Hier sehen Sie ein Einfamilienhaus

Die Wärmepumpe ist im Garten des Wohnhauses errichtet worden (Foto: Stiebel Eltron)

Barsinghausen: Wohnhaus mit Wärmepumpe ausgestattet

Anzeige

Im niedersächsischen Barsinghausen steht ein Einfamilienhaus, wie es sie so oder so ähnlich zu hunderttausenden in Deutschland gibt: Baujahr 1979, rund 170 Quadratmeter Wohnfläche, 24er Ziegelmauerwerk. Immerhin schon mit einer, wenn auch im Vergleich zu heute vergleichsweise geringen, Dämmschicht von fünf Zentimetern ausgestattet. Davor kommt eine ebenfalls fünf Zentimeter dicke Luftschicht, dann der Klinker.

„Wir haben uns damals gegen einen Keller entschieden“, erklärt Hausbesitzer Peter Rogge. Die Ölheizung wurde im Technikraum aufgestellt – und sorgte bei der Inbetriebnahme für eine böse Überraschung: „Da unser Schlafzimmer direkt über dem Technikraum liegt, hat uns die Lautstärke des Brenners von Anfang an gestört.“

Als die erste Heizungserneuerung anstand, entschloss sich der Hausherr zum Umstieg auf eine Wärmepumpe. Mit dieser Technik war er sehr zufrieden. Heutzutage jedoch arbeiten auch Wärmepumpen deutlich effektiver, als es vor 17 Jahren der Fall war. Im November 2013 ließ er deshalb eine moderne Luft/Wasser-Wärmepumpe installieren: Seine Entscheidung fiel auf den speziell für die Sanierung entwickelten Typ WPL 25 von Stiebel Eltron. Hierbei handelt es sich um ein sogenanntes Split-Wärmepumpe, bestehend aus einer Außen- und einer Inneneinheit.

Seinen Platz fand das innovative Gerät im Garten direkt vor dem Technikraum. Das bedeutet kurze Wege zum 300-Liter-Pufferspeicher, einem SBP 300 von Stiebel Eltron, über den die Wärmeverteilung im Haus erfolgt.

Die neuartige Inverter-Regelung der WPL 25 passt die Kompressor-Drehzahl stufenlos an den tatsächlichen Wärmebedarf an. So steht bei niedrigen Außentemperaturen die höchste Heizleistung zur Verfügung. Steigt die Außentemperatur, so sinkt die Heizleistung – wodurch die Effizienz permanent optimiert wird. Die längste Zeit des Jahres arbeitet das Geräteduo nur im Teillastbetrieb. Das wiederum reduziert Schaltzyklen, erhöht die Lebensdauer der Geräte und spart Energie.

In Kombination mit der zweistufigen Dampf- und Nassdampfeinspritzung kann darüber hinaus im alleinigen Wärmepumpenbetrieb eine hohe Vorlauftemperatur von bis zu 65 Grad erreicht werden. Das ist ein Vorteil beim effizienten Aufheizen des Trinkwasserspeichers oder wenn nach einem Urlaub die Räume zügig erwärmt werden sollen. „Uns hat die Invertertechnik überzeugt, sie war der ausschlaggebende Grund für die Wahl dieses Gerät“, sagt Peter Rogge.

Auch nach zwei Betriebsjahren ist der Hausbesitzer mehr als zufrieden: „Die Werte sind hervorragend, und die Wärmepumpe ist besonders leise.“ Die Außeneinheit befindet sich im Garten direkt vor dem Technikraum. Kurze Wege verbinden sie mit dem innen aufgestellten 300-Liter-Pufferspeicher SBP 300, über den die Wärmeverteilung im Haus erfolgt. Radiatoren geben die Wärme an die Räume ab.

Dieses Haus ist der beste Beweis dafür, dass modernste Technologie auch mit Heizkörpern hervorragend funktioniert“, räumt Stiebel Eltron-Fachmann Udo Steinberg mit dem Vorurteil auf, Wärmepumpen könnten nur mit einer Flächenheizung effektiv arbeiten. „Die modernen Geräte sind derart effizient, dass sie bei fast jeder Sanierung eingesetzt werden können.“

Obwohl nur wenige energetische Verbesserungen am Haus von Peter Rogge in den letzten Jahren erfolgt sind – die Fenster wurden ersetzt – passen neue und alte Komponenten zusammen: Für die großen bestehenden Heizkörper reicht eine Vorlauftemperatur von 50 Grad völlig aus, um die Räume angenehm zu wärmen.

