Hier sehen Sie die Uhrenmanufaktur Lange in Glashuette

Die Uhrenmanufaktur Lange hat Ihre Produktionsstätte in Glashütte erweitert (Foto: © Lange Uhren GmbH)

Neue Halle der Uhrmanufaktur Lange in Glashütte nutzt Erdwärme

Anzeige

Am 5. November 2012 war der Spatenstich für die Erweiterung der Uhrmanufaktur A. Lange & Söhne mit Standort in Glashütte. „Die Erweiterung war längst überfällig. Der Neubau erlaubt es uns, Produktionsabläufe und Arbeitsbedingungen deutlich zu verbessern.“, so Wilhelm Schmid, der CEO des Unternehmens.

Uhrenmanufaktur mit langer Tradition

Bereits im Jahr 1845 wurde das Unternehmen von Ferdinand Adolph Lange gegründet. Nachdem es in DDR-Zeiten aufgelöst wurde, hat Walter Lange, ein direkter Nachkomme von Ferdinand Adolph Lange, das Unternehmen wieder ins Leben gerufen. Seitdem ist es international bekannt für seine qualitativ hochwertigen Luxusuhren und beschäftigt mehr als 500 Arbeitnehmer:innen am Standort Glashütte. Die neue Halle, welche im Frühjahr 2015 in Betrieb genommen werden konnte, ist für ebenjene gedacht. Sie beherbergt seitdem alle Bereiche der Uhrenmontage und die Maschinen zur Herstellung der filigranen Einzelteile.

Uhrenherstellung mit höchsten Anforderungen

Aber nicht nur die Herstellung der filigranen Einzelteile ist anspruchsvoll, auch bei der Montage der Uhren werden höchste Ansprüche gestellt. Unter anderem auch an die Klimatisierung und die Reinheit der Luft. Damit diese zukünftig für den Produktionsprozess gewährleistet werden kann, hat man sich in Glashütte für den Einsatz von Erdwärme in Verbindung mit einer Sole-Wasser-Wärmepumpe entschieden. Damit genügend Erdwärme genutzt werden kann, wurden insgesamt 55 Bohrungen mit einer Tiefe von je 125 Metern vorgenommen. Die Bohrungen übernahm das Unternehmen Sven Fischer Bohrtechnik. Seitdem erzeugt die Wärmepumpe pro Jahr 730 MWh Heizenergie und bei Bedarf 700 MWh Kühlenergie. Genügend, um stets eine gleichbleibende Temperatur in dem Gebäude gewährleisten zu können. Zusätzlich stellt die Wärmepumpe das Warmwasser des Gebäudes bereit.

Ein architektonisch stimmiges Bild

Auch optisch passt das Gebäude gut zum Rest des Lange-Standortes. Der 11.300 m2 große Neubau fügt sich in die bestehen Gebäude der Manufaktur ein. Im Inneren dient eine begehbare Doppelfassade der Klimatisierung und sorgt für störungsfreie Rundgänge durch den Betrieb. Durch eine Brücke ist der Neubau mit dem Produktionsgebäude „Lange II“ verbunden.

Der Umwelt zuliebe

Dem Uhrmacher aus Sachsen ist nicht nur die Qualität Ihrer Produkte und die Präzision im Arbeitsprozess ein wichtiges Anliegen, auch der Umweltschutz kommt nicht zu kurz. Durch die verwendete Haustechnik und die Dämmeigenschaften schafft es das Unternehmen die Energiekosten des Neubaus, im Vergleich zu herkömmlichen Heizsystemen, um 50% zu senken. Außerdem bezieht die Manufaktur Ökostrom. Damit arbeitet und heizt der Uhrenmacher CO2-frei.

Steckbrief
Projektnummer:
3126
Objekt:
Uhrenmanufaktur
Ort:
Glashütte
Beteiligte Unternehmen:
Sven Fischer Bohrtechnik
Produzierte kWh thermisch pro Jahr:
730.000,00 kWh
Baujahr:
2015
Quelle:
Referenz Fischer Bohrtechnik


Bilder

Finden Sie jetzt gezielt die besten
Projekt-Beispiele in Deutschland.


Weitere Projekte

Das Bild zeigt das Haus in Glashütte mit dem Energieteich im Vordergrund.

Energieteich in Glashütte sorgt für hohe Wärmepumpen-JAZ

Eine Familie in Glashütte nutzt eine eher selten angewandte Wärmequelle: Eine Wärmepumpe von Beglau entzieht die nötige Wärme aus einem „Energieteich“ auf...

01786 Glashütte

Mehr erfahren

Flächenerdwärme versorgt Ersatzneubau des alten Erbgerichts

Auf dem alten Erbgericht Fürstenwalde hat Familie Straßberger-Göhler sich den Traum vom eigenen Haus verwirklich und wurden dafür im sächsischen...

01778 Fürstenwalde

Mehr erfahren
Hier sehen Sie eine Wärmepumpe

Pirna: Mehrfamilienhaus wird durch Erdwärme versorgt

Im Rahmen der Sanierung eines Mehrfamilienhauses in Pirna entschied sich der Bauherr für eine Wärmeversorgung durch Wärmepumpen mit integrierter...

01796 Pirna

Mehr erfahren
Das Bild zeigt eine Technikumshalle des Fraunhofer FEP.

