Letzte Aktualisierung: 27.07.2022

Anzeige

Heizungs-Tausch-Bonus: So viel bekommen Sie jetzt für ihre alte Gasheizung!

Anzeige

Überraschend hat Robert Habeck eine Neuausrichtung der BEG-Förderung verabschiedet: Die Fördersätze werden um 5 bis 10 %-Punkte abgesenkt und jegliche Förderung „gasverbrauchender Anlagen“ wird aufgehoben. Dafür gibt es allerdings eine Abwrackprämie für ihre alte Gasheizung: Der Heizungs-Tausch-Bonus! Gasheizungen, die jünger als 20 Jahre sind, gehen jedoch leer aus.

Wer jetzt seine mindestens 20 Jahre alte Gasheizung gegen eine Wärmepumpe austauschen will, sieht sich in den meisten Fällen schlechter gestellt als vor der Neuausrichtung der BEG. Nur mit einer Wärmepumpe, die Wasser, Abwasser oder Erdwärme als Wärmequelle nutzt, gibt es mit Heizungs-Tausch-Bonus und Wärmepumpen-Bonus einen um 5% höheren Zuschuss. (Foto: energie-experten.org)

Anzeige

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz hat die BEG Einzelmaßnahmen im Bereich der Sanierung ab 15.08.2022 angepasst. Die bestehende Förderung von allen gasverbrauchenden Anlagen wurde damit aufgehoben. Selbst Hybridheizungen, also Kombinationen von Wärmepumpen Gas-Spitzenlastkessel sind vom Förderstopp im Programm "Einzelmaßnahmen" betroffen, um einen noch stärkeren Klimaschutzeffekt zu erreichen und die Abhängigkeit von russischem Gas und Öl zu verringern.

Anstelle der Gasheizungs-Förderung wird jedoch das Austauschprogramm, das sich bisher auf Ölkessel beschränkte, auf Gas-Brennwertanlagen ausgeweitet. Für den Austausch einer gasbetriebenen Anlage wird ein sogenannter „Heizungs-Tausch-Bonus“ von 10 % zusätzlich zum regulären Fördersatz eingeführt.

Anzeige

Kriterien und Bedingungen für den Heizungs-Tausch-Bonus

  • Für den Austausch von funktionstüchtigen Öl-, Kohle- und Nachtspeicherheizungen wird ein Bonus von 10 Prozentpunkten gewährt.
  • Für den Austausch von funktionstüchtigen Gasheizungen wird ein Bonus von 10 Prozentpunkten gewährt, wenn deren Inbetriebnahme zum Zeitpunkt der Antragsstellung mindestens 20 Jahre zurückliegt.
  • Für Gasetagenheizungen wird der Bonus unabhängig vom Zeitpunkt der Inbetriebnahme gewährt.
  • Nach dem Austausch darf das Gebäude nicht mehr mit fossilen Brennstoffen im Gebäude oder gebäudenah beheizt werden.
  • Der Bonus gilt nicht für Solarkollektoranlagen sowie die Errichtung, Umbau oder Erweiterung eines Gebäudenetzes.
  • Die Fachplanung aller Einzelmaßnahmen wird weiterhin mit bis zu 50 % der Kosten der Fachplanung gefördert.

Zusätzlich wird ein sogenannter "Wärmepumpen-Bonus" von 5 Prozentpunkten gewährt, wenn als Wärmequelle Wasser, Erdreich oder Abwasser erschlossen wird. Die Fördersätze liegen damit ab 15.08. bei den Einzelmaßnahmen bei bis zu 40 % beim Umstieg auf Wärmepumpen mit Heizungs-Tausch-Bonus und Wärmepumpen-Bonus zusammen.

Tabelle: Neue BEG-Fördersätze ab 15.08.2022 (Quelle: BAFA)
Einzelmaßnahmen Zuschuss Zuschuss iSFP-Bonus Heizungs-Tausch-Bonus Wärmepumpen-Bonus Maximaler Fördersatz
Solarthermie 25% 25%
Biomasse 10% 10% 20%
Wärmepumpe 25% 10% 5% 40%
Innovative Heizungstechnik 25% 10% 35%
EE-Hybrid ohne Biomasseheizung 25% 10% 5% 40%
EE-Hybrid mit Biomasseheizung 20% 10% 5% 35%
Wärmenetzanschluss 25% 10% 35%
Gebäudenetzanschluss 25% 10% 35%
Gebäudenetz Errichtung/ Erweiterung 25% 25%
Gebäudehülle 15% 5% 20%
Anlagentechnik 15% 5% 20%
Heizungsoptimierung 15% 5% 20%
Anzeige

Wärmepumpen-Fördersätze beim Austausch einer Öl- oder Gasheizung

Der Bundesverband Wärmepumpe (BWP) e.V. hat bereits genauer spezifiziert, wie hoch die neuen Fördersätze beim Austausch einer Öl- oder Gasheizung mit Heizungs-Tausch-Bonus und Wärmepumpen-Bonus ausfallen.

