Das Bild zeigt den City Gate Bremen von außen (Foto: Deutsche Rockwool GmbH & Co. KG)

Die beiden Geschäftshäuser des Projektes „City Gate Bremen“ am Bahnhofsplatz der Hansestadt werden von einer diagonalen Gasse durchzogen, die den Hauptbahnhof mit der Innenstadt verbindet (Foto: Deutsche Rockwool GmbH & Co. KG)

Bremen: Sichere Isolierung für das neue "Tor zur Stadt"

Anzeige

Das neue „Tor zur Stadt“ zwischen dem Bremer Hauptbahnhof und der Innenstadt, der „City Gate Bremen“, wurde Ende 2018 von der Bahnhofsvorplatz GmbH fertig gestellt. In bester Lage lädt das Gebäudeensemble zum Einkaufen und Verweilen auf insgesamt elf Etagen ein. Vier davon liegen unterirdisch und beherbergen einen Supermarkt, zwei Parkebenen sowie eine große Hauptzentrale mit der Haustechnik.

35.000 m2 Fläche verteilt auf 11 Stockwerke

Von dem vierten Untergeschoss werden warme und kalte Medien über fünf Hauptschächte verteilt. Das Gebäude umfasst mehr als 35.000 m2 Fläche und bietet Mieter:innen verschiedenster Branchen eine hochwertige und repräsentative Ausstattung.

Angesichts der Größe und Nutzung der beiden Gebäude ergab es sich als selbstverständlich, für die EnEV-gemäße Isolierung der haustechnischen Anlagen, ausschließlich nichtbrennbare Dämmstoffe zu nutzen.

Besondere Vorsicht musste hinsichtlich der Brandabschottungen geleistet werden, da zahlreiche unterschiedliche Leitungsarten mit diversen Durchmessern nebeneinander durch Versorgungsschächte geführt und sicher abgeschottet werden mussten.

Alexander Völker von der Dämmtechnik Trapp GmbH berichtet: „Wir konnten bei dieser Baustelle mit ihren ungeheuren Dimensionen keine Risiken eingehen und haben deshalb auf Systeme von ROCKWOOL gesetzt“.

Entschieden wurde sich letztendlich für die „ROCKWOOL 800“ Rohrschalen.

Sichtbare Isolierungen für einen modernen, urbanen Flair

Auch für die kaltgehenden Leitungen nutzten die Profis ein System aus Steinwolle, das nichtbrennbare „Teclit“ System. Dabei handelt es sich um eine silberne Alukaschierung, die edel und hochwertig wirkt.

Bewusst entschieden sich manche Mieter:innen gegen eine Sichtunterdecke, unter der die Versorgungsleitungen verkleidet werden können. Eine Bäckerei entschied sich beispielsweise gegen eine Sichtdecke, welches den modern eingerichteten Kaufraum in seinem Design unterstützt.

Sven Kemper, Meister im Wärme-/Kälte und Schallschutzisoliererhandwerk und seinerzeit projektverantwortlicher Gebietsleiter Haustechnik bei der DEUTSCHEN ROCKWOOL, spricht von einer „extrem sauberen Ausführung“. Nicht nur Leitungen, sondern auch zahlreiche Armaturen und Behälter der Kälteversorgung ummantelten die Profis mit den „Teclit LM Cold“ Matten.

Einfache und angenehme Verarbeitung des „Teclit-Systems“

Die speziell für die Kältedämmung entwickelte ROCKWOOL Lamellenmatte „Teclit LM Cold“, ebenso wie die „Teclit PS Cold“ Rohrschale, sind nicht brennbar, wirken schalldämmend und schützen kalte Medien vor schneller Erwärmung.

Zudem ist das Material trotz seiner Robustheit sehr flexibel, weshalb es einfach an verschiedenste Bauteilgeometrien anzubringen ist. Bei der Verarbeitung entstehen keine Dämpfe oder Gerüche, was die Arbeit für die Monteur:innen sehr angenehm gestaltet.

Das „Teclit-System“ ist für die Dämmung von Anlagenteilen aus Stahl, Edelstahl, Kupfer und Kunststoff mit Medien im Temperaturspektrum von 0 °C bis 250 °C geeignet. Die Aluminiumkaschierung übernimmt mit ihrer Doppellagigkeit die Funktion der Dampfsperre und sorgt für den nötigen Tauwasserschutz.

Für die Verklebung von Anschlussfugen wurde das „Teclit Flextape“ entwickelt, welches über eine speziell für die Kälteisolierung angefertigte Klebefläche verfügt. Durch eine hohe Elastizität ist es leicht und sauber zu verarbeiten.

