Hier sehen Sie das neue Innovationszentrum Energietechnik in Offenburg

Beim neuen Innovationszentrum Energietechnik in Offenburg handelt es sich um ein Plusenergiehaus (Foto: Bernhard Strauss Photographie, Freiburg)

Offenburg: Grundwasser-Wärmepumpe versorgt RIZ

Anzeige

Mit dem Regionalen Innovationszentrum Energietechnik (RIZ), entworfen von Birk Heilmeyer und Frenzel Architekten, wurde am 25.08.2020 eine Erweiterung des Offenburger Campus-Nord direkt gegenüber der Bestandsbauten der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Medien eröffnet. Das neue Forschungsgebäude mit großem Technikum wurde als Plusenergiegebäude energieeffizient gebaut und soll weitgehend klimaneutral mit einer Wärmepumpe und PV-Anlage betrieben werden.

Die hochwertige Gebäudehülle ist vollständig in Passivhausqualität gedämmt. Der geringe Wärmebedarf wird umweltfreundlich über eine Wärmepumpe erzeugt, die das Grundwasser als Wärmequelle nutzt. Im Herbst 2020 soll eine Photovoltaikanlage auf dem Dach installiert werden. Der klimafreundlich erzeugte Strom wird dann zur Eigenstromversorgung des Gebäudes beitragen.

Die Architektur des viergeschossigen RIZ überzeugt durch ihre präzise Einfachheit. Ein rechtwinkliger Grundriss, vier funktional differenzierte Fassaden aus Holzlamellen und eine simple Unterteilung in Bürotrakt und Versuchshalle. Das Herzstück ist das Technikum, die zwölf Meter hohe Halle, in der industrielle Produkte und Prozesse in komplexen Versuchsaufbauten optimal messtechnisch bewertet werden können.

Das viergeschossige Forschungsgebäude ist der erste Baustein, mit dem die expandierende Hochschule in Offenburg den Schritt über den Südring Richtung Innenstadt macht. Für das RIZ und die langfristig angelegte Weiterentwicklung der Hochschule hat die Stadt Offenburg das Grundstück nördlich des Campusareals zur Verfügung gestellt.

Die Gesamtbaukosten des Neubaus betragen rund 9,6 Millionen Euro. Insgesamt stehen für das Projekt rund elf Millionen Euro zur Verfügung. Das Geld kommt zu 50 Prozent aus Fördermitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE). 30 Prozent sind Stiftungs- und Eigenmittel der Hochschule. Die restlichen 20 Prozent investiert das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst.

Steckbrief
Projektnummer:
2474
Objekt:
Forschungsgebäude
Ort:
Offenburg
Baujahr:
2020
Quelle:
baden-wuerttemberg.de


Bilder

Finden Sie jetzt gezielt die besten
Projekt-Beispiele in Deutschland.


Weitere Projekte

Fünf Wärmepumpen für Seniorenresidenz in Offenburg

Die "Orangerie" ist die neue Seniorenresidenz in Offenburg und punktet insbesondere mit ihrem klimafreundlichen Energiekonzept. Fünf...

77656 Offenburg-Albersbösch

Mehr erfahren
Hier sehen Sie ein Einfamilienhaus

Solaranlage und Lüftungsgerät mit Wärmepumpe versorgen Neubau

Im Frühling 2015 wurde in Durbach ein Einfamilienhaus fertiggestellt, welches neben klimafreundlichen Photovoltaikanlagen auch über ein...

77770 Durbach

Mehr erfahren
Die Verantwortlichen stehen vor der Wärmepumpe und besichtigen diese

Ettenheim: Mehrfamilienhaus nutzt moderne Wärmepumpen-Technik

Im Jahr 2015 wurde in Ettenheim ein Mehrfamilienhaus mit modernster Haustechnik fertig gestellt. So wurde unter anderem eine Wärmepumpe, moderne...

77955 Ettenheim

Mehr erfahren
Hier sehen Sie das Einfamilienhaus in Schenkenzell

Schenkenzell: Einfamilienhaus zum Zweifamilienhaus saniert

Aus eins mach zwei. Das hat man sich bei dem Projekt in Schenkenzell gedacht. Aus einem sanierungsbedürftigem Einfamilienhaus hat man ein hochmodernes...

77773 Schenkenzell

Mehr erfahren
Hier sehen Sie eine Grafik der alten Taeschnerei in Kuppenheim

Wohnquartier Alte Täschnerei in Kuppenheim nutzt Flusswasser

In Kuppenheim wird das Wohnquartier „Alte Täschnerei“ gebaut, welches Flusswärme nutzt, um die 143 Wohneinheiten in insgesamt neun Gebäuden zu heizen und...

