Hier sehen Sie ein Schlafzimmer

Dezent: zwei Vitramo-Heizelemente vor den Fenstern des Schlafzimmers (Foto: Vitramo)

Infrarotheizung in Augsburger Wohnhäusern

Anzeige

Zwei neue Wohnhäuser in Augsburg beweisen: Mit dem richtigen Konzept kann ein Gebäude vollständig mit regenerativer Energie elektrisch beheizt werden. Dafür wurden Solarmodule und Stromspeicher mit Infrarot-Heizelementen von Vitramo kombiniert. Sie sind mal dezent, mal auffällig an der Decke installiert und liefern angenehme Strahlungswärme. Die in jedem Raum vorhandene elektrische Infrastruktur wird dabei effektiv genutzt. Für den Betrieb sind die Infrarot-Heizelemente mit einer Vitramo-Raumtemperaturregelung ausgestattet.

Eine installierte Solaranlage mit 9,36 kWp Leistung ergänzt das Konzept. Für die zeitversetzte Nutzung wird die elektrische Energie in 10-kW-Batteriespeichern gepuffert.

Die Infrarotheizung begeistert

Bauherr Stefan Wittmann berichtet über die erfreulichen Ergebnisse: „Aktuell betragen die Energiekosten für Wärme und Wasser für unsere vierköpfige Familie rund 200 € im Jahr. Wir sind sehr zufrieden mit der Infrarotheizung.“

Die beiden Wohnhäuser wurden von Gerd Kolanowitsch als Passiv-/Plusenergiehäuser nach KfW 40+-Standard konzipiert und errichtet. Dabei entsprechen sie der EU-Gebäuderichtlinie mit dezentraler CO2-neutraler Restenergieerzeugung. Während die Familie von Stefan und Sandra Wittmann ein freistehendes Einzelhaus bewohnt, lebt Bruder Jürgen in einer Doppelhaushälfte, deren andere Seite er vermietet. Beide Gebäude zeichnen sich durch ihre hochwertige Bauweise, unter anderem hinsichtlich der Wärmedämmung und Lüftungsanlage, aus.

Individuelle Montage der Vitramo-Heizelemente

Stefan Wittmann erinnert sich an die anfängliche Planungsphase: „Ich hatte eine Vorstellung von der Wohnfläche des Hauses und der Raumaufteilung im Erdgeschoss. Auch die Dachform war mir wichtig. Zudem sollte das Haus später in zwei Wohneinheiten teilbar sein. Auf den Weg zum Energieplushaus führte uns die Planung mit unserem Architekten Gerd Kolanowitsch. Er hat auch das Doppelhaus geplant, in dem mein Bruder eine Hälfte bewohnt.“

Für Architekt Kolanowitsch erweist sich die Infrarotheizung aus mehreren Gründen als vorteilhaft: „Es gibt ja auch andere elektrische Infrarot-Wärmelösungen auf dem Markt. Ich verwende aber – wie bei den hier dargestellten Wohnhäusern – bevorzugt die Vitramo-Produkte, weil diese mit der Möglichkeit zur flächenbündigen Deckenmontage ein optisch sehr überzeugendes Alleinstellungsmerkmal haben. Ebenso steht sämtliches Montagematerial für verschiedene Montagevarianten zur Verfügung. Auch technisch können die Vitramo-Infrarot-Heizelemente mit guter Leistung bei kleiner Fläche sowie mit ihrer schnellen Aufheizzeit und Nachheizzeit punkten.“

Insgesamt wurden in beiden Häusern 29 quadratische und rechteckige Decken-Heizelemente verbaut. Hierbei entschieden sich die Bauherren für zwei verschiedene Ausführungen aus dem Produktsortiment: „VH“ ist das Modell für die Aufputz-Montage, „VH-IB“ ist für den Einbau in die Betondecke vorgesehen. Die Leistungswerte belaufen sich auf 220 W bis 440 W sowie auf 550 W bis 770 W.

Heizung überzeugt technisch und optisch

Bauherr Jürgen Wittmann ist vom Energie- und Heizkonzept sichtlich überzeugt: „Das funktioniert sogar besser als geplant. Ab März muss ich die Heizung kaum einschalten, trotz kühler Tage und Nächte. Auch im Betrieb bin ich sehr zufrieden mit der Vitramo-Infrarotheizung. Technik und Design sind spitze. Ebenso hervorragend funktioniert das Schallschutzkonzept.“

Architekt Kolanowitsch ergänzt: „Die Schallschutzwünsche und -anforderungen sind von vornherein in die Planung eingeflossen. Besonders überzeugt bin ich von der Kombination aus Infrarot-Heizelementen, Photovoltaik und Stromspeichern.“

Steckbrief
Projektnummer:
2842
Objekt:
Wohnhäuser
Ort:
Augsburg-Haunstetten
Hersteller:
Vitramo
Quelle:
Vitramo Infrarotheizung


Bilder



Sie interessieren sich für dieses Energie­konzept?

Fachbetrieb anfragen
Steckbrief
Projektnummer:
2842
Objekt:
Wohnhäuser
Ort:
Augsburg-Haunstetten
Hersteller:
Vitramo
Quelle:
Vitramo Infrarotheizung
Anzeige

Kostenlose Angebote anfordern:

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Heizung planen

    Mit unserem Heizungsplaner ermitteln Sie einfach online ein Heizungskonzept, das Ihre Heizwärmeanforderungen am Besten erfüllt. Dabei richtet sich die…

    Heizung planen
  • Solarrechner

    Mit unserem Online-Solarrechner können Sie sofort prüfen, ob sich Ihr Dach für eine Photovoltaik-Anlage technisch eignet und finanziell lohnt. Mit nur wenigen…

    Solarrechner
  • Dämmung berechnen

    Mit unserer Online-App "Dämmkostenrechner" ermitteln Sie in wenigen Schritten einfach & unkompliziert, welche Dämmung in welcher Dicke wie viel kostet, was sie…

    Dämmung berechnen