Völkers Fazit: „Nach unseren Erfahrungen bietet das ‚Teclit‘ System sehr viele Vorteile in der Verarbeitung, die für einen schnellen Baufortschritt sorgen.“

Steckbrief
Projektnummer:
3068
Objekt:
Isolierung des City Gates
Ort:
Bremen
Beteiligte Unternehmen:
Griese Treuhandgesellschaft mbH, Bahnhofsvorplatz Bremen GmbH, Dämmtechnik Trapp GmbH, DEUTSCHE ROCKWOOL GmbH & Co. KG
Größe/ Fläche Photovoltaik-Anlage:
35.000,00 m2
Baujahr:
2018
Quelle:
rockwool.com


Bilder

Finden Sie jetzt gezielt die besten
Projekt-Beispiele in Deutschland.


Weitere Projekte

Außenansicht der Bremer Glocke (Foto: IPEG-Institut)

Zellulose-Dämmung der Bremer Glocke spart 30% Energie ein

Die Bremer Glocke, das denkmalgeschützte Konzerthaus auf der Domsheide, wurde 2009 gedämmt. Zum Einsatz kam eine Einblasdämmung der abgehängten Decke über...

28195 Bremen (Altstadt)

Mehr erfahren
Hier sehen Sie ein Haus

Bremer Passivhaus mit Plus-Energie-Standard

2014 wurde das „Plus-Energie-Standard“ Haus in Bremen fertiggestellt. Die wärmebrückenfreie Bauweise auf Passivhaus-Niveau in Kombination mit einer...

28359 Bremen

Mehr erfahren

Bremen: Hochwertige Dämmung im „Effizienzhaus-Plus“

Das erste Bremer Einfamilienhaus mit Effizienzhaus-Plus Standard überzeugt mit seinen exzellenten Wärmedämmeigenschaften. Die ausschließliche Nutzung der...

28355 Bremen-Oberneuland

Mehr erfahren
Hier sehen Sie ein Holzhaus

Holzhaus in Sittensen mit Steinwolle gedämmt

In Sittensen ist ein schwedenrotes Zeifamilienhaus in Holzbauweise entstanden. Bei diesem Projekt erwies sich Steinwolle als ideales Material für eine...

27419 Sittensen

Mehr erfahren
Das Mehrfamilienhaus der WEG Schwalbenstraße wurde gedämmt und mit einer Holzpelletheizung saniert. (Foto: Maren Reinker – Quelle: Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen GmbH)

Mehrfamilienhaus in Bad Essen: Neue Dämmung und Holzpelletheizung prämiert

Ein in den 70er Jahren gebautes Mehrfamilienhaus in Bad Essen wurde nun saniert: Gedämmt wurde das Haus in der Schwalbenstraße 24 an Dach und Fassade. Zu...

49152 Bad Essen

Mehr erfahren
Die Fassaden-Solaranlage an dem Niendorfer Mehrfamilienhaus im Vielohweg 134 ist eine der größten Solarwärme-Anlagen in Norddeutschland. (Foto: energie-experten.org)

Wohnhaus in Hamburg-Niendorf umfangreich gedämmt

Die FLUWOG-NORDMARK eG errichtete in Hamburg-Niendorf ein achtgeschossiges Wohnhaus, das sowohl durch seine Solarfassade als auch durch eine effiziente...

22455 Hamburg-Niendorf

Mehr erfahren


Sie interessieren sich für dieses Energie­konzept?

Fachbetrieb anfragen
Steckbrief
Projektnummer:
3068
Objekt:
Isolierung des City Gates
Ort:
Bremen
Beteiligte Unternehmen:
Griese Treuhandgesellschaft mbH, Bahnhofsvorplatz Bremen GmbH, Dämmtechnik Trapp GmbH, DEUTSCHE ROCKWOOL GmbH & Co. KG
Größe/ Fläche Photovoltaik-Anlage:
35.000,00 m2
Baujahr:
2018
Quelle:
rockwool.com
Anzeige

Kostenlose Angebote anfordern:

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Heizung planen

    Mit unserem Heizungsplaner ermitteln Sie einfach online ein Heizungskonzept, das Ihre Heizwärmeanforderungen am Besten erfüllt. Dabei richtet sich die…

    Heizung planen
  • Solarrechner

    Mit unserem Online-Solarrechner können Sie sofort prüfen, ob sich Ihr Dach für eine Photovoltaik-Anlage technisch eignet und finanziell lohnt. Mit nur wenigen…

    Solarrechner
  • Dämmung berechnen

    Mit unserer Online-App "Dämmkostenrechner" ermitteln Sie in wenigen Schritten einfach & unkompliziert, welche Dämmung in welcher Dicke wie viel kostet, was sie…

    Dämmung berechnen

Ihre Suchanfrage wird bearbeitet