Hier sehen Sie ein Rathaus

Das seit 2017 betriebene »Rathaus im Stühlinger« der Stadt Freiburg ist das europaweit größte öffentliche Netto-Nullenergiegebäude (Foto: ISE)

Freiburger Rathaus ist dank PV Netto-Nullenergiegebäude

Anzeige

Das seit 2017 betriebene "Rathaus im Stühlinger" der Stadt Freiburg ist das europaweit größte öffentliche Netto-Nullenergiegebäude, das auf Solarstrom setzt. Das Gebäude soll in der Jahresprimärenergiebilanz genauso viel Energie zur Verfügung stellen, wie es selbst benötigt. In einem Forschungsprojekt unterstützt das Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE das Monitoring des Verwaltungsgebäudes. Vor dem Hintergrund steigender fluktuierender Stromeinspeisung wurden auch Konzepte für einen netzdienlichen Betrieb erarbeitet. Im November 2019 stellten die Projektpartner Fraunhofer ISE, badenova, DS-Plan GmbH und Stadt Freiburg Ergebnisse des Projekts vor. Dach und Fassade des Gebäudes werden aktiv zur Energiegewinnung genutzt, neben der Stromerzeugung über PV auch zur Wärmeerzeugung über PVT-Kollektoren.

Das 2017 nach dreijähriger Bauzeit fertiggestellte "Rathaus im Stühlinger" bietet Platz für 840 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Mit einer Nettogrundfläche von 22.650 Quadratmetern ist das neue Verwaltungsgebäude das europaweit größte Gebäude mit der Zielsetzung »Nullenergiegebäude«. Für die Energiegewinnung am Gebäude wird die gesamte Gebäudehülle genutzt: Photovoltaik (PV) ist unter anderem in die Fassade integriert, auf dem Dach befinden sich zusätzlich PV-Module und Hybridkollektoren (photovoltaisch-thermische Kollektoren – PVT) zur gleichzeitigen Bereitstellung von elektrischem Strom und Wärme (unter anderem für die Kantine). Die Heizung basiert auf zwei Grundwasser-Wärmepumpen, gekühlt wird über einen Grundwasser-Wärmetauscher. Heizung und Kühlung erfolgen energieeffizient über Flächensysteme, Lüftungsanlagen mit Wärmerückgewinnung bilden das Belüftungskonzept.

"Für Gebäude dieser Größenordnung ist eine ausgeglichene – oder positive – Jahresenergiebilanz eine Herausforderung, da ein Gebäude je größer desto kompakter ist. Daher sinkt relativ zur Nutzfläche die zur lokalen Energiegewinnung über Photovoltaik verfügbare Hüllfläche. Das Rathaus im Stühlinger zeigt, dass dies trotzdem gelingen kann", sagt Dr. Peter Engelmann, der das Projekt am Fraunhofer ISE leitet. In dem vierjährigen Forschungsprojekt "Rathaus Freiburg – Netzdienliches Netto-Nullenergie Bürogebäude", das vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) gefördert wurde, hat das Fraunhofer ISE zusammen mit den Projektpartnern Stadt Freiburg, badenova und DS-Plan GmbH Werkzeuge zur Planung und Erfolgskontrolle des Plusenergiegebäudes eingesetzt und weiterentwickelt. Während der Betriebsführung werden die dynamischen Lastprofile von Bedarf und Erzeugung optimiert. Im ersten vollen Betriebsjahr 2018 wurde das Energieziel fast erreicht.

Im September 2020 gewann das Rathaus im Stühlinger in der Kategorie „Solare Architektur und Stadtentwicklung“ den Deutschen Solarpreis 2020. Die Jury begründete die Auszeichnung für das Rathaus im Stühlinger folgendermaßen: Das europaweit größte Netto-Null-Energiegebäude schaffe es, Klimaschutz, Wirtschaftlichkeit und Ästhetik harmonisch in Einklang zu bringen. Hier haben die Stadt Freiburg und das ausgezeichnete Architektenteam von ingenhoven architects ein bauliches Statement geschaffen, das zeigt, wie sich höchste Energieeffizienz und höchste ästhetische Ansprüche harmonisch vereinen lassen. Das Rathaus bietet allen Freiburgerinnen und Freiburgern ein Beispiel, wie elegant eine klimafreundliche Zukunft aussehen kann.