Wärmepumpe-Projekt von Stiebel Eltron

Stiebel Eltron

Steckbrief
Projektnummer:
1377
Objekt:
Einfamilienhaus aus dem Jahr 1979
Ort:
Barsinghausen
Hersteller:
Stiebel Eltron
Baujahr:
2013
Quelle:
Stiebel Eltron


Bilder

Finden Sie jetzt gezielt die besten
Projekt-Beispiele in Deutschland.


Weitere Projekte

Garbsen: Erdwärmesonden heizen und kühlen Wohnquartier

Erdwärme aus 200 Meter tiefen Sonden soll ein kaltes Nahwärmenetz im neuen Wohnquartier An den Eichen in Garbsen-Berenbostel versorgen. Das Wärmenetz...

30827 Garbsen-Berenbostel

Mehr erfahren
Hier sehen Sie ein Bürogebäude

enercity Hannover: Erdwärme und Photovoltaik sorgen für klimafreundliche Versorgung

Der Energiedienstleister enercity setzte beim Neubau der enercity Zentrale an der Glocksee in Hannover auf eine Kombination aus effizienter...

30169 Hannover

Mehr erfahren
Hier sehen Sie ein Musterhaus

Langenhagen: Wärmepumpe kühlt Musterhaus

Wer sein Eigenheim auf besonders clevere Weise kühlen möchte, der greift auf die Kombination von Wärmepumpe und Fußbodenheizung zurück. Wie genau das...

30855 Langenhagen

Mehr erfahren
Blick auf den Dänischen Pavillon auf dem Expo-Gelände in Hannover (Foto: www.passivhaus.de)

Hannover: Erdwärme und PVT versorgen Wärmepumpe im Dänischen Pavillon

Der Dänische Expo-Pavillon wird seit seiner Sanierung zum Plusenergiegebäude mit einem innovativen Heizsystem aus Erdwärmesonden, Erdwärmekollektoren und...

30521 Hannover

Mehr erfahren
Das H3ö, Hannovers nachhaltigster Bürocampus, wird mit einem Eisspeicher-Wärmepumpen-Konzept beheizt und gekühlt. (Bildnachweis: MACINA digital film für STRABAG Real Estate)

Hannover: Eisspeicher-Wärmepumpe heizt und kühlt Bürocampus H3ö

Im neuen H3ö-Bürocampus kommt ein Eisspeicher zum Einsatz, der die Kühlung der Büroflächen an heißen Tagen sicherstellt. Die so gewonnene Wärme nutzt dann...

30655 Hannover Groß-Buchholz

Mehr erfahren

Bauhof Sarstedt heizt mit Gas-Absorptions-Wärmepumpe

Auf einem rund 12.000 Quadratmeter großen Grundtsück in Sarstedt ist ein neuer Bauhof entstanden. Rund 3,5 Millionen Euro investierte die Stadt in das...

31157 Sarstedt

Mehr erfahren
Das Bild zeigt ein Mehrgenerationshaus.

Michaelisviertel in Hildesheim: Modernes Wohnen mit Wärmepumpe und Solar

Das moderne Wohnprojekt "Gemeinschaftliche Wohnen im Michaelisviertel“ in Hildesheim wertet seit 2011 das Wohnquartier auf und wirkt dem dort herrschenden...

31134 Hildesheim

Mehr erfahren
Das Bild zeigt das ECO2HAUS in Hildesheim.

ECO2HAUS in Hildesheim zeigt Wärmepumpen-Technik

Das ECO2HAUS in Hildesheim dient als Ausstellungsgebäude für modernste Haustechnik der Firma Hempelmann Haustechnik. Das Hildesheimer Ökohaus selbst...

31135 Hildesheim

Mehr erfahren
Hier sehen Sie einen Kran

Wärmepumpe beheizt Raabe-Museum in Eschershausen

Im Raabe-Museum in Eschershausen, welches im Jahr 1825 erbaut wurde, wird seit 2011 mit einer nachhaltigen Erdwärme-Wärmepumpe von Stiebel Eltron geheizt....

