Hier sehen Sie das Gewächshaus Pfauenhof in Neumünster

Das Gewächshaus Pfauenhof wird durch eine Wärmepumpe beheizt (Foto: waermepumpe-regional.de)

Neumünster: Solar- und Geothermie lässt Gärtnerei Pfauenhof erblühen

Anzeige

Beim Neubau der Gärtnerei des Lebenshilfewerkes 2010/ 2011 im Baumschulenweg in Neumünster wurden verschiedenste erneuerbare Energien miteinander kombiniert und so eines der ersten Null-Energie-Gewächshäuser realisiert. Ein geothermischer Speicher mit Wärmepumpe hilft, überschüssige Wärmeenergie im Sommer in den Übergangsmonaten und Winter wieder nutzbar zu machen.

In Gewächshäusern können Pflanzen unabhängig von Jahreszeiten gedeihen. Doch der Preis dafür ist hoch: Der Betrieb eines Gewächshauses ist mit einem erheblichen Energieaufwand verbunden. Allein für die Beheizung werden rund 90 Prozent des gesamten Energieverbrauchs eines Gewächshauses benötigt. Dazu kommt eine eventuelle Vorwärmung des Gießwassers und elektrische Energie, unter anderem für die Beleuchtung und Druckluft.

Um diese Betriebskosten so gering wie möglich zu halten, setzte das Lebenshilfewerk Neumünster in dem vom Land Schleswig-Holstein geförderten Pilot- und Demonstrationsvorhaben auf verschiedene Umwelttechnologien: So dient Solarthermie als hauptsächlicher Wärmeerzeuger der Heizungsunterstützung und der Warmwasserbereitung. In Zeiten, in denen die Beheizung durch die Solarthermie nicht ausreicht, wird vorübergehend auch ein Festbrennstoffkessel mit Holz aus eigener Forsttätigkeit zur Beheizung eingesetzt.

Kann die durch die Sonnenkollektoren erzeugte Wärme nicht genutzt werden, so wird sie mit Hilfe einer Geothermie-Anlage im Erdreich, unterhalb des Gewächshauses, gespeichert. Mit der Einbringung eines innovativen, wasseraufnehmenden thermischen Verfüllbaustoffs unterhalb des Arbeits- und Verkaufsraumes, der hohe Wärmespeicherfähigkeiten aufweist, werden nun tageszeitliche Schwankungen an regenerativer Solarenergie mit dem Wärmebedarf der Gebäude und Produktionsprozesse durch die Langzeitspeicherung des Speichers ausgeglichen.

Ein individuell programmierbarer Mikro-Controller regelt die gesamte heiztechnische Anlage so, dass die überschüssige Wärmeenergie mittels Wasser als Trägermedium im Geothermischen Langzeitspeicher verteilt und bei späterem Bedarf wieder abgerufen wird.

Als weitere Maßnahme wurde eine Dünnschichtsolaranlage installiert. Sie deckt den größten Teil der benötigten elektrischen Energie für die Umwälzpumpe der Geothermieanlage und für die Wärmepumpe im Gewächshaus ab. Da die Module semitransparent sind, wird das Pflanzenwachstum im Gewächshaus durch die Beschattung nicht behindert. Ebenso wurden die Bedingungen, wie z.B. UV-Absorption, optimiert. Die Dünnschichtsolarmodule wurden als Wandverkleidung angebracht und ersetzen die konventionelle Verglasung.

Steckbrief
Projektnummer:
1481
Objekt:
Autarkes Null-Energie-Gewächshaus
Ort:
Neumünster
Thermisch Heizleistung:
130,00 kW
Baujahr:
2011
Quelle:
Lebenshilfewerk Neumünster


Bilder

Finden Sie jetzt gezielt die besten
Projekt-Beispiele in Deutschland.


Weitere Projekte

Hier sehen Sie die neue Rettungswache in Kellinghusen

Wärmepumpen-Einsatz in der neuen Rettungswache in Kellinghusen

Die im Dezember 2017 in Betrieb gegangene Rettungswache in Kellinghusen konnte nach acht Monaten Bauzeit in Betrieb genommen werden. Das 360 m2 große...

25548 Kellinghusen

Mehr erfahren
Das Bild zeigt den Plenarsaal des schleswig-holsteinischen Landtags in Kiel

Kieler Plenarsaal kühlt mit Erdwärme

Um den gläsernen Plenarsaal des schleswig-holsteinischen Landtags in Kiel auch im Sommer angenehm kühl zu halten, erweist sich die Geothermie als...

24105 Kiel

Mehr erfahren
Das Bild zeigt das Energie-Plus Haus.

Erstes Einfamilienhaus mit positiver Energiebilanz in Henstedt-Ulzburg errichtet

In Henstedt-Ulzburg, Schleswig-Holstein, befindet sich das erste autarke EnergiePlus Wohnsiegel-Haus mit positiver Energiebilanz. Das bedeutet, dass das...

24558 Henstedt-Ulzburg

Mehr erfahren
Hier sehen Sie das Gemeindehaus in Borgstedt

"Uns Dörpshus" in Borgstedt nutzt Erdwärmeheizung

Beim Bau des neues Gemeindehauses in Borgstedt wurde Wert auf nachhaltige Haustechnik gelegt. Eine Erdwärme-Wärmepumpe beheizt den Neubau im Dorfkern von...

