Hier sehen Sie ein Wohnhaus

Eine Photovoltaikanlage versorgt die Wärmepumpe des Einfamilienhauses mit solarem Ökostrom (Foto: Waterkotte / Quelle: BWP)

Reken: Erdwärme versorgt Wärmepumpe und Lüftung

Anzeige

In Reken, einer Gemeinde im westlichen Münsterland im Kreis Borken, stand beim 2019 errichteten Neubau für die Bauherren fest, dass sie eine Erdwärmepumpe nutzen wollen. Wie der Bundesverband Wärmepumpe berichtet, sieht die Familie die Mehrkosten der Erdwärmesonden als Teil der Investition in das Haus und nicht in die Heizung. Denn geht die Wärmepumpe kaputt, dann kann man die Erdsonden einfach weiter zum Heizen und Kühlen nutzen.

Das 250 m2 große Eigenheim der Familie in Reken wird aber nicht nur mit einer Erdwärmepumpe über die Fußbodenheizung mit Wärme im Winter und Erdkühle im Sommer versorgt. Nach neuestem Baustandard sorgt zudem eine kontrollierte Lüftung mit Wärmerückgewinnung dafür, dass die durch die Wärmepumpe effizient und umweltfreundlich erwärmte Luft nochmals effizient zur Vorwärmung der Frischluft genutzt wird. Ein Kreuzwärmetauscher überträgt dazu die Wärme der ausgehenden, verbrauchten Luft auf die eingehende, zunächst kalte Frischluft.

Den für die Sole-Wasser-Wärmepumpe benötigte Strom wird von den Rekener Bauherren-Familie teilweise selbst produziert. Dafür ließ sich die Familie mit der Installation der Wärmepumpe auch eine Photovoltaikanlage auf dem Dach installieren. Ein Konzept, das heute viele Neubau- und Sanierungswillige überzeugt. Aber dabei soll es nicht bleiben: Um die Stromversorgung der Wärmepumpe mit eigens produziertem Solarstrom weiter zu erhöhen, plant due Familie bereits die Anschaffung eines PV-Stromspeichers. So sind Eigenverbrauchsquoten von 75% keine Seltenheit.

Interessant ist auch die finanzielle Einschätzung der Familie zu den Mehrkosten einer Erdwärmeheizung gegenüber der heute sehr verbreiteten Luftwärmepumpe: „Wenn wir jetzt im Alter von 30 Jahren ein Haus bauen, können wir hoffentlich über 50 Jahre lang darin leben. Und so lange möchten wir auch günstig und umweltfreundlich heizen.“ Die Erdsonden sehen sie daher nicht als Teil der Heizung, sondern als Teil des Gebäudes. Denn wenn die erste Erdwärmepumpe nach z.B. 20 Jahren den Dienst quittiert, wird sie ausgetauscht. Die Erdsonden aber überdauern Generationen.

Steckbrief
Projektnummer:
2645
Objekt:
Einfamilienhaus
Ort:
Reken
Hersteller:
Waterkotte
Baujahr:
2019
Quelle:
Bundesverband Wärmepumpe


Bilder

Weitere Projekte

Einfamilienhaus-Sanierung mit Wärmepumpe in Reken (Foto: Krüger / BWP)

Wärmepumpe in Reken: Erdwärme und Solar ersetzen Kohleheizung

Familie Krüger aus Reken sanierte 2018 ihr 1994 gebautes Energiesparhaus. Anstelle einer Kohlheizung bauten sie eine 10,5 kW Sole/Wasser-Wärmepumpe von...

48734 Reken

Mehr erfahren
Die Heizung des 1969 gebauten Einfamilienhauses in Nottuln wurde mit einer Wärmepumpe saniert. (Foto: ©Stiebel Eltron / Quelle: BWP)

Nottuln: Erdwärme-Wärmepumpe ersetzt Ölheizung

In Nottuln hat Familie Schwaf 2020 ihr 140 m2 großes Einfamilienhaus energetisch sanieren lassen. Statt der alten Ölheizung kommt dank neuer Dämmung nun eine...

48301 Nottuln

Mehr erfahren

Passivhaus in Münster profitiert von Wärmepumpen

Das damals erste Passivhaus in Münster setzt dank seiner Sole-Wasser-Wärmepumpen nachhaltige Maßstäbe. Hierdurch minimiert sich der Heizwärmebedarf auf...

48161 Münster

Mehr erfahren
Hier sehen Sie ein Einfamilienhaus

Greven: Luft/Wasser-Wärmepumpe ersetzt alten Ölkessel

In nordrhein-westfälischen Greven hat Familie Gerlach ihren alten Ölheizkessel durch eine effiziente Luft/Wasser-Wärmepumpe ersetzt. Diese versorgt die...

48268 Greven

Mehr erfahren

Wärmepumpe heizt preisgekröntes Passivhaus-Plus in Hamm

Um ein Passivhaus-Plus in Hamm mit Wärme zu versorgen, kommt eine erdreich-gekoppelte Wärmepumpe mit integriertem Warmwasserspeicher zum Einsatz. Die Pumpe...

59065 Hamm

Mehr erfahren
Blick auf die Kläranlage der Wirtschaftsbetriebe Duisburg im Stadtteil Huckingen (Quelle: Wirtschaftsbetriebe Duisburg)

Wärmepumpe gewinnt Abwärme der Kläranlage Duisburg-Huckingen zurück

An der Kläranlage in Duisburg-Huckingen installieren die Stadtwerke Duisburg im Zuge eines iKWK-Projekts eine Groß-Wärmepumpe, die die Abwärme des...

47259 Duisburg-Huckingen

Mehr erfahren
Skizze des neuen EUREF-Campus Düsseldorf mit Blick auf den See, der die Wärmepumpe mitversorgen soll. (Copyright: EUREF-Campus Düsseldorf, © EUREF AG)

EUREF Campus Düsseldorf setzt auf regenerative Energiequellen

Die kombinierte Nutzung regenerativer Energiequellen bildet den Kern des innovativen Energiekonzepts des neuen EUREFCampus Düsseldorf. Die unmittelbare Nähe...

40472 Düsseldorf

Mehr erfahren
Hier sehen Sie ein Klinkerhaus

Denkmalschutz-Klinkerhaus von 1771 heizt mit Erdwärmepumpe

Gisela Straetmann beheizt ihr denkmalgeschütztes Klinkerhaus in Wachtendonk mit einer modernen Erdwärmepumpe der Firma alpha innotec. Mit diesem...

47669 Wachtendonk

Mehr erfahren


Sie interessieren sich für dieses Energie­konzept?

Fachbetrieb anfragen
Steckbrief
Projektnummer:
2645
Objekt:
Einfamilienhaus
Ort:
Reken
Hersteller:
Waterkotte
Baujahr:
2019
Quelle:
Bundesverband Wärmepumpe
Anzeige

Kostenlose Angebote anfordern:

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Heizung planen

    Mit unserem Heizungsplaner ermitteln Sie einfach online ein Heizungskonzept, das Ihre Heizwärmeanforderungen am Besten erfüllt. Dabei richtet sich die…

    Heizung planen
  • Solarrechner

    Mit unserem Online-Solarrechner können Sie sofort prüfen, ob sich Ihr Dach für eine Photovoltaik-Anlage technisch eignet und finanziell lohnt. Mit nur wenigen…

    Solarrechner
  • Dämmung berechnen

    Mit unserer Online-App "Dämmkostenrechner" ermitteln Sie in wenigen Schritten einfach & unkompliziert, welche Dämmung in welcher Dicke wie viel kostet, was sie…

    Dämmung berechnen