Das Bild zeigt die Solaranlage auf dem Kühlhaus von Marker

Der Lebensmittelhändler Marker vollzieht die Energiewende auf dem Dach seines Kühllagers (Foto: E.ON)

PV-Anlage auf dem Dach eines Hamburger Logistikzentrums

Anzeige

Der Lebensmittelhändler Marker errichtet gemeinsam mit E.ON eine der leistungsstärksten Photovoltaikanlagen in Hamburg. Zum Frischhalten tausender Obst- und Gemüsesorten für die norddeutsche Gastronomie wird der erzeugte Sonnenstrom im Kühlhaus genutzt und gespeichert.

Das Familienunternehmen wird künftig rund 476.000 kWh Stunden Strom pro Jahr auf dem 12.000 m2 großen Dach des Logistikzentrums erzeugen. Hierfür wurde etwa die Hälfte der Dachfläche mit Solarpaneelen bestückt.

Speicherfunktion bringt größtmöglichen Nutzen

Das Kühllager funktioniert wie eine Batterie, die tagsüber Energie auflädt und nachts in Teilen abgibt. Bei Sonnenschein wird das Kühlhaus mit Solarstrom aus den mehr als 1.400 Photovoltaikmodulen heruntergekühlt. Bei Dunkelheit erwärmt es sich wieder leicht.

In dieser Zeit benötigt das Kühlhaus spürbar weniger zusätzliche Energie aus dem Netz als bisher. Dank der Speicherfunktion lässt sich zudem so viel Solarenergie wie möglich nutzen.

Rechnerisch betrachtet kann Marker mit dem Energieertrag das riesige Kühlhaus und die Büroeinheiten im Gebäude zu rund 40 % betreiben – bei gleichzeitiger Reduktion der CO2-Emissionen um 256 Tonnen jährlich.

Mit Solarstrom unabhängig vom Energiemarkt

„Uns ist es wichtig, die gesamte Produktionskette möglichst nachhaltig zu gestalten. Das gilt auch für die Kühlung unserer Lebensmittel und ganz besonders für das empfindliche Obst und Gemüse, das vielfach aus der Region kommt. Wir sind stolz darauf, dass wir mit unserer Solar-Anlage gemeinsam mit unserem Partner E.ON die Energiewende in Hamburg vorantreiben können. Mit der neuen Photovoltaik-Anlage verbinden wir Nachhaltigkeit mit einer Investition, die den Lebensmittelhandel vom Energiemarkt unabhängiger macht und auch wirtschaftlich sinnvoll ist“, erklärt Patrick Marker, einer der beiden Geschäftsführer der Marker oHG.

Auch die Stadt Hamburg profitiert von dem Projekt: Solarstrom, den Marker nicht für das Kühlhaus nutzt, speist das Unternehmen direkt in das öffentliche Stromnetz ein.

E.ON Solar-Experte für Geschäftskunden Christian Wasserrab, der das Projekt betreut, zeigt sich begeistert:

„Wir freuen uns sehr, dass wir die Marker oHG dabei unterstützen können, die Solarenergie in Norddeutschland weiter auszubauen. Die Investition von Marker zeigt, dass sich Photovoltaik im Norden lohnt: Die Anlage gehört mit rund 512 kWp zu den leistungsstärksten Photovoltaik-Anlagen Hamburgs und wird sich schon in rund sechs Jahren amortisiert haben.“

Steckbrief
Projektnummer:
3121
Objekt:
Logistikzentrum
Ort:
Hamburg
Beteiligte Unternehmen:
E.ON
Elektrische Leistung:
512,00 kW
Größe/ Fläche Photovoltaik-Anlage:
6.000,00 m2
Produzierte kWh elektrisch pro Jahr:
476.000,00 kWh
Eingesparte Tonnen CO2 pro Jahr:
256,00
Baujahr:
2022


Bilder

Finden Sie jetzt gezielt die besten
Projekt-Beispiele in Deutschland.


Weitere Projekte

Hier sehen Sie die Kleinwindkraftanlagen auf dem Dach der Hamburger Elbarkaden

Hamburger Elbarkaden: Solar und Wind erzeugen Ökostrom

In der Hamburger Hafen-City wurde im September 2013 eine PV-Anlage auf dem Dach der Hamburger Elbarkaden fertiggestellt. Diese hat eine Nennleistung von...

20457 Hamburg

Mehr erfahren
Hier sehen Sie ein Hausboot

Nachhaltiger PV-Strom für Hausboot in Hamburg

Nicht nur Gebäude lassen sich mit Photovoltaik-Strom versorgen - auch bei Hausbooten kann dieses energetisch nachhaltige Konzept vielversprechend sein....

20097 Hamburg-Hammerbrook

Mehr erfahren
Luftbildaufnahme der Photovoltaikanlage auf dem Wohnhaus „Hammer Baum” in Hamburg (Foto: SOLARIMO GmbH)

Hamburg: Kombination aus Dachbegrünung und PV-Anlage

In Hamburg versorgen 296 PV-Paneele auf dem Dach der Wohnanlage „Hammer Baum“ die 69 Wohneinheiten mit umweltfreundlicher Solarenergie. Dank der...

20537 Hamburg

Mehr erfahren
Hier sehen Sie die Solaranlage auf dem Altbau in Hamburg-Eimsbüttel

Mieter in Hamburg-Eimsbüttel nutzen Sonnenstrom vom Hausdach

Im Hamburger Stadtteil Eimsbüttel wurde eine Solaranlage auf dem Dach eines Altbaus errichtet. Um die 18,6 kWp starke Anlage tragen zu können musste der...