Tabelle: Neue Fördersätze beim Austausch einer Öl- oder Gasheizung durch eine Wärmepumpe (Quelle: Bundesverband Wärmepumpe)
Neue Wärmepumpe Alte Heizung Neue Förderung Veränderung
Luft-Wärmepumpe Gasheizung, mindestens 20 Jahre in Betrieb 35% 0%
Luft-Wärmepumpe Gasheizung, weniger als 20 Jahre in Betrieb 25% -10%
Sole-Wärmepumpe (Wasser, Abwasser, Geothermie) Gasheizung, mindestens 20 Jahre in Betrieb 40% +5%
Sole-Wärmepumpe (Wasser, Abwasser, Geothermie) Gasheizung, weniger als 20 Jahre in Betrieb 30% -5%
Luft-Wärmepumpe Ölheizung, Alter egal 35% -10%
Sole-Wärmepumpe (Wasser, Abwasser, Geothermie) Ölheizung, Alter egal 40% -5%

Wer also seine mindestens 20 Jahre alte Gasheizung gegen eine Wärmepumpe austauschen will, sieht sich in den meisten Fällen schlechter gestellt als vor der Neuausrichtung der BEG. Nur mit einer Wärmepumpe, die Wasser, Abwasser oder Erdwärme als Wärmequelle nutzt, gibt es mit Heizungs-Tausch-Bonus und Wärmepumpen-Bonus einen um 5% höheren Zuschuss.

Anzeige

Die wichtigsten Fragen (FAQ) zum Heizungs-Tausch-Bonus

Wie alt muss die Heizung sein, um einen Bonus zu bekommen?

Das Alter einer mit Öl betriebenen Heizungsanlage oder Gasetagenheizung ist nicht entscheidend. Der Austausch von funktionstüchtigen Gasheizungen wird jedoch nur mit einem Heizungs-Tausch-Bonus bezuschusst, wenn deren Inbetriebnahme zum Zeitpunkt der Antragsstellung mindestens 20 Jahre zurückliegt.

Was muss bei der Beantragung des Heizungs-Tausch-Bonus beachtet werden?

Für Anträge auf Förderung eines Heizungsaustausches ist die Erklärung der Fachunternehmenden ("Fachunternehmererklärung") ausreichend. In dieser bestätigt das Fachunternehmen die Einhaltung der Anforderungen.

Gibt es einen Bonus bei austauschpflichtigen Heizungen?

Der Heizungs-Tausch-Bonus ist von einer Austauschpflicht unabhängig; denn die Austauschpflicht erlaubt auch den Einbau einer rein fossilen Heizung und verpflichtet damit nicht zum Einbau einer EE-Heizung, der durch die Förderung angereizt werden soll.

Sie haben eine Frage zu diesem Artikel? Wir sollten auch Ihre News bei uns veröffentlichen? Schreiben Sie uns unkompliziert eine Email an unsere Redaktion unter info[at]energie-experten.org

Sie wollen keine News von uns verpassen?

Abonnieren Sie unseren wöchentlichen Energie-Experten-Newsletter!

NEWSLETTER ABONNIEREN!
Wärmepumpe

Kostenlos Angebote von Wärmepumpen-Experten in Ihrer Nähe anfordern

Kostenlose Angebote anfordern:

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Heizung planen

    Mit unserem Heizungsplaner ermitteln Sie einfach online ein Heizungskonzept, das Ihre Heizwärmeanforderungen am Besten erfüllt. Dabei richtet sich die…

    Heizung planen
  • Solarrechner

    Mit unserem Online-Solarrechner können Sie sofort prüfen, ob sich Ihr Dach für eine Photovoltaik-Anlage technisch eignet und finanziell lohnt. Mit nur wenigen…

    Solarrechner
  • Dämmung berechnen

    Mit unserer Online-App "Dämmkostenrechner" ermitteln Sie in wenigen Schritten einfach & unkompliziert, welche Dämmung in welcher Dicke wie viel kostet, was sie…

    Dämmung berechnen

Ihre Suchanfrage wird bearbeitet