Hier sehen Sie das Team der Bäckerei Mied aus Bad Endorf

Schon seit dem Jahr 2018 erzeugt der Bäckereibetrieb Miedl eigenen Solarstrom. (Foto: MaxSolar)

Bad Endorf: Bäckerei backt mit Solarenergie

Anzeige

Bereits seit 2018 verfügt die Zentrale in Bad Endorf über eine 163,9 kW PV-Dachanlage. Auf dem Parkplatz am Hauptsitz können zudem Elektroautos geladen werden. Die 3 Ladesäulen mit insgesamt 6 Ladepunkten sind öffentlich zugänglich. Mithilfe eines Speichersystems kann der Bäckereibetrieb Miedl GmbH auch durch Peak-Shaving eine Ersparnis von rund 9.000 € pro Jahr realisieren – auch für eine Großbäckerei nicht gerade „kleine Brötchen“!

Für ein ganzheitliches Speicherkonzept, das vor allen auch die Problematik der teuren Lastenspitzen löst, entschied sich der Großbäckereibetrieb nach einer intensiven Recherche, Kosten-Nutzen-Abwägungen und der Beratung durch einen Fachbetrieb für den Batteriespeicher „BYD Battery-Box Commercial“.

Unter der Projektleitung der MaxSolar GmbH wurde die Commercial-Speicherlösung von BYD mit 131 kWh zusammen mit einem Refu-Wechselrichter (88 kW) mit eigenem Last-Controller und Batteriemonitoring-System installiert. Die Einbindung in ein übergeordnetes Energiemanagementsystem von Smart1 verlief reibungslos.

Das Peakshaving-System wurde mit einem Niederspannungsmessgerät von Janitza (UMG60) und einem Schutzgerät von ZIEHL abgerundet. Die Projektpartner entschieden sich, die gesamte Lösung in einem Container unterzubringen und die Belüftung und Temperaturhaltung über ein Klimagerät zu steuern.

Wahl des Peak-Shave-Regulationspunktes

MaxSolar basierte die Berechnung des Peak-Shave-Regulationspunktes auf dem Lastgang des Kunden aus den Jahren 2018 und 2019. Der Lastgang aus dem Jahr 2020 war aufgrund der Pandemie-Situation nicht sehr aussagekräftig. Stromkunden mit einem Jahresverbrauch von mehr als 100.000 kWh erhalten ihren Lastgang vom Energieversorger womit diese Berechnung und auch eine Wirtschaftlichkeits-Simulation einfach möglich ist.

Der gewählte Regulationspunkt dieser Anlage wurde zunächst konservativ und mit deutlichem Sicherheitspuffer gewählt, verspricht jedoch bereits eine Verringerung der maximal benötigten Anschlussleistung von gut 70 kW. Eine etwas progressivere Einstellung könnte weitere 9 kW sparen.

Der Lastgang wird aktuell nochmals genau beobachtet und der Wert gegebenenfalls progressiver eingestellt, womit weitere Einsparungen möglich wären. Der Regulationspunkt kann im Betrieb jederzeit geändert werden. So kann aufgrund laufender Auswertungen oder aufkommender Änderungen im Betrieb jederzeit reagiert werden.

Als nächsten Schritt im Energiegesamtkonzept von Miedl ist nach Klärung der rechtlichen Rahmenparameter eine Off-Peak Eigenverbrauchsoptimierung mit Einbindung des PV-Systems geplant.

„Das Anwenderbeispiel unseres Partners MaxSolar und des Bäckereibetriebs Miedl zeigt anschaulich, wie Batteriespeicher nicht nur zu einem nachhaltigen Energiekonzept beitragen können, sondern auch dass sich die Investition finanziell sehr schnell amortisiert“, erklärt Julia Chen, Global Director von BYD Battery-Box.

Berechnung der Peak-Shaving-Ersparnisse

Die sogenannten Peaks oder Lastspitzen bei industriellen und gewerblichen Stromverbrauchern sind nicht nur für die Netzstabilität, sondern auch für die Stromkosten besonders relevant. Ein Großteil der Stromkosten für ein Unternehmen wird durch die verbrauchsstärksten 15 Minuten des Berechnungszeitraums bestimmt. Netznutzungsentgelte werden unter anderem an der höchsten bezogenen Leistung im Jahr bemessen.

