Blick auf die dachintegrierte PV-Anlage auf dem denkmalgeschützten Gebäude der Außenstelle Bergbau und Energie der Bezirksregierung Arnsberg in Dortmund.

Über eine dachintegrierte PV-Anlage auf dem denkmalgeschützten Gebäude der Außenstelle Bergbau und Energie der Bezirksregierung Arnsberg wird künftig grüner Strom produziert. (Foto: © BLB NRW)

Dortmund: Dachintegrierte PV-Anlage versorgt Zweigstelle der Bezirksregierung Arnsberg

Anzeige

Auf dem Dach des Sitzes der Abteilung Bergbau und Energie der Bezirksregierung Arnsberg in Dortmund ist 2022 eine neue Photovoltaikanlage in Betrieb gegangen, die rund 16.000 Kilowattstunden Solar-Strom pro Jahr produziert. Damit setzt der Bau- und Liegenschaftsbetrieb des Landes Nordrhein-Westfalen (BLB NRW) die Solar-Initiative des Landes um.

Die Abteilung Bergbau und Energie der Bezirksregierung Arnsberg, die im ehemaligen Landesoberbergamt in der Dortmunder Goebenstraße sitzt, produziert einen Teil ihres Stroms selbst. Dazu hat der Bau- und Liegenschaftsbetrieb des Landes Nordrhein-Westfalen (BLB NRW) auf gut 100 Quadratmetern Photovoltaik-Module auf dem Dach des Gebäudes installiert.

Die hocheffizienten, monokristallinen Solarzellen erzeugen jährlich mehr als 16.000 Kilowattstunden PV-Strom, die die Bezirksregierung vollumfänglich selbst verbrauchen wird. Zum Vergleich: Die erzeugte Strommenge könnte auch den Jahresverbrauch von rund vier Vier-Personen-Haushalten decken.

Dachintegrierte Module erfüllen Denkmalschutz-Anforderungen

Das Gebäude der Bezirksregierung ist zum Teil denkmalgeschützt, sodass eine innovative Lösung für die Installation einer Photovoltaik-Anlage, die allen denkmalrechtlichen Vorgaben entspricht, gefunden wurde. Mit der Sanierung des Daches und der Anbringung von speziellen Photovoltaikmodulen, die nicht wie sonst üblich auf dem Dach aufliegen, sondern selbst ein Teil davon sind, ist dies gelungen. Die Solarmodule liegen nicht wie sonst üblich auf der Dachhaut auf, sondern sind in das Dach integriert – das sorgt für ein einheitliches Bild.

"Die Fertigstellung der Photovoltaik-Anlage auf dem Dach des Gebäudes der Abteilung Bergbau und Energie der Bezirksverwaltung Arnsberg zeigt, dass Denkmalschutz und moderne, klimaneutrale Energiebeschaffung keine Gegensätze sein müssen", erklärt Rischert Enes von der zuständigen BLB NRW Niederlassung in Dortmund.

"Durch die Anbringung der dachintegrierten Photovoltaik-Module konnten wir die Auflagen des Denkmalschutzes erfüllen, mit einer innovativen Lösung grünen Strom produzieren und den Mieterwünschen gerecht werden."

Regierungspräsident Hans-Josef Vogel betont: "In unserer Abteilung Bergbau und Energie wird die Energiewende in Nordrhein-Westfalen mit Förderungen an Wirtschaft, Kommunen und Privatpersonen unterstützt. Umso wichtiger ist es, dass wir mit der der Produktion von Solarstrom auch selbst unseren Teil zur Energiewende beitragen, die aktuell durch Putins Krieg gegen die Ukraine ganz neue Bedeutung erhalten hat."