76456 Kuppenheim

Mehr erfahren

Kalte Nahwärme versorgt Baugebiet Alte Ziegelei in Bleibach

Das Neubaugebiet "Alte Ziegelei" in Gutach am Breisgau wird mit sogenannter „kalter Nahwärme“ versorgt. Diese wird mithilfe eines Eisspeicher gespeichert...

79261 Gutach im Breisgau

Mehr erfahren

Kuppenheim: Wärmepumpe sorgt für gutes Event-Klima

Der preisgekrönte Neubau einer Veranstaltungshalle im baden-württembergischen Kuppenheim erhielt als Teil des energetischen Gesamtkonzepts eine...

76456 Kuppenheim

Mehr erfahren
Hier sehen Sie ein Bild der Schule in Gutach am Breisgau

Wärmepumpe nutzt Brennerei-Abwärme für Schule und Wohngebäude

In Gutach im Breisgau soll die Abwärme einer lokalen Destillerie in ein kaltes Nahwärmenetz gespeist werden, welches dann wiederum die benötigte Wärme für...

79261 Gutach im Breisgau

Mehr erfahren
Das Bild zeigt das Kultur- und Bürgerhauses in Denzlingen.

Kultur- und Bürgerhaus in Denzlingen nutzt Erdwärme und Solar

Das Kultur- und Bürgerhaus in Denzligen in der Nähe von Freiburg im Breisgau triumphiert neben der modernen Architektur auch mit einem innovativen...

79211 Denzlingen

Mehr erfahren
Das Bild zeigt das Lidl Verwaltung- und Logistikzentrum.

Bietigheim: Wärmepumpen heizen und kühlen Lidl-Lager

Der Discounter Lidl plant ein umweltorientiertes Verwaltung- und Logistikzentrum am Standort in Bietigheim, einer Gemeinde südlich von Karlsruhe. Kern des...

76467 Bietigheim

Mehr erfahren
Hier sehen Sie das neue Laborgebaeude des Fraunhofer Instituts

Freiburg: neues Laborgebäude mit effizienter Gebäudetechnik

Seit Juni 2013 steht in Freiburg ein neues Labor des Fraunhofer ISE. Um dort den Wärme und vor allem Kältebedarf (in der Forschung wird Kälte benötigt)...

79110 Freiburg

Mehr erfahren
Hier sehen Sie ein Rathaus

Freiburger Rathaus nutzt Grundwasser als Wärmequelle

Das 2017 fertiggestellte Rathaus in Freiburg ist das erste öffentliche Netto-Plusenergiegebäude der Welt, welches jährlich mehr Energie erzeugt, als es...

79106 Freiburg im Breisgau

Mehr erfahren
Das Bild zeigt eine Grafik

Wärmepumpen nutzen Molkerei-Abwärme für Haslach und Vauban

Um die Freiburger Stadtteile Haslach und Vauban mit Heizenergie zu versorgen, wird künftig die industrielle Niedertemperatur-Abwärme aus der Produktion...

79115 Freiburg im Breisgau

Mehr erfahren
Das Bild zeigt das Gebäude der Aldinger Industries Airovation in Nagold.

Luft-Sole-Wasser-Wärmepumpe heizt und kühlt Aldinger in Nagold

Die Aldinger Industries Airovation ist ein Hersteller für Komponenten der Luftfahrttechnik mit Sitz in Calw-Nagold. Der Firmensitz wurde unter...

72202 Nagold

Mehr erfahren
Das Bild zeigt das neue Bürogebäude der SCHNEPF Planungsgruppe in Nagold.

Nagold: Schnepf heizt und kühlt mit Eisspeicher-Wärmepumpe

Die SCHNEPF Planungsgruppe Energietechnik hat an ihrem Firmensitz in Nagold ein neues Bürogebäude errichten lassen. Das preisgekrönte, innovative...

72202 Nagold

Mehr erfahren


Sie interessieren sich für dieses Energie­konzept?

Fachbetrieb anfragen
Steckbrief
Projektnummer:
2474
Objekt:
Forschungsgebäude
Ort:
Offenburg
Baujahr:
2020
Quelle:
baden-wuerttemberg.de
Anzeige

Kostenlose Angebote anfordern:

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Heizung planen

    Mit unserem Heizungsplaner ermitteln Sie einfach online ein Heizungskonzept, das Ihre Heizwärmeanforderungen am Besten erfüllt. Dabei richtet sich die…

    Heizung planen
  • Solarrechner

    Mit unserem Online-Solarrechner können Sie sofort prüfen, ob sich Ihr Dach für eine Photovoltaik-Anlage technisch eignet und finanziell lohnt. Mit nur wenigen…

    Solarrechner
  • Dämmung berechnen

    Mit unserer Online-App "Dämmkostenrechner" ermitteln Sie in wenigen Schritten einfach & unkompliziert, welche Dämmung in welcher Dicke wie viel kostet, was sie…

    Dämmung berechnen

Ihre Suchanfrage wird bearbeitet