ÖKO-TEST und der Stiftung Warentest wurde die Rockwool Steinwolle-Dämmung „Klemmrock“ hinsichtlich ihrer Handhabung, Verarbeitung und der Brandsicherheit getestet.

ÖKO-Test

Um Verbrauchern einen Überblick über die aktuell auf dem Markt erhältlichen Dämmstoffe für die energetische Modernisierung von Schrägdächern zu geben, hat die Zeitschrift ÖKO-TEST insgesamt 16 Produkte miteinander verglichen. Dabei wurden sowohl deren Wärmedämmeigenschaften untersucht als auch die Mengen von Inhaltsstoffen überprüft, die bei der Verarbeitung der Dämmung oder sogar im eingebauten Zustand in die Raumluft entweichen könnten. Die Rockwool Zwischensparrendämmung „Klemmrock“ glänzte in beiden Kategorien: Beim Wärmeschutz erhielt sie die Note „sehr gut“, in der Kategorie Inhaltsstoffe die Note „gut“.

Stiftung Warentest

Einen etwas anderen Fokus legte die Stiftung Warentest in einem parallel angestellten Produktvergleich: Sie schickte drei handwerklich geübte Heimwerker auf den Dachboden, wo sie u. a. sieben Dämmstoffe für den Einbau zwischen den Sparren testen sollten. Beurteilt wurden das Transportieren, das Zuschneiden sowie das Anbringen zwischen den Sparren/Latten, an schwer zugänglichen Stellen, rund um Kabel oder um Entlüftungsrohre. Die Zwischensparrendämmung „Klemmrock“ erwies sich dabei als besonders gut zu handhaben und wurde deshalb in dieser Kategorie mit der Note „gut“ bewertet.

Besonderes Augenmerk legte die Zeitschrift „test“ darüber hinaus auf die Passgenauigkeit der Dämmung sowie das von ihr bestimmte Wärmebrückenrisiko – und das aus gutem Grund: Wenn zwischen Holzsparren und Dämmung eine kleine Lücke klafft, geht dadurch wertvolle Heizenergie verloren, die Wirkung der Schrägdachdämmung wird verringert. Im schlimmsten Fall sammelt sich hier sogar Feuchte und es droht die Entstehung von Schimmel. Die Steinwolle-Dämmung „Klemmrock“ als Zwischensparrendämmung konnte – so das Urteil der Prüfer – sehr passgenau zugeschnitten werden und füllte den Raum zwischen den Sparren deshalb zuverlässig, konturgenau und formstabil aus.

Umweltschutz und Nachhaltigkeit

Wird Klemmrock für die Dämmung des Schrägdaches verwendet, schont das nicht nur die Finanzen, man tut auch aktiv etwas für den Schutz der Umwelt. Zunächst einmal kann der Energieverbrauch stark gesenkt werden, und gleichzeitig nehmen auch die Emissionen an CO2 ab.

Da es sich beim Dämmstoff Steinwolle um einen natürlichen Rohstoff handelt, der fast unbegrenzt zur Verfügung steht, können auch wertvolle Ressourcen geschont werden. Darüber hinaus zeichnen sich die Dämmstoffe von Rockwool nicht nur durch eine große Robustheit und Stabilität aus, sie sind auch langlebig und überzeugen dabei durch zuverlässige bauphysikalische Eigenschaften. Wird der Dämmfilz richtig verarbeitet, büßt er in den kommenden Jahrzehnten nichts von seinen positiven Eigenschaften ein.

Kostenlose Angebote anfordern:

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Heizung planen

    Mit unserem Heizungsplaner ermitteln Sie einfach online ein Heizungskonzept, das Ihre Heizwärmeanforderungen am Besten erfüllt. Dabei richtet sich die…

    Heizung planen
  • Solarrechner

    Mit unserem Online-Solarrechner können Sie sofort prüfen, ob sich Ihr Dach für eine Photovoltaik-Anlage technisch eignet und finanziell lohnt. Mit nur wenigen…

    Solarrechner
  • Dämmung berechnen

    Mit unserer Online-App "Dämmkostenrechner" ermitteln Sie in wenigen Schritten einfach & unkompliziert, welche Dämmung in welcher Dicke wie viel kostet, was sie…

    Dämmung berechnen