Hier sehen Sie ein Bürogebäude

Der massive Stahl-Leichtbau (Foto: Knauf / Sigi Lustenberger)

Groß-Bieberau: Bürogebäude als Stahl-Leichtbau

Anzeige

Die Steuernagel & Lampert GmbH im hessischen Groß-Bieberau zeigt mit ihrem neuen Bürogebäude, dass das Handwerk ganze Gebäude in Eigenregie bauen kann. Die Trockenbauer des Maler- und Lackiererbetriebs brachten einen ideal gedämmten Anbau an das Bestandsgebäude in Stahl-Leichtbaukonstruktion mit dem Knauf Cocoon Transformer System hervor.

Im Neubau des Bürogebäudes mit seinen abgeschrägten und abgerundeten Formen fand der administrative Bereich Einzug. Über dem betonierten Erdgeschoss erhebt sich ein raumhohes Stockwerk mit breiter Glasfront und edel-anthrazit-farbigem Putz.

Für den Anbau an das Bestandsgebäude galten strikte Brandschutzauflagen. Weiterhin sollte die Wärme- und Schalldämmung optimal sein, und der Bau musste während des laufenden Betriebs geschehen. Hinzu kam ein weiterer maßgeblicher Wunsch des Bauherrn: Die Stahl-Leichtbaukonstruktion. Man entschied sich für das Knauf Cocoon-System.

Das Architekturbüro „Konzept 2“ entwickelte die Vorplanung, die bei der Cocoon System AG in der Schweiz zur Prüfung eingereicht wurde. Die Planung konnte ohne Weiteres in Stahl-Leichtbauweise realisiert werden und der Hersteller benötigte lediglich zwei Wochen für die komplette Ausführungsplanung, inklusive Statik und Kalkulation der Kosten.

Die eigenen Steula-Trockenbauer mussten drei Vorgehensweisen bestreiten, um die Wand- und Deckenelemente herzustellen: Die Trockenbaumontage vor Ort, das Einbringen werkseitig vorgefertigter Komponenten mit dem Kran an die Einsatzstelle und die Anfertigung von Bauteilen auf einer Montageplattform.

Dafür wurden die als Stabware angelieferten Cocoon Transformerprofile mit Anschlusswinkeln zusammengesetzt und anschließend mit Bohrschrauben verschraubt. Dank kaum vorhandener 90°-Winkel ist ein architektonisch außergewöhnliches Gebäude im Stahlleichtbau entstanden.

Die Decken und die tragenden Innen- und Außenwände wurden entsprechend der Anleitung des Cocoon-Systemaufbaus errichtet, genauer gesagt, man versteifte die die Cocoon Transformer Profile beidseitig mit der nicht brennbaren Gipsplatte Knauf Diamant X (15 mm) als tragende Beplankung und stattete sie mit einem Kern aus nicht brennbarer, schall- und wärmedämmender Glaswolle aus.

Den Abschluss nach innen vollenden 2 Lagen 12,5 mm Knauf Diamantplatten, auf die die Verputzer den Knauf Edelputz Pico der Feine aufbrachten, ein Feinputz mit Marmorkorn für an-sprechende Gestaltungen.

Außenseitig schützt das WDV-System Knauf WARM-WAND Plus mit seiner Steinwolle-Dämmschicht und Knauf Kratzputz Mak3 mit 4 mm Korn die Frontseite. Der doppelter Glimmeranteil sorgt obendrein für glitzernde Effekte.

Unterhalb der gedämmten Cocoon-Decken befinden sich abgehängte Unterdecken mit Deckenheizung sowie die freitragende Akustik-Plattendecke Knauf Cleaneo mit gerader Quadratlochung 12/25 Q. Die Gipskartonplatten tragen mit dem Cleaneo Luftreinigungseffekt vorteilhaft zur Verbesserung der Raumluft bei.

Ergänzend zum Cocoon Stahl-Leichtbau eignet sich das Perfex Fenster-Komplettsystem der Firma Knauf. Dieses setzt sich aus streichfertig vorbeschichteten Laibungsplatten, einer entkoppelten Fensterbank und einem Jalousiekasten, der in das WDVS integriert ist, zusammen.

Der Stahlleichtbau bildet ein großes Potenzial für Trockenbauer, nicht zuletzt, weil der klassische elementierte Holzbau meist von Zimmerern ausgeführt wird.

Steckbrief
Projektnummer:
2695
Objekt:
Bürogebäude
Ort:
Groß-Bieberau
Beteiligte Unternehmen:
Steuernagel & Lampert GmbH, Architekten Lortz + Rügenhagen, Architekturbüro Konzept 2, Knauf Gips KG
Hersteller:
Knauf Gips KG


Bilder

Weitere Projekte

Darmstadt: Moderne Dämmung für historische Forsthäuser

Das alte Forstgehöft am Jagdschloss Kranichstein bei Darmstadt behielt trotz umfangreicher Dämmmaßnahmen sein historisches Erscheinungsbild. Das preisgekrönte...

