Bopfingen: Industrielle Abluftreinigung durch Wärmepumpe

Anzeige

Die Albert Rechtenbacher GmbH mit Sitz in Bopfingen auf der Ostalb gilt als Experte für Oberflächenveredelung und Oberflächenbehandlung. Der KMU-Gewinner in der Kategorie „Von Clever bis Digital“ 2021 führte nun eine energetische Modernisierung seiner automatischen Kunststofflackierstraße durch.

Um die Emissionen, die bei der Nachbehandlung entstehen, zu reduzieren, setzt das Unternehmen statt auf das branchenübliche Nachverbrennen nun auf eine effiziente Abluftreinigungsanlage auf Basis ihrer eigenen Wärmepumpentechnologie. Auf diese Weise senkt Rechtenbacher seinen Energieverbrauch um 1.243.000 kWh/a und erhielt verdient den Energy Efficiency Award 2021.

Wärmepumpe ersetzt konventionelles Verfahren

Die höchsteffiziente Abluftreinigungsanlage wurde durch die SIMAKA Energie- und Umwelttechnik GmbH entwickelt und eingebaut. So kann Rechtenbacher anstelle einer thermischen Nachverbrennungsanlage mittels Kondensationsprinzips die Lösungsmittel aus der Abluft abscheiden. Die Reinigung erfolgt unter Verwendung eines Aktivkohlefilters.

Die Methode führt zu einer Reduktion des Gasverbrauchs von 95 % und bewirkt zusätzlich eine jährliche CO2-Einsparung von 309 Tonnen. Die Aktivkohle wird an den Wochenenden durch die Wärmepumpe regeneriert und die Lösungsmittel zurückgewonnen. Da Rechtenbacher gleichzeitig Wärme und Kälte benötigt, erweist sich der Einsatz der Wärmepumpentechnologie als besonders effektiv.

Zusätzliche Energieeinsparungen konnten durch den Einbau energieeffizienter Wärmepumpen für den Umluft- bzw. Zuluftbetrieb in Spritzkabinen und verschiedenen Trocknern erreicht werden.

Methode erreicht hohe Jahresarbeitszahl

Bei der Nutzung von Wärmeenergie gilt ein COP (Coefficient of Performance) von 4 als technisch erreichbar. Bei paralleler Nutzung von Kälte steigt die Effizienz auf einen COP von 7 bis 10. So wird beispielsweise die Abwärme der Wärmepumpe zur Erwärmung des Reinigungswassers für die Waschanlage der zu lackierenden Teile, zur Prozessluftkonditionierung und zur Gebäudeheizung verwendet.

Der Prozess zur Abluftreinigung mittels Wärmepumpen eignet sich für alle Betriebe, die flüchtige organische Verbindungen (VOC) emittieren und ihre Abluft entsprechend reinigen müssen. Generell bietet sich der Einsatz von Wärmepumpen zum Heizen und Kühlen für jene Branchen an, bei denen im großen Umfang thermische Prozesse stattfinden.

Steckbrief
Projektnummer:
2844
Objekt:
Kunststofflackierstraße
Ort:
Bopfingen
Beteiligte Unternehmen:
Albert Rechtenbacher GmbH
Hersteller:
SIMAKA Energie- und Umwelttechnik GmbH
Eingesparte Tonnen CO2 pro Jahr:
309,00
Quelle:
Abluftreinigung Rechtenbacher

Weitere Projekte

Einbringung der 1,3 MW starken Wärmepumpe (Foto: Stadtwerke Neuburg an der Donau)

Wärmepumpe macht aus Glasfabrik-Abwärme Nahwärme

In Neuburg an der Donau haben die Stadtwerke Neuburg im Juli 2021 bei der Verallia-Glasfabrik eine Hochtemperatur-Wärmepumpe installiert, die sonst nur die im...

86633 Neuburg an der Donau

Mehr erfahren
Hier sehen Sie eine Gruppe Menschen

Kalte Nahwärme und Wärmepumpen für Friedberger Quartier

Das innovative Erschließungskonzept der Lechwerke AG im Wohnquartier an der Afrastraße in Friedberg zählt zu den Vorbildern der Wärmewende. Das dort...

86316 Friedberg

Mehr erfahren
Hier sehen Sie Häuser

PV-Strom versorgt Wärmepumpen in Friedberger Siedlung

Der Einsatz effizienter Luft-Wasser-Wärmepumpen zur Wärme- und Kälteversorgung bestimmt den Primärenergiebedarf der Effizienzhaus-Plus-Siedlung im Augsburger...

86316 Friedberg-Hügelshart

Mehr erfahren
Das neue Bürogebäude der UmweltBank in Nürnberg versorgt mit eigenem Solarstrom die Erdwärme-Wärmepumpe. (Grafik: Spengler Wiescholek)

Nürnberger UmweltHaus wird mit Solar und Erdwärme versorgt

Der neue Hauptsitz der UmweltBank, das UmweltHaus, am Nürnberger Nordwestring wird mit Erdwärme versorgt. Der dazu notwendige Wärmepumpen-Strom wird auf dem...

90425 Nürnberg

Mehr erfahren
Hier sehen Sie ein Haus

Stellwerk West: Luftwärmepumpe macht Events grüner

In dem denkmalgeschützen Stellwerk West wurde eine neue, umweltfreundliche Luft-Wasser-Wärmepumpe installiert, welche warme Events auch im Stuttgarter Winter...

70197 Stuttgart

Mehr erfahren
Hier sehen Sie ein Einfamilienhaus

Wohnhaus aus Infraleichtbeton heizt mit Luftwärmepumpe

Der Architekt Michael Thalmair hat ein Einfamilienhaus in Pfaffenhofen an der Ilm mit dem wärmedämmendem Infraleichtbeton Holcim ThermoPact ausgestattet. Für...

85276 Pfaffenhofen an der Ilm

Mehr erfahren

Erdwärme im Effizienzhaus-Plus in Stuttgarter Vorort

Das Effizienzhaus-Plus im Stuttgarter Umfeld nutzt die Erdwärme zur vollständig regenerativen Wärme- und Kälteversorgung. Die Wasser/Wasser-Wärmepumpe heizt...

71229 Leonberg-Warmbronn

Mehr erfahren


Sie interessieren sich für dieses Energie­konzept?

Fachbetrieb anfragen
Steckbrief
Projektnummer:
2844
Objekt:
Kunststofflackierstraße
Ort:
Bopfingen
Beteiligte Unternehmen:
Albert Rechtenbacher GmbH
Hersteller:
SIMAKA Energie- und Umwelttechnik GmbH
Eingesparte Tonnen CO2 pro Jahr:
309,00
Quelle:
Abluftreinigung Rechtenbacher
Anzeige

Kostenlose Angebote anfordern:

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Heizung planen

    Mit unserem Heizungsplaner ermitteln Sie einfach online ein Heizungskonzept, das Ihre Heizwärmeanforderungen am Besten erfüllt. Dabei richtet sich die…

    Heizung planen
  • Solarrechner

    Mit unserem Online-Solarrechner können Sie sofort prüfen, ob sich Ihr Dach für eine Photovoltaik-Anlage technisch eignet und finanziell lohnt. Mit nur wenigen…

    Solarrechner
  • Dämmung berechnen

    Mit unserer Online-App "Dämmkostenrechner" ermitteln Sie in wenigen Schritten einfach & unkompliziert, welche Dämmung in welcher Dicke wie viel kostet, was sie…

    Dämmung berechnen