Steckbrief
Projektnummer:
553
Objekt:
Dachanlage
Ort:
Freiburg im Breisgau
Beteiligte Unternehmen:
Fraunhofer ISE, badenova, DS-Plan GmbH, Stadt Freiburg, ingenhoven architects
Baujahr:
2017
Quelle:
Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE


Bilder

Finden Sie jetzt gezielt die besten
Projekt-Beispiele in Deutschland.


Weitere Projekte

Das Bild zeigt Klaus Preiser (Geschäftsführer badenovaWÄRMEPLUS) und Andreas Schneider (Geschäftsführer Schwarzwaldmilch) auf dem Dach der Produktionshalle (Foto: badenova AG & Co. KG)

Solaranlage versorgt Schwarzwaldmilch in Freiburg

Die Schwarzwaldmilch versorgt ihre Firmenzentrale in Freiburg im Breisgräu mit eigenproduzierten Solarstrom. Eine aus 1.474 Modulen bestehende...

79115 Freiburg im Breisgau

Mehr erfahren

Freiburger Kleehäuser produzieren sauberen PV-Strom

Mit ihrer Photovoltaik-Anlage auf den Dächern der Kleehäuser in Freiburg-Vauban setzen die Bewohner ein wichtiges Zeichen gegen den Klimawandel. Das...

79100 Freiburg-Vauban

Mehr erfahren
Das Bild zeigt die Messehalle von innen.

Freiburg im Breisgau: „Sick-Arena“ produziert eigenen Solarstrom

Die im Juni 2006 fertig gestellte "Sick-Arena" und damit vierte Messehalle in Freiburg im Breisgrau erhielt dirket eine Photovoltaik-Anlage auf das Dach -...

79108 Freiburg im Breisgau

Mehr erfahren
Blick auf das Stadiondach und die Photovoltaikanlagen in Freiburg. (Foto: badenova AG & Co. KG)

Freiburger Fußballstadion ist Photovoltaik-Kraftwerk

Auf den Tribünendächern des Fußballstadions des SC Freiburg an der Schwarzwaldstraße – früher „Dreisamstadion“ –sind Photovoltaikanlagen mit insgesamt...

79117 Freiburg im Breisgau

Mehr erfahren
Luftbild des neuen SC-Stadions in Freiburg Mitte 2021 - noch ohne Photovoltaikanlage (Foto: badenova AG & Co. KG)

SC-Stadion überzeugt solar, digital und elektromobil

Beim neuen Stadion in Freiburg setzt der SC ganz auf die Kompetenz des Energie- und Umweltpartners badenova: Eine 15.000 m2 große Photovoltaikanlage soll...

79108 Freiburg im Breisgau

Mehr erfahren
Hier sehen Sie die PV-Anlage auf dem Dach der S:FLEX GmbH in Bad Krozingen

Bad Krozingen: Photovoltaik-Anlage lädt Gabelstapler

Am Standort Bad Krozingen hat das Unternehmen S:FLEX GmbH eine Möglichkeit gefunden die Flurförderfahrzeuge des Unternehmens möglichst effizient und...

79189 Bad Krozingen

Mehr erfahren
Hier sehen Sie eine Solaranlage

Bad Krozingen: Uniklinik-Campus nutzt Solar auf vier Dächern

Die Spezialisten des Energie- und Umweltdienstleisters „badenova“ realisierten die Errichtung einer gigantischen Photovoltaikanlage auf dem...

79189 Bad Krozingen

Mehr erfahren
Blick auf die Solaranlagen in Freiamt in Baden-Württemberg (Foto: Andreas Martin / Netze BW)

Freiamt: Solaranlagen und Speicher versorgen E-Autos und Wärmepumpen

Freiamt versorgt Haushalte, Elektroautos und Wärmepumpen mit Solarstrom. Das Projekt "flexQgrid" sorgt dafür, den PV-Strom optimal ins Stromnetz zu...