37632 Eschershausen

Mehr erfahren

Groß-Wärmepumpe nutzt Flusswasser der Bega

In Lemgo nutzt eine Großwärmepumpe von März bis November das Flusswasser der Bega als Wärmequelle - dem Flusswasser wird Wärme entzogen, so wird ein Teil...

32657 Lemgo

Mehr erfahren

Lemgo: Handball-Weltmeister vertraut auf Sole/Wasser-Wärmepumpe

In Lemgo hat der Handballer Florian Kehrmann sich und seiner Familie ein Haus neu gebaut, welches mittels Wärmepumpe und moderner Lüftungsanlage nicht nur...

32657 Lemgo

Mehr erfahren
Bei Fertigstellung Anfang 2022 wird die von Viessmann errichtete Anlage in Lemgo die drittgrößte Solarthermieanlage Deutschlands sein. (Grafik: Viessmann / Quelle: Viessmann Newsroom)

Wärmepumpe in Lemgo ergänzt Energiekonzept

In der Nordrhein-Westfälischen Stadt Lemgo entschieden sich die Stadtwerke für ein Kraft-Wärme-Kopplungssystem zur Energieversorgung. Zu den dafür nötigen...

32657 Lemgo

Mehr erfahren
Hier sehen Sie eine Wärmepumpe

Holzminden: Wärmepumpe nutzt alten Molkerei-Brunnen

Auf dem Gelände einer alten Molkerei in Holzminden wurde ein Mehrfamilienhaus errichtet, welches den alten Grundwasserbrunnen nutzt, um die Wohneinheiten...

37603 Holzminden

Mehr erfahren
Dieses Bild zeigt eine Menschengruppe vor der neuen Wärmepumpe direkt neben der Sporthalle der Schule

Holzminden: Wärmepumpe sorgt für warmes Duschwasser in der BBS-Sporthalle

An den Berufsbildenden Schulen in Holzminden sorgt eine Wärmepumpe für warmes Duschwasser in der Sporthalle. Eine Photovoltaikanlage auf dem Haupteingang...

37603 Holzminden

Mehr erfahren
Hier sehen Sie Wärmepumpen und Photovoltaik

Zwei Remko Luft-Wärmepumpen für Tierheim in Detmold

Das Tierheim in Detmold hat sich hinsichtlich einer umweltfreundlichen Energieversorgung für zwei Wärmepumpen der Firma Remko entschieden. Die Modelle...

32758 Detmold

Mehr erfahren
Hier sehen Sie einen Campus

Holzminden: Stiebel Eltron setzt auf Wärmepumpen

Das Schulungs- und Kommunikationszentrum von Stiebel Eltron in Holzminden wird durch eine nachhaltige und effiziente Grundwasserwärmepumpe mit Heizenergie...

37603 Holzminden

Mehr erfahren
Hier sehen Sie eine Kirche

Pfarrkirche in Höxter heizt mit Grundwasser-Wärme

Um die Wandmalereien und die Orgel in der Höxteraner St. Johannes Baptist Kirche zu schonen, haben sich der Kirchenvorstand, der Architekt und das...

37671 Höxter-Lüchtringen

Mehr erfahren


Sie interessieren sich für dieses Energie­konzept?

Fachbetrieb anfragen

Wärmepumpe-Projekt von Stiebel Eltron

Stiebel Eltron

Steckbrief
Projektnummer:
1377
Objekt:
Einfamilienhaus aus dem Jahr 1979
Ort:
Barsinghausen
Hersteller:
Stiebel Eltron
Baujahr:
2013
Quelle:
Stiebel Eltron
Anzeige

Kostenlose Angebote anfordern:

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Heizung planen

    Mit unserem Heizungsplaner ermitteln Sie einfach online ein Heizungskonzept, das Ihre Heizwärmeanforderungen am Besten erfüllt. Dabei richtet sich die…

    Heizung planen
  • Solarrechner

    Mit unserem Online-Solarrechner können Sie sofort prüfen, ob sich Ihr Dach für eine Photovoltaik-Anlage technisch eignet und finanziell lohnt. Mit nur wenigen…

    Solarrechner
  • Dämmung berechnen

    Mit unserer Online-App "Dämmkostenrechner" ermitteln Sie in wenigen Schritten einfach & unkompliziert, welche Dämmung in welcher Dicke wie viel kostet, was sie…

    Dämmung berechnen

Ihre Suchanfrage wird bearbeitet