So finden Sie das beste Solaranlagen-Angebot

Das Bild zeigt die Schlüsselübergabe im Energieforschungszentrum Aachen

Gute Laune bei der feierlichen Schlüsselübergabe: Gabriele Willems, Geschäftsführerin BLB NRW; Prof. Ulrich Rüdiger, Rektor RWTH Aachen; Prof. Martin Winter, Helmholtz-Institut Münster; Ina Brandes, Ministerin für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen; Ute Willems, Niederlassungsleiterin BLB NRW Aachen; Prof. Dirk Uwe Sauer, Sprecher CARL; Dr. Stefan Jung, Bundesministerium für Bildung und Forschung; Prof. Rik W. De Doncker, Sprecher Leistungselektronik am CARL (v.l.) (Foto: BLB NRW)

Neues Forschungszentrum mit Solaranlage in Aachen

Das CARL - Center for Ageing, Reliability and Lifetime Prediction of Electrochemical and Power Electronic Systems - ist ein einzigartiges Forschungszentrum für Batterien und Leistungselektronik, das in Aachen entstanden ist.

Die RWTH Aachen und der Bau- und Liegenschaftsbetrieb des Landes Nordrhein-Westfalen (BLB NRW) haben das Gebäude im Februar 2023 eröffnet.

Das neue Forschungsgebäude verfügt über eine umfassende Laborausstattung, die es ermöglicht, Materialien, Zellen, Module und Systeme ganzheitlich auf Leistungsfähigkeit, Zuverlässigkeit, Sicherheit und Lebensdauer zu untersuchen. Dies kann die Entwicklungszyklen von neuen Materialien beschleunigen, von den effizienten Produktionsprozessen bis hin zur Markteinführung.

„Im CARL haben wir die einmalige Möglichkeit für Batterien und Leistungselektronik das Betriebsverhalten ganzheitlich vom Fahrzeug bis auf die Kristallebene der Materialien zu untersuchen und zu charakterisieren. Damit können neue Materialien und Produkte schneller entwickelt und eingesetzt werden, was wir zur Umsetzung von Energie- und Verkehrswende zum Schutz des Klimas mehr als je zuvor brauchen“, betont RWTH-Rektor Prof. Ulrich Rüdiger.

Eigene Produktion von Solarenergie

Auf dem Dach des Forschungsbaus CARL befindet sich eine Photovoltaikanlage, die jährlich bis zu 100.000 Kilowattstunden Strom produziert.

Dies entspricht in etwa dem jährlichen Stromverbrauch von 25 Vier-Personen-Haushalten.

Interdisziplinäre Forschungseinrichtung

Das CARL ist eine interdisziplinäre Forschungseinrichtung, an der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von zehn Kernprofessuren und rund 20 weiteren Lehrstühlen und Instituten der RWTH und des Forschungszentrums Jülich wegweisende Forschung betreiben können. Hier wird gezeigt, dass die großen globalen Herausforderungen nur gemeinsam gelöst werden können.

Durch seine besondere Architektur und seine hochspezialisierten Laborbereiche ist das CARL ein besonderes Gebäude, das sowohl für die Batterieforschung als auch für die symbolische Darstellung des Forschungsweges geeignet ist.

„Mit dem Forschungsbau CARL hat der BLB NRW ein in gleich mehrfacher Hinsicht besonderes Gebäude errichtet: Aufgrund seiner prominenten Lage am Campus Melaten ist es architektonisch besonders gestaltet und gleichzeitig für die Batterieforschung besonders hergerichtet - mit hochspezialisierten Laborbereichen. Eine große Kunstinstallation, die den oftmals mehrdeutigen und vielschichtigen Weg der Forschung symbolhaft darstellt, macht den Forschungsbau zudem auch von außen zu etwas ganz Besonderem", so die BLB NRW-Geschäftsführerin Gabriele Willems.

Dank der Forschung im CARL wird die Wettbewerbsfähigkeit Deutschlands und Europas in den Schlüsseltechnologien Batterien und Leistungselektronik gestärkt. Das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen und das Bundesministerium für Bildung und Forschung haben das Forschungsgebäude finanziert.

