Letzte Aktualisierung: 11.11.2011

Anzeige

Schimmelpilz in Wohngebäuden nimmt zu

Anzeige
Schimmelpilz in Wohngebaeuden nimmt zu_hier_versteckter Schimmel_Foto_Verband Baubiologie

Schimmelpilz in Wohngebäuden nimmt zu - hier: versteckter Schimmel (Foto: Verband Baubiologie)

Über 80 Prozent der Haushalte in Deutschland weisen einen Schimmelbefall auf. Gerade in Mehrfamilienhäusern sind dabei häufig mehrere Wohnparteien betroffen, so das Ergebnis einer Befragung unter den Sachverständigen des Verbands Baubiologie (VB) aus Bonn. Der VB empfiehlt den Betroffenen, sich zusammenzuschließen, ein Schimmelprotokoll anzufertigen und gemeinsam auf Beseitigung des Schimmelbefalls zu drängen.

In Mehrfamilienhäusern betrifft Schimmelbildung häufig nicht nur eine Wohnpartei allein. Beispielsweise können durch einen Rohrbruch mehrere Etagen in Mitleidenschaft gezogen werden oder alte oder schlechte Bausubstanz zu Wärmebrücken führen. Weitere Ursachen sind die feuchtigkeitsabsperrende Behandlung der Wandoberflächen und unprofessionell ausgeführte Wärmedämmung von Außenbauteilen. In jedem Fall gilt: Wenn Schimmelpilzbefall in mehreren Wohneinheiten festgestellt wird, ist gemeinsames Handeln gefragt.

Mieter sollten bei Schimmelbefall umgehend den Hauseigentümer informieren, da es sich um einen Versicherungsschaden handeln könnte. Der VB empfiehlt zudem, den Schaden sofort in Wort und Bild zu erfassen und ein Schimmelprotokoll anzufertigen. In diesem sollte zum Beispiel beschrieben werden, wann und in welcher Jahreszeit der Schimmel zuerst aufgetreten ist, ob dieser bereits mehrfach aufgetreten ist und, ob der Schimmelbefall zu- oder abnimmt. Wenn der oder die Nachbarn ebenfalls Schimmelpilzbefall bei sich feststellen, sollte ein gemeinsames Vorgehen in Erwägung gezogen werden. So könnte gemeinsam ein Baubiologe beauftragt werden, um durch eine Gefährdungsbeurteilung kurzfristig festzustellen, ob der Schimmelbefall eine Gesundheitsbelastung darstellt.

Anzeige

Sie haben eine Frage zu diesem Artikel? Wir sollten auch Ihre News bei uns veröffentlichen? Schreiben Sie uns unkompliziert eine Email an unsere Redaktion unter info[at]energie-experten.org

Energieberater

Hier finden Sie spezialisierte Energieberater in Ihrer Nähe

Kostenlose Angebote anfordern:

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Heizung planen

    Mit unserem Heizungsplaner ermitteln Sie einfach online ein Heizungskonzept, das Ihre Heizwärmeanforderungen am Besten erfüllt. Dabei richtet sich die…

    Heizung planen
  • Solarrechner

    Mit unserem Online-Solarrechner können Sie sofort prüfen, ob sich Ihr Dach für eine Photovoltaik-Anlage technisch eignet und finanziell lohnt. Mit nur wenigen…

    Solarrechner
  • Dämmung berechnen

    Mit unserer Online-App "Dämmkostenrechner" ermitteln Sie in wenigen Schritten einfach & unkompliziert, welche Dämmung in welcher Dicke wie viel kostet, was sie…

    Dämmung berechnen

Ihre Suchanfrage wird bearbeitet