Berechnungsbeispiel: Ein Unternehmen hat im ganzen Jahr eine gleichbleibende Last von 400 kW ohne Lastspitzen. Pro Kilowatt muss das Unternehmen einen jährlichen Leistungspreis zahlen, dieser wird vom Verteilnetzbetreiber ausgewiesen und variiert je nach Verteilnetzgebiet.

Für das Rechenbeispiel verwenden wir einen Wert von 120 € pro kW und Jahr. Die Netznutzungsentgelte betragen in diesem Fall 400 kW x 120 € = 48.000 €. Durch einen Sonderauftrag ist aber, für nur 30 Minuten, eine außerordentliche Lastspitze von 50 kW zusätzlich aufgetreten.

In diesem Fall erhöht sich die Berechnungsgrundlage für die Leistungspreiskomponente der Netznutzungsentgelte sofort um diese 50 kW auf 450 kW. Das entspricht Zusatzkosten von 6.000 € allein an Netznutzungskosten auf der jährlichen Abrechnung – die eigentlichen Stromverbrauchskosten nicht mitgerechnet.

Beim Peak-Shaving kann der Stromverbrauch kurzfristig durch einen sogenannten „Lastabwurf“ reduziert werden, um die teuren Lastspitzen zu vermeiden. Großverbraucher werden hierbei kurzzeitig in ihrer Leistung gedrosselt oder ganz abgeschaltet. Diese Option steht vielen Betrieben allerdings nicht zur Verfügung, wenn Produktionsprozesse nicht unterbrochen werden dürfen oder der Zeitpunkt anderweitig kritisch ist.

Im produzierenden Gewerbe empfiehlt es sich daher die Bedarfsspitzen per Zuschalten von Strom über einen Energiespeicher abzufangen. Dieser kann sowohl über selbst erzeugten Strom gespeist werden, oder zu Zeiten mit geringem Stromverbrauch aus dem Netz.

Solarenergie ergänzt nachhaltige Firmenphilosophie

Der Familienbetrieb Bäckerei und Konditorei Miedl mit heute 20 Filialen zählt seit über 110 Jahren zu den Genussadressen im Chiemgau. Nachhaltigkeit gehört zur Firmenphilosophie des Betriebs, der neben handwerklichem Können viel Wert auf regionale und hochwertige Inhaltsstoffe, wie Eier vom Biohof oder Mehl aus biologisch angebautem Getreide legt.

Es lag also nahe, auch beim Thema Stromverbrauch nachhaltig zu investieren. Mithilfe eines Speichersystems von BYD kann der Betrieb durch Peak-Shaving eine Ersparnis von rund 9.000 € pro Jahr realisieren – auch für eine Großbäckerei nicht gerade „kleine Brötchen“!

„Wir wollen für die Zukunft gewappnet sein und vor allem auch Netzentgelte durch Spitzenlastkappung sparen. Auch für den örtlichen Netzbetreiber ist dies eine Entlastung“, bestätigt Manfred Miedl, Inhaber der Konditorei Bäckerei Miedl GmbH.

Steckbrief
Projektnummer:
1259
Objekt:
Solar-Dachanlage mit Lastspitzen-Speicher
Ort:
Bad Endorf
Beteiligte Unternehmen:
MaxSolar GmbH
Hersteller:
Batteriespeicher „BYD Battery-Box Commercial“, Refu-Wechselrichter, Energiemanagementsystem von Smart1, Niederspannungsmessgerät von Janitza (UMG60), Schutzgerät von ZIEHL
Elektrische Leistung:
163,00 kW
Elektrische Speicher-Kapazität:
131,00 kWh


Bilder

Finden Sie jetzt gezielt die besten
Projekt-Beispiele in Deutschland.


Weitere Projekte

Hier sehen Sie ein Carport

Prien am Chiemsee: Solaranlage macht Sonnenhaus fast autark

In Prien am Chiemsee wurde im Jahr 2018 ein Einfamilienhaus mit Solarstrom- und Solarthermie-Anlage fertiggestellt. Gespeichert wird der Strom in einem...