BLB NRW setzt Solar-Initiative des Landes Nordrhein-Westfalen um

Das Energieprojekt in Dortmund ist ein regionaler Baustein der Solar-Initiative der nordrhein-westfälischen Landesregierung. Im Jahr 2022 wird der BLB NRW etwa im östlichen Ruhrgebiet noch mindestens sechs weitere große Anlagen errichten. Das Landeskabinett hat beschlossen, die Zahl der Anlagen auf landeseigenen Liegenschaften wie Finanzämtern, Justizbehörden, Gefängnissen oder Polizeiwachen deutlich zu steigern, um das Ziel der klimaneutralen Landesverwaltung bis zum Jahr 2030 zu erreichen. Die Photovoltaik-Anlagen werden sich amortisieren, was bedeutet, dass das Land Nordrhein-Westfalen durch die Nutzung des selbstproduzierten Stroms Geld einspart.

Jährlich eine Million Kilowattstunden Solarstrom mehr

"Der Ausbau von Photovoltaik auf den Landesgebäuden ist für den Bau- und Liegenschaftsbetrieb des Landes Nordrhein-Westfalen ein wichtiger Hebel, um einen signifikanten Beitrag zu den Klimaschutzzielen zu leisten und als Landesverwaltung unserer Vorbildfunktion gerecht zu werden", erklärt BLB NRW-Geschäftsführerin Gabriele Willems.

"Der BLB NRW als landeseigener Immobilienbetrieb strebt an, die Menge des produzierten Solarstroms jährlich um mindestens eine Million Kilowattstunden zu steigern. Dieses Ziel haben wir 2021 schon im Spätsommer erreicht und bis Jahresende um gut 50 Prozent übertroffen."

Steckbrief
Projektnummer:
3002
Objekt:
Verwaltungsgebäude
Ort:
Dortmund
Größe/ Fläche Photovoltaik-Anlage:
100,00 m2
Produzierte kWh elektrisch pro Jahr:
16.000,00 kWh
Baujahr:
2022
Quelle:
Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW


Bilder

Finden Sie jetzt gezielt die besten
Projekt-Beispiele in Deutschland.


Weitere Projekte

Hier sehen Sie die Smart-Flower auf dem Campus Lemgo in Dortmund

Dortmund: Blume aus Solarmodulen auf dem Campus Lemgo installiert

Auf dem Campus Lemgo in Dortmund wurde im August 2020 eine sogenannte smartflower Solaranlage installiert. Diese ist der Form einer Blume nachempfunden...

44227 Dortmund

Mehr erfahren
Mieter des Bochumer Mehrgenerationenprojekts buntStift werden mit Solarstrom vom eigenen Solar-Dach versorgt. (Foto: SOLARIMO)

Mieter des buntStifts Bochum beziehen Solarstrom

MieterInnen der Wohnungsgenossenschaft Wohn-Raum eG in Bochum beziehen seit 2019 Photovoltaik-Strom vom eigenen Dach. SOLARIMO installierte dazu PV-Module...

44892 Bochum

Mehr erfahren
Das Bild zeigt die Solaranlage auf der Kita in Herdecke (Foto: Herdecker Gemeinnützige Wohnungsgesellschaft mbH)

Herdecke: Genossenschaft mietet Kita-Dach für Solaranlage

Die Bürger-Energie-Genossenschaft eG, kurz BEG-58, pachtete das Dach der Kita in Herdecke für die Errichtung einer Solaranlage. Gemeinsam mit Bürger:innen...

58313 Herdecke

Mehr erfahren

Photovoltaik für das Schiller-Gymnasium in Witten

Die Schüler:innen des Schiller-Gymnasiums in Witten engagierten sich mit einer Petition aktiv für den Klimaschutz. Die Petition forderte die Errichtung...

58452 Witten

Mehr erfahren
Das Bild zeigt die Solaranlage auf Bochums Nagel-Logistikzentrum.

Größte Solardachanlage Bochums auf Nagel-Logistikzentrum

Auf den Dächern eines Logistikzentrums der Nagel-Group ist die größte Solaranlage Bochums entstanden - auf einer Fläche von rund 13.000 m2 produzieren...

44805 Bochum

Mehr erfahren

Solarpark Kornharpen entsteht auf einstiger Deponie

Im Jahr 2009 ging ein großflächiger Solarpark auf einer ehemaligen Hausmülldeponie im Bochumer Stadtteil Kornharpen ans Netz. Mit dem jährlichen...

