Hier sehen Sie ein Kraftwerk

Im schleswig-holsteinischen Flensburg steigen, wie überall in Deutschland, die Strompreise massiv. Derzeit liegt bei den Stadtwerken Flensburg selbst der günstigste Tarif bei über 70 Cent pro Kilowattstunde (Foto: Stadtwerke Flensburg)

Solarmodule auf Flensburgs Kraftwerksgelände

Anzeige

Die Stadtwerke Flensburg haben auf ihrem Kraftwerksgelände Photovoltaik-Module angebracht und produzieren nun umweltfreundlichen Solarstrom. Entstanden sind die Solaranlagen auf zwei Hallendächern in Flensburg. Die Stadt möchte die nachhaltige Energieversorgung weiter vorantreiben. Die Solarmodule auf dem Kraftwerksgelände sind ein weiterer Schritt auf dem Weg ins Ziel.

Die verbaute Dachfläche beträgt rund 2.000 m2. Bebaut wurde dir Schüttgut-Halle, auf der die Fläche der Solarmodule 1.300 m2 beträgt. Direkt daneben befindet sich die Lagerhalle, auf der die Solarzellen sich auf einer Fläche von rund 700 m2 erstrecken. Die installierte Spitzenleistung beträgt bei optimaler Wetterlage 265 kWp. Auf dem Parkplatz des Kraftwerks befinden sich zudem zwei weitere PV-Anlagen, die zusammen mit den neuen Solarmodulen 253.000 kWh Solarstrom pro Jahr bereitstellen.

Einen wichtiger Impuls zur Planung der neuen PV-Anlage war neben der ökologischen Ausrichtung der Stadtwerke auch die Wirtschaftlichkeit der Solaranlage. Die gesetzlichen Rahmenbedingungen sowie die akzeptablen Kosten für die PV-Anlage führten letztlich zur Entscheidung für die neuen Solarmodule.

Installiert wurden 1.060 neue Photovoltaikmodule, welche Sonnenenergie in das Flensburger Stromnetz einspeisen. Fertiggestellt wurde die Solaranlage sehr rasch: nur zwei Wochen dauerte es, bis die Solarenergie genutzt werden konnte. Die Solarzellen stellen etwa 210.000 kWh an Ökostrom pro Jahr bereit. Der erzeugte Strom reicht für 65 Haushalte pro Jahr aus und trägt dazu bei die Kohlendioxid-Emissionen zu reduzieren. In Flensburg spart die Solaranlage pro Jahr ungefähr 83 Tonnen an umweltschädlichen CO2-Emissionen ein.

Weil die Solaranlage in direkte Nähe zum Hafen und damit zum Wasser liegt, steigen die Solarerträge. Die Sonneneinstrahlung wird an der Wasseroberfläche reflektiert, was zu einer Steigerung der Stromerträge führt. Außerdem kühlen die niedrigeren Temperaturen am Hafen die Solarmodule stärker ab. Das hat den Vorteil, dass die temperaturabhängigen Solarpaneele mehr Leistung erbringen. Wenn die Temperaturen steigen, dann sinkt für gewöhnlich das Leistungsvermögen ab. Die Lage am kühlen Hafen hilft diesem Effekt entgegenzuwirken.

Steckbrief
Projektnummer:
347
Objekt:
Solarmodule auf Hallendach
Ort:
Flensburg
Beteiligte Unternehmen:
Stadtwerke Flensburg
Hersteller:
Shell, Sharp, SolarWorld, Solara, BP, ALEO, Kyocera, Sanyo, Sunpower, Schletter Montagesysteme, SMA, Deger Energie
Elektrische Leistung:
265,00 kW
Produzierte kWh elektrisch pro Jahr:
253.000,00 kWh
Eingesparte Tonnen CO2 pro Jahr:
83,00
Baujahr:
2012


Bilder

Finden Sie jetzt gezielt die besten
Projekt-Beispiele in Deutschland.


Weitere Projekte

Das Bild zeigt einen Solarpark.

Ruhender Solarpark in Oeversee geht doch ans Netz

Der Bau einer 1,8 MWp starken Solar-Freiflächenanlage in Oeversee, in der Nähe von Flensburg an der dänischen Grenze, verzögerte sich um ganze zwei Jahre....

24988 Oeversee

Mehr erfahren
Hier sehen Sie ein Kegeldach

Solardachziegel auf Kegeldach in Glücksburg

Das Glücksburger Bildungszentrum für nachhaltige Entwicklung artefact gGmbH ließ die Solardachziegel des Herstellers autarq auf seinem Kegeldach...