83209 Prien am Chiemsee

Mehr erfahren
Hier sehen Sie ein Haus

Monokristalline Solaranlage auf Wohnhaus in Seeon

In Seeon-Seebruck errichtete die Firma S-Tech Energie eine monokristalline Solaranlage. Diese fand Platz auf den Dächern eine Neubaus, welcher fortan das...

83370 Seeon-Seebruck

Mehr erfahren

Altenmarkt: Familie betreibt Treibstoffhandel und Tankstelle mit Solarenergie

In dem beschaulichen Altenmarkt an der Alz befindet sich die Notstromtankstelle der Familie Wurm. Dank einer Photovoltaikanlage, einem Blockheizkraftwerk...

83352 Altenmarkt an der Alz

Mehr erfahren
Das Bild zeigt die Solaranlage auf dem Industrieunternehmen in Fridolfing.

Fridolfing: PV-Anlage produziert Ökostrom für Unternehmen

Ein Industrieunternehmen mit Sitz in Fridolfing hat sich mit der Installation einer eigenen Photovoltaik-Anlage unabhängig von steigenden Strompreisen...

83413 Fridolfing

Mehr erfahren
Das Bild zeigt die Solarmodule auf dem Dach des Hans-Peter Porsche Traumwerks in Anger.

An einem Museum in Anger können E-Fahrzeuge mit Solarstrom betankt werden

In dem Hans-Peter Porsche Traumwerk lassen sich Sportwagen und Modelleisenbahnen bestaunen, ebenso wie eine Photovoltaik-Anlage! Diese erzeugt CO2-freien...

83454 Anger

Mehr erfahren
Hier sehen Sie eine Solaranlage

Solarmodule erzeugen Mieterstrom in Putzbrunn

In der bayerischen Gemeinde Putzbrunn hat die NATURSTROM AG eine Photovoltaik-Anlage für die Stromversorgung dreier Wohnhäuser installiert. Die...

85640 Putzbrunn

Mehr erfahren
Hier sehen Sie die Solarmodule auf den Dächern der Straßenbahnwerkstätten in München

Solaranlage auf Münchener Straßenbahn-Werkstätten

Auf den Dächern der Straßenbahnwerkstätten in München wurden PV-Anlagen errichtet. Insgesamt vier Dächer sind nun bestückt. Die Solarmodule produzieren...

81549 München-Giesing

Mehr erfahren
Das Bild zeigt die Solarzellen auf der Allianz-Arena.

Solarzellen schimmern beim FC Bayern München

Der FC Bayern München beweist in einem PV-Projekt, dass Fußball und Klimaschutz miteinander vereinbar sind - auf dem Dach der Trainingshalle schimmern...

81547 München

Mehr erfahren
Hier sehen Sie eine Luftaufnahme des bayrischen Landtags

Bayerischer Landtag erzeugt Solarstrom auf Maximilianeum

Auf dem Dach des bayrischen Landtags in München wurde sowohl im Jahr 2005 als auch im Jahr 2018 eine Solaranlage installiert. Insgesamt haben die beiden...

81675 München

Mehr erfahren

Photovoltaikanlage auf dem Münchener Palmenhaus

Das Palmenhaus in München ist das größte städtische Gewächshaus und zudem klimafreundlicher Stromproduzent - Photovoltaikmodule in bestimmten...

80638 München - Untergiesing-Harlaching

Mehr erfahren
Hier shen Sie das Haus am See aus der Vogelperspektive – mit Photovoltaikanlage

Anwesen im Münchener Süden für Stromausfall gewappnet

Ein Haus am See wurde nach einem Stromausfall im Jahr 2018 mit einer Notstromversorgung von der PowerTrust GmbH ausgestattet. Teil der Notstromversorgung...

80331 München

Mehr erfahren

Photovoltaikanlage auf REWE-Lager

Auf dem Lager der REWE Group Fruchtlogistik GmbH in Eittingen bei München wurde eine Solaranlage bestehend aus 736 Solarmodulen und acht Wechselrichtern...

