Hier sehen Sie ein Bürogebäude

Alles andere als ein Duckmäuser. Das M55 behauptet sich selbstbewusst im Büroviertel Eschborn (Foto: Knauf / Sigi Lustenberger)

M55-Fassade in Eschborn überzeugt in Technik und Gestaltung

Anzeige

Das M55 – ein hoch aufragender Bürokomplex in Eschborn – begeistert die Menschen durch seine beeindruckende Streetart-Kunst. Doch hinter den prächtigen Farben verbirgt sich noch weit mehr: die Knauf Gips KG hat mit seinem WARM-WAND Plus System ein nachhaltiges Gebäude erschaffen.

Die bereits 1972 errichtete Büro- und Gewerbeimmobilie stellte die Eigentümer und Mieter immer wieder vor bauliche Herausforderungen. Trotz diverser Sanierungsmaßnahmen in den letzten Jahrzehnten beschrieb der Architekt Hans-Georg Moog insbesondere die veraltete Haustechnik als nicht mehr beherrschbar.

Suche nach energieeffizienter Lösung

Neben der technischen Optimierung sollte nun auch die Gebäudefassade in neuem Glanz erstrahlen. „Ursprünglich war das Gebäude mit durchlaufenden Fensterbändern konzeptioniert. Dies wurde in der neuen Entwurfsplanung durch eine Lochfassade mit sinnvoller Achsenaufteilung aufgelöst, um das Gebäude mit einer zeitgemäßen Optik auszustatten und dabei zugleich Bau- und spätere Wartungskosten zu reduzieren“, berichtet Moog.

Der bestehende Stahlbeton-Rohbau ließ dem Architekten jedoch keinen großen Spielraum für unterschiedliche Fassaden-Varianten, ohne die vorhandene Mietfläche zu verkleinern. Es brauchte eine schlanke, pragmatische und energieeffiziente Lösung.

Außenwand in Einfachständerkonstruktion

Die Wahl der Planer und Auftraggeber fiel daher auf die Knauf Außenwand WM111C.de. Dank des Systems in Kombination mit neuen Fensterelementen ließ sich die Fassade im Bereich der rückgebauten Fensterbänder horizontal neu aufbauen. Dass im Vergleich zum konventionellen Rohbau keine Trocknungszeiten eingehalten werden mussten, erwies sich als zusätzlicher Vorteil.

Insgesamt wurden beim M55 etwa 1.000 m2 Fassadenfläche mit der Knauf Außenwand WM111C.de erstellt und zwischen den neuen Fenstern montiert. Die Einfachständerkonstruktion setzt sich dabei aus der AQUAPANEL® Cement Board Outdoor, der AQUAPANEL® Water Barrier, dem KAW Fassadenprofil 150, der Knauf Insulation Metallbau-Dämmplatte und den KAW Stahlwinkeln 70x135/100 zusammen.

Bestandteil der Knauf Außenwand WM111C.de ist das auf die AQUAPANEL Zementbauplatte geklebte Dämmsystem Knauf WARM-WAND Plus. Die gedübelten Mineralwolle-Lamellen MW Volamit 040 sowie Mineralwolle-Platten MW Wolle 035 plus M2 kamen beim M55 auch auf der gesamten übrigen Betonfassade zum Einsatz.

Schutz vor Sonne und Mikroorganismen

Eine weitere Baumaßnahme bildete die Integration einer 1.250 Meter hochdämmenden Jalousieschürze aus dem System Knauf Perfex in die Fassadenkonstruktion. Damit wurden die vom Auftraggeber gewünschten Sonnenschutzeinrichtungen technisch sicher und harmonisch zu Bestandteilen der Dämmfassade.

Für die Schlussbeschichtung wurde ein System gesucht, welches die Flächen vor Algen- und Pilzbefall bzw. Mikroorganismen schützen kann, ohne dass dabei Biozide ausgewaschen werden und ins Erdreich gelangen.

Hierfür empfahl Ralf Krämer, Oberbauleiter bei Fritz Wiedemann & Sohn GmbH eine Kombination aus dem Knauf MineralAktiv Scheibenputz Dry (Körnung 3 mm) und der Knauf MineralAktiv Farbe. Das System entzieht Algen und Pilzen die Lebensgrundlage auf besonders umweltverträgliche Weise.

Steckbrief
Projektnummer:
2915
Objekt:
Bürokomplex
Ort:
Eschborn
Beteiligte Unternehmen:
ImmoMa Gesellschaft für ImmobilienMarketing mbH, Ingenieurbüro moog, ik.trockenbau, Fritz Wiedemann & Sohn GmbH, Künstler Christian Awe
Hersteller:
Knauf Gips KG
Quelle:
M55 Eschborn


Bilder

Weitere Projekte

Hier sehen Sie eine Hausfassade

Effektive Dämmung im hippen Frankfurter B-UP!