Dresden: FEP-Institut mit neuem Wärmepumpen-Projekt

Das Frauenhofer FEP (Institut für Organische Elektronik, Elektronenstrahl- und Plasmatechnik) entwickelte gemeinsam mit der Firma Johnson Controls Systems...

01277 Dresden-Blasewitz

Mehr erfahren
Hier sehen Sie die Weinbergskirche in Dresden

Dresdner Weinbergskirche heizt mit Abwasserwärmepumpe und PV-Anlage

Die Weinbergskirche in in Dresden-Trachau wurde energetisch saniert. Im Zuge der Sanierung wurde auch eine Abwasser-Wärmepumpe und eine...

01129 Dresden-Trachenberge

Mehr erfahren
Hier sehen Sie ein Einfamilienhaus

Wilsdruff-Mohorn: Familie heizt mit Sole-Wasser-Wärmepumpe

Im Siedlungsgebiet Kastanienhöhe befindet sich der Neubau der Familie P., welcher mit einer eigenen Sole-Wasser-Wärmepumpe in Kombination mit Fußboden-...

01723 Wilsdruff-Mohorn

Mehr erfahren
Hier sehen Sie die Produktionshalle in Ottendorf-Okrilla

Werkzeugbauer nutzt Erdwärme und Maschinen-Abwärme

Schulze Werkzeugbau aus Medingen hat sich im Jahr 2015 ein neues Betriebsgebäude bauen lassen. Hierzu wurden 18 Erdwärmebohrungen vorgenommen. Die...

01458 Ottendorf-Okrilla OT Medingen

Mehr erfahren

Meißener Mehrfamilienhaus: Wärmepumpe machen Miete sozialverträglich

In Meißen hat die SEEG ein Mehrfamilienhaus so konzipiert, dass es sich nahezu selbst mit Energie versorgt. Im Mittelpunkt stehen eine Solaranlage und...

01662 Meißen

Mehr erfahren
Hier sehen Sie die zum Büro umfunktionierte Scheune bei Nacht

Ohorn: Erdwärme heizt zum Büro sanierte Scheune

Eine zum Büro umgebaute Scheune in Ohorn wird mit Hilfe von zwei Erdbohrungen mit einer Tiefe von jeweils 90 Metern und einer Wärmepumpe beheizt. Die...

01896 Ohorn

Mehr erfahren

Königsbrück: Erdwärme-Wärmepumpe versorgt Bundeswehr

Nördlich von Dresden liegt der Luftwaffenstützpunkt Königsbrück. Dieser nutzt seit dem Jahr 2010 zwei Erdwärme-Wärmepumpen mit einer Leistung von jeweils...

01936 Königsbrück

Mehr erfahren
Hier sehen Sie das alte Wasserkraftanlage in Cunewald

Cunewalde: Trutzmühlenteich versorgt Wasser-Wärmepumpe

In der Gemeinde Cunewalde wurde eine ehemalige Wasserkraftanlage zu einem Wärmepumpen-System umgebaut. Fertiggestellt wurde das Vorhaben im Oktober 2007....

02733 Cunewalde

Mehr erfahren

ÖL-Brennwertkessel und Wärmepumpe im Team

Ein Einfamilienhaus aus 1982 in Kreinitz wurde um eine ROTEX Luft-Wasser-Wärmepumpe erweitert. Zuvor wurde bereits die alte Ölheizung gegen eine...

01619 Kreinitz

Mehr erfahren
Bild der Turnhalle Pleißa in Limbach-Oberfrohna (Foto: Bosch)

Limbach-Oberfrohna: Wärmepumpe und PV versorgt Turnhalle Pleißa

Bei der Sanierung und Erweiterung der Einfeld-Turnhalle Pleißa in Limbach-Oberfrohna setzte die Stadt auf Photovoltaik und eine Luftwärmepumpe von Bosch,...

09212 Limbach-Oberfrohna

Mehr erfahren
Das Bild zeigt das Hausboot in Rückersdorf.

autartec-Haus heizt mit Seewasser-Wärmepumpe

Das autartec-Haus am Bergheider See in Rückersdorf ist ein vom Dresdner Fraunhofer-Instituts für Verkehrs- und Infrastruktursysteme IVI entstandener...

03238 Rückersdorf

Mehr erfahren


Sie interessieren sich für dieses Energie­konzept?

Fachbetrieb anfragen
Steckbrief
Projektnummer:
3126
Objekt:
Uhrenmanufaktur
Ort:
Glashütte
Beteiligte Unternehmen:
Sven Fischer Bohrtechnik
Produzierte kWh thermisch pro Jahr:
730.000,00 kWh
Baujahr:
2015
Quelle:
Referenz Fischer Bohrtechnik
Anzeige

Kostenlose Angebote anfordern:

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Heizung planen

    Mit unserem Heizungsplaner ermitteln Sie einfach online ein Heizungskonzept, das Ihre Heizwärmeanforderungen am Besten erfüllt. Dabei richtet sich die…

    Heizung planen
  • Solarrechner

    Mit unserem Online-Solarrechner können Sie sofort prüfen, ob sich Ihr Dach für eine Photovoltaik-Anlage technisch eignet und finanziell lohnt. Mit nur wenigen…

    Solarrechner
  • Dämmung berechnen

    Mit unserer Online-App "Dämmkostenrechner" ermitteln Sie in wenigen Schritten einfach & unkompliziert, welche Dämmung in welcher Dicke wie viel kostet, was sie…

    Dämmung berechnen

Ihre Suchanfrage wird bearbeitet