Steckbrief
Projektnummer:
3290
Objekt:
Energieforschungszentrum
Ort:
Aachen
Beteiligte Unternehmen:
BLB NRW, RWTH Aachen, Helmholtz-Institut Münster, ksg architekten und stadtplaner
Produzierte kWh elektrisch pro Jahr:
100.000,00 kWh
Baujahr:
2023
Quelle:
Energieforschungszentrum in Aachen


Bilder

Finden Sie jetzt gezielt die besten
Projekt-Beispiele in Deutschland.


Weitere Projekte

Auf dem Aachener Technologiezentrum ist eine PV-Anlage installiert

Seit Juli 2011 trägt das Aachener Technologiezentrum (TZA) eine Solaranlage auf dem Dach. Realisiert wurde das PV-Projekt von der PHOTON Power AG, die in...

52074 Aachen

Mehr erfahren
Das Bild zeigt die Solaranlage auf dem Trianel-Gebäude in Aachen.

Solaranlage ensteht auf Trianel-Gebäude in Aachen

Die STAWAG (Stadtwerke Aachen AG) führte PV-Pachtmodelle im Aachener Stadtgebiet ein, um den Ausbau der Erneuerbaren Energien zu fördern. Die Trianel GmbH...

52070 Aachen

Mehr erfahren
Hier sehen Sie Solarmodule

Finanzamt in Aachen erhält Photovoltaik-Anlage

Auf dem Dach des Aachener Finanzamtszentrum hat der Bau- und Liegenschaftsbetrieb des Landes Nordrhein-Westfalen (BLB NRW) ein großflächiges Kollektorfeld...

52070 Aachen

Mehr erfahren
Hier sehen Sie die Produktionshalle von e.GO on Aachen

In Aachen wird ein E-Auto mit Solarstrom produziert

Die e.GO Mobile AG mit Sitz in Aachen fertigt klimafreundliche Elektroautos. Das Unternehmen legt dabei bereits bei der Produktion einen hohen Wert auf...

52074 Aachen

Mehr erfahren
Hier sehen Sie die Produktionshalle von e.GO on Aachen

Aachener Technopark: Dachanlage sorgt für grünen Strom

Am neuen Produktionsstandort der e.GO Mobile AG in Aachen wird seit 2018 grüner Strom in der Produktion verwendet. Durch eine Photovoltaik-Anlage mit 750...

52068 Aachen

Mehr erfahren
Das Bild zeigt den Grünenthal Headquarter Campus in Aachen

Solarimo errichtet Solaranlage für Grünenthal in Aachen

Der Photovoltaik-Dienstleister Solarimo errichtet eine Photovoltaik-Freiflächenanlage auf dem Werksgelände des Pharmaunternehmens Grünenthal in Aachen....

52078 Aachen

Mehr erfahren

30 KW PV Anlage

PV Anlage auf einer Lagerhalle mit 30 kWp

52146 Würselen

Profil aufrufen

Aachen: „HomeCare“ und Hospiz teilen sich 75-kWp-starke Solaranlage

Eine 75 kWp-starke Photovoltaikanlage in Aachen wird sowohl von der Home Care GmbH als auch von dem Hospiz am Iterbach genutzt. Im Sommer 2019 wurde sich...

52076 Aachen

Mehr erfahren

Solaranlagen in Herzogenrath nehmen beeindruckende Dimensionen an

Einer der größten Solarparks in Nordrhein-Westphalen befindet sich in Herzogenrath auf den Nivelsteiner Sandwerken: Auf einer Fläche von über 80.000 m2...

52134 Herzogenrath

Mehr erfahren

PV-Anlage auf dem Rathausdach in Eschweiler speist Solarstroms ins Netz ein

Das Rathausdach der Stadt Eschweiler dient der klimafreundlichen Stromproduktion. Seit 2010 speist die Photovoltaikanlage auf dem Rathausdach den sauberen...