20257 Hamburg-Eimsbüttel

Mehr erfahren

Hamburger Künstler betreiben Solaranlage

Das Künstlerhaus Frise wurde im September 2016 mit einer Solaranlage bestückt. Zusammen mit Greenpeace Energy wurde zuerst das Dach des Altbaus saniert...

22765 Hamburg

Mehr erfahren
Hier sehen Sie die Solaranlage im Tierpark Hagenbeck in Hamburg

Solarstrom für den Tierpark Hagenbeck

Der Hamburger Tierpark Hagenbeck erzeugt seit Dezember 2010 Solarstrom selbst. Dieser wird direkt vor Ort verbraucht und versorgt beispielsweise die...

22527 Hamburg

Mehr erfahren
Hier sehen Sie Wohnhäuser

Solar und BHKW versorgen Hamburger Quartier Hinter der Lieth

Im Hamburger Norden wurde das Neubauquartier Hinter der Lieth mit zukunftsweisender Technologie ausgestattet. Eine Kombination aus Photovoltaikanlagen und...

22529 Hamburg

Mehr erfahren
Auf dem Dach des HSV-Campus sorgen Photovoltaik-Anlagen mit 36 PV-Modulen für eine ökologische Stromversorgung. (Foto: energie-experten.org)

Hamburger SV: Solaranlage versorgt Nachwuchs-Spieler

Auf dem Flachdach der Hamburger Alexander-Otto-Akademie, in der der HSV-Nachwuchs trainiert, installierte die Backhaus Solartechnik GmbH eine...

22525 Hamburg

Mehr erfahren
Hier sehen Sie eine Luftaufnahme der Nautischen Zentrale in Hamburg inklusive PV-Anlage

Nautische Zentrale Hamburg: Solaranlage senkt Betriebskosten

Auf der Nautische Zentrale im Hamburger Hafen wurde eine 53 kWp starke Solaranlage installiert. Verwendet wurden Module der Marke Q CELLS, welche von nun...

21129 Hamburg

Mehr erfahren
Das Bild zeigt das "LichtAktiv" Haus (Foto: VELUX / Adam Mørk)

Hamburg-Wilhelmsburg: Solaranlagen machen Siedlungshaus CO2-neutral

Ein klassisches Siedlungshaus aus den 1950er Jahren in Hamburg-Wilhelmsburg wurde 2010 zu einem modernen Energiesparhaus umgebaut. Eine 75 qm2 große...

21109 Hamburg-Wilhelmsburg

Mehr erfahren
Blick vom grünen Innenhof auf die Reihenhauszeile im Osten der ökologischen Siedlung Braamwisch in Hamburg. (Foto: energie-experten.org)

Hamburg-Bramfeld: Photovoltaik im Wohnhof Braamwisch

Die Ökologische Siedlung Braamwisch, ein Teil der Solarsiedlung Karlshöhe im Hamburger Stadtteil Bramfeld, nutzt neben Solarthermie-Kollektoren auch...

22175 Hamburg-Bramfeld

Mehr erfahren
Hier sehen Sie eine Skizze des zukünftigen Gebäudes der SUND Gruppe

Solarstrom für SUND Holding im Hamburger Victoria Park

Im „Victoria Park“ in Hamburg-Rahlstedt entsteht der neue Firmensitz der SUND Gruppe. Das Gebäude soll im Herbst 2022 freigestellt werden und hat eine...

22143 Hamburg

Mehr erfahren
Straßenansicht der KfW 55-Wohngebäude im Quartier 452 in Norderstedt. (Foto: energie-experten.org)

Norderstedt: PV-Strom versorgt Solaraufzüge im Quartier 452

Im „Quartier 452“, ein Neubauprojekt mit KfW 55-Wohngebäuden in Norderstedt, wurden 7 Schindler 3300 Solaraufzüge installiert, die Solarstrom aus...

22850 Norderstedt

Mehr erfahren

Solaranlage in Pinneberg

24 kW PV-Anlage auf einem Flachdach im schönen Pinneberg. Seit 2019 versorgt sich ein Gewerbebetrieb nun anteilig mit selbsterzeugtem Sonnenstrom.

...

25421 Pinneberg

Profil aufrufen


Sie interessieren sich für dieses Energie­konzept?

Fachbetrieb anfragen
Steckbrief
Projektnummer:
3121
Objekt:
Logistikzentrum
Ort:
Hamburg
Beteiligte Unternehmen:
E.ON
Elektrische Leistung:
512,00 kW
Größe/ Fläche Photovoltaik-Anlage:
6.000,00 m2
Produzierte kWh elektrisch pro Jahr:
476.000,00 kWh
Eingesparte Tonnen CO2 pro Jahr:
256,00
Baujahr:
2022
Anzeige

Kostenlose Angebote anfordern:

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Heizung planen

    Mit unserem Heizungsplaner ermitteln Sie einfach online ein Heizungskonzept, das Ihre Heizwärmeanforderungen am Besten erfüllt. Dabei richtet sich die…

    Heizung planen
  • Solarrechner

    Mit unserem Online-Solarrechner können Sie sofort prüfen, ob sich Ihr Dach für eine Photovoltaik-Anlage technisch eignet und finanziell lohnt. Mit nur wenigen…

    Solarrechner
  • Dämmung berechnen

    Mit unserer Online-App "Dämmkostenrechner" ermitteln Sie in wenigen Schritten einfach & unkompliziert, welche Dämmung in welcher Dicke wie viel kostet, was sie…

    Dämmung berechnen

Ihre Suchanfrage wird bearbeitet