Im Frankfurter Stadtteil Nordend ist ein eindrucksvoller Gebäudekomplex entstanden: Das moderne und urbane B-UP! Dank umfangreichen Dämm-Maßnahmen überzeugt...

60389 Frankfurt am Main

Mehr erfahren
Blick auf die Wohngebäude in der Bürgeler Straße 9 – 33 in Frankfurt Fechenheim mit den PVT-Kollektoren auf dem Dach. (Foto: Nassauische Heimstätte)

MFH-Sanierung in Frankfurt: Neue Dämmung, Fenster und Lüftung

Im Zuge einer energetischen Sanierung wurden in 4 Gebäuden der Nassauischen Heimstätte in der Bürgeler Straße in Frankfurt Fechenheim 3-fachverglaste Fenster...

60386 Frankfurt am Main - Fechenheim

Mehr erfahren

Wiesbaden: WDVS-Dämmung im Quartier F

Wie wichtig eine effiziente Gebäudedämmung ist, zeigt ein innovativer Modellversuch in Wiesbaden. Hier wurden verschiedene Baustile erprobt - EnEV und...

65189 Wiesbaden-Weidenborn

Mehr erfahren

Darmstadt: Moderne Dämmung für historische Forsthäuser

Das alte Forstgehöft am Jagdschloss Kranichstein bei Darmstadt behielt trotz umfangreicher Dämmmaßnahmen sein historisches Erscheinungsbild. Das preisgekrönte...

64289 Darmstadt

Mehr erfahren
Hier sehen Sie einen Büroraum

Groß-Bieberau: Bürogebäude als Stahl-Leichtbau

Die Trockenbauer der Steuernagel & Lampert GmbH im hessischen Groß-Bieberau errichteten in Eigenregie den optimal gedämmten Anbau zum bestehenden Bürogebäude....

64401 Groß-Bieberau

Mehr erfahren

Höhere Solargewinne dank Dämmung des Mannheimer Punkthauses

Die im Mannheimer Punkthaus verbauten 9-Kammer-Polycarbonatplatten sorgen dank ihrer Lichtdurchlässigkeit dafür, dass die solar generierte Warmluft im Gebäude...

68307 Mannheim-Schönau

Mehr erfahren

Wohnanlage in Heidelberg mit effizienter Dämmung

Die Heidelberger Wohnanlage "Am Dorf" zeigt auf, wie wichtig gut gedämmte Gebäude sind, um mögliche Wärmeverluste auf ein Minimum zu reduzieren. Zusammen mit...

69124 Heidelberg-Kirchheim

Mehr erfahren
Hier sehen Sie eine Baustelle

Aufsparren-Dämmung auf Ludwigscarrée in Speyer

Das Ludwigscarrée in Speyer mit Eigentumswohnungen im Penthouse-Stil wurde dank hocheffizienter Dämmung auf einen modernen und energetisch effizienten Stand...

67346 Speyer

Mehr erfahren

Hammelburg: Lärchenholz zur Außendämmung

Bei seinem Holzhaus setzt Hans-Josef Fell nicht nur auf eine klimafreundliche Energieversorgung, sondern auch auf eine umfangreiche Dämmung zur...

97762 Hammelburg

Mehr erfahren
Photovoltaik-Module auf der Meisterschule in Kaiserslautern (Bild: Bezirksverband Pfalz)

Meisterschule Kaiserslautern: Dachdämmung, Solarstrom und neue Nisthilfen

Die Meisterschule in Kaiserslautern wurde klima- und umweltgerecht saniert. Dabei wurde auch das Dach neu gedämmt: Unter dem mit Alu-Trapezblechen...

67657 Kaiserslautern

Mehr erfahren


Sie interessieren sich für dieses Energie­konzept?

Fachbetrieb anfragen
Steckbrief
Projektnummer:
2915
Objekt:
Bürokomplex
Ort:
Eschborn
Beteiligte Unternehmen:
ImmoMa Gesellschaft für ImmobilienMarketing mbH, Ingenieurbüro moog, ik.trockenbau, Fritz Wiedemann & Sohn GmbH, Künstler Christian Awe
Hersteller:
Knauf Gips KG
Quelle:
M55 Eschborn
Anzeige

Kostenlose Angebote anfordern:

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Heizung planen

    Mit unserem Heizungsplaner ermitteln Sie einfach online ein Heizungskonzept, das Ihre Heizwärmeanforderungen am Besten erfüllt. Dabei richtet sich die…

    Heizung planen
  • Solarrechner

    Mit unserem Online-Solarrechner können Sie sofort prüfen, ob sich Ihr Dach für eine Photovoltaik-Anlage technisch eignet und finanziell lohnt. Mit nur wenigen…

    Solarrechner
  • Dämmung berechnen

    Mit unserer Online-App "Dämmkostenrechner" ermitteln Sie in wenigen Schritten einfach & unkompliziert, welche Dämmung in welcher Dicke wie viel kostet, was sie…

    Dämmung berechnen