Letzte Aktualisierung: 01.05.2012

Anzeige

Bürgerinitiative will Berliner Stromnetz kaufen

Buergerinitiative will Berliner Stromnetz kaufen_Grafik_Michael Paul_paulbewegt.de

Bürgerinitiative will Berliner Stromnetz kaufen (Grafik: Michael Paul/ paulbewegt.de)

Eine Initiative Berliner Bürger will nun das Berliner Stromnetz erwerben. Die Genossenschaft BürgerEnergie Berlin eG i.G. hat bereits die erste Million zusammen und dem Berliner Senat ihr Interesse am Kauf der Konzession bekundet. Die BEB will durch den Kauf des Berliner Stromnetzes Bürgern die Gestaltung der Energiewende ermöglichen, das Stromnetz intelligent gestalten und Gelder aus dem Netzbetrieb in der Region und in Erneuerbare Energien investieren.

Die Konzession besitzt aktuell Vattenfall. Diese läuft jedoch Ende 2014 aus und wird in den kommenden Monaten neu vergeben. Diese Möglichkeit will nun die Genossenschaft BürgerEnergie Berlin eG i.G. (BEB) zum Kauf des Netzes nutzen. Die BEB will damit die Bürger aktiv an der Mitgestaltung einer zukunftsfähigen Stromversorgung beteiligen und das Berliner Stromnetz zu einem intelligenten Stromnetz umrüsten. Die Gelder aus dem Netzbetrieb sollen primär in die regionale Wertschöpfung und in Projekte zur Förderung einer klimafreundlichen und effizienten Energieversorgung fließen. Die BEB lädt jeden Bürger ein, sich entsprechend der finanziellen Möglichkeiten am gemeinschaftlichen Kauf des Stromnetzes zu beteiligen. In Form von Genossenschaftsanteilen und Treuhandeinlagen sammelt die BEB die für den Netzkauf nötige Summe. Die erste Million ist laut BEB bereits zusammengekommen. Zudem hat die BEB auch offiziell ihr Interesse an der Konzession gegenüber dem Berliner Senat bekundet.

Die Beteiligung oder der Kauf von Strom- und Gasnetzkonzessionen ist für viele Kommunen und Städte in den vergangenen Jahren immer interessanter geworden, um Einfluss auf die Energieversorgung zu nehmen und Gewinne in der Region zu belassen. Strom- und Gaskonzessionen sind spätestens alle 20 Jahre neu zu vergeben. Ein Großteil der bundesweit auf ca. 20.000 geschätzten Konzessionsverträge läuft bereits derzeit bzw. in den nächsten Jahren aus. Aktuell ist eine städtische Beteiligung am Stromnetz zum Beispiel in Hamburg in der Diskussion. Vorbild beim Rückkauf der Versorgungsnetze ist häufig Schönau im Schwarzwald. 1997 erwarb hier eine Bürgerinitiative das Stromnetz von der Energiedienst Rheinfelden. Heute vertreibt die Elektrizitätswerke Schönau GmbH bundesweit Ökostrom. Dr. Michael Sladek, Vorstand der Elektrizitätswerke Schönau, ist auch im Aufsichtsrat der BEB vertreten.

Sie haben eine Frage zu diesem Artikel? Wir sollten auch Ihre News bei uns veröffentlichen? Schreiben Sie uns unkompliziert eine Email an unsere Redaktion unter info[at]energie-experten.org

Energieberater

Hier finden Sie spezialisierte Energieberater in Ihrer Nähe

Kostenlose Angebote anfordern:

Das könnte Sie auch interressieren:

  • Heizung planen

    Mit unserem Heizungsplaner ermitteln Sie einfach online ein Heizungskonzept, das Ihre Heizwärmeanforderungen am Besten erfüllt. Dabei richtet sich die…

    Heizung planen
  • Solarrechner

    Mit unserem Online-Solarrechner können Sie sofort prüfen, ob sich Ihr Dach für eine Photovoltaik-Anlage technisch eignet und finanziell lohnt. Mit nur wenigen…

    Solarrechner
  • Dämmung berechnen

    Mit unserer Online-App "Dämmkostenrechner" ermitteln Sie in wenigen Schritten einfach & unkompliziert, welche Dämmung in welcher Dicke wie viel kostet, was sie…

    Dämmung berechnen