79348 Freiamt

Mehr erfahren
Das Bild zeigt vier Beteiligte bei dem ersten Spatenstich des PV-Parkplatz (Foto: focusEnergie)

Eltroplan am Kaiserstuhl errichtet XL-Solar-Parkplatz

Auf dem Gelände der Eltroplan Engineering GmbH in Endingen am Kaiserstuhl errichtet das Unternehmen gemeinsam mit focusEnergie einen der größten...

79346 Endingen am Kaiserstuhl

Mehr erfahren
Das Bild zeigt Beteiligte bei der Einweihung des Solar-Carports.

Wasserpark in Rust: Besucher parken unter 3000 Solarmodulen

Der Rulantica Wasserpark in Rust bietet seit 2019 ein Photovoltaik-Carport zum Abstellen von rund 400 Fahrzeugen. Neben der grünen Stromerzeugung dient...

77977 Rust

Mehr erfahren
Das Bild zeigt eine Person neben der PV-Anlage auf dem Zalando Logistikzentrum.

Zalando's Logistikzentrum in Lahr nutzt eine Photovoltaikanlage

Bis 2023 möchte das Unternehmen Zalando alle Logistikhallen mit PV-Modulen ausgestattet haben - das Zentrum am Standort in Lahr wurde bereits 2019 mit...

77933 Lahr/Schwarzwald

Mehr erfahren
Hier sehen Sie eine Luftaufnahme der Solaranlage auf der Hans Adler OHG in Bonndorf

Hans Adler OHG in Bonndorf im Schwarzwald installiert Solaranlage

Die Hans Adler OHG aus Bonndorf hat 1.082 Solarmodule auf insgesamt fünf Dächern installieren lassen. Die Anlage hat eine installierte Leistung von 366,23...

79848 Bonndorf im Schwarzwald

Mehr erfahren

Neue Solaranlage für E-Autos am Wasserkraftwerk Rheinfelden

In der baden-württembergischen Stadt Rheinfelden wurde eine Photovoltaikanlage auf zwei Garagendächern am Wasserkraftwerk in Betrieb genommen. Die hier...

79618 Rheinfelden

Mehr erfahren
Hier sehen Sie das Gesundheitszentrum in Hohberg

Hohberg: Gesundheitszentrum setzt auf Solar-Energie

Im Baden-Württembergischen Hohberg wurde im Januar 2017 eine PV-Anlage auf dem Dach des Gesundheitszentrums fertiggestellt. Die Anlage hat einen...

77749 Hohberg

Mehr erfahren


Sie interessieren sich für dieses Energie­konzept?

Fachbetrieb anfragen
Steckbrief
Projektnummer:
553
Objekt:
Dachanlage
Ort:
Freiburg im Breisgau
Beteiligte Unternehmen:
Fraunhofer ISE, badenova, DS-Plan GmbH, Stadt Freiburg, ingenhoven architects
Baujahr:
2017
Quelle:
Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE
Anzeige

Kostenlose Angebote anfordern:

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Heizung planen

    Mit unserem Heizungsplaner ermitteln Sie einfach online ein Heizungskonzept, das Ihre Heizwärmeanforderungen am Besten erfüllt. Dabei richtet sich die…

    Heizung planen
  • Solarrechner

    Mit unserem Online-Solarrechner können Sie sofort prüfen, ob sich Ihr Dach für eine Photovoltaik-Anlage technisch eignet und finanziell lohnt. Mit nur wenigen…

    Solarrechner
  • Dämmung berechnen

    Mit unserer Online-App "Dämmkostenrechner" ermitteln Sie in wenigen Schritten einfach & unkompliziert, welche Dämmung in welcher Dicke wie viel kostet, was sie…

    Dämmung berechnen

Ihre Suchanfrage wird bearbeitet