44791 Bochum

Mehr erfahren

Solarenergie in der Mont-Cenis Akademie Herne

An der Akademie Mont-Cenis in Herne wurde eine eindrucksvolle Solaranlage errichtet. Die Solarzellen finden ihren Platz sowohl auf dem Gebäudedach als...

44627 Herne

Mehr erfahren
Blick auf die PV-Anlage auf dem Dach des Landesamtes für Ausbildung, Fortbildung und Personalangelegenheiten der Polizei Nordrhein-Westfalen.

Photovoltaik-Anlagen versorgen Liegenschaft der Polizei in Selm

Zwei Photovoltaik-Anlagen versorgen seit 2022 das Ausbildungszentrum der Polizei in Selm mit rd. 150.000 kWh Solarstrom pro Jahr. Die Solaranlagen mit 170...

59379 Selm

Mehr erfahren

Schreinerei in Bochum betreibt Photovoltaikanlage

Die Schreinerei Dickerhoff hat für die Dächer ihrer Werkstätten eine Solaranlage gepachtet. Der eigens produzierte Strom dient dem Energiebedarf der...

44803 Bochum

Mehr erfahren
Das Bild zeigt das Gebäude der Stadtentwässerung mit den Solarmodulen (Stadtwerke Herne AG)

Auf der Stadtentwässerung Herne ist eine Solaranlage entstanden

Die Stadtwerke Herne erbaute für die Stadtentwässerung Herne ein 2,2 Millionen schweren Neubau - ein Teil des Geldes wurde auch in die Nachhaltigkeit...

44623 Herne

Mehr erfahren

Unternehmen in Iserlohn installiert PV-Module

Umweltschutz und Nachhaltigkeit liegt der Carl Kühn KG am Herzen: Bereits 2013 errichtete das Unternehmen eine Photovoltaik-Anlage auf den Dächern seiner...

58640 Iserlohn

Mehr erfahren
Hier sehen Sie ein Gebäude für Kultur

Organisation für Kunst und Kultur installiert PV-Module

Seit März 2017 produzieren die Solarmodule auf dem Flachdach der Kultur Ruhr in Bochum klimafreundlichen Strom. Die Institution nutzt etwa 75 Prozent der...

44793 Bochum

Mehr erfahren

PV-Anlage auf Schuldach in Recklinghausen

Das Theodor-Heuss-Gymnasium in Recklinghausen hat seine bestehende Solaranlage im Jahr 2010 erweitert. Dank des Ausbaus beträgt die Leistung der Paneele...

45661 Recklinghausen

Mehr erfahren

Solarstrom-Parkhaus in Bochum

Die Stadtwerke Bochum und die Entwicklungsgesellschaft Ruhr-Bochum mbH nahmen im März 2013 eine Photovoltaikanlage auf dem Parkhaus an der...

44793 Bochum

Mehr erfahren


Sie interessieren sich für dieses Energie­konzept?

Fachbetrieb anfragen
Steckbrief
Projektnummer:
3002
Objekt:
Verwaltungsgebäude
Ort:
Dortmund
Größe/ Fläche Photovoltaik-Anlage:
100,00 m2
Produzierte kWh elektrisch pro Jahr:
16.000,00 kWh
Baujahr:
2022
Quelle:
Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW
Anzeige

Kostenlose Angebote anfordern:

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Heizung planen

    Mit unserem Heizungsplaner ermitteln Sie einfach online ein Heizungskonzept, das Ihre Heizwärmeanforderungen am Besten erfüllt. Dabei richtet sich die…

    Heizung planen
  • Solarrechner

    Mit unserem Online-Solarrechner können Sie sofort prüfen, ob sich Ihr Dach für eine Photovoltaik-Anlage technisch eignet und finanziell lohnt. Mit nur wenigen…

    Solarrechner
  • Dämmung berechnen

    Mit unserer Online-App "Dämmkostenrechner" ermitteln Sie in wenigen Schritten einfach & unkompliziert, welche Dämmung in welcher Dicke wie viel kostet, was sie…

    Dämmung berechnen

Ihre Suchanfrage wird bearbeitet