24794 Borgstedt

Mehr erfahren

Wärmepumpe unterstützt Versorgungsnetz in Wacken

Die Gemeinde Wacken strebt nach Umweltschutz und regionaler Energieversorgung - Grund genug, ein klimafreundliches Wärmenetz für das Neubaugebiet zu...

25596 Wacken

Mehr erfahren
Hier sehen Sie die KITA in Wacken

Kindergarten Wacken: Gasabsoptionswärmepumpe und solarer Eisspeicher

Ein Kindergarten in Wacken hat im Zuge einer energetischen Sanierung die traditionelle Gaskessel-Beheizung gegen eine innovative Erd- und...

25596 Wacken

Mehr erfahren
Das Bild zeigt die Kita Bullerbü in Schönberg.

Innovative Eisspeicher-Wärmepumpe in Schönberger Kita

Die ASB-Kita Bullerbü in Schönberg befindet sich in einem Neubau aus dem Jahr 2015. Das Heizsystem in dem Neubau ist besonders effizient und zudem...

24217 Schönberg

Mehr erfahren
Das Bild zeigt das Wohnquartier Noorblick in Eckernförde.

Eckernförde: Wärmepumpen heizen Quartier Noorblick

Auf dem Gelände der „Alte Fachhochschule Eckernförde“ ist das neue Wohnquartier Noorblick mit insgesamt 91 Wohneinheiten in 10 Gebäuden entstanden - jedes...

24340 Eckernförde

Mehr erfahren
Hier sehen Sie das Nordport-Plaza Hotel in Hamburg-Norderstedt

Norderstedter Nordport Plaza Hotel heizt und kühlt mit Erdwärme

Das Nordport Plaza Hotel in Hamburg Norderstedt wurde in Sichtweite zum International Flughafen errichtet und wird nachhaltig mittels einer...

22848 Norderstedt

Mehr erfahren
Hie sehen Sie ein Bild der RKiSH-Rettungswache in Uetersen

RKiSH-Rettungswache Uetersen heizt mit Wärmepumpe

Die neue RKiSH-Rettungswache in Uetersen setzt bei der Wahl der Gebäudetechnik auf eine nachhaltige Wärmepumpe. Der für diese und das Gebäude benötigte...

25436 Uetersen

Mehr erfahren
Hier sehen Sie ein Haus

Ahrensburger kombiniert Gasheizung mit Wärmepumpe

Ein Hausbesitzer in Ahrensburg traf den Entschluss, seine schon bestehende Gasheizung um eine Luft-Wasser-Wärmepumpe zu erweitern.Diese übernimmt fortan...

22926 Ahrensburg

Mehr erfahren
Das Bild zeigt das neue Bürogebäude der IDL Unternehmensgruppe.

Bürogebäude heizt mit Sole/Wasser-Wärmepumpe mit Außenluft

Das neue Bürogebäude der IDL Unternehmensgruppe in Ahrensburg wird mit einer klimafreundlichen Sole-Wasser-Wärmepumpe beheizt. Das sich der Neubau in...

22926 Ahrensburg

Mehr erfahren
Das Bild zeigt ein Bungalow.

Luftwärmepumpe im verklinkerten Massivbungalow in Pinneberg

Vor den Toren Hamburgs, in Pinnerg, erbaute die HausCompagnie GmbH im Jahr 2018 einen verklinkerten Massivbungalow für eine vier-köpfige Familie....

25421 Pinneberg

Mehr erfahren
Das Bild zeigt das Mehrfamilienhaus in Hamburg-Fuhlsbüttel von außen.

Wärmenetz mit Erdwärme versorgt 74 Wohneinheiten

Drei Niedrigenergie-Mehrfamilienhäuser in Hamburg-Fuhlsbüttel bilden den Kern eines eigenen Nahwärmenetzes. Das Hamburger Bauunternehmen Peter Ahrens...

22335 Hamburg-Fuhlsbüttel

Mehr erfahren


Sie interessieren sich für dieses Energie­konzept?

Fachbetrieb anfragen
Steckbrief
Projektnummer:
1481
Objekt:
Autarkes Null-Energie-Gewächshaus
Ort:
Neumünster
Thermisch Heizleistung:
130,00 kW
Baujahr:
2011
Quelle:
Lebenshilfewerk Neumünster
Anzeige

Kostenlose Angebote anfordern:

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Heizung planen

    Mit unserem Heizungsplaner ermitteln Sie einfach online ein Heizungskonzept, das Ihre Heizwärmeanforderungen am Besten erfüllt. Dabei richtet sich die…

    Heizung planen
  • Solarrechner

    Mit unserem Online-Solarrechner können Sie sofort prüfen, ob sich Ihr Dach für eine Photovoltaik-Anlage technisch eignet und finanziell lohnt. Mit nur wenigen…

    Solarrechner
  • Dämmung berechnen

    Mit unserer Online-App "Dämmkostenrechner" ermitteln Sie in wenigen Schritten einfach & unkompliziert, welche Dämmung in welcher Dicke wie viel kostet, was sie…

    Dämmung berechnen

Ihre Suchanfrage wird bearbeitet