52249 Eschweiler

Mehr erfahren

Ziegler GmbH in Eschweiler baut PV-Anlage für den Klimaschutz

Die Ziegler GmbH befindet sich in dem Industrie- und Gewerbegebiet in Eschweiler. Im Jahr 2008 wollte das Unternehmen den Standort bei Weisweiler...

52249 Eschweiler

Mehr erfahren
Das Bild zeigt das Areal, auf dem der RWE indeland Solarpark entsteht

RWE indeland Solarpark mit 14,4 MW elektrischer Leistung

Der Braunkohlentagebau Inden wird in sieben Jahren seine Kohleförderung einstellen und einen ausgedehnten See hinterlassen. An dessen Ufer errichtete die...

52459 Inden

Mehr erfahren

Geilenkirchen: Tankstelle der Zukunft trägt Solarmodule

Eine einzigartige Solar-Tankstelle befindet sich in Geilenkrichen: Auf einer Fläche von über 6.000 m2 bilden zahlreiche Glas-Glas-Solarmodule ein...

52511 Geilenkirchen

Mehr erfahren

Im GHT-Gewerbepark in Düren decken PV-Anlagen den Strombedarf

Der GHT-Gewerbepark in Düren hat sich zu einem attraktiven Standort für Gewerbetreibende entwickelt. Mehrere Solaranlagen auf verschiedenen Hallendächern...

52349 Düren

Mehr erfahren

Düren: low-tec installiert PV-Module auf eigenem Dach

Auf den Dächern der low-tec gemeinnützige Arbeitsmarktförderungsgesellschaft mbH auf Düren wurden insgesamt 2.500 amorphe Solarmodule des Herstellers...

52349 Düren

Mehr erfahren

Auf dem Dach des Schulzentrums in Kreuzau schimmern blaue PV-Module

Das Schulzentrum in Kreuzau spart bereits seit Ende 2011 rund 125 Tonnen CO2-Emissionen pro Jahr mit einer eigenen Solaranlage ein. Diese schützt die...

52372 Kreuzau

Mehr erfahren

Energiewendehaus in Düren: Niedrige Nebenkosten dank Wärmepumpen und Mieterstrom

Die Stadtwerke Düren haben im Jahr 2019 ein Pilotprojekt mit dem Namen „Energiewendehaus“ fertigstellen können. Dabei handelt es sich um ein...

52355 Düren-Niederau

Mehr erfahren

Auf einem Kuhstall in Nideggen erzeugen Solarmodule nachhaltigen Strom

Seit dem Jahr 2005 betreibt der klimabewusste Landwirt Peter Offermann ein Solarstromkraftwerk auf seinem Hof in Nideggen. Für das nachhaltige...

Nideggen 52385

Mehr erfahren


Sie interessieren sich für dieses Energie­konzept?

Fachbetrieb anfragen
Steckbrief
Projektnummer:
3290
Objekt:
Energieforschungszentrum
Ort:
Aachen
Beteiligte Unternehmen:
BLB NRW, RWTH Aachen, Helmholtz-Institut Münster, ksg architekten und stadtplaner
Produzierte kWh elektrisch pro Jahr:
100.000,00 kWh
Baujahr:
2023
Quelle:
Energieforschungszentrum in Aachen

Kostenlose Angebote anfordern:

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Heizung planen

    Mit unserem Heizungsplaner ermitteln Sie einfach online ein Heizungskonzept, das Ihre Heizwärmeanforderungen am Besten erfüllt. Dabei richtet sich die…

    Heizung planen
  • Solarrechner

    Mit unserem Online-Solarrechner können Sie sofort prüfen, ob sich Ihr Dach für eine Photovoltaik-Anlage technisch eignet und finanziell lohnt. Mit nur wenigen…

    Solarrechner
  • Dämmung berechnen

    Mit unserer Online-App "Dämmkostenrechner" ermitteln Sie in wenigen Schritten einfach & unkompliziert, welche Dämmung in welcher Dicke wie viel kostet, was sie…

    Dämmung berechnen

Ihre Suchanfrage wird bearbeitet