Hier sehen Sie ein Gebäude

Bei diesem Wohnhaus in Laichingen wurde der Einlagen-Kratzputz Knauf Presto One mit der historischen Kammzugtechnik auf grauem Putz Knauf SM300 kombiniert (Foto: Knauf / Martin Duckek)

Exklusive Fassaden-Gestaltung in Laichingen

Anzeige

In einem Neubaugebiet in Laichingen auf der Schwäbischen Alb wurden vier Wohnhäuser mit dem anschaulichen Einlagen-Edelkratzputz Knauf Presto One verputzt – in kürzester Zeit und höchst effizient. Jedes Gebäude erstrahlt in einer exklusiv gestalteten Putztechnik und die Fassaden sind hervorragend geschützt.

Edle Glitzereffekte und Lichtbrechungen verleihen den Gebäuden eine einmalige Spannung und Wertigkeit. Es gibt viel Schönes an den Fassaden zu sehen: Kratzputzoberflächen mit verschiedenartigen Strukturen, Einlagen und Farbigkeiten. Was so vortrefflich aussieht, aufwändig und herausfordernd anmutet, ist eine gute Möglichkeit, das interessante Arbeitsfeld der historischen Kratzputztechnik wiederzugewinnen, und zwar als effizienten und rentablen Tätigkeitsbereich. Es braucht dazu den geeigneten Putz, entsprechende Werkzeuge und die Fertigkeiten und Erfahrungen eines versierten Fachhandwerkers.

Das Unternehmen blieb im Zeitplan

Als das 1895 ins Lebengerufene Unternehmen Gipser Schwenkedel GmbH & Co. KG aus Laichingen den Auftrag bekam, das erste der vier Häuser zu verputzen, war Eile geboten. Für die Zahnarztpraxis im Erdgeschoss stand der Eröffnungstermin schon fest. Fassadenflächen und die Außenanlagen mussten vor Winterbeginn erledigt werden.

„Weil es schnell gehen, sicher und effektiv sein musste, kam Knauf Presto One ins Spiel. Rüstzeiten und Arbeitsvorbereitung sind rasch erledigt und es müssen nur kurze Standzeiten von zwei Tagen für die Putzgrundertüchtigung durch eine Gewebearmierung berücksichtigt werden. Der Einlagen-Kratzputz wird mit der bewährten Knauf Silotechnik maschinell auf die vorbereitete Fassade aufgebracht – ohne lange Trocknungszeiten für einen Unterputz. Das sorgt für eine schnelle und unterbrechungsfreie Baustellenabwicklung“, erzählt Jörg Petz, Fachberater bei Knauf.

Um diese Vorzüge wussten die Stuckateure der Firma Schwenkedel. Sie hatten mit dem Einlagen-Edelputz bereits im Vorjahr an anderen Objekten tolle Erfahrungen gemacht. Andreas Haßler, Technischer Betriebsleiter bei der Firma Schwenkedel berichtet: "Mit Knauf Presto One ging es richtig flott, wir haben die 370 m2 große Fläche an dem Mehrfamilienhaus mit Praxis innerhalb von fünf Wochentagen verputzt, und konnten den Eröffnungstermin einhalten. Der Bauherr war voll des Lobes und wir waren das Gesprächsthema im Ort.“ Nachdem das erste Objekt so effektiv verrichtet und ansprechend gefertigt worden war, ließen gleich drei weitere Bauherren aus der Nachbarschaft ihre Häuser mit Knauf Presto One verputzen.

Vereinigung von Ästhetik und Funktionalität

Beim zweiten Gebäude wurde ergänzend eine große Wandfläche in Kammzugtechnik mit dem Klebe-, Armier-, Renoviermörtel und Oberputz Knauf SM700 Pro gestaltet. Eine geschmackvolle Kombination zweier Putze, denn die eher homogenen Flächen mit Presto One bilden interessante Kontraste mit den erhobenen Linien der Kammzugtechnik.

Als Untergrundvorbehandlung wurde vorab eine vollflächige Gewebearmierung mit dem Klebe- und Armiermörtel Knauf SM300 mit Gewebeeinlage durchgeführt. Auf die Armierung trugen die Stuckateure Presto One in Dickschicht mit 15 bis 20 mm auf – das macht die Fassade besonders witterungsbeständig. Dann verdichteten sie die Oberfläche, um nachfolgend mit dem feinen Nagelbrett Körner auszukratzen und abzukehren. Dieses initiierte Absanden ist kennzeichnend für Kratzputze. Es sorgt auch bei Knauf Presto One für einen wirksamen Selbstreinigungseffekt, gepaart mit einem natürlichen Schutz gegen Algen und Pilze.

„Mit Knauf Presto One geht das Verputzen flott und die Optik ist sehr ansprechend. Der rasche Baufortschritt verringert zudem auch die Zeiten, in denen die Bauherren von möglichen Beeinträchtigungen betroffen sind, beispielsweise durch abgeklebte Fenster“, resümiert Jörg Petz.

Steckbrief
Projektnummer:
2733
Objekt:
Neubaugebiet
Ort:
Laichingen
Beteiligte Unternehmen:
Knauf Gips KG, Gipser Schwenkedel GmbH & Co. KG
Hersteller:
Knauf Gips KG
Quelle:
Pressemitteilung Gipser Schwenkedel


Bilder



Sie interessieren sich für dieses Energie­konzept?

Fachbetrieb anfragen
Steckbrief
Projektnummer:
2733
Objekt:
Neubaugebiet
Ort:
Laichingen
Beteiligte Unternehmen:
Knauf Gips KG, Gipser Schwenkedel GmbH & Co. KG
Hersteller:
Knauf Gips KG
Quelle:
Pressemitteilung Gipser Schwenkedel
Anzeige

Kostenlose Angebote anfordern:

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Heizung planen

    Mit unserem Heizungsplaner ermitteln Sie einfach online ein Heizungskonzept, das Ihre Heizwärmeanforderungen am Besten erfüllt. Dabei richtet sich die…

    Heizung planen
  • Solarrechner

    Mit unserem Online-Solarrechner können Sie sofort prüfen, ob sich Ihr Dach für eine Photovoltaik-Anlage technisch eignet und finanziell lohnt. Mit nur wenigen…

    Solarrechner
  • Dämmung berechnen

    Mit unserer Online-App "Dämmkostenrechner" ermitteln Sie in wenigen Schritten einfach & unkompliziert, welche Dämmung in welcher Dicke wie viel kostet, was sie…

    Dämmung berechnen