85462 Eitting

Mehr erfahren

Münchner Schule nutzt Photovoltaik-Module als Sonnenschutz

Das Oskar-von-Miller-Forum in München macht Ingenieure fit für die Herausforderungen des klimafreundlichen Bauens. Die installierten...

80333 München

Mehr erfahren
Das Bild zeigt Personen bei der Übergabe des Solardaches.

Dräxlmaier nutzt Parkhausdach mit lichtdurchlässigen Solarmodulen

Die Dräxlmaier Group ließ an ihrem Standort in Vilsbiburg im Jahr 2020 die zu der Zeit größte Photovoltaikanlage mit angebundener Ladeinfrastruktur...

84137 Vilsbiburg

Mehr erfahren
Hier sehen Sie eine Solaranlage

Mehr Mieterstrom für München

Im Münchner Stadtteil Schwabing-Freimann wurden zwei Solaranlagen auf Dächern von Mehrfamilienhaus-Neubauten installiert. Die Anlagen kommen zusammen auf...

80807 München

Mehr erfahren

München: Solar-Fassade am Kulturhaus Milbertshofen

Das Kulturhaus Milbertshofen in München ist ein echter Hingucker: Die rote Fassade mit den eingebauten Glas- und Photovoltaikelementen an der Südseite...

80809 München Milbertshofen-Am Hart

Mehr erfahren

ADAC-Zentrale in München nutzt Photovoltaik

In München überzeugt die Firmenzentrale des ADAC sowohl durch ihre optisch ansprechende Gestaltung als auch mit ihrer nachhaltigen Energieversorgung. Auf...

80686 München

Mehr erfahren
Blick auf den neuen E-Bus-Betriebshof in München-Moosach aus der Vogelperspektive

München: E-Busbetriebshof Keimzelle für Busflotten-Elektrifizierung

Auf den Dächern des Elektro-Busbetriebshofes in München-Moosach sorgt eine Photovoltaikanlage mit etwa 100 MWh Netzeinspeisung für eine CO2-Einsparung von...

80992 München-Moosach

Mehr erfahren

München-Hadern: Solaranlage auf Sonnenfänger-Dach

Die Kooperationseinrichtung Sonnenfänger betreut mehr als hundert Krippen- und Kindergartenkinder in München-Hadern. Das Dach der Kita ist vollständig und...

81377 München-Hadern

Mehr erfahren
Hier sehen Sie die PV-Fassade der Pasinger Fabrik in Muenchen

Lichtkunst auf PV-Fassade in München

Die Pasinger Fabrik, ein Kultur- und Bürgerzentrum in München-Pasing wurde im Juli 2003 mit einer Photovoltaik-Fassade ausgestattet. Diese dient nicht nur...

81245 München

Mehr erfahren


Sie interessieren sich für dieses Energie­konzept?

Fachbetrieb anfragen
Steckbrief
Projektnummer:
1259
Objekt:
Solar-Dachanlage mit Lastspitzen-Speicher
Ort:
Bad Endorf
Beteiligte Unternehmen:
MaxSolar GmbH
Hersteller:
Batteriespeicher „BYD Battery-Box Commercial“, Refu-Wechselrichter, Energiemanagementsystem von Smart1, Niederspannungsmessgerät von Janitza (UMG60), Schutzgerät von ZIEHL
Elektrische Leistung:
163,00 kW
Elektrische Speicher-Kapazität:
131,00 kWh
Anzeige

Kostenlose Angebote anfordern:

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Heizung planen

    Mit unserem Heizungsplaner ermitteln Sie einfach online ein Heizungskonzept, das Ihre Heizwärmeanforderungen am Besten erfüllt. Dabei richtet sich die…

    Heizung planen
  • Solarrechner

    Mit unserem Online-Solarrechner können Sie sofort prüfen, ob sich Ihr Dach für eine Photovoltaik-Anlage technisch eignet und finanziell lohnt. Mit nur wenigen…

    Solarrechner
  • Dämmung berechnen

    Mit unserer Online-App "Dämmkostenrechner" ermitteln Sie in wenigen Schritten einfach & unkompliziert, welche Dämmung in welcher Dicke wie viel kostet, was sie…

    Dämmung berechnen

Ihre Suchanfrage wird bearbeitet