64289 Darmstadt

Mehr erfahren

Höhere Solargewinne dank Dämmung des Mannheimer Punkthauses

Die im Mannheimer Punkthaus verbauten 9-Kammer-Polycarbonatplatten sorgen dank ihrer Lichtdurchlässigkeit dafür, dass die solar generierte Warmluft im Gebäude...

68307 Mannheim-Schönau

Mehr erfahren
Blick auf die Wohngebäude in der Bürgeler Straße 9 – 33 in Frankfurt Fechenheim mit den PVT-Kollektoren auf dem Dach. (Foto: Nassauische Heimstätte)

MFH-Sanierung in Frankfurt: Neue Dämmung, Fenster und Lüftung

Im Zuge einer energetischen Sanierung wurden in 4 Gebäuden der Nassauischen Heimstätte in der Bürgeler Straße in Frankfurt Fechenheim 3-fachverglaste Fenster...

60386 Frankfurt am Main - Fechenheim

Mehr erfahren
Hier sehen Sie eine Hausfassade

Effektive Dämmung im hippen Frankfurter B-UP!

Im Frankfurter Stadtteil Nordend ist ein eindrucksvoller Gebäudekomplex entstanden: Das moderne und urbane B-UP! Dank umfangreichen Dämm-Maßnahmen überzeugt...

60389 Frankfurt am Main

Mehr erfahren
Hier sehen Sie ein Bürogebäude

M55-Fassade in Eschborn überzeugt in Technik und Gestaltung

Der zuvor marode Bürokomplex M55 in Eschborn erstrahlt in zeitgemäßem Glanz. Von außen fällt vor allem die Street-Art Kunst an der Fassade auf. Aber auch...

65760 Eschborn

Mehr erfahren

Wohnanlage in Heidelberg mit effizienter Dämmung

Die Heidelberger Wohnanlage "Am Dorf" zeigt auf, wie wichtig gut gedämmte Gebäude sind, um mögliche Wärmeverluste auf ein Minimum zu reduzieren. Zusammen mit...

69124 Heidelberg-Kirchheim

Mehr erfahren

Wiesbaden: WDVS-Dämmung im Quartier F

Wie wichtig eine effiziente Gebäudedämmung ist, zeigt ein innovativer Modellversuch in Wiesbaden. Hier wurden verschiedene Baustile erprobt - EnEV und...

65189 Wiesbaden-Weidenborn

Mehr erfahren
Hier sehen Sie eine Baustelle

Aufsparren-Dämmung auf Ludwigscarrée in Speyer

Das Ludwigscarrée in Speyer mit Eigentumswohnungen im Penthouse-Stil wurde dank hocheffizienter Dämmung auf einen modernen und energetisch effizienten Stand...

67346 Speyer

Mehr erfahren

Erstklassige Dämmung in Würzburger Forschungs-Zentrum

Das Energy Efficiency Center in Würzburg erforscht die bestmögliche Integration von klimaschonenden Technologien in Gebäuden. Beim Center selbst kommt u. a....

97074 Würzburg

Mehr erfahren

Hammelburg: Lärchenholz zur Außendämmung

Bei seinem Holzhaus setzt Hans-Josef Fell nicht nur auf eine klimafreundliche Energieversorgung, sondern auch auf eine umfangreiche Dämmung zur...

97762 Hammelburg

Mehr erfahren
Photovoltaik-Module auf der Meisterschule in Kaiserslautern (Bild: Bezirksverband Pfalz)

Meisterschule Kaiserslautern: Dachdämmung, Solarstrom und neue Nisthilfen

Die Meisterschule in Kaiserslautern wurde klima- und umweltgerecht saniert. Dabei wurde auch das Dach neu gedämmt: Unter dem mit Alu-Trapezblechen...

67657 Kaiserslautern

Mehr erfahren


Sie interessieren sich für dieses Energie­konzept?

Fachbetrieb anfragen
Steckbrief
Projektnummer:
2695
Objekt:
Bürogebäude
Ort:
Groß-Bieberau
Beteiligte Unternehmen:
Steuernagel & Lampert GmbH, Architekten Lortz + Rügenhagen, Architekturbüro Konzept 2, Knauf Gips KG
Hersteller:
Knauf Gips KG
Anzeige

Kostenlose Angebote anfordern:

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Heizung planen

    Mit unserem Heizungsplaner ermitteln Sie einfach online ein Heizungskonzept, das Ihre Heizwärmeanforderungen am Besten erfüllt. Dabei richtet sich die…

    Heizung planen
  • Solarrechner

    Mit unserem Online-Solarrechner können Sie sofort prüfen, ob sich Ihr Dach für eine Photovoltaik-Anlage technisch eignet und finanziell lohnt. Mit nur wenigen…

    Solarrechner
  • Dämmung berechnen

    Mit unserer Online-App "Dämmkostenrechner" ermitteln Sie in wenigen Schritten einfach & unkompliziert, welche Dämmung in welcher Dicke wie viel kostet, was sie…

    Dämmung berechnen