24960 Glücksburg

Mehr erfahren
Solaranlagen und Windkraft erzeugen in Bosbüll in Schleswig-Holstein Wasserstoff und versorgen per Wärmepumpe und Abwärme ein grünes Wärmenetz. (Foto: GP Joule)

Bosbüll: Solar und Wind erzeugen Wasserstoff

In Bosbüll wird ein Wärmenetz mit Strom aus Wind, Photovoltaik und Abwärme von der Wasserstoff-Produktion, versorgt. Das Wärmenetz wird mit...

25899 Bosbüll

Mehr erfahren
Das Bild zeigt eine Solaranlage.

Solarstrom von der Nordseeinsel

Auf der Nordseeinsel Pellworm befindet sich tatsächlich die älteste Solaranlage Deutschlands. Seit 1983 nutzt die PV-Anlage die Kraft der Sonne und ist...

25849 Pellworm

Mehr erfahren

Kiel: Mensa und Sporthalle einer Grundschule werden mit PV-Paneelen ausgestattet

Die Grundschule Heidenberger Teich in Kiel-Mettendorf ließ im Zuge eines Neubaus direkt eine Photovoltaik-Anlage auf dem Dach der neuen Sporthalle und...

24109 Kiel

Mehr erfahren
Das Bild zeigt das Solarcarport von Porsche auf Sylt.

Porsche betreibt PV-Carport auf Sylt

Die Porsche AG ließ auf der schönen Nordseeinsel Sylt ein Solarcarport errichten, welches mit semitransparenten Glas-Glas-Photovoltaikmodulen...

25980 Sylt

Mehr erfahren
Das Bild zeigt den Eingang zu den Wohnräumen des Resthofs.

Solaranlage versorgt Resthof und betankt E-Autos in Kaaksburg

Nach dem Kauf eines alten Resthofs in Kaaksburg ließ der neue Eigentümer diesen umgehend energetisch sanieren. Heute befindet sich hier eine PV-Anlage auf...

25528 Kaaks

Mehr erfahren
Bau des 5 Megawatt Solarparks in Groß Kummerfeld in Schleswig-Holstein Ende 2021 (Foto: GP JOULE)

Solarpark in Groß Kummerfeld: 5 MW für die Energiewende

Die 5 Megawatt große Solaranlage in Groß Kummerfeld in Schleswig-Holstein besteht aus 10.200 Solarmodulen auf 6 ha Fläche. Geplant, gebaut und betrieben...

24626 Groß Kummerfeld

Mehr erfahren
Das Foto stellt ein Schema der Energieversorgung der Bäckerei dar (Grafik: PR hoch drei GmbH)

Bäckerei in Marne kappt Lastspitzen mit Photovoltaik-Speicher

Die Bäckerei Olaf Balzer e.K. realisierte mit Ihrem Neubau in Marne ein umfassendes Energiesystem, dass neben Blockheizkraftwerken und...

25709 Marne

Mehr erfahren
Blick auf den Solarpark im schleswig-holsteinischen Büttel (Bildquelle: Enerparc AG)

Erstes Baseload-PPA: Solarpark in Schleswig-Holstein liefert Grundlaststrom

In Büttel in Schleswig-Holstein liefert der 2022 fertiggestellte Solarpark mit 119.000 PV-Modulen und einer Solarleistung von 39 MWp erstmals...

25572 Büttel

Mehr erfahren


Sie interessieren sich für dieses Energie­konzept?

Fachbetrieb anfragen
Steckbrief
Projektnummer:
347
Objekt:
Solarmodule auf Hallendach
Ort:
Flensburg
Beteiligte Unternehmen:
Stadtwerke Flensburg
Hersteller:
Shell, Sharp, SolarWorld, Solara, BP, ALEO, Kyocera, Sanyo, Sunpower, Schletter Montagesysteme, SMA, Deger Energie
Elektrische Leistung:
265,00 kW
Produzierte kWh elektrisch pro Jahr:
253.000,00 kWh
Eingesparte Tonnen CO2 pro Jahr:
83,00
Baujahr:
2012
Anzeige

Kostenlose Angebote anfordern:

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Heizung planen

    Mit unserem Heizungsplaner ermitteln Sie einfach online ein Heizungskonzept, das Ihre Heizwärmeanforderungen am Besten erfüllt. Dabei richtet sich die…

    Heizung planen
  • Solarrechner

    Mit unserem Online-Solarrechner können Sie sofort prüfen, ob sich Ihr Dach für eine Photovoltaik-Anlage technisch eignet und finanziell lohnt. Mit nur wenigen…

    Solarrechner
  • Dämmung berechnen

    Mit unserer Online-App "Dämmkostenrechner" ermitteln Sie in wenigen Schritten einfach & unkompliziert, welche Dämmung in welcher Dicke wie viel kostet, was sie…

    Dämmung berechnen

Ihre Suchanfrage wird bearbeitet