Hier sehen Sie Wohnhäuser

Die Neubausiedlung Schättlisberg entsteht gleich neben der bestehenden Siedlung Hildegardring (Foto: puren)

Überlinger Quartier: PU-Dämmung als Low-Tech-Lösung

Anzeige

In Überlingen setzt man fortan auf eine CO2-neutrale Quartiersentwicklung und zukunftsweisende Neubauten neben dem Traditionsbestand. Zahlreiche Instandsetzungen nach KfW 55 Standard wurden vorgenommen – von den Fassaden über die Fenster bis hin zu einer neuen Heizungsanlage.

Die vielleicht entscheidendste Rolle im Gesamtkonzept spielt die hochwertige Gebäudedämmung. Die 180 Mietwohnungen umfassende Neubau-Wohnsiedlung im Gebiet „Schättlisberg“ steht exemplarisch für den konsequenten Einsatz von PU-Dämmstoffen.

Das Vorhaben in Überlingen ist es, den Energie-Masterplan „Überlingen 2020/2050“ auf Quartiers- und Projektebene mit konkreten Infrastrukturprojekten zu realisieren, um auf diese Weise Schritt für Schritt ein klimaneutrales Wohnumfeld zu schaffen. Das Stadtquartier 2050 Projekt mit der Quartiersentwicklung in Überlingen zeigt eindrucksvoll, wie das gelingen kann.

PU-Dämmung ist hier der essenzielle Lösungsbaustein, das Thema heißt „Low-Tech-Lösungen“. Die Gebäude sollen damit besonders energieeffizient, ressourcenschonend, wirtschaftlich, widerstandsfähig und langlebig ausgeführt werden. Es soll wenig und vor allem bedienbare Technik installiert werden, damit die Betriebskosten beständig auf sehr niedrigem Niveau gehalten werden können. Dazu wird großer Wert auf einen qualitätvollen Wärmeschutz gelegt (KfW 40 Plus).

Es handelt sich um den Einsatz von ressourcenschonenden und recyclingfähigen Polyurethan-Dämmstoffen des Herstellers puren. Auf der Dämmstoff-Seite beginnt in Überlingen der Einsatz bei den Tiefgaragen mit einer rund 140 mm puren TG-Tiefgaragendämmung (U-Wert etwa 0,18 (W/m·K)). Die massiven Betonwände der Außenfassade sind mit einem WDVS mit 180 mm purenotherm isoliert (U-Wert etwa 0,13 (W/m·K)). Die Flachdächer erhielten eine zweilagige Dämmung aus durchschnittlich 170 mm puren Gefälledämmung sowie 80 mm puren Secure Flachdach-Dämmplatten (U-Wert etwa 0,10 (W/m·K)).

Die Attikabereiche wurden mit speziellen purenit Attikabohlen so gedämmt, dass das WDVS der Wand und die Dämmung der Flachdächer ohne Wärmebrücken gekoppelt werden konnten. Alle Aufbauten der Gebäudehülle sind zudem schwer entflammbar und damit besonders schützend erbaut.

Ein weiterer Teil des umfangreichen Projekts ist die regenerative Energieversorgung durch Mieterstrom und Elektro-Ladestationen. Hierfür sind drei Photovoltaik-Anlagen und Speicher vorgesehen. Die PV-Anlage verfügt über eine Leistung von ca. 153,43 kWp, der Batteriespeicher kommt auf 133,5 kWh an nutzbarer Speicherkapazität.

Die Wohnungen des Bestandsquartiers am Hildegardring werden umweltschonend von einer naheliegenden Holzhackschnitzel-Heizzentrale beheizt. Das Heizwasser gebrauchen die Bestandsbauten über klassische Heizkörper. Diese Heizkörper verschaffen recht hohe Rücklauftemperaturen.

Die Baugenossenschaft Überlingen eG (BGÜ) kam daher zu dem Entschluss, das Rücklaufwasser aus der alten Wohnsiedlung Hildegardring als Vorlaufwasser für die neu errichtete Wohnsiedlung Schättlisberg zu verwenden. So wird eine viel größere Temperaturdifferenz Delta T und folglich ein effektiverer Wirkungsgrad für die Heizzentrale erreicht. Dieses Resultat stellt für das gesamte Quartier einen Gewinn an Energieeffizienz dar.

Das vorbildlich geplante Bauvorhaben wurde kürzlich als Teil des „Q5 Wohnquartiers Hildegardring/ Schättlisberg“ und gemeinsam mit einem Bauvorhaben der Stadt Stuttgart als eines von insgesamt sechs Leuchtturmprojekten für einen Forschungsauftrags der Bundesregierung auserkoren. Dabei erzielen das Stuttgarter und Überlinger Projekt unter der gemeinsamen Bezeichnung „Stadtquartier 2050“ aus der Förderinitiative „Solares Bauen/Energieeffiziente Stadt“ der Bundesministerien für Bildung und Forschung (BMBF) sowie Wirtschaft und Energie (BMWi) schließlich 13,5 Mio. Euro für ausdauernde und zukunftsweisende Forschungen rund um klima- und sozialverträgliches sowie bezahlbares Bauen und Wohnen.

Steckbrief
Projektnummer:
124
Objekt:
Wohn-Quartier
Ort:
Überlingen
Beteiligte Unternehmen:
Baugenossenschaft Überlingen, m67 Schlüter Metzger Architekten, Straßer, Salem, Holl Flachdachbau, Haussmann, puren GmbH, Polarstern
Hersteller:
puren GmbH
Elektrische Leistung:
153,43 kW
Elektrische Speicher-Kapazität:
133,50 kWh
Baujahr:
2023


Bilder

Weitere Projekte

Im Ortskern von Weißenhorn-Wallenhausen südlich von Günzburg bei Ulm entstand 2021 das größte jemals gedruckte Haus Europas. (Quelle: Michael Rupp Bauunternehmung GmbH)

Erstes in 3D-gedrucktes Mehrfamilienhaus im KfW-55-Standard

In Weißenhorn entstand 2021 das größte in 3D gedruckte Haus Europas. Die Außenwand besteht aus einem zweischaligen Aufbau. Die äußere Hohlwand ist mit einer...

89264 Weißenhorn-Wallenhausen

Mehr erfahren


Sie interessieren sich für dieses Energie­konzept?

Fachbetrieb anfragen
Steckbrief
Projektnummer:
124
Objekt:
Wohn-Quartier
Ort:
Überlingen
Beteiligte Unternehmen:
Baugenossenschaft Überlingen, m67 Schlüter Metzger Architekten, Straßer, Salem, Holl Flachdachbau, Haussmann, puren GmbH, Polarstern
Hersteller:
puren GmbH
Elektrische Leistung:
153,43 kW
Elektrische Speicher-Kapazität:
133,50 kWh
Baujahr:
2023
Anzeige

Kostenlose Angebote anfordern:

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Heizung planen

    Mit unserem Heizungsplaner ermitteln Sie einfach online ein Heizungskonzept, das Ihre Heizwärmeanforderungen am Besten erfüllt. Dabei richtet sich die…

    Heizung planen
  • Solarrechner

    Mit unserem Online-Solarrechner können Sie sofort prüfen, ob sich Ihr Dach für eine Photovoltaik-Anlage technisch eignet und finanziell lohnt. Mit nur wenigen…

    Solarrechner
  • Dämmung berechnen

    Mit unserer Online-App "Dämmkostenrechner" ermitteln Sie in wenigen Schritten einfach & unkompliziert, welche Dämmung in welcher Dicke wie viel kostet, was sie